Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

(Hilfe) Ideen für StarTrek FanFiction Kurzfilme

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • (Hilfe) Ideen für StarTrek FanFiction Kurzfilme

    Hi Leser,
    Seit längerer Zeit probiere ich mich am erdenken, drehen, schneiden und bearbeiten von eigenen (nonCanon!) Kurzfilmen, welche grob im StarTrek-Universum angegliedert sind. Der Handlungsbereich erstreckt sich in einer alternativen Zeitlinie, d.h. Abweichungen von der Canonität sind nicht bevorzugt, aber möglich. Die ersten versuche des Filmens waren dann grob im 23./24. JH angegliedert, wobei der Erfolg jedoch recht beschränkt blieb. Ansehnlicher wurden dann nach längerer Drehpause ein paar Episoden, die im 29./30. JH angesiedelt waren, d.h. noch relativ frei ersonnen, da aus dieser Zeit (zumindest mir) nicht allzuviel aus dem ST-Universum bekannt ist. Nun habe ich jedoch (scheinbar) gefallen an der Zeit des 23. JH, zur Zeit des unschlagbaren Kirk-Spock-McCoy-Triumvirates, und des Stils der alten TOS-Folgen gefunden. Das Problem ist jedoch folgendes: In meiner Umgebung - und in meinem Freundeskreis - ist die Zahl der StarTrek-Fans, ja sogar der SciFi-Fans vernichtend gering. Und zwar so vernichtend gering, dass es sogut wie nur ein 2-Mann-Stück ist und bleibt. Maximal kann ich einen Dritten noch für die Kamera gewinnen.Achso, ja, wir können natürlich auch im Fall der Fälle Doppelrollen übernehmen (Greenscreen etc.) falls mal ein Energiewesen sich fokussieren sollte in unserer Gestalt oder sowas eben. Für eventuelle Kampfszenen haben wir schon einige Übung hinsichtlich 'Gewaltdartellung', Filmbluteinsetzung und Stunts. - Da ich mich schon als Regisseur, Schauspieler, Kameraman, und Kostümgestalter betätigen muss, ist für die Storyidee immer mehr als zuwenig Zeit und Ideenreichtum vorhanden. Nach mittlerweile schon fast 15 mehr Episoden, von denen vllt. 3 oder 4 meinen Ansprüchen entsprechen, gehen mir schon die Ideen aus - deswegen möchte ich mich ganz einfach mal an euch da draußen im Forum wenden, ich bin immer offen für neue Gedankengänge und Storyideen. (Mir steht iMovie als Schnittprogramm, bald ParticleIllusion als Animationsprogramm und recht umfangreiche Kreativität hinsichtlich Requisite und 'Gewandung'. Eine recht gute Kamera sowie ein Stativ zählt natürlich auch zu meinem Besitz^^) Zum Dreh gibt es in meiner Umgebung zahlreiche Wälder, Wiesen u.a. eher natürliche Orte; Raumschiffkulissen sowie Weltraumszenen sind eher aufwändig (Greenscreen, Animation, ...) und eher nicht mein Lieblingsbereich. Somit sollte sich bei einer Story eher auf eine Aussenmission konzentriert werden... Ansonsten bin ich offen für alle Vorschläge aller Art

    mfg Avery

  • #2
    Ich persönlich fühle mich etwas überfordert mit deiner Anfrage. Kannst du da irgendwie eine übersichtlichere Struktur reinbringen?

    Kommentar


    • #3
      hm... da irgendwie gerade die edit-funktion... sich eigenwillig verhält, werde ich wohl einfach noch einmal - nun etwas übersichtlicher - mein anliegen versuchen rüberzubringen;

      Seit nunmehr fast einem Jahr drehe ich mit einigen Freunden Sci-Fi-Episoden, deren länge zwischen ca. 10min und ca. 30min variiert. Angegliedert sind diese Episoden in einem Universum welches (damals aus mangelndem Einfallsreichtum) am ehesten einer alternativen Zeitlinie des StarTrek-Universums entspricht.
      Im Mittelpunkt der Episoden stehen "Captain Bruce Avery" und "Lieutenant Decker", welche im Laufe der Episoden bei diversen Landgängen zwecks Forschung auf verschiedene Problematiken treffen, die nach weiterer Entwicklung der Story, meist mehr oder weniger erfolgreich gelöst werden können. Dabei waren schon relativ viele Thematiken vertreten (Maquis, Sektion31, Fremde Bedrohung, Zeitreisen, Klontechnologie, Menschenrechte in der Föderation, Wahn durch spezielle Phänomene, Rettungsaktionen, ...das typische eben)

      Und jetzt habe ich langsam das Problem, dass mir/uns die Ideen ausgehen. Uns fallen kaum noch Storyideen ein - deswegen wollte ich mich hier mal so umhören, ob vielleicht hier jemand noch die ein oder andere Idee haben könnte, was noch als grobes Storykonzept in einer Episode geschehen könnte. Braucht nicht wirklich genau zu sein, eine Anregung würde auch reichen.

      Als Anmerkung: es gibt keinen wirklichen Episodenübergreifenden Handlungsbogen, nur einzelne Episoden sind verknüpft, aber die will ich außen vor lassen.

      Kommentar


      • #4
        Kannst du uns denn mal eine dieser Episoden verlinken/zeigen? Ich denke man könnte sich dann besser in die Rollen versetzen um dir gute Ideen zu bringen.
        Ansonsten gar keine so schlechte Sache die du und deine Freunde da machen, ich hoffe ,dass du auch noch weiter Spaß an diesem Projekt finden wirst.

        lg felix
        "Wir müssen immer danach streben mehr zu sein, als wir sind."

        Kommentar


        • #5
          Wie wäre es mit einem ethischen Dilemma von etwas grösseren Aussmaßen? Etwas in der Art von "Der Aufstand".
          Ein korrupter Föderationspräsident der von Sektion31 manipuliert oder kontrolliert wird zum Beispiel.
          Deine Crew/Schiff finden das raus und werden plötzlich von der Sternenflotte als "Verräter" gebranntmarkt und von den eigenen Leuten gejagt.
          Um Beweise zu finden könnten sie dann eine Basis infiltrieren, eben Aussenmission.
          "noH QapmeH wo' Qaw'lu'chugh yay chavbe'lu' 'ej wo' choqmeH may' DoHlu'chugh lujbe'lu'!"

          Kommentar


          • #6
            Kannst du uns denn mal eine dieser Episoden verlinken/zeigen? Ich denke man könnte sich dann besser in die Rollen versetzen um dir gute Ideen zu bringen.
            Ansonsten gar keine so schlechte Sache die du und deine Freunde da machen, ich hoffe ,dass du auch noch weiter Spaß an diesem Projekt finden wirst.

            lg felix
            Ich würde dir das schon gerne näher bringen, nur leider ist das problem dass ich auf YouTube nur eine Standardlizens habe und die meisten der besseren Episoden aufgrund der begrenzten Videodauer und -kapazität geteilt werden müssten, was wiederum langatmige Renderzeiten zur Folge hätte, abgesehen von der benötigten Zeit zum Uploaden ist das allein schon viel - und momentan habe ich auch leider nicht allzuviel Zeit

            Wie wäre es mit einem ethischen Dilemma von etwas grösseren Aussmaßen? Etwas in der Art von "Der Aufstand".
            Ein korrupter Föderationspräsident der von Sektion31 manipuliert oder kontrolliert wird zum Beispiel.
            Deine Crew/Schiff finden das raus und werden plötzlich von der Sternenflotte als "Verräter" gebranntmarkt und von den eigenen Leuten gejagt.
            Um Beweise zu finden könnten sie dann eine Basis infiltrieren, eben Aussenmission.
            Diese Idee ansich gefällt mir gut und müsste sich auch - mit gewissen modifikationen - umsetzen lassen, wobei ich noch überlegen müsste, wie sich dann dieses "verfolgt werden" bzw. die gesamte Story mit relativ begrenzter Auswahl an Darstellern (es gibt nur wenige in meinem Umfeld, die Sci-FI mögen und leider auch fast noch weniger, die sich für ein solches Unternehmen begeistern lassen könnten - aber ich kann ja nocheinmal herumfragen).
            Auf jedenfall meinen/unseren herzlichen Dank an dich

            Kommentar


            • #7
              Zitat von BruceAvery Beitrag anzeigen
              Diese Idee ansich gefällt mir gut und müsste sich auch - mit gewissen modifikationen - umsetzen lassen, wobei ich noch überlegen müsste, wie sich dann dieses "verfolgt werden" bzw. die gesamte Story mit relativ begrenzter Auswahl an Darstellern (es gibt nur wenige in meinem Umfeld, die Sci-FI mögen und leider auch fast noch weniger, die sich für ein solches Unternehmen begeistern lassen könnten - aber ich kann ja nocheinmal herumfragen).
              Auf jedenfall meinen/unseren herzlichen Dank an dich
              Naja, das würde theoretisch auch gehen. Dein Schiff wird von der Sternenflotte verfolgt, ein "Freund" sagt wo die Informationen für die Unschuld zu finden sind. Dein Schiff versteckt sich über den magnetischen Pol des Planeten um nicht entdeckt zu werden.
              Natürlich hat Sektion31 das alles bemerkt und es wäre viel zu auffällig ein (also dein) Schiff so offensichtlich zu jagen, bzw. zu zerstören (Sie könne ja nicht zulassen das sie plaudern). Könnte die Bürger ja irgendwie misstrauisch werden lassen.
              Also schicken sie einen genetisch oder bionisch aufgewerteten "Killer" los um dein Schiff bzw. dann das Aussenteam zu killen.

              Wie ist die Idee?
              "noH QapmeH wo' Qaw'lu'chugh yay chavbe'lu' 'ej wo' choqmeH may' DoHlu'chugh lujbe'lu'!"

              Kommentar


              • #8
                Zitat:
                Zitat von BruceAvery Beitrag anzeigen
                Diese Idee ansich gefällt mir gut und müsste sich auch - mit gewissen modifikationen - umsetzen lassen, wobei ich noch überlegen müsste, wie sich dann dieses "verfolgt werden" bzw. die gesamte Story mit relativ begrenzter Auswahl an Darstellern (es gibt nur wenige in meinem Umfeld, die Sci-FI mögen und leider auch fast noch weniger, die sich für ein solches Unternehmen begeistern lassen könnten - aber ich kann ja nocheinmal herumfragen).
                Auf jedenfall meinen/unseren herzlichen Dank an dich
                Naja, das würde theoretisch auch gehen. Dein Schiff wird von der Sternenflotte verfolgt, ein "Freund" sagt wo die Informationen für die Unschuld zu finden sind. Dein Schiff versteckt sich über den magnetischen Pol des Planeten um nicht entdeckt zu werden.
                Natürlich hat Sektion31 das alles bemerkt und es wäre viel zu auffällig ein (also dein) Schiff so offensichtlich zu jagen, bzw. zu zerstören (Sie könne ja nicht zulassen das sie plaudern). Könnte die Bürger ja irgendwie misstrauisch werden lassen.
                Also schicken sie einen genetisch oder bionisch aufgewerteten "Killer" los um dein Schiff bzw. dann das Aussenteam zu killen.

                Wie ist die Idee?
                Diese Idee ist, genauso wie die Vorige, aus meiner Sicht auch gut - vermutlich werde ich Elemente von beiden verbinden, und noch eigene Ideen einfließen lassen. Diesbezüglich werde ich mich noch mit meinen beteiligten Freunden beraten.
                Vielen Dank ersteimal an alle die jenigen, die mir bis jetzt hier schon tipps gegeben haben - natürlich bin ich weiterhin offen für andere

                Kommentar


                • #9
                  Auch wenn dieser Thread schon ein paar Monate stillsteht:
                  Ich arbeite zur Zeit einen längeren Handlungsbogen aus
                  und hoffe, Leute zu finden, die bei so eine kleine "Serie"
                  mitmachen würden.
                  Gibt es hier eigentlich so einen Thread, in dem sich Leute, die selber Fan Fiction drehen wollen, austauschen können?
                  In der Thread-Suche habe ich leider nichts gefunden.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X