Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ein leeres Schiff...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ein leeres Schiff...

    Was meint ihr, was passieren würde, wenn ein Schiff seine komplette Besatzung verliert, aber intakt bleibt? Normalerweise würde das Schiff ja mit neuer Crew wieder in Dienst gestellt, aber überlegt mal bei einer Galaxy: Da müssten 1000 Personen damit leben, dort zu arbeiten wo vor ihnen 1000 Personen gestorben sind. Also was meint ihr was mit so einem Schiff passieren würde?

  • #2
    Ahja, sehr interessant. Und warum is diese Frage überhaupt gestellt? Wer is denn die Föderation? Eine wissenschaftlich-militärische Organisation oder ein Club von willensschwachen Weicheiern, die die VOrstellung von Toten Menschen nicht ertragen können? Wanken denn alle SF-Offiziere mit einem "ich kann tote Menschen sehen" auf den Lippen in die Krankenstation, nur weil sie den Gedanken an ein paar Leichen nicht ertragen können?

    HALLO! DAS IS DOCH NICHT SO DRAMATISCH! Heutzutage leben/arbeiten wieder Menschen in Pearl Harbor, Hiroshima, Nagasaki, Dresden, Verdun und im Vietnam! Und dort sind mehr Menschen alls mickrige 1000 gestorben...
    He gleams like a star and the sound of his horn's /
    like a raging storm

    Kommentar


    • #3
      Deutliche Worte von Supernic, wie ich sagen muss.
      Aber ich stimme ihm damit zu.
      Man wird aohl kaum ein solches Schiff verschrotten, immerhin besteht es aus einer Menge von Resourcen.

      Außerdem werden gefallene Crewmember auch jetzt einfach ersetzt.
      Ich denke nicht, dass diese Situation viel anders ist, da der Tod des Vorgängers nur die einzelne Person betrifft, wobei es keinen Unterschied zwischen einer ganzen Crew oder einem Einzelnen gibt.

      Kommentar


      • #4
        Ich stimme euch zu. Staarfleet-Offiziere werden auf so etwas wohl gut vorbereitet.

        Ausserdem ist es eine seltene Ausnahme, dass ein Schiff seine komplette Manschaft verliert ohne zerstört zu werden.

        Kommentar


        • #5
          Ich denke, es gäbe sicherlich einige Leute, die auf diesem Schiff keinen Dienst verrichten wollen würden, und nehme an, dass die Föderation einer Versetzungsbeantragung aus diesem Grund auch problemlos genehmigen würde!
          Ist nicht jedermanns Sache, unter anderem wäre es auch nicht gerade die Meinige!

          Kommentar


          • #6
            Ich stimme dem ebenfalls zu. Außerdem stelle ich es mir sehr kompliziert vor, ein Schiff so anzugreifen, daß die gesamte Besatzung stirbt, aber das Schiff intakt bleibt. Wahrscheinlich wäre das eine solche Ausnahme, daß die Föderation den Fall vor Schreck erst mal gründlich untersuchen würde und dann ab ins Museum
            Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
            Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

            Kommentar


            • #7
              Dieser Fall ist in der Praxis tatsächlich recht unwahrscheinlich.
              Mam müsste wohl das Schiff entern, die Bestzung besiegen und dann das leere Schiff treiben lassen.

              Ein Beispiel wäre vielleicht die "Raven", das Schiff der Familie Hansen.
              Es wurde von den Borg geentert, dei Familie wurde assimiliert, aber das Schiff nicht, es schlug erst später auf einem Planeten auf.

              Kommentar


              • #8
                Originalnachricht erstellt von Phelia
                Ich stimme dem ebenfalls zu. Außerdem stelle ich es mir sehr kompliziert vor, ein Schiff so anzugreifen, daß die gesamte Besatzung stirbt, aber das Schiff intakt bleibt.
                Vielleicht gibt es ja noch im 24 Jahrhundert sowas wie Neutronenbomben. Damit wäre das möglich.
                Zum eigentlichen Thema: Ich denke auch dass ein solches Schiff wieder bemannt würde. Jedoch wäre auch denkbar dass je nachdem wie die Crew umkam das Schiff zum Gedenken nicht wieder eingesetzt wird.
                Der Verlust eines Schiffes würde Starfleet ohnehin nicht hart treffen.
                “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                Kommentar


                • #9
                  Originalnachricht erstellt von 3of5
                  Ich stimme euch zu. Staarfleet-Offiziere werden auf so etwas wohl gut vorbereitet.

                  Ausserdem ist es eine seltene Ausnahme, dass ein Schiff seine komplette Manschaft verliert ohne zerstört zu werden.
                  Wie wärs mit nem schicken Virus ("Unnatural Selection"/"Die jungen Greise")??

                  Aber ich wei0 nicht, wenn man weiß, das z.B. der eigene Bruder auf dem schiff gestorben ist auf das man gerade versetzt wurde...find ich nicht so lustig, sicher, die werden das Schiff nicht zerschrotten sondern neu bemannen, aber ich denke doch, das man daauf achten wird keine Angehörigen auf dieses Schiff zu verfrachten!
                  "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                  "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                  Member der NO-Connection!!

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich glaube nicht, dass das geschehen würde. Bei TOS vielleicht, da war ja jeden zweite Folge ein leeres Schwesterschiff, aber bei TNG würd man das wohl auseinandernehmen, umbauen, umbenennen, in Einzelteilen in anderen einsetzen etc.
                    Denn es ist immer noch die Seefahrt und auch wenn sie alle so aufgeklärt tun, abergläubig sind die doch auf jeden Fall bei Starfleet.

                    Obendrein würde ein solches Schiff doch erstmal jahrelang untersucht werden, wo die Besatzung geblieben sei, ob da nicht zufällig eine Anomalie auch die neue Besatzung wegsaugen könnte...
                    Und dann wäre es unmodern (es sei denn, es ist eine Excelsior, die stehen ja bekanntlich mehrere Jahrtausende im Dienst )

                    endar
                    Republicans hate ducklings!

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich schließe mich endars Meinung an, Außer in Kriegszeiten (da können die es sich nämlich nicht leisten abergläubisch zu sein).

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich denke mal das die erst mal die Quatiere leer räumen werden und danach wird alles da drin neu gemacht(so wie man es heute auch bei den Toten macht, wenn sie in ihrer Wohnung sterben).
                        Danach wird das Schiff wie gesagt neu besetzt.
                        Ich glaube nähmlich nicht, das Starfleet auf eins seiner Schiffe verzichten kann(auch würde es wieder 1 Jahr dauern bis es umgebaut,oder ein neues gebaut wurde).

                        Abrams
                        For I dipt into the future, far as a human eye could see;
                        saw the Vision of the World, and all the wonder that would be...

                        Alfred Tennyson (steht auf der Messingtafel der USS Voyager)

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich denke nicht, dass man allzu abergläubisch sein wird und wenn wirklcih Not am Mann ist, wird auch der letzte Kahn reaktiviert und man arbeitete ja ständig mit Toten zusammen. In Friedenszeiten könnte ich mir Bedenken aber durchaus vorstellen, abe rverschrotte wird es wohl nicht. Eher umgebaut (Inneneinrichtung), damit es nichts mehr mit der Ursache zu tun hat.
                          Recht darf nie Unrecht weichen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Da fällt mie ein, das in der folge die ich oben erwähnte ("Unnatural Selection"/"Die jungen Greise") wurde das Schiff am ende zerstört, also nix von wegen Leichen entfernen und neu bemannen, weg damit und ab dafür...find ich irgendwie auch..."menschlicher".
                            "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                            "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                            Member der NO-Connection!!

                            Kommentar


                            • #15
                              Tja, aber das lag meines Wissens nach daran, dass das Schiff total kontaminiert war...
                              He gleams like a star and the sound of his horn's /
                              like a raging storm

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X