Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star-Trek-Fanprojekt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star-Trek-Fanprojekt

    Hallo Scifi-Community!

    Derzeit plane ich ein großartiges Projekt, welches sich auf „die Zukunft“ von Star Trek bezieht. Da ich nicht zu viel davon verraten möchte, werde ich euch einfach den Grund für meinen Post nennen: Ich brauche Hilfe dabei. Und zwar ganz spezielle Hilfe. Im Folgenden erfahrt ihr, was genau (bzw. welche Vorrausetzungen) ich suche, damit das Projekt ein voller Erfolg wird.
    Ich Switche mal von der Mehrzahl in die Einzahl:

    Du hast schon mehrfach die Geschichten aus Star Trek weitergesponnen (Filme, Serien)?

    Du kannst mit Zeichenprogrammen oder alternativ mit 3D-Zeichenprogrammen umgehen?

    Du kannst perfekt „Deutsch-Englisch“ / „Englisch-Deutsch“ übersetzten?
    Du kennst Dich besser als der Durchschnitt im Star Trek Universum aus (Begriffe, Schiffe, Völker usw.)?

    Du kannst EINE oder MEHRERE dieser Fragen mit einem eindeutigen „JA“ beantworten? Dann bist Du bereits ein perfekter Kandidat für das Projekt. Jetzt musst Du Dich nur noch „bewerben“ und auf eine Antwort warten. Deine „Bewerbung“ sollte folgendes enthalten:

    - Einen Absatz über Dich (Wer bist Du, wie alt bist Du usw.)
    - Einen aussagekräftigen Absatz darüber, warum Dich Star Trek fasziniert.
    - Ein Beispiel, falls Du eine der ersten beiden Fragen mit „JA“ beantwortet hast (eigene Kurzgeschichte, eigene Zeichnung)

    Wenn die „Bewerbung“ bei mir eingegangen ist, werde ich diese überprüfen und mit den anderen vergleichen (alle übermittelten Daten werden vertraulich behandelt und nach Bearbeitung unwiderruflich gelöscht). Ich werde dann entsprechend des Bedarfs (siehe unten) einige Kandidaten in das Projekt im Detail einweihen und das weitere Interesse prüfen. Am Ende wird ein starkes Team bestehen, dass etwas Neues schaffen wird, was es so noch nicht gab im Star Trek Universum. Der Spaß steht in erster Linie im Vordergrund. Es handelt sich um ein Fan-Projekt – auch wenn das endgültige Ziel darüber hinausgeht.

    Zu Anfangs werden im Prinzip folgende Positionen besetzt (auch wenn Diese erweitert werden, sollte Bedarf bestehen), welche dann die aufgeführten Aufgaben erfüllen:

    - Ein deutschsprachiger Star Trek „Historiker“, welcher vor allem kritisch begutachten muss, ob alles „schlüssig“ ist. Außerdem werden neue „Ereignisse“ eine Herausforderung darstellen.

    - Ein oder zwei „Grafiker“, die vor allem Bildmaterial zu „neuen“ Schiffen, Spezies und mehr erstellen werden. Teilweise auch Modifikationen an vorhandenen vornehmen müssen.

    - Ein „Übersetzter“, der in der Lage ist hervorragende englische Übersetzungen zu erstellen, von Texten die in Deutsch geliefert werden.

    - eine unbestimmte Anzahl von „Schaffenden“, welche den Hauptteil der Arbeit mit mir zusammen liefern und gegenseitig abstimmen. Hier werden Teams entstehen, die Fachgebiete zugewiesen bekommen.

    Soweit so gut. Wer ein wenig vulkanische Logik und beherrscht, kann sich in etwa vorstellen, in welche Richtung sich dieses Projekt entwickeln wird. Details werden aber erst zu einem späteren Fortschritt des Projektes bekannt gegeben.

    Und wenn ich die Zeit bis ihr eine Antwort erhaltet vorkommt, als würdet ihr mit einem aquarianscher Xindi Verhandlungen führen, dann ist dies eher ein gutes Zeichen. Ich werde diesen Text bei so vielen verschiedenen deutschsprachigen Portalen verteilen wie möglich und erwarte eine entsprechende Reaktion. Daher bitte ich alle Interessierten um Geduld und alle Skeptiker bitte ich darum mich nicht unnötig mit Spam-Mails zu bombardieren.

    Hier die E-Mail für die Bewerbungen: star-trek-projekt@razuul.com

  • #2
    Ein kleiner Wink mit dem Zaunpfal, wohin es gehen soll wäre schön. UND ein wie groß das ganze werden soll? (Serie, Roman...)

    Ansonsten klingt es spannend da ich selbst grade an etwas arbeite was die Geschichte des 25.Jahrhundert beleuchten soll. Deshalb wäre ich auch interessiert aber erstmal möchte ich die fragen beatwortet haben.
    Die zukunft begann gestern.

    Lichterstaub - Ein Universum entsteht

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Oddys Beitrag anzeigen
      Ein kleiner Wink mit dem Zaunpfal, wohin es gehen soll wäre schön. UND ein wie groß das ganze werden soll? (Serie, Roman...)

      Ansonsten klingt es spannend da ich selbst grade an etwas arbeite was die Geschichte des 25.Jahrhundert beleuchten soll. Deshalb wäre ich auch interessiert aber erstmal möchte ich die fragen beatwortet haben.
      Berechtigte Frage(n), mit der/denen ich bereits gerechnet hatte. Ich versuchte bereits durch die Erwähnung von...

      Es handelt sich um ein Fan-Projekt – auch wenn das endgültige Ziel darüber hinausgeht
      ... einen kleinen "Wink" zu hinterlassen. Im Nachhinein wohl einen zu Kleinen. Nun gut. Bezüglich der Größe: Es kommt auf die Ernsthaftigkeit an, mit der das Team an die Sache heran geht, weshalb ich mir diese "Bewerbung“ überlegt habe. Denn ich persönlich möchte es sehr ernsthaft angehen. Aufgrund der "zu besetzenden Stellen" kann man sich das aber auch denken - vermute ich.

      Okay - es ist schwer zu erklären, das gebe ich auch gerne zu. Ich habe, so wie Du, eine Geschichte im Kopf, die wahrscheinlich für 10 Staffeln einer neuen Serie reichen würde. ABER - diese ist nicht das Projekt - sondern der Auslöser. Ich möchte mit einem Team etwas schaffen, worüber sich die gesamte Star Trek-Gemeinde am Ende freuen soll. Unabhängig davon, ob meine Geschichte eine Rolle spielt oder nicht. Denn wie das Projekt sich entwickelt (Roman, Story-Reihe in Schriftform für Netz, PDF-Serie zum freedownload, TV-Serie, Web-Serie und soweiter) steht jetzt noch nicht fest, sondern wird sich erst im Laufe der Zusammenarbeit ergeben. Vieleicht entwickelt sich (wenn man es realistisch betrachtet) soetwas wie eine "Online-Story-Reihe für Fans - von einem Zusammenschluss von Fans", die dann jedem kostenlos zur Verfügung steht. Vieleicht entwickelt sich daraus dann, sollte das Feedback entsprechend sein, tatsächlich mehr - soweit denke ich im Moment aber nicht. Denn wie sagt man so schön: "Zum Ziel kommt man nur, wenn man einen Schritt nach dem Anderen macht."

      Ich kann aber sagen, dass eine Geschichte entstehen wird, die 100% in die Vergangenheit vom bisherigen "Star Trek"-Universum passen soll - sonst wäre es kein Fanprojekt - dennoch solle es etwas Neues werden. Ich habe (wie bereits angedeutet) einige "fazinierende" Vorschläge. Ob diese dann so genommen, nur teilweise integriert oder ganz verworfen werden - das hängt von der Teamentscheidung ab. Es wird also gemeinsam ein Konzept entworfen und anschließend gemeinsam daran gearbeitet.

      Ich bringe selbst die von mir geforderten Skills mit - jedoch will ich für jedes Gebiet einen "Experten" haben, damit dem Team am Ende keine Schönheitsfehler unterlaufen können. Denn das Projekt soll nicht gut werden - es soll ein nahzu perfektes Ergebnis erzielt werden

      Es soll aber vor allem Spaß machen - also den Beteiligten und später denen, die sich über das Ergebnis freuen. Daher ist es notwendig, dass man aus voller Überzeugung mitmachen will. Sonst würde das Ganze scheitern.

      Daher diese "Bewerbung". Wer sich bewirbt, wird schnell erkennen, dass man Konzept offen für alles ist und so gut wie nichts vorgeschrieben wird. Nichts was so oder so selbstverständlich ist (Zuverlässigkeit, Absprachen, Höfflichkeit usw.) - ich sehe mich selbst nicht als "Projektleiter", sondern als den Knotenpunkt, der das Projekt zusammenhält.

      Ich habe alles etwas umschrieben - jedoch kaum eine klare Aussage gemacht, wie mir scheint. *lach*

      Ich fasse es einfach zusammen: Das Detail über das Projekt entsteht erst mit dem Team. Denn ich werde nichts vorgeben - sondern nur vorschlagen. Sowohl bei der Richtung in die es geht - als auch beim Inhalt.

      Soweit so gut. Ich möchte einfach nicht die Erklärung mit meinen Vorschlägen "verseuchen" - diese will ich mir dann für die spätere Teamarbeit aufheben. Was mich übrigens gerade darauf bringt, dass die "Schreiberlinge" die "Geschichten gerne Weiterspinnen", im Moment am wichtigsten sind. Alles andere kann nach und nach noch dazustoßen. Denke ich mal.

      Kommentar

      Lädt...
      X