Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Buchbesprechung] Sektion 31 - Der dunkle Plan

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Buchbesprechung] Sektion 31 - Der dunkle Plan

    Der Dunkle Plan
    Sektion 31 – Band 1
    TOS Roman 106
    von S. D. Perry

    Story:
    Die U.S.S Sphinx wurde sabotiert und die Crew getötet als die Enterprise das Schiff vor der sichren Zerstörung rettet. Die Ermittlungen führen immer wieder in Sackgassen, aber dann wird der Chefermittler Cap. Gage Darres, ein Freund und Mentor Kirks, getötet ...

    Der Roman ist mehr wie ein Krimi und baut dabei auf mehreren TOS-Episoden auf (z. B.: „Die unsichtbare Falle“, „Der verirrte Planet“). Die Beschreibung und die Handlungsweise der Charaktere entsprechen der Serie.
    Auch erfahren wir endlich warum das Omega-Molekül (bekannt aus VOY) so von der Föderation geächtet wurde.
    Perry hat nur das Problem, das die Story nicht mehr als Kurzgeschichtencharakter hat, was sich natürlich auf die sehr geringe Seitenzahl auswirkt. Damit schlägt dieses Buch das miserable Preis-Leistungs-Verhältnis (214 Seiten für 7,95 € ) von „Kristallwelt“ um einiges.
    Ein gutes Buch, das nur zu kurz ist.
    6
    Ausgezeichnet
    33.33%
    2
    Gut
    66.67%
    4
    Mittelmässig
    0.00%
    0
    Unterdurchschnittlich
    0.00%
    0
    Sehr schlecht
    0.00%
    0
    Die letzten Fetzen der Existenz hoben sich im hellen Lichtdunst von ihm und enthüllten alles, was dahinter lag und noch kommen würde.
    "Die Rückkehr"

  • #2
    Eine sher interessante Geschichte muss ich sagen. Hat viel Spannung und was man als trekki sonst noch so für ein gutes TOS-Buch braucht.
    Lediglich die Länge ist zu bemängeln, denn 7,95€ für nur knapp 220 Seiten sind schlichtweg zuviel.
    Veni, vici, Abi 2005!
    ------------------------[B]
    DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

    Kommentar


    • #3
      So endlich habe ich es nach längerer Zwangspause (Buch ist ins Wasser gefallen ) auch geschafft das Buch fertig zu bekommen.

      Sie Story hat mir sehr gut gefallen und besonders hat mir der Teil mit dem Omega-Molekül gefallen, denn man bekommt hier eine gute erklährung wo es eigentlich herkommt, nachdem es in VOY vorgestellt wurde.

      Die Spannung kam auch nicht zu kurz und TOS-Typisches war auch genug drin.

      Als Fazit: Eine bis auf die schon angesprochene Länge gut gelungenes Buch. Ich bin schon auf die anderen "Sektion 31" Bände gespannt.
      Infinitus est numerus stultorum.

      Kommentar


      • #4
        Ich bin gestern fertig geworden. Und das war ein sehr gutes Buch, in dem die Spannung net zu kurz kam. Eine tolle und faszinierende Geschichte mit einer einleuchtenen Erklärung zur Gefährlichkeit des Omega-Moleküls. Schade, dass man sie nie verfilmt hat. Es wäre sicher eine interessante Folge geworden.

        Wenn die anderen Romane der Sektion 31-Reihe genau so gut werden wie dieser, dann wird das eine hübsche ST-Krimireihe.

        Allerdings hat auch mir net gefallen, dass man für 214 Seiten 7,95 € bezahlen muss.
        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

        Kommentar


        • #5
          Hab das Buch Ende letzten Monats ausgelesen und fand es auch sehr gut, wenn auch wie schon angesprochen zu kurz. Die Konstruktion bleibt immer spannend, der Bezug zu Voyager ist clever eingefügt und passt sich nahtlos an. Die Charaktere werden allesamt gut dargestellt, auch wenn Sulu mehr Stellen verdient hätte Auf jeden Fall ein guter Auftakt für die Mini-Serie!

          PS: Umfrage, plz!
          Recht darf nie Unrecht weichen.

          Kommentar


          • #6
            Ausgezeichnet!

            Also Section 31 war ja schon immer faszinierend in Ds9! Und jetzt wurde die Geschichte auf alle anderen Star Trek Spin Offs adaptiert! S. D. Perry ist endlich mal ein Autor der die Geschichte richtig in das Star Trek Universum integriert! (klar machen andere Autoren auch, nur in letzter Zeit passten die Star Trek-Bücher nicht mehr so gut in das Star Trek-Universum)

            Das Buch geht an Section 31 sehr subtil heran da Section 31 ja erst ab Ds9 als eine geheime Organisation enttarnt wird! Der Leser weiß dadurch eigentlich auch mir als Kirk und seine Crew selbst! Es ist sehr spannend geschrieben der einzige "negative" Kritikpunkt ist dass es einfach so kurz ist! Ich hatte das Buch an einem Nachmittag durch!

            Also ich freue mich schon auf die weiteren 3 Romane zu dieser Serie!
            <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

            Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
            (René Wehle)

            Kommentar


            • #7
              Sektion 31 Der dunkle plan

              Hab das Buch gelesen und war davon nicht so begeistert weil wie oben schon angedeutet es sehr mager ist.

              Ich hab jetzt das zweite Buch fast durch und ich muss sagen das das eine Steigerung ist, (was ja nicht schwer war)

              Es ist spannend geschrieben und man wird immer wieder überrascht wenn die Geschichte neue Wendungen nimmt.

              Ich meld mich noch mal wenn ich es durch hab.
              Freunde sind die gefährlichsten
              Feinde

              Kommentar


              • #8
                Umfrage hinzugefügt

                Umfrage hinzugefügt
                "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                "Das X markiert den Punkt...!"

                Kommentar


                • #9
                  Das Buch beginnt recht spannend, wird danach ziemlich langweilig aber wird dann im Lauf der Handlung immer interessanter. Die Storyline mit Kirk und seiner weiblichen Bekanntschaft ist nett geschrieben und die Einführung des Omega-Moleküls ist - wie soll ich sagen - nett.

                  Fazit: Ein nicht gerade überragendes "Gut".
                  "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                  "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X