Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek: Renegades

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Trek: Renegades

    Ob Walter Koenig jetzt die Rolle des Jean-Luc Picard übernimmt? In der Haartracht hat er sich schon mal angepasst.

    Die Sternenflotte bescheinigt hiermit, dass zur Erzeugung dieses Textes kein Rothemd gemeuchelt, gephasert, erstochen, erschlagen, gesteinigt, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise grob ausgebeutet, misshandelt oder an körperlicher oder geistiger Unversehrtheit geschädigt wurde.

  • #2
    Also den Teaser finde ich schon mal ziemlich schlecht.
    Sieht alles irgendwie viel zu billig aus.

    Star Trek: RenegadesTrailer #2 - YouTube

    Kommentar


    • #3
      Was erwartest Du von nem Fanfilm?

      Das ganze soll ja auch als Serienkonzept den Verantwortlichen bei Paramount vorgelegt. Was haltet ihr eigentlich von der Idee, und vor allem, wie schätzt ihr die Erfolgschancen ein, dass das übernommen wird?

      Ich kann mir ja kaum vorstellen, dass sowas Erfolg hat. Das Konzept finde ich gar nicht mal so schlecht. Für alle, die es noch nicht kennen:

      TrekZone Network > Handlung von "Star Trek: Renegades" bekannt

      Wenn daraus aber eine "echte" Serie werden sollte, sollte meiner Meinung nach das Konzept zumindest in zwei Punkten geändert werden.

      Zum einen sollte Walter König wirklich einen anderen Charakter verkörpern als Admiral Chekov. Ich habe ja nichts gegen die Verlängerung der menschlichen Lebensspanne. Aber ein rund 140 Jahre alter Mensch im aktiven Dienst, man kanns auch übertreiben. Picard würde sich da anbieten, die Ähnlichkeit würde passen. Oder Jellico (an den habe ich sowieso sofort gedacht, als ich den Trailer gesehen habe)

      Das andere hat mit dem Konzept selbst zu tun. Ein einzelner Planet soll die die wichtigste Quelle für Dilithiumkristalle in der Föderation darstellen. Bin ich der einzige, dem das komisch vorkommt?
      Zuletzt geändert von Egeria; 05.11.2012, 20:44.
      Admin der deutschen Memory Beta, dem Wiki für das erweiterte Star-Trek-Universum.
      http://de.memory-beta.wikia.com/wiki/Memory_Beta

      Kommentar


      • #4
        Zum einen sollte Walter König wirklich einen anderen Charakter verkörpern als Admiral Chekov. Ich habe ja nichts gegen die Verlängerung der menschlichen Lebensspanne. Aber ein rund 140 Jahre alter Mensch im aktiven Dienst, man kanns auch übertreiben. Picard würde sich da anbieten, die Ähnlichkeit würde passen. Oder Jellico (an den habe ich sowieso sofort gedacht, als ich den Trailer gesehen habe)
        Pille ist ja sogar noch älter geworden, insofern sehe ich das nicht als Problem an.

        Jellico kann ich nicht leiden. Die Admirals-Position wäre für Admiral Janeway wie geschaffen, da sie ja gerne mal Prinzipien und Gesetze der Föderation über Bord wirft, wenn es ihr gerade passt. Außerdem passt das mit Tuvok dann ja auch ganz gut.

        Ein einzelner Planet soll die die wichtigste Quelle für Dilithiumkristalle in der Föderation darstellen. Bin ich der einzige, dem das komisch vorkommt?
        Prinzipiell kommt mir das erst einmal nicht komisch vor. Aber in der Föderation des 24. Jh.s herrscht doch kein Dilithium-Mangel mehr, zumal die Dilithium-Kristalle doch schon längst wieder rekristallisiert werden können, oder irre ich mich da?

        Kommentar


        • #5
          Die Idee gefällt mir weeeeit besser als JJTrek. Es gäbe Star Trek einen ganz neuen Kick, und Tuvok als Chef von Sektion 31, das hat was. Aber ich glaube nicht, dass Paramount darauf anspringen wird.
          Die Sternenflotte bescheinigt hiermit, dass zur Erzeugung dieses Textes kein Rothemd gemeuchelt, gephasert, erstochen, erschlagen, gesteinigt, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise grob ausgebeutet, misshandelt oder an körperlicher oder geistiger Unversehrtheit geschädigt wurde.

          Kommentar


          • #6
            Es gäbe Star Trek einen ganz neuen Kick, und Tuvok als Chef von Sektion 31, das hat was. Aber ich glaube nicht, dass Paramount darauf anspringen wird.
            Die erforderlichen Fähigkeiten hat Tuvok sicherlich, aber würde ein Charakter wie Tuvok wirklich die Sektion 31 befürworten? Ich glaube das nicht.

            Kommentar


            • #7
              Star Trek: Renegades

              It is ten years after Voyager’s return from the Delta Quadrant, and the Federation is in a crisis. The Federation’s main suppliers of dilithium crystals are disappearing. Space and time have folded around several planets, effectively isolating them from any contact with outside worlds. And this phenomenon is not natural – someone or something is causing this to happen. This necessitates drastic measures; some of which are outside the Federation’s normal jurisdiction. For this, Admiral Pavel Chekov, head of Starfleet Intelligence, turns to Commander Tuvok, Voyager’s former security officer and current head of the newly reorganized Section 31. Tuvok must put together a new covert, renegade crew – mostly outcasts and rogues – even criminals. This new crew is tasked with finding out what is causing the folding of time and space, and stopping it – at all costs. But will they be able to put aside their differences and stop trying to kill one another in time to accomplish their mission?
              Produziert wird Renegades von den machern von "Of Gods and Men" und der Cast wird wieder einige ST-Veteranen enthalten:
              The role of Captain Lexxa Singh will be played by Adrienne Wilkinson (Xena: Warrior Princess, Star Wars: The Clone Wars). The Renegades’ antagonist in the film, Borrada, will be played by Trek veteran J.G. Hertzler (Martok, DS9; Koval, Of Gods and Men)

              Also currently in the cast are Walter Koenig (Chekov, Original Series), Tim Russ, Gary Graham (Alien Nation; Soval, Enterprise), Garrett Wang (Harry Kim, Voyager), Robert Picardo (the holodoctor, Voyager), Ethan Phillips (Neelix, Voyager), Manu Intiraymi (Icheb, Voyager), Corin Nemec (Stargate SG-1), Courtney Peldon (Entourage, Home Improvement), Larissa Gomes (Saw VI, Saw 3D), actress/stunt performer Tarah Paige (Make It or Break It, Rise of the Planet of the Apes), Vic Mignogna (Dragonball Z, Star Trek Continues) and Richard Herd (Admiral Paris, Voyager).
              Website: Star Trek Renegades

              Es gibt auch schon einen kurzen Trailer: Star Trek: RenegadesTrailer #2 - YouTube

              Natürlich kann das kein Ersatz für einen professionellen Kinofilm sein, aber näher wird man einer filmischen Fortsetzung des TNG-universums wohl nicht mehr kommen.
              I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

              - George Lucas

              Kommentar


              • #8
                Ist denn schon irgend etwas darüber bekannt, wann Star Trek Renegates fertig ist bzw. ausgestraht wird?

                Kommentar


                • #9
                  Ich finde die Idee zimlich gute und Würde mich auch freuen wenns klappt.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Leandertaler Beitrag anzeigen
                    Natürlich kann das kein Ersatz für einen professionellen Kinofilm sein, aber näher wird man einer filmischen Fortsetzung des TNG-universums wohl nicht mehr kommen.
                    Nachdem Paramount seinen gesamten Fundus bei/durch Christies und IAW verscheuert hat, glaube ich nicht, daß innerhalb dieses Zeitabschnitts nochmal etwas gedreht wird. Insofern sind Fanproduktionen wohl wirklich das einzige, was es m. E. noch geben wird.

                    Hört sich toll an und ich freu mich auch drauf!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von 74656 Beitrag anzeigen
                      Nachdem Paramount seinen gesamten Fundus bei/durch Christies und IAW verscheuert hat, glaube ich nicht, daß innerhalb dieses Zeitabschnitts nochmal etwas gedreht wird.
                      Naja, sollte es eine neue Star Trek Serie geben (was ich bezweifle) dann würde man die alten Kulissen und Modelle sowieso nichtmehr verweden. Schon bei DS9 wurde auf Computereffekte gesetzt und nichtmehr so stark auf Modelle vor einem Blue-/Greenscreen. Ausserdem ist es nicht schwer einfach neue Kulissen zu bauen
                      "noH QapmeH wo' Qaw'lu'chugh yay chavbe'lu' 'ej wo' choqmeH may' DoHlu'chugh lujbe'lu'!"

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von ChrisArcher Beitrag anzeigen
                        Ist denn schon irgend etwas darüber bekannt, wann Star Trek Renegates fertig ist bzw. ausgestraht wird?
                        Das Drehbuch ist wohl fertig, gedreht wird im Oktober und im Fruehling 2014 soll der Pilot dann fertig sein. Man wird dann versuchen den Film als Pilot einer Wbserie an CBS zu verkaufen und falls das nicht klappt, wird er wohl im Internet landen, denn Gewinn duerfen sie damit (ohne die Rechte an ST) nicht machen.
                        I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

                        - George Lucas

                        Kommentar


                        • #13
                          Wow, von StarTrek:Renegades hatte ich ja noch nie was gehört.
                          Was mich ja positiv überrascht hat ist der Cast : (Beispiele)
                          -Walter Koenig (kennt eh jeder)
                          -Tim Russ (Tuvok)
                          -J.G. Hertzler (MArtok/DS9)
                          -Robert Picardo (EMH)
                          -Garret Wang (Kim)
                          -Gary Graham (DER nebendarsteller aus StarTrek)
                          -Richard Herd (Admiral Paris)
                          -Manu Intiraymi (Icheb)
                          -Corin Nemec (Jonas Quinn/SG1)
                          -Edward Furlong (John Connor/T2)
                          -Grant Imahara (Mythbusters)
                          Die scheinen das ja mal richtig ernst zu nehmen !
                          Bin ja mal gespannt.
                          Life is the Emperor's currency - spend it well

                          Ein Deutscher windet sich nicht in juristischen Formulierungen, sondern er spricht Fraktur ! (aus : "Er ist wieder da" von Timur Vermes)

                          Kommentar


                          • #14
                            Was für ein Budget haben eigentlich die Produzenten von Star Trek Renegades?

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von ChrisArcher Beitrag anzeigen
                              Was für ein Budget haben eigentlich die Produzenten von Star Trek Renegades?
                              Über Kickstarter haben sie 242.000$ eingenommen und über indigogo versucht man aktuell noch mal mindestens 20.000$ zu sammeln: http://www.indiegogo.com/projects/star-trek-renegades
                              I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

                              - George Lucas

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X