Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Buchbeprechung] "DS9 - Walhalla"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Buchbeprechung] "DS9 - Walhalla"

    Besagtes Buch ist im Heyne Verlag erschienen und wurde 1995 von Nathan Archer geschrieben.

    ------------------------------------------------------------

    Ein fremdartiges Raumschiff schiesst aus dem Wurmloch und treibt dann antriebslos auf die cardassianische Grenze zu. die Sensoren von DS9 orten eine hochgradige radioaktive Verseuchung an Bord, aber keinerlei Lebensformen. Trotzdem lässt Sisko das Schiff mit Traktorstrahlen einfangen und an die Station andocken.

    Zur gleichen Zeit richten cardassiansiche Scou-schiffe bei Tiefflügen über Bajor großen Schaden an. dabei scheint es sich um Profilierungsversuche einiger Milatärsim Kampf um die Macht zu handeln. Als ide cardassianer Wind von dem fremden Schiff bekommen, erheben sie sofort Anspruch darauf.

    Chief O'Brien entdeckt bei einer ersten Untersuchung des Schiffes nicht nur drei tote Besatzungsmitglieder einer krebsähnlichen Spezies, sondern ein völlig neuartiges Computersystem. Niemand ahnt, welche Gefahr von diesem Computer usgeht und über welche Macht er verfügt......

    ------------------------------------------------------------

    Soviel zum Klappentext. Meiner Meinung nach ist dieses Buch eines der besten, das je in der DS9 Reihe erschienen ist. Bereits jetzt werden Charakterzüge von Sisko sichtbar, die später in der Folge "Im fahlen Mondlicht" wieder aufgegriffen werden.

    Sisko mischt sich bewusst in die Cardassianische Innenpolitik ein, um einen Politiker an die Macht zu bringen, da dies eine Krieg verhindern würde. Währenddessen zeigt Nerys ihr, damals, gewohntes aggressives auftreten und ihre Ablehnung gegen die Cardis.

    Auf der anderen Seite sehen wir Dukat wieder, der auch zu den Anwärtern für die Macht gehört. Seine Handlungen sind wieder arrogant und hinterlistig, wie wir es lieben!
    "Nebenbei" geht es aber noch um das fremde Schiff, das sich bald als kindliche künstliche Intelligenz herausstellt, dass einen Fehler begangen hat. Alle großen Mächte sind an ihm interessiert, um das Computersystem zu kopieren. Dieses Ziel verfolgt auch Quark, der seine Finger wieder im Spiel hat und alles kompliziert.

    Teile der Handlung sind aus der Sicht des fremden Schiffes geschrieben und die schreiberische Qualität zeigt sich hier besonders deutlich. Geschickt zeigt er ein verletztes Wesen, das unwissentlich einen Fehler machte. Der Leser entfindet sowohl Mitleid als auch Abscheu über die gefühllos begangenen Taten.

    Insgesamt hat sich der Kauf sehr gelohnt und ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen! Kennt jemand anderes noch das Buch? Was haltet ihr davon?

    0
    Ausgezeichnet
    0%
    0
    Gut
    0%
    0
    Mittelmässig
    0%
    0
    Unterdurchschnittlich
    0%
    0
    Sehr schlecht
    0%
    0
    Recht darf nie Unrecht weichen.

  • #2
    Was soll ich sagen ich hab das Buch auch
    und glaube auch gelesen, ist aber schon ein Weile her.
    kann daher nicht sagen wie es war
    werde es mal bei Gelegenheit nochmal lesen

    Kommentar


    • #3
      Ist auch schon länger her das ich es gelesen habe. Aber ich glaube es war gut.
      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

      Kommentar


      • #4
        Ich lese das Buch gerade zum ersten Mal.
        Bin jetzt bei etwa der Hälfte und mein Eindruck ist bisher ziemlich gut. Aber trotzdem: Battletech rulz!!!!!
        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

        Kommentar


        • #5
          Ich habe es auch erst vor längerer Zeit gelesen und muss sagen: Enttäuschend. Dieses Boch hat mich ziemlich gelangweit, zum Ende hin jedenfalls. Der Anfang war ganz ordendlich.

          Kommentar


          • #6
            Umfrage...

            ..hinzugefügt!
            Recht darf nie Unrecht weichen.

            Kommentar

            Lädt...
            X