Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Postenvergabe in der Sternenflotte

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Postenvergabe in der Sternenflotte

    Getrennt aus dem Thread http://www.scifi-forum.de/science-fi...en-w-rdet.html

    Zitat von newman Beitrag anzeigen
    Weil Picard z.B. Riker ausgesucht hat. Seine Führungscrew dürfte er zumindest zum größten Teil ausgewählt haben.
    Picard und Riker kann man denke ich nicht vergleichen. Picard war bereits hoch angesehen und hatte einen entsprechenden Einfluss bei Entscheidungen. Die Enterprise ist DER Traum der meisten Sternenflottenoffiziere, es besteht also eine große Auswahl. Sisko wird an den Arsch der Welt versetzt. Da kann er froh sein, wenn überhaupt ein Sternenflottenoffizier unter ihm dienen möchte.

    Es ist aber Canon, dass Bashir sich seinen Einsatzort aussuchen durfte. Es haben also zumindest die medizinischen Offiziere ein Zugriffsrecht dass sich nach ihrer Qualität richtet. (das ist natürlich Schwachsinn aber so ist es nun mal).
    Was das Faggschiff angeht sind dort auch Offiziere aus politischen Gründen. Wer aber am Arsch der Welt dient interessiert niemanden. Man sollte also außerhalb des Rampenlichts seine Crew frei von politischen Zwängen zusammenstellen dürfen.
    Zuletzt geändert von cybertrek; 13.03.2012, 14:21.

  • #2
    Zitat von newman Beitrag anzeigen
    Sisko wird an den Arsch der Welt versetzt. Da kann er froh sein, wenn überhaupt ein Sternenflottenoffizier unter ihm dienen möchte.
    Ein unbeschriebenes Blatt war Sisko aber auch nicht.

    Er war vor DS9 afaik immerhin der Kommandant der Utopia Planitia-Werf und Konstruktionsleiter des Defiant-Projektes.
    Was ist Ironie?
    Nachdem Kirks Leben 30 Jahre lang bestimmt wurde von "Captain auf der Brücke"
    endete es schließlich mit einer Brücke auf dem Captain.

    Kommentar


    • #3
      Naja, er durfte sich den Ort aussuchen, aber hätte er sich den nicht auch aussuche können, wenn er auf zwei Posten angenommen wurde? Da wurde ja nur nichts weiter drüber erwähnt.

      Was z.B. den Kapitän der Lexington angeht, der kann ja gesagt haben, dass er nur den besten aus der Abschlussprüfung nimmt

      was das aussuchen angeht: Tuvoc ist doch Janeways Sicherheisoffizier, die sich schon Jahre kennen. -> das hat sich für mich so angehört, als wenn er schon seit Jahren der Sicherheitsoffi. ist den sie sich aussucht.

      Und ich meine sie hat sich für Harry Kim auch entschieden, das wurde glaube ich in der Folge gesagt wo Harry das "Komando" über dieses Tarnschiff übernimmt

      Ansonsten in der TOS Folge: die Spitze des Eisberges wird auch erwähnt, dass Kirk sich Spock und den anderen ausgesucht hat (der dann von dieser Energie zum Supermenschen wird), weil es Kumpels von der Akademie waren.

      Dann wurde auch meine ich erwähnt, dass sich Sisko Jadzia Dax ausgesucht hat (weiß ich aber nicht genau). Dann Worf, den hat er sich auch ausgesucht weil er einen Klingonen haben wollte.

      Bei den Non Kanon Quelle, da ist es sowohl auf der Excalibur, der Titan und der Enterprise so, dass dort fröhliches 1. Offiziere aussuchen ist. Cap. Calahoun z.B. weißt 3-4 1. offis. ab bevor er sich für Shelby entscheidet...
      Do not try to escape. You are in my control. Look at me: I am the sum of all evils. Look carefully. My power infests all times, all galaxies, all dimensions. But many still seek me out; a green jewel they must possess. But see how I destroy their lives.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von BigVanVader Beitrag anzeigen
        Was z.B. den Kapitän der Lexington angeht, der kann ja gesagt haben, dass er nur den besten aus der Abschlussprüfung nimmt
        Ja das könnte theoretisch sein ist aber genauso schwachsinnig wie, dass sich Bewerber den Platz frei aussuchen dürfen, ohne dass ihr neuer Chef da mit reden darf. Der Rest (Tuvok und Jadzia) sind nur Spekulationen deinerseits.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Tibo
          Es ist aber Canon, dass Bashir sich seinen Einsatzort aussuchen durfte.
          Ich habe den genauen Wortlauf nicht im Kopf.
          Aber ich würde die Aussage etwas anders interpretieren.
          Wenn jemand heutzutage sagt, dass er sich den Einsatzort aussuchen kann, würde das bedeutet, dass er so herausragend gut ist, dass er auf jede Bewerbung eine Zusage bekommt und jeder Chef vor Freude zu heulen anfangen würde, wenn er sich bei ihm bewirbt.

          Wäre Bashir nur 145. seines Abschlussjahrgangs geworden, hätte er sich den Einsatzort wahrscheinlich nicht so frei aussuchen können.


          Da Starfleet aber militärisch organisiert ist und die ganze Föderation etwas sozialistisches hat, kann es natürlich auch sein, dass jeder seinen Job vom Oberkommando zugewiesen bekommt und weder Picard noch seine Offiziere eine Wahl haben.
          Ich glaube aber, dass Picard in einer Episode mal erzählte warum er ausgerechnet Riker gewählt hat, also hat er bei Riker eine Wahl gehabt. Und auch Riker hatte eine Wahl, ob er auf der Enterprise bleibt oder das Kommando über ein anderes Schiff annimmt. Also denke ich, dass Picard bei der Wahl seines Führungsstabs etwas zu Sagen hatte und ein Captain nicht zwingend nehmen muss, was einem das Oberkommando vor die Nase setzt.

          Wahrscheinlich ist es ein Zwischending. Man kann sich auf Stellen bewerben, das Oberkommando kann der Bewerbung zustimmen oder sie ablehnen, der Captain bekommt schließlich die Bewerbungen, die das Oberkommando genehmigt hat, zur Auswahl und kann unter diesen eine eigene Entscheidung treffen, aber das Oberkommando kann notfalls seine Autorität auch durchsetzen und einen Offizier ihrer Wahl zwangsversetzen. Zu letzterem kann gegriffen werden, muss aber nicht. Und Picard jemanden aufzudrücken war wahrscheinlich nicht notwendig.

          Zitat von caesar_andy Beitrag anzeigen
          Ein unbeschriebenes Blatt war Sisko aber auch nicht.

          Er war vor DS9 afaik immerhin der Kommandant der Utopia Planitia-Werf und Konstruktionsleiter des Defiant-Projektes.
          Er war halt ein Commander (noch nicht einmal Captain) unter vielen. Nicht an der Spitze und nicht am Ende. Respektabel aber nicht der Überflieger wie Picard es gewesen ist.
          Zuletzt geändert von newman; 13.03.2012, 12:59.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
            Ja das könnte theoretisch sein ist aber genauso schwachsinnig wie, dass sich Bewerber den Platz frei aussuchen dürfen, ohne dass ihr neuer Chef da mit reden darf. Der Rest (Tuvok und Jadzia) sind nur Spekulationen deinerseits.
            Das Ideal, welches heute von vielen vertreten wird ist, dass der fachlich qualifizierteste Bewerber die Stelle bekommen soll. Unabhängig von persönlichen Abneigungen, Geschlecht oder sonstigen subjektiven Gründen. Warum sollte also in einer "idealisierten" Zukunft ein Vorgesetzer nicht froh sein, wenn sich der Jahrgangsbeste für die freie Stelle interessiert und sich diese frei aussuchen darf?

            Das ist eine grundsätzliche wertfreie Frage.
            "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
            "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

            Kommentar


            • #7
              Zitat von cybertrek Beitrag anzeigen
              Warum sollte also in einer "idealisierten" Zukunft ein Vorgesetzer nicht froh sein, wenn sich der Jahrgangsbeste für die freie Stelle interessiert und sich diese frei aussuchen darf?
              Weil der keinerlei Felderfahrung hat und sehr wahrscheinlich nicht besser ist für den Job als der Jahrgangsbeste von vor fünf Jahren.

              @Newman Es wird gesagt, dass alle den Job auf der Lexington wollten und Lense ihn haben konnte, weil sie die Jahrgangsbeste war. Bashir selbst jedoch sei zufrieden, weil er genau den Job habe den er wollte. Lense erklärt Bashir, sie bereue es manchmal nicht seinen Job gewählt zu haben. Es klingt zu keiner Zeit so als könnte jemand anders als die Bewerber Einfluss darauf nehmen wer wo arbeitet, auch klingt es immer so als könnten sich nur frische Absolventen auf die erwähnten Stellen hin bewerben.
              Da es aber nicht explizit gesagt wird, kann ich das auch falsch interpretiert haben.

              Kommentar


              • #8
                Militärische Posten werden vermutlich auch in Star Trek rangspezifisch sein. Das heißt, bestimmte Posten müssen von bestimmten Rängen bzw. Ausbildungsstufen ausgefüllt werden. Ein Absolvent wird sich wohl kaum zum 1. Offizier auf der Enterprise D ernennen lassen können. Dass ein Bashir zum Beispiel sich nach DS9 versetzen hat lassen und dort med. Leiter ist, bedeutet, dass dieser Posten von Anfang an für Lt.jg. möglich war. Es ist also für die Sternenflottenführung kein sonderlich anspruchsvoller Job. Auch unabhängig von Bashir kann man dies auf alle Posten umlegen, gilt also sicher auch für den Job auf der Lexington. Dass rangniedrige Offiziere leitende Posten übernehmen, schockiert mich jetzt auch weniger. Dass sich alle um Posten auf der Lexington bemühten bedeutet vielleicht auch, dass dort rasch in der Hierarchie hinaufgedient werden kann und man auch als rangniedriger Offizier hohe Positionen übernehmen kann.

                Die freie Auswahl durch die Absolventen ist also weniger das Thema, vielmehr ist es in meinen Augen die Vergabepraxis und die dazugehörigen Mindestanforderungen auf den jeweiligen spezifischen Posten und Standort.

                (Ich persönlich bin generell der Meinung, dass ein Vorgesetzter grundsätzlich und immer etwas mitzureden haben sollte, aber in Hinsicht auf die "idealisierte" Postenbesetzung passt das durchaus, wie es in DS9 angedeutet wurde.)
                "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                  @Newman Es wird gesagt, dass alle den Job auf der Lexington wollten und Lense ihn haben konnte, weil sie die Jahrgangsbeste war. Bashir selbst jedoch sei zufrieden, weil er genau den Job habe den er wollte. Lense erklärt Bashir, sie bereue es manchmal nicht seinen Job gewählt zu haben. Es klingt zu keiner Zeit so als könnte jemand anders als die Bewerber Einfluss darauf nehmen wer wo arbeitet, auch klingt es immer so als könnten sich nur frische Absolventen auf die erwähnten Stellen hin bewerben.
                  Da es aber nicht explizit gesagt wird, kann ich das auch falsch interpretiert haben.
                  Das widerspricht aber auch meiner Interpretation nicht.
                  Wenn sich Bashir als Zweitbester und Lense als Beste auf dieselbe Stelle bewerben, bei sonst gleichen Qualifikationen und gleicher Praxiserfahrung, dann wählt der Captain der Lexington natürlich den besten der zwei Bewerber aus.

                  Du gehst hier von der Perspektive des Sprechenden aus und unterstellst, dass dessen Äußerungen eine genaue Darstellung des Bewerbungsverfahrens widerspiegeln. Vielmehr wird es aber so sein, dass fast jeder vernünftige Captain den Jahrgangsbesten mit Kusshand nehmen wird und es für den Jahrgangsbesten daher subjektiv so erscheint, als könne er sich einen Posten seiner Wahl frei aussuchen. Die Realität sieht dann aber doch so aus, dass entweder der kommandierende Offizier oder das Planbüro des Flottenkommandos die endgültige Entscheidung treffen. Alles andere wäre ja Unsinn. Aber wenn dieser kommandierende Offizier oder das Planbüro eine durchdachte Entscheidung treffen, werden sie ihre Zustimmung an der Leistungsfähigkeit des Bewerbers ausrichten, womit der Beste eine fast freie Wahl hat.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von newman Beitrag anzeigen
                    Das widerspricht aber auch meiner Interpretation nicht.
                    Wenn sich Bashir als Zweitbester und Lense als Beste auf dieselbe Stelle bewerben, bei sonst gleichen Qualifikationen und gleicher Praxiserfahrung, dann wählt der Captain der Lexington natürlich den besten der zwei Bewerber aus.
                    Wieso sind es nur zwei Bewerber? Kann sich nicht jeder Medizinische Offizier für diese Stelle bewerben? Sonst sind wir einer Meinung. Aber wenn sich der Jahrgangsbeste anders spezialisiert und daher marginal bessere Ergebnisse in einem komplett anderen Feld erzielt hat als der zweite, der Experte für expilzit dieses Gebiet hat wieso ist dann trotz allem Lense und Bashir klar, dass Lense die Stelle bekommen hätte auch wenn Bashir sie auch wolte. Wieso gehen sie davon aus, das ein Experte der mit Jahrelanger Erfahrung auf die Lexington will keine Chance gegen Lense hat selbst wenn dieser bessere Noten gehabt hätte?

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                      Wieso sind es nur zwei Bewerber? Kann sich nicht jeder Medizinische Offizier für diese Stelle bewerben?
                      Vielleicht nicht. Denkbar wäre, dass Posten, welche für Absolventen freigegeben sind, erst den Jahrgangsbesten bzw. sonstigen begünstigten Gruppen angeboten werden bevor sie frei ausgeschrieben werden. Zwar ist es natürlich, dass viele in Kürze freiwerdende Stellen durch Mundpropaganda auch vor der offiziellen Ausschreibung bekannt werden, jedoch kann man sich eventuell erst dann bewerben, wenn die Sternenflotte dies offiziell bekannt gibt.
                      "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                      "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                        Ja das könnte theoretisch sein ist aber genauso schwachsinnig wie, dass sich Bewerber den Platz frei aussuchen dürfen, ohne dass ihr neuer Chef da mit reden darf. Der Rest (Tuvok und Jadzia) sind nur Spekulationen deinerseits.
                        Es sind nicht Spekulationen, sondern Interpretationen!

                        Ist der Posten auf der Lexington den auch der des leitenden medizinischen Offis. gewesen?
                        Es muss aber eh noch eine Unterscheidung zwischen den Ebenen geben, wie sonnst könnte man frisch von der Akademie kommen und schon Lt. junior Grade (Bashir9 haben und andere Ensign/Fähnrich (Nog, Harry Kim)

                        Ich denke einfach, dass man sich auf verschiedene Posten bewirbt und dann unter den Zusagen auswählt. Das macht noch am meisten Sinn.
                        Wenn der Posten auf der Lexington so beliebt war und gesagt wird das der beste des Abschlusses ihn bekommt.... das ist ast so wie die 85/15 Regelung von Volkswagen (die gibt es heute nicht mehr), da war es so das 85% der Azubis (die besseren) bei VW selber übernommen wurden und die anderen 15% kamen zu autovision.

                        Ansonsten, wenn ich als BW Pilot eine Zusage für die Merkel 1 bekomme und einer Trans All, dann nehme ich doch auch die Merkel 1...

                        Ich spekuliere jetzt mal einfach: es wird ein Posten ausgeschrieben, man bewirbt sich drauf. Der Kapitän bzw. Vorgesetzter bekommt Listen mit den Bewerbern und sucht dann aus... Dann müsste es logischer weise noch iene Art Vorstellungsgespräch geben. Zu dem Vorstellungsgespräch gibt es leider nur zwei non Kanoische quellen...
                        Do not try to escape. You are in my control. Look at me: I am the sum of all evils. Look carefully. My power infests all times, all galaxies, all dimensions. But many still seek me out; a green jewel they must possess. But see how I destroy their lives.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von BigVanVader Beitrag anzeigen
                          Ich spekuliere jetzt mal einfach: es wird ein Posten ausgeschrieben, man bewirbt sich drauf. Der Kapitän bzw. Vorgesetzter bekommt Listen mit den Bewerbern und sucht dann aus... Dann müsste es logischer weise noch iene Art Vorstellungsgespräch geben. Zu dem Vorstellungsgespräch gibt es leider nur zwei non Kanoische quellen...
                          Ja so kann das sein, das überzeugt mich.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                            Wieso sind es nur zwei Bewerber? Kann sich nicht jeder Medizinische Offizier für diese Stelle bewerben? Sonst sind wir einer Meinung. Aber wenn sich der Jahrgangsbeste anders spezialisiert und daher marginal bessere Ergebnisse in einem komplett anderen Feld erzielt hat als der zweite, der Experte für expilzit dieses Gebiet hat wieso ist dann trotz allem Lense und Bashir klar, dass Lense die Stelle bekommen hätte auch wenn Bashir sie auch wolte. Wieso gehen sie davon aus, das ein Experte der mit Jahrelanger Erfahrung auf die Lexington will keine Chance gegen Lense hat selbst wenn dieser bessere Noten gehabt hätte?
                            Darüber erfahren wir leider nichts.

                            Meine Spekulation ist:

                            Bashir erwähnt, dass jeder gerne auf der Lexington dienen wollte.
                            Die Enterprise ist aber eigentlich der Stolz der Flotte, sie hätte erste Wahl der Absolventen sein müssen.
                            Das könnte darauf hinweisen, dass der freie Posten der Lexington speziell für Absolventen gedacht gewesen ist, während auf der Enterprise zu der Zeit evtl. eher erfahrenes Personal gesucht wurde und für Absolventen nur weniger attraktive Jobs frei waren.

                            Zitat von BigVanVader Beitrag anzeigen
                            Ich spekuliere jetzt mal einfach: es wird ein Posten ausgeschrieben, man bewirbt sich drauf. Der Kapitän bzw. Vorgesetzter bekommt Listen mit den Bewerbern und sucht dann aus... Dann müsste es logischer weise noch iene Art Vorstellungsgespräch geben. Zu dem Vorstellungsgespräch gibt es leider nur zwei non Kanoische quellen...
                            Genau so habe ich mir das auch gedacht.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                              Es ist aber Canon, dass Bashir sich seinen Einsatzort aussuchen durfte. Es haben also zumindest die medizinischen Offiziere ein Zugriffsrecht dass sich nach ihrer Qualität richtet. (das ist natürlich Schwachsinn aber so ist es nun mal).
                              Auf der anderen Seite wurde Sisko abkommandiert und musste sich noch von Picard anhören, dass nicht jeder in der Sternenflotte seinen Traumjob bekäme. Ich schätze mal, Bashirs Bewerberkonkurrenz war zahlenmäßig überschaubar.
                              Die Sternenflotte bescheinigt hiermit, dass zur Erzeugung dieses Textes kein Rothemd gemeuchelt, gephasert, erstochen, erschlagen, gesteinigt, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise grob ausgebeutet, misshandelt oder an körperlicher oder geistiger Unversehrtheit geschädigt wurde.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X