Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welches Wahlrecht haben Bürger der Erde im 24. Jahrhundert?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welches Wahlrecht haben Bürger der Erde im 24. Jahrhundert?

    Soweit ich weiß wrd ja der Föderationspräsident vom Föderationsrat gewählt. Und dieser setzt sich aus Repräsentanten von den verschiedenen Völkern zusammen. Aber wieviel Rechte hat ein einzelner Bürger der Föderation, was die Wahl des Rates und des Präsidenten angeht?
    Haben sie im Laufe der Jahrhunderte ihr Stimmrecht verloren?
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    Ich denke das Wahlrecht ist bei jedem Volk in der Föderation anders.
    Eine Völker wählen vielleicht ihren Represänten, bei anderen Völkern könnte es noch Monatchie geben.
    Für die Opfer der feigen Terrorakte auf die USA am 11.9.01

    Kommentar


    • #3
      Originalnachricht erstellt von Q-Tip
      Ich denke das Wahlrecht ist bei jedem Volk in der Föderation anders.
      Eine Völker wählen vielleicht ihren Represänten, bei anderen Völkern könnte es noch Monatchie geben.
      Monarchie höchsten in der Form wie es sie auch in England gibt... Repräsentant ist der Monarch, aber das Volk wählt alle die wirklich was zu sagen haben. Nennt sich Konstitutionell, weil die Monarchie auf einer Verfassung basiert.

      Ansonsten dürfte ein Feudales System oder gar eine absolutistische Diktatur den Grundrechten der Föderation (Menschenrechte ist ja ein rassistischer Begriff , auch wenn Shatner im neuesten Roman meint, "die Vulkanierin hätte leiber den Begriff intelligente Lebewesen benutzt, aber das Wort menschlich war schon längst über seine ursprüngliche Bedeutung hinaus gegangen...") ziemlich widersprechen

      Sprich ein König = keine Föderation .
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar


      • #4
        Natürlich haben verschiedenste Föderationsmitglieder noch Herrschaftssysteme die auf Vererbung etc. beruhen (wobei diese wohl auch rein logisch meist konstitutionell eingeschränkt sein werden), denn die Föderation ist nur ein loser Bund und niemand wird sich die menschliche Sichtweise von Politik aufdrängen lassen - das wäre nämlich diskrimierend!
        Recht darf nie Unrecht weichen.

        Kommentar


        • #5
          Soweit ich informeirt bin, gilt u.a. folgendes Aufnahmekriterien für die Föderation: Die Welt muss eine globale Regierung haben.

          Es wird nirgends erwähnt, wie genau diese gewählt werden muss.

          Zum politischen System:
          Ich denke, dass der Föderationsrat die Legislative darstellt.
          Der Föderationspräsident wird von dem Rat gewählt und stellt die Exekutive dar. Das Systeme dürfte somit sehr dem deutschen System ähnlich sein: Die Legislative wählt die Exekutive aus ihren eigenen Reihen (vgl. Bundestag und Bundeskanzler). Ohne eine Mehrheit im Rat kann der Präsident nicht regieren.
          Allerdings gibt es wohl keine politischen Parteien, sondern verschiedene ethische Grundeinstellungen oder so ähnlich.

          Die Judikative stellen sicherlich unabhängige Richter dar. On Screen sahen wir zwar immer nur Militär-Admiräle als Richter, doch das liegt ganz offensichtlich an der militärischen Funktion der Sternenflotte.
          ~ TabletopWelt.de ~

          Kommentar


          • #6
            Originalnachricht erstellt von Odysseus
            Soweit ich informeirt bin, gilt u.a. folgendes Aufnahmekriterien für die Föderation: Die Welt muss eine globale Regierung haben.

            Es wird nirgends erwähnt, wie genau diese gewählt werden muss.
            Das mag ja sein, aber es wird auch kein Föderationsmitglied ausdrücklich als König, Herzog, Kaiser, Erbkanzler oder so bezeichnet. Jedesmal wenn Aristokraten auftauchen sind das ausdrücklich keine UFP Mitgliedswelten! Und ein vererbbares Herrschaftssystem wiederspricht so ziuemlich den Grundrechten bzw Föderationsrichtlinien... Wie kann sich jemand in einer absolutistischen Monarchie oder gar einem Gottkaisertum politisch beteiligen? L'Etat c'est moi, der Bauer hat zu schweigen... sehr demokratisch, sehr föderationslike.

            Die Judikative stellen sicherlich unabhängige Richter dar. On Screen sahen wir zwar immer nur Militär-Admiräle als Richter, doch das liegt ganz offensichtlich an der militärischen Funktion der Sternenflotte.
            Denke ich auch, aber es kam ja praktisch nichts außerhalb der Sternenflotte vor. Und wenn doch mal Gericht gehalten wurde, dan von außerföderierten. Da den einzigen verfügbaren Quellen zufolge das UFP System aber eng an USA und UN angelehnt ist wird es auf jeden Fall auch ein ordentliches Rechtssystem geben

            (Auffälligerweise waren sämtliche Verfahren auch noch Kriegsgerichtsprozesse, weil sie von Feldoffizieren vorgenommen wurden. Ein spezieller Richter, wie es zB in J.A.G. oder Frage der Ehre dargestellt wird, wurde jedenfalls nie erwähnt. Immer war es ein Kommandierender Stabs/Flaggoffizier!)
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar


            • #7
              So weit ich informiert bin wählt jedes Volk einen eigenen Vertreter in ein Parlament. Dieser Vertreter wählen dann einen Präsidenten. (also ähnlich dem System in den USA oder Deutschland)
              Aber bestimmte Dinge sind auch nur reine spekulation...
              "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

              Kommentar

              Lädt...
              X