Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek nachgemachte Serie?!?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Trek nachgemachte Serie?!?

    Es gibt ja hier mehrere Disskussionen und Beiträge, wie eine neue Star Trek Serie aussehen könnte. Einige sehr gute Ideen sind ja auch dabei...

    Was ich mich Frage: Wäre es nicht denkbar, das jemand eine kommerzielle Produktion aufzieht, die wie Star Trek ist, aber sich nicht so nennt, damit sie keine Lizenzgebüren zahlen müssen und alle Freiheiten haben?!?

    Also grob wie TNG, doch modernisiert, an aktuelle Entwicklungen angepasst. Benutzt keine geschützten Begriffe aus Star Trek, ist aber sehr ähnlich.

    Mal aus https://de.wikipedia.org/wiki/Star_Trek abgeändert (und alles was direkten Bezug zu Star Trek ist, rausgestrichen):

    Im Mittelpunkt der Handlung stehen Führungsoffiziere und andere Besatzungsmitglieder auf einem Raumschiff. Erzählt wird von ihrer Konfrontation mit fremden Welten, bislang unbekannten Lebensformen, neuen Zivilisationen und astrophysikalischen Phänomenen sowie von familiären Angelegenheiten. Sie gehören überwiegend zur einer im 22. Jahrhundert gegründeten und von der Erde aus regierten Allianz von Völkern in der Milchstraße. Neben den Menschen gibt es eine große Zahl anderer Spezies. In den erzählten Geschichten werden soziale, politische, philosophische und ethische Probleme thematisiert.

    Halt den Grundgedanken von Gene Roddenberry nehmen und eine komplett neue Serie erfinden...

    Wie weil könnte man das treiben. Wie sehr muß es sich unterscheiden um Rechtlich keine Probleme zu bekommen?!? Darf man nur die Namen schlicht nicht nennen?
    Alles abändern, damit man sich in keine Rechtlichen-Plagiatsvorwürfe verstrickt, wäre ja durchaus machbar...

  • #2
    Ich würde aber sagen das man das Thema lieber in SciFi-Allgemein packt.

    Zitat von 3ds Beitrag anzeigen
    Was ich mich Frage: Wäre es nicht denkbar, das jemand eine kommerzielle Produktion aufzieht, die wie Star Trek ist, aber sich nicht so nennt, damit sie keine Lizenzgebüren zahlen müssen und alle Freiheiten haben?!?

    Also grob wie TNG, doch modernisiert, an aktuelle Entwicklungen angepasst. Benutzt keine geschützten Begriffe aus Star Trek, ist aber sehr ähnlich.
    Klar kann man das machen, solange man nicht den Namen "Star Trek" bzw. alles dazugehörige eben nicht verwendet, kann man machen was man will. Man brauch einfach nur genug Geld und das nötige Equipment, es spricht nichts dagegen.

    Zitat von 3ds Beitrag anzeigen
    Halt den Grundgedanken von Gene Roddenberry nehmen und eine komplett neue Serie erfinden...

    Wie weil könnte man das treiben. Wie sehr muß es sich unterscheiden um Rechtlich keine Probleme zu bekommen?!? Darf man nur die Namen schlicht nicht nennen?
    Alles abändern, damit man sich in keine Rechtlichen-Plagiatsvorwürfe verstrickt, wäre ja durchaus machbar...
    Es ist ja nicht wie in einem Musikstück wo man genau aufpassen muss wie die Melodie bzw. der Text ist. Die Idee von Roddenberry kann man ja übernehmen, das ist nicht verboten. Bei der Serie B5 gab es am Ende ja auch eine Interstellare Allianz und niemand hat das mit Star Trek in verbindung gebracht.
    Wie schon gesagt, solange man nichts von Star Trek nimmt wie Namen, Designs oder Storys ist alles im grünen Bereich.
    "noH QapmeH wo' Qaw'lu'chugh yay chavbe'lu' 'ej wo' choqmeH may' DoHlu'chugh lujbe'lu'!"

    Kommentar


    • #3
      Übrigens der Film Alarm im Weltall aus den 50ern hat viel Ähnlichkeiten mit dem späteren Star Trek. Es gibt gewisse Sci Fy Ideen die immer mal wieder aufgegriffen und weiterentwickelt werden.

      Es gab und gibt ja durchaus auch Serien die irgendwo Ähnlichkeiten mit ST haben.

      Natürlich kann es zu Rechtstreits kommen. Ich habe mal gelesen dass die Macher von Underworld von den Machern des Spiels Vampire verklagt wurden. Wie der Prozess ausging weiss ich nicht.

      Auch wurde The Asylum verklagt wegen des Abklatschs von Battleship. Die mussten dann den Film in American Warships umbenennen, damit eine Verwechslung vermieden wird. Aber der Film durfte weiter bestehen.

      Ich würde nun gerne ein paar Beispiele nennen, die ST ähnlich sind. Naja also es gibt gerade aus den 80ern und 90ern SF Filme die sicherlich Anleihen bei ST haben.
      Meist sehen die Kulissen aber ganz anders aus.
      Achso, ja vom Design her ist Buck Rogers damals in den 70ern stellenweise ähnlich gewesen, aber das Setting war ein anderes und auch der Plot.
      Und dass Andromeda - Tödlicher Staub aus dem All stellenweise aussieht wie die Enterprise in den 70ern aussehen könnte, das liegt sicherlich an Robert Wise.
      Was will ich sagen? SF spiegelt ja immer irgendwie den Zeitgeist.

      TNG hatte ja vor allem in den ersten Staffeln was weichgespültes finde ich. Das Raumschiff wirkte von innen sehr kuschelig.
      Mir ist jetzt speziell aus den 80ern kein anderes Raumschiff bekannt, dass so aussah innendrin.
      Das muss ich zugeben und das war TNG spezifisch. Etwas kuschelig wirkte 1987 vielleicht noch Galaxie der Zeitlosen.
      Tut mir leid jetzt das abschweifen.

      Es würde vielleicht durchaus Sinn machen, ein neues Serienuniversum zu bauen. Ich glaube aber die Studios und Sender sind wegen der Kosten und Risiken zurückhaltend.
      Im Pen and Paper RPG Bereich sieht man aber durchaus Systeme die mit ST kompatibel wären und die man auch verfilmen könnte. Auf Anhieb fällt mir Spacemaster ein.

      Kommentar


      • #4
        Andromeda ist ein ziemlicher Star-Trek-Abklatsch, es geht, aber wieso sollte man es tun.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Apeiron Beitrag anzeigen
          Andromeda ist ein ziemlicher Star-Trek-Abklatsch, es geht, aber wieso sollte man es tun.
          Du weisst aber schon das "Star Trek" und "Andromeda" beide von Gene Roddenbarry stammen?

          Klar das es wie ein "Abklatsch" ausschaut
          "noH QapmeH wo' Qaw'lu'chugh yay chavbe'lu' 'ej wo' choqmeH may' DoHlu'chugh lujbe'lu'!"

          Kommentar


          • #6
            Hatten wir schon Seaquest als Unterwasserversion angesprochen?

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Sternenkreuzer Beitrag anzeigen
              Hatten wir schon Seaquest als Unterwasserversion angesprochen?
              Nicht das ich wüsste, aber was auch eine sehr interessante Serie. Es war irgendwie eine Mischung aus U-Boot und Raumschiff, ein sehr interessantes Konzept.
              "noH QapmeH wo' Qaw'lu'chugh yay chavbe'lu' 'ej wo' choqmeH may' DoHlu'chugh lujbe'lu'!"

              Kommentar


              • #8
                Zitat von FltCaptain Beitrag anzeigen
                Du weisst aber schon das "Star Trek" und "Andromeda" beide von Gene Roddenbarry stammen?

                Klar das es wie ein "Abklatsch" ausschaut
                Es stammt von seinen Erben.
                Nun ja, man kann sich auch selbst kopieren.

                Mission Erde sah nicht wie ein Abklatsch aus, obwohl auch aus Roddenberrys Nachlass.

                Kommentar


                • #9
                  Andromeda ist kein Abklatsch von Star Trek. Andromeda zeigt in interessanter Art und Weise ein chaotisches, ungeordnetes und mit Kriegen durchzogenes Universum. Leider hatte jedoch Andromeda nicht das Budget von Star Trek und sicherlich auch nicht annähernd diese Fangemeinde, wodurch die Serie leider nicht immer eine gute Qualität abliefern konnte.
                  Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                  Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                  Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                  Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von 3ds Beitrag anzeigen
                    Im Mittelpunkt der Handlung stehen Führungsoffiziere und andere Besatzungsmitglieder auf einem Raumschiff. Erzählt wird von ihrer Konfrontation mit fremden Welten, bislang unbekannten Lebensformen, neuen Zivilisationen und astrophysikalischen Phänomenen sowie von familiären Angelegenheiten. Sie gehören überwiegend zur einer im 22. Jahrhundert gegründeten und von der Erde aus regierten Allianz von Völkern in der Milchstraße. Neben den Menschen gibt es eine große Zahl anderer Spezies. In den erzählten Geschichten werden soziale, politische, philosophische und ethische Probleme thematisiert.
                    Klar könnte man, aber warum sollte man ein verbranntes Serienkonzept neu auflegen? Dieses Szenario würde an den gleichen Schwächen leiden, wie die ST-Serien. Noch dazu so ein Konzept die Produktionskosten in die Höhe treibt. Es gibt doch jede Menge an SF die man verfilmen kann. Momentan sind eher Comicvorlagen in Mode, z.B. Dark Matter bei Syfy.

                    Zitat von 3ds Beitrag anzeigen
                    Wie weil könnte man das treiben. Wie sehr muß es sich unterscheiden um Rechtlich keine Probleme zu bekommen?!? Darf man nur die Namen schlicht nicht nennen?
                    Alles abändern, damit man sich in keine Rechtlichen-Plagiatsvorwürfe verstrickt, wäre ja durchaus machbar...
                    Das ist schwer zu definieren. Star Trek ist längst ein Teil der Popkultur, und wird häufig zitiert und karikiert. In wie weit hier die ursprüngliche Autorenschaft verletzt wäre, müsste wohl ein Gericht feststellen. Um Plagiatsprozesse würde ich mir aber weniger Sorgen machen, dafür müsste man wohl schon im großen Maßstab den ST-Plot kopieren. Wie viele CSI-Klone gibt es wohl Weltweit?
                    Bei Namen oder Symbolen sollte man dann schon vorsichtiger sein, da sind die Fallstricke des Markenrechts deutlich gefährlicher.
                    Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
                    Dr. Sheldon Lee Cooper

                    Kommentar


                    • #11
                      Was Andromeda angeht: Das dortige Commonwealth ist schon irgendwie vergleichbar mit der Föderation und der Sternenflotte. Aber es stimmt schon, der Plot und das Setting ist bei Andromeda schon ein anderes.
                      Auch ist die Ausstattung des Raumschiffes eine andere: Es werden wesentlich mehr Roboter eingesetzt in verschiedener Form als bei ST.

                      Ich wollte jetzt aber eigentlich gar nicht so sehr vom Thema abweichen, denn es geht ja eigentlich nicht um einen Vergleich von ST und Andromeda.

                      Was Abklatsche angeht: Wie weiter oben bereits erwähnt, gibt es Nachmacherei nicht nur im Sinne dass Italiener zB Vietnamkriegsfilme schlecht kopieren, sondern es gibt regelrecht Billigversionen bei denen also amerik. Filme von anderen amerik. Gesellschaften nachgemacht werden. Natürlich mit einigen Änderungen. Klar wurde The Asylum schon mal verklagt.
                      Aber sie existieren noch. Also ist es durchaus möglich, auch mal abzukupfern, ohne direkt pleite zu gehen wegen Klagen.
                      Mockbuster ? Wikipedia

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
                        Andromeda ist kein Abklatsch von Star Trek. Andromeda zeigt in interessanter Art und Weise ein chaotisches, ungeordnetes und mit Kriegen durchzogenes Universum. Leider hatte jedoch Andromeda nicht das Budget von Star Trek und sicherlich auch nicht annähernd diese Fangemeinde, wodurch die Serie leider nicht immer eine gute Qualität abliefern konnte.
                        Und nicht die guten Autoren!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Enas Yorl Beitrag anzeigen
                          Star Trek ist längst ein Teil der Popkultur, und wird häufig zitiert und karikiert. In wie weit hier die ursprüngliche Autorenschaft verletzt wäre, müsste wohl ein Gericht feststellen. Um Plagiatsprozesse würde ich mir aber weniger Sorgen machen, dafür müsste man wohl schon im großen Maßstab den ST-Plot kopieren. Wie viele CSI-Klone gibt es wohl Weltweit?
                          Bei Namen oder Symbolen sollte man dann schon vorsichtiger sein, da sind die Fallstricke des Markenrechts deutlich gefährlicher.
                          Da fällt mir (T)Raumschiff Surprise – Periode 1 ein. Ist ja ein offensichtlicher Parodie u.a. auf Star Trek und noch viele andere Filme/Serien/Büchern: https://de.wikipedia.org/wiki/%28T%2...rodierte_Filme
                          (bzw. der Film hat mir nicht gefallen.)

                          Kommentar


                          • #14
                            der Film hat mir auch garnicht gefallen. Aber der ist auch mit Till Schweiger. Und es gibt nur zwei Filme, die ich mir gerne ansehe, die mit ihm sind. (Manta Manta und Farcry)
                            Was diese Trittbrettfahrer Idee angeht, das gab es doch schon damals mit der Adams Family, als es kurz darauf die Munsters gab. Die sind auch kurz nach auslaufen der Adams Family wider abgesetzt worden.

                            Schön fand ich auch die Beschreibung für Seaquest: Wie Star Trek, nur besser.
                            Und die Serie ist nach einer viel versprechenden Staffel leider so verhunst worden, dass sie keiner mehr sehen wollte. Und hier hatten wir einige Parallelen zu Star Trek.
                            Do not try to escape. You are in my control. Look at me: I am the sum of all evils. Look carefully. My power infests all times, all galaxies, all dimensions. But many still seek me out; a green jewel they must possess. But see how I destroy their lives.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X