Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Funktionierenden Phaser nachbauen

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Funktionierenden Phaser nachbauen

    Hallo,
    ich habe neulich auf Youtube ein paar Videos gefunden, in denen Leute in ein Star Trek Spielzeugphaser, irgendeinen Laser eingebaut haben. Damit kann man natürlich nicht wie beim original metall zum schmelzen bringen, aber man kann Kerzen anzünden und Luftballons platzen lassen.
    Wisst ihr, wie die das gemacht haben? gibt es im Internet irgendwelche Anleitungen?
    Danke im Vorraus für eure Antworten,
    euer Weyoun 7

  • #2
    Wenn die das in den YT-Videos nicht erklären,
    woher weißt du denn, daß das kein Fake ist?
    .

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Weyoun 7 Beitrag anzeigen
      Wisst ihr, wie die das gemacht haben? gibt es im Internet irgendwelche Anleitungen?
      Laser im Wattbereich sind kein Spielzeug, damit sollten nur Fachleute umgehen. Und ganz sicher gehören diese nicht für den mobilen Betrieb montiert. Genauso wenig sollte man Anleitungen veröffentlichen, wo dann Bastler sich selbst oder anderen das Augenlicht ruinieren.
      Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
      Dr. Sheldon Lee Cooper

      Kommentar


      • #4
        Ich habe auch mal so ein Video gesehen. Da hat man den Blue-Ray-Laser eines Blue-Ray-Players ausgebaut und in den Phaser eingebaut. Das sah mit dem Original-Phaser wirklich sehr gut aus aber mir persönlich fehlt das nötige Know-How um dieses Kunststückchen nachzubauen.

        Edit: Hab das Video mal reingepackt:


        Mein neuer Star Trek Fanfiction-Roman: [Star Trek] ZEIT für REVOLUTION


        Kommentar


        • #5
          Zitat von Omikron Beitrag anzeigen
          Ich habe auch mal so ein Video gesehen. Da hat man den Blue-Ray-Laser eines Blue-Ray-Players ausgebaut und in den Phaser eingebaut. Das sah mit dem Original-Phaser wirklich sehr gut aus aber mir persönlich fehlt das nötige Know-How um dieses Kunststückchen nachzubauen.

          Edit: Hab das Video mal reingepackt:




          Und ich vermute auch das ist relativ ungesund wenn man es in die Augen bekommt....


          Ich hab mal in einer Firma als Produktionshelferin gearbeitet die haben mit Lasern Material bearbeitet, also für Computerplatinen Keramikplatten mit dem Laser ritzen und lochen. Die Maschinen waren alle so montiert daß der Laserstrahl auf keinen Fall irgendwo anders hinzeigt als auf das Werkstück.

          Ich hätte überhaupt keine Lust daß Leute mit so einem tragbaren Teil in der Gegend rumlaufen und "rumballern". Was stark genug ist um eine Kerze anzuzünden ist auch stark genug um deine Augen kaputtzumachen.

          Von daher würde ich jedem der da Bauanleitungen in Umlauf bringt die Polizei auf den Hals hetzen. Sowas ist NICHT lustig!

          Kommentar


          • #6
            Da stimme ich zu schon bei diesem Blue ray phaser ist es zimlich gefählich das in die Augen zu bekommen in läden steht schon bei kleineren geräten von mitarbeiten wo die die ware mit einscannen können nicht reingucken. Und ich denke bei nem Blu ray phaser wird es auch so sein. Und wenn man mit dem Ding das sogar kerzen anzünden kann rum rennt und durch die gegendschießt dann aber gute nacht wenn kerzen anfangen zu brennen dann bestimmt auch haare oder kleidung. Und dann noch ausversehn in die Augen ist nicht sehr gesund.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Omikron Beitrag anzeigen
              Das sah mit dem Original-Phaser wirklich sehr gut aus aber mir persönlich fehlt das nötige Know-How um dieses Kunststückchen nachzubauen.
              Rein technisch wäre as kein größeres Problem, aber wenn dir an deinen eigenen Augen (bzw Augenlicht) oder den aller Personen in der Nähe dieses Gerätes was liegt, lass blos die Finger von so einem Nachbau!!

              Dafür verwendbare Lasermodule gibts recht leicht zu finden, was du meistens nicht finden wirst, ist der Hinweis, das die Teile dich so ziemlich instant erblinden lassen, selbst wenn du sie nur als Querschläger oder Reflektion von einer Wand betrachtest, ohne eine für ihre Frequenz passende Schutzbrille zu tragen.

              In jedem Forum, was sich mit Lasern befasst, würde man Leute für solche Ideen da oben warscheinlich hochkant rauswerfen, weil es absolut unverantwortlich ist, was die da machen.

              Ich glaub, eine Richtlinie war: Ab 10mW Laserleistung soll man Schutzbrillen tragen.

              Ein Modul, was Kerzen entzündet dürfte wohl im Bereich 100mW aufwärts liegen, also mindestens das 10fache (Blue Ray Laserdioden scheinen 100mW zu haben, glaubt man Google, gibt aber durchaus stärkere für wenig mehr Geld). Und solche Module sollen dann auch nicht beweglich montiert sein, so das man deren Strahl eben nicht willkührlich in der Gegend rumfuchteln kann.

              So schön es auch aussieht, LASS ES LIEBER.

              PS: ich hatte mal so ein fertiges Lasermodul, war aber ein 200mW, das ich mir zu Testzwecken mit zugehöriger Schutzbrille gekauft hatte. Und da hab ich selbst gemerkt, wie schnell so ein Strahl vom Werkstück aus ins Auge reflektiert werden kann. Meine Schuzbrille war eine, bei der man den Strahl noch ganz minimal wahrnehmen konnte, und du glaubst gar nicht, wie oft der selbst von einem normalen Stück Holz oder Pappe plötzlich in meinem Auge leuchtete, nur das ich eben eine Schutzbrille aufhatte und er so keinen Schaden anrichten konnte. Das ist definitiv kein Spielzeug.
              Zuletzt geändert von Suthriel; 06.09.2013, 14:54.
              Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

              Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

              Kommentar


              • #8
                Ich muss bei dem Thema an ide beiden Typen denken, die am Flughafen Langenhagen mit einem normalen Laserpointer in Flugzeugcockpits gestrahlt haben. Das ging über ein halbes Jahr bis sie die hatten.

                Aber auch unsere Mathedozentin ist das eine mal voll abgegangen als jemand im Audimax (größter Hörsaal auf einem Hochschulcampus) mit einem Laserpointer an die Präsentation gestrahlt hat...

                Da will ich mir nicht vorstellen, wen man da was höher konzentriertes nimmt.

                Grüße
                Do not try to escape. You are in my control. Look at me: I am the sum of all evils. Look carefully. My power infests all times, all galaxies, all dimensions. But many still seek me out; a green jewel they must possess. But see how I destroy their lives.

                Kommentar


                • #9
                  Leute, ich kann mich den Warnungen vor Laser-''Unfällen'' nur anschließen (das hätte ich oben in #2 schon schreiben sollen).

                  Laser sind nichts zum Herumspielen oder -basteln, wenn man nicht in Lasersicherheit geschult wurde.
                  Es gibt sehr viele potentielle Risiken, und manche Umstände sind nicht sofort als risiko-behaftet erkennbar.

                  Handelsübliche Laserpointer fallen normalerweise in die Schutzklasse 1 und haben ≤ 1 mW Leistung.
                  Aber
                  (1) haben diese oft mehr als 1 mW Leistung, ohne daß dies angegeben wird (Billigprodukte) und
                  (2) können auch diese Laser bleibende Schäden im Auge anrichten, wenn zusätzlich noch fokussierende Linsen verwendet werden.

                  Neulich bekam ich bei einer Konferenz im Ausland einen Laserpointer als Werbegeschenk, der war laut Aufkleber als Klasse 3 ausgewiesen. In Deutschland wäre das illegal.

                  Laseremitter von DVD- und BR-Playern sind normalerweise mit einer Linse auf wenige Millimeter fokussiert, d.h. nach dem Brennpunkt spreizt sich der Strahl stark auf. Speziell Blueray-Laser haben jedoch eine Wellenlänge von etwa 400 nm (blau) und liegen damit etwas oberhalb von UV. Damit sind sie auf kurze Distanzen immer noch ziemlich energiereich.

                  Die meisten Unfälle, auch bei geschulten Leuten, passieren durch ungewollte Reflektionen, zB an Armbanduhren.

                  Ich habe in den letzten Jahren viel mit starken Lasern gearbeitet, bin entsprechend geschult - und dennoch sind auch mir immer wieder kleine Mißgeschicke, meist durch Unachtsamkeit, passiert, die aber alle ohne Folgen blieben.

                  Übrigens: Laserschutzbrillen sind nicht ohne Grund teure Produkte und alle für bestimmte Wellenlängen bestimmt.
                  Sonnenbrillen oder gar Schweißergläser reichen nicht aus!

                  https://de.wikipedia.org/wiki/Laserklasse#Gefahren
                  .

                  Kommentar


                  • #10
                    Man sollte den Thread umbenennen in: "Wie mache ich aus Haushaltsgegenständen lustige funktionsfähige Waffen?" (ironie)

                    Ich kann mich nur anschließen: Man sollte die Finger von Laserpointern oder ähnlichen lassen! Die Dinger sind auch wenn nicht an ihnen rumgebastelt worden ist schon gefährlich genug. Mir hat auch mal ein Idiot auf der Autobahn mit einem Laserpointer in die Augen geleuchtet. Der Strahl hat mich nur "gestreift" aber es hat gereicht das ich für ein bis drei Sekunden nichts mehr gesehen habe und das bei ca. 120 km/h!

                    Klar ist es lustig eine "Laserkanone" zu bauen mit der man Streichhölzer anzünden oder ein Loch in die Tapete brennen kann, aber es ist einfach nur sau gefährlich! Ich könnte auch meine Mikrowelle auseinander bauen und den Mikrowellengenerator so umbauen das die Strahlen gebündelt werden und den in einen "Phaser" einbauen, aber das wäre genauso blödsinnig und gefährlich wie mit einem Laser rumzuspielen.

                    Macht aus einem Phaser lieber eine Wasserpistole mit gefärbten Wasser und dem dazugehörigen Sound wenn man damit schießt. Dann ist es auch "Funktionsfähig"
                    "noH QapmeH wo' Qaw'lu'chugh yay chavbe'lu' 'ej wo' choqmeH may' DoHlu'chugh lujbe'lu'!"

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich kann den Reiz solcher Basteleien mit anschließender Zerstörungsorgie absolut verstehen.
                      Hat was.

                      Nur in diesem Thread wird man wohl kaum noch etwas vernünftiges zum Thema schreiben können, ohne daß gleich drei andere -zu Recht- mit erhobenem Zeigefinger eine Warnung hinterherschieben.

                      Ich mache deshalb mal hier zu.


                      Wer will, kann ja gerne einen Thread mit ungefährlichen Alternativen (Stichworte Hardware-Hacking/Case-Modding) eröffnen.

                      Hardware-Hacking | heise online
                      Autopilot weiter geschrumpft | Hardware Hacks
                      https://de.wikipedia.org/wiki/Case_modding
                      DCMM - News
                      .

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X