Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Logikfrage betreffs Borg

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Logikfrage betreffs Borg

    Ich habe mir am Sonntag die Folge "Kollektiv" angesehen und habe einigee Fragen, mal sehen ob sie jemand beantworten kann:

    Warum redet ein Borg einen anderen mit "Du" an?
    Warum hat jeder Borg eine individuelle Stimme?
    Warum will der Anführer der VOY Crew nicht beitreten, die anderen aber zunächst schon? Ich dachte ein Kollektiv hat immer eine Meinung?
    Warum stellt sich ein Borg als Kommandeur oder Anführer über andere?

    Und in Bezug auf Endgame:



    Spoiler
    Warum schafft es die Föderation in 30 Jahren, die Technologie einer Rasse die es schon seit Millionen von Jahren gibt zu übertrumpfen?




    Und zu guter letzt:

    Warum macht man eine der interessantesten Rassen des ST Universums überhaupt so lächerlich, nur damit eine mittelmässige Serie mehr Quoten bekommt?

    Oder anders formuliert:

    Sind die Borg aus VOY eine andere Rasse als die Borg aus TNG, obwohl sie gleich aussehen und die gleichen Schiffe benutzen?
    "But men are men; the best sometimes forget."
    "Immortality! Take it! IT'S YOURS!"
    "Gute Menschen lernen von den schlechten mehr als die schlechten von den guten."
    "We'll make sure history never forgets the name ENTERPRISE."

  • #2
    Zu den ersten 4 Fragen: Da die Borg noch nicht ausgereift waren, konnten sie vermutlich kein reines Kollektiv stabil halten, und griffen auf eine "manuelle" Hierarchie zurück.

    Dass die Föderation immer wieder mit den Millionen Jahre alten Borg fertig wird, ist IMHO ein reiner Fehler.

    Warum macht man eine der interessantesten Rassen des ST Universums überhaupt so lächerlich, nur damit eine mittelmässige Serie mehr Quoten bekommt?
    Das habe ich mich auch schon gefragt. Die Borg haben in Voyager, durch ihr fast menschliches Verhalten stark an Faszination verloren.

    Kommentar


    • #3
      Originalnachricht erstellt von 3of5
      Dass die Föderation immer wieder mit den Millionen Jahre alten Borg fertig wird, ist IMHO ein reiner Fehler.
      Zu den ersten 4 Fragen: Da die Borg noch nicht ausgereift waren, konnten sie vermutlich kein reines Kollektiv stabil halten, und griffen auf eine "manuelle" Hierarchie zurück.
      Nicht immer, in Best of Both Worlds war die Zerstörung des Kubus ja echt ein Meisterstück und kam ganz logisch rüber, denn mit Waffengewalt wäre ein derartiges Schiff NIEMALS zu vernichten gewesen...

      Aber durch die Kombination von biologischer mit technologischer Intelligenz wird doch eine Art Reifungsprozess, also ein so genanntes "Erwachsenwerden" ausgeschlossen, oder?

      Also ich finde die Idee mit den Borgkindern hier in VOY war nur eine in einer langen Kette dummer Ideen bis hin zu Endgame, um die Borg total lächerlich zu machen zugunsten von Einschaltquoten...
      "But men are men; the best sometimes forget."
      "Immortality! Take it! IT'S YOURS!"
      "Gute Menschen lernen von den schlechten mehr als die schlechten von den guten."
      "We'll make sure history never forgets the name ENTERPRISE."

      Kommentar


      • #4
        Nachdem heute gerade die Folge mit Hugh lief, frage ich mich tatsächlich, was das faszinierende an der Rasse sein soll. Denn ab dieser Folge beginnt der rasante Abstieg.
        Wie ist denn das mit Hugh?
        2 Tage auf der Enterprise, schon ist er der beste Freund der Mannschaft und ein Individuum. Ging ja echt flott. Übrigens konnte Geordi auch hier schon an den Frequenzen der Borg herumkaspern und er hat auch gesagt, er könne irgendwelche Schaltkreise im Kopf ersetzen etc.
        Dann kommt der lächerlichste aller Zweiteiler, Lore als König der Borg, wo die Borg plötzlich eine Burg auf einem Planeten bewohnen
        Die ersten drei Folgen mit den Borg waren faszinierend, aber die späteren Borgfolgen erreichen das nicht mehr und diese Verflachungstendenz begann in TNG und nicht in VOY.

        In VOY hätten die Borg dann auch ruhig zwei, drei Mal seltener auftreten dürfen, da stimme ich zu. "Die Drohne", ab da hätte man mal einen Gang runterschalten können.

        Originalnachricht erstellt von JLP
        Also ich finde die Idee mit den Borgkindern hier in VOY war nur eine in einer langen Kette dummer Ideen bis hin zu Endgame, um die Borg total lächerlich zu machen zugunsten von Einschaltquoten...
        Die Borgbambinos waren übrigens vom Hive Bewusstsein abgetrennt worden, daher erklärt sich auch ihr Verhalten.

        endar
        Republicans hate ducklings!

        Kommentar


        • #5
          Aber Hugh war ja nur ein Einzelfall, da auch er recht jung war, ist seine Wandlung zur Individualität ja noch plausibel.
          Die Rasse der Borg ist bei TNG nachwievor bedrohlich geblieben.
          In FC sind sie ja wieder in alter Stärke da, den Auftritt in "Angriff der Borg" zähl ich jetzt mal nicht mit, waren ja nur abtrünnige Borg.

          Kommentar


          • #6
            Irgendwie wusste ich, dass soetwas geschrieben wird.
            Aber abtrünnig oder nicht, das ändert nichts an der dürftigen Darstellungsweise der Borg.
            Und in FC wurde mit der Einführung der Borgkönigin das größte Stück der Faszination genommen. Die Borg wurden von einem kollektiven Geist in einen intergalaktischen Ameisenstaat (oder Bienenstaat) verwandelt. Die ursprüngliche Beschreibung von Guinan passt auch schon auf *diese* Borg nicht mehr, deren Königin Androiden becircen will, als sei sie Arachnia, die Königin des Spinnenvolkes vom Holodeck.

            gruß, endar
            Republicans hate ducklings!

            Kommentar


            • #7
              Was die Konsequenzen durch die Einführung der Borg-Königin angeht hats du wirklich recht, aber dennoch wirken die Borg hier immer noch sehr bedrohlich. Ich finde man hätte diese Figur doch einfach raus lassen können, ich fand sie absolut unnötig zumal ihre Existenz gar nicht richtig passte...

              Kommentar


              • #8
                Das ist richtig. Waren ja auch Tonnen von Schminke nötig.
                Was ich aber bemerkenswert finde ist, dass die Borg hier alle einen Gesichtsausdruck wie psychopatische Massenmörder drauf haben, jedenfalls in den Großaufnahmen der Gesichter. Das passt doch auch nicht zu den emotionslosen Drohnen, die in TNG "Best of both worlds" vorgestellt wurden. Grimmig gucken sie, Mundwinkel nach unten. Zum Beispiel der, als Picard in dem Maschinenraum geht.
                Welchen Anspruch man auch immer gehabt haben mochte - wenn überhaupt einen -, als man sie einführte, hier wurde nur noch auf den "Gruselknopf" gedrückt. Die "besetzten" Gänge sehen ja aus wie auf einem Friedhof.
                Sinn und Zweck war hier natürlich ein netter, gruseliger Kinoabend, was ja auch in Ordnung ist. Ich mag den Film ja trotzdem sehr.

                Aber eben einfach auf VOY rumzukloppen, als seien die Borg in TNG und FC ohne jegliche Veränderung geblieben, das finde ich ziemlich selektiv in der Wahrnehmung, bzw. einfach einseitig.
                Dass die Kinokulissen in der Serie weiterverwandt wurden, ist übliche Praxis und natürlich mit ein Grund, warum die Borg dann letztendlich zu einer Art Deltaquarant-Klingonen verkommen durften/mußten.

                endar
                Republicans hate ducklings!

                Kommentar


                • #9
                  Re: Logikfrage betreffs Borg

                  Originalnachricht erstellt von JLP




                  Und zu guter letzt:

                  Warum macht man eine der interessantesten Rassen des ST Universums überhaupt so lächerlich, nur damit eine mittelmässige Serie mehr Quoten bekommt?

                  Oder anders formuliert:

                  Sind die Borg aus VOY eine andere Rasse als die Borg aus TNG, obwohl sie gleich aussehen und die gleichen Schiffe benutzen?
                  ich sah gestern Nacht wieder die TNG Episode mit Hugh,

                  ich muss zugeben, für mich wirkte dieser Borg *weniger ernst* und bedrohlich als die Borg in Voy,

                  eine sehr junge Frau, die des öfteren mit mir Voy sah, sah sich mit mir diese Episode an,

                  ihr Kommentar:
                  der ist aber nicht so gefährlich wie die anderen Borg!

                  ist die Feststellung, dass die Borg in Voy *ungefährlicher* sind, nicht nur eine *verklärte* Sicht der Borg in TNG?


                  @ Borg: ich schrieb dies sicher schon des öfteren:
                  eine Rasse, die nicht selber forscht, sondern *nur* assimiliert, ist 1. immer vom Wissen anderer abhängig und verzichtet
                  2. auf das kreative eigene Potential....
                  dies ist
                  3. auf die Dauer nicht effektiv und effizient...
                  d.h. so eine Rasse ist nicht perfekt und daher genauso zu *schlagen* wie viele andere auch....

                  und da diese Rasse auf Kreativität verzichtet, kann sie den Methoden einer sehr kreativen Frau nichts entgegensetzen,

                  außerdem begehen die Borg einen sehr großen Fehler:
                  sie unterschätzen zumeist ihre GegnerInnen...

                  insofern ist es logisch, dass es Janeway immer gelingt die Borg zu besiegen....vorallem mit einem Vulkanier als obersten taktischen Offizier []

                  also wurden die Borg nicht demontiert, sondern das Konzept *BORG* wurde logisch bis zum Schluss [endgame] durchgezogen....

                  so bedauerlich dies für einige Borg fans auch sein mag....


                  t´bel

                  Kommentar


                  • #10
                    also zu der Doppelfolge mit lore.

                    Nun der hat irgendwie kontrolle über die Borg erlangt und sie zu dienenden Individuen gemacht. Nun da ist es kein Wunder waum sie anders vorkommen. das selbe war in einer Voy folge, wo ein planet von überlebenden Borg bevölkert werden, die so halb Kollektiv schaffen.
                    aber denoch ihr eigenen Individualität haben.

                    zu den Kinder im Kollektiv, das waren keine Borg und sie waren auch als borg beschädigt! daher ist es logisch warum sie sich nicht wie Borg verhalten. Seven hat selbst gesagt, die sind keine Borg. Die Borg wolen sie nicht mehr haben, weil sie beschädigt waren. Die waren auch noch mit dem Anti-Borg Virus verseucht. und daher wahrscheinlich auch vom Kollektiv getrennt.

                    zu Hugh. also es wäre denkbar, dass diese Folge ausschlaggebend war für die Doppelfolge Voy (unimatrix Zero), in der sie die Borg infizieren. also mir kam es so vor als wäre Hugh derjenige Borg der damit angefangen hat, zu "träumen". als er trotz reassimilation Goerdi angeschaut hatte, oder wollte er ihn nur assimilieren??

                    Wenn wir jetzt nur mal an die folge mit Species 8472 zurückdenken.

                    nun die ach so übermächtigen Borg setzen ihre Cuben ein um ein Bioschiff zu zerstören, was macht die VoY? nutz die Technologie der Borg, um den übermächtigen Feind zu verjagen. Taj da sieht man mal das T´bel recht hat. die Borg hättes die Species assimiliern müssen um sie z verstehen. aber durch Forschung wurde sie zerstört.

                    Kommentar


                    • #11
                      Oh, ich fand die "Hugh-Folge" sehr gut!
                      Das war ein Versuch der Authoren das "Monster" etwas menschlicher darzustellen. Dass Hugh so schnell individuell werden wollte, lag meiner Ansicht nach daran, dass die Produzenten dem Schaupieler etwas vermutteln wollten: Die Borg sind einzeln gar nicht so schlecht, aber der böse "Vater Hive" macht sie zu willenlosen Sklaven, die auch nix dafür können.

                      Womöglich hat man erkannt, dass man einen zu phetten Gegner geschaffen hat.
                      Für wahrscheinlicher halte ich jedoch, dass man die Habt-Euch-Alle-Lieb-Philosophie von TNG auf die Borg ausweiten wollte, was dann aber durch diese dämliche Lore-Doppelfolge gründlich vermiest wurde.

                      Und so fand man einen Weg zurück zum Nemesis-Konzept, das man immer weiter ohne über die Konsequenzen nachzudenken hochpushte - und nun sind die Borg unlogisch und schwach...
                      ~ TabletopWelt.de ~

                      Kommentar


                      • #12
                        BORG rulez kann ich da nur sagen

                        mfg drohne14

                        Kommentar


                        • #13
                          Originalnachricht erstellt von drohne14
                          BORG rulez kann ich da nur sagen

                          mfg drohne14
                          deine Ausage ist sehr knapp und mir fehlt die Begründung für diese sehr optimistische Sicht der Borg,

                          mag sein,d ass im Kollektiv Begründungen nicht nötig sind,

                          doch ich bitte dich zu akzeptieren, dass wir nicht alle im Kolelktiv sind, daher auf Äußerungen angewiesen sind..

                          Danke

                          llap
                          t´bel

                          Kommentar


                          • #14
                            Und wieder ein perfektes Beispiel

                            So kommt man nur nicht weiter... Und vielleicht is das gerade das interessanteste an den Borg... Bei ihnen währen solche ineffktiven und rirrelevanten posts erst gar nicht entstanden... Die Borg streben die Perfektion an (und ich denke es gibt viele Menschen die das selbe ziel haben) Die Borg sind (Oder besser waren: Scheiss Voyager )
                            die wohl beeindruckenste Spezies in ST und ich glaube ich steh nicht alleine mit dieser Annahme...

                            ...Perfektion...
                            5 of 12
                            "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

                            Kommentar


                            • #15
                              @JLP
                              Die meisten deiner angeblichen Fehler erscheinen nur zunächst paradox, sind auf den zweiten Blick jedoch einfach zu erklären.

                              Zu dem Punkt mit einem Borg als Anführer:

                              Wenn die Borg nicht mehr mit dem eigentlichen Kollektiv verbunden sind, so bilden sie ein normale Hierachie um besser in der Lage zu sein zu überleben.
                              In diesem Falle kann es auch sein, dass die Drohnen zu einem gewissen Maße wieder Individualität entwickeln.

                              Die Sach mit den individuellen Stimmen lässt sich anhand dessen erklären, dass die Drohnen nunmla vorher Individuen waren, deren Anlagen noch teilweise vorhanden sind.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X