Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die gruseligste ST-Folge ever

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die gruseligste ST-Folge ever

    Nunja, Star Trek ist ja eigentlich ein Familienprogramm, von dem die Oma und die kleinen Kinder eigentlich keine Alpträume kriegen sollen. Es gibt aber ein paar Folgen, wo ich als Horrorfan sage: Bravo! DAS verfolgt sogar MICH in meine Träumen!

    Ich rede hier nicht mal von STNG "Conspiracy" mit explodierenden Köpfen und so, eine Folge, die in der deutschen Version auf Kindergröße niedergeschnitten wurde.
    Auch die Vorstellung, von einem übermächtigen Zombie-Robotervolk (Borg) den eigenen Willen gebrochen zu kriegen, ist kein Ponyhof. Aber das geht noch.

    Die absolute Horrorfolge von allen bisherigen ST-Serien ist für mich ST Voyager Course: Oblivion (Endstation: Vergessenheit). Ich kenne keine Geschichte aus anderen Serien, SF oder nicht, die einem horrormäßig so in den Arsch tritt. Deine ganze Scheiß-Existenz und alles, woran du glaubst und dich erinnerst, ist ... *spoiler*.

    Für mich ist das horrormäßiger als jeder Zombie oder Borg. Bei welcher ST-Folge/Szene versteckt Ihr Euch hinterm Sofa?
    Zuletzt geändert von keepshowkeeper; 22.02.2013, 21:14.

  • #2
    Zitat von keepshowkeeper Beitrag anzeigen
    Bei welcher ST-Folge versteckt Ihr Euch hinterm Sofa?
    Da fällt mir eigentlich nur die DS9-Folge "Empok Nor" ein.

    Zumindest finde ich die am unheimlichsten. Die Borg, Spezies 8472 oder die Hirogen schrecken mich nicht. Mit Garak alleine auf einer Raumstation ist schon etwas anderes.

    Kommentar


    • #3
      @irony: Stimmt, das war eine wirklich unheimliche Folge in DS9. Garak war sowieso schon immer ein unheimlicher Motherf***er, und dann noch mit ihm alleine auf ner dunklen, verlassenen Raumstation, er komplett unter cardassianischen Killer-Drogen. Wu-haa!
      Grauslig fand ich bei DS9 auch "Waltz", wo der verwundete Sisko Gul Dukat ausgeliefert ist, dessen Wahnsinn sich immer mehr steigert. Hier würde ich als Sisko auch lieber
      Zuletzt geändert von keepshowkeeper; 22.02.2013, 21:31.

      Kommentar


      • #4
        VOY habe ich schon länger nicht mehr gesehen. Kann sein, dass da auch einiges dabei, was gruselig ist. Die gruseligsten TOS-Folgen sind meiner Ansicht nach

        "Notlandung auf Galileo 7 (The Galileo Seven)", der Nebel, die Geräusche, besonders als der von Spock abkommandierte Typ alleine ist und man genau weiß, das geht nicht gut aus.

        "Der alte Traum (What are little girls made of ?)". Unheimlich ist da vor allem dieser Android Ruk.

        "Horta rettet ihre Kinder (The Devil in the Dark)". Solange man Horta nicht sieht, auch einigermaßen.

        "Tödliche Wolken (Obsession)". Die Vampirwolke, die blasse Leichen hinterlässt.

        Man muss sich aber schon etwas Mühe geben, das alles gruselig zu finden.

        Bei TNG fällt mir überhaupt nichts ein.

        Kommentar


        • #5
          Alle Folgen mit Lwaxana Troi! Was denn? Hexen sind doch gruselig, oder?
          LOAD "SCIFI-FORUM.DE",8,1

          Kommentar


          • #6
            Zitat von SBH Beitrag anzeigen
            Alle Folgen mit Lwaxana Troi! Was denn? Hexen sind doch gruselig, oder?
            Die ist gruselig....aber auf ihre ganz eigene furchtbare Art.
            Ein Wunder, daß ihre Tochter so "normal" geworden ist.
            Und ein Wunder, daß Picard sie nicht schon lange erschossen hat
            Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
            Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

            Kommentar


            • #7
              Ganz spontan fällt mir da auch nur Empok Nor ein. Spannung und Thriller pur.
              Bei TNG wenn überhaupt, dann vielleicht die Folge "Genesis".

              Voyager bin ich wieder nach langer Pause am gucken, da fällt mir jetzt keine ein.

              Kommentar


              • #8
                Hm, Voyager "Spuk auf Deck 12" fällt mir da spontan ein.
                Dunkle Gänge, auf- und zugehende Türen, Tuvok steht plötzlich mit Atemgerät vor einem und leuchtet dir ins Gesicht. Und dann noch Neelix seine Fresse im schlicht beleuchtetem Frachtraum.

                Brrrrr.

                Ist zwar nichts für´s Hinterteil eines Sofas aber nett war es schon.
                All hands brace for impact!

                Kommentar


                • #9
                  Ich fand als Kind TOS: "Der Wolf im Schafspelz" sehr gruselig und die Folge "Was summt denn da". Nach dieser Folge konnte ich Nachts nicht durchs Fenster gucken, wenn ihr versteht was ich meine

                  Bei TNG fand ich die Folge "Augen in der Dunkelheit" die wohl grusligste Folge ever. Das war Horror vom Feinsten. Allein die Szene in der Dr. Crusher in der Leichenhalle ist

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich finde recht gruselig:
                    VOY: "Wache Momente": Wo man irgendwann gar nicht mehr weiß, was real ist und was nicht.
                    TNG: "Phantasie oder Wahrheit": Auch gruselig mit den Scheinrealitäten.
                    DS9: "Der Visionär": Wo O`Brien seinen eigenen Tod sehen konnte.
                    Und noch einige Folgen aus Voyager, die mir aber gerade nicht einfallen.
                    Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann. (Sprichwort der Cree-Indianer)
                    Manchmal läuft das ganze Leben auf eine irrwitzige Entscheidung hinaus (James Camerons "Avatar", Jake Sully)

                    Kommentar


                    • #11
                      Star Trek hat in allen Serien etliche Horror-Folgen rausgebracht. Am Gruseligsten finde ich persönlich auch "Empok Nor" (vor allem weil es Garak ist). Als Psychothriller finde ich VOY "Der Isomorph" ziemlich heftig.

                      Kommentar


                      • #12
                        Bei TNG wäre sicher noch "Augen in der Dunkelheit"/"Night Terrors" zu nenne, wo die Crew unter REM-Schlaf-Entzug leidet und allerhand gruseliges fantasiert. Beginnend bei eingebildeten Geräuschen bis hin zu den auferstehenden Leichen und Beverly ganz allein in der Leichenkammer.

                        Kommentar


                        • #13
                          Die TNG Folge "In den Subraum entführt" hatte auch paar gruselige Momente.
                          Als sie diesen Operationstisch im Holodec rekonstruieren

                          Kommentar


                          • #14
                            Als Kind fand ich die TNG Folge Ronin immer sehr gruslig. So mit dem Geist und so...
                            Do not try to escape. You are in my control. Look at me: I am the sum of all evils. Look carefully. My power infests all times, all galaxies, all dimensions. But many still seek me out; a green jewel they must possess. But see how I destroy their lives.

                            Kommentar


                            • #15
                              Bei ENT ist noch "Impulsiv" aus der 3. Staffel zu nennen. Fast über die gesamte Länge Dunkelheit, verrückte Vulkaner die entweder wie Zombies herumlaufen(sic!) oder plötzlich aus dem Nichts auftauchen und angreifen. Gesamt eine angsteinflößende Stimmung.
                              "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                              "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X