Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Buchbesprechung] ENT - Das Rätsel der Fazi

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Buchbesprechung] ENT - Das Rätsel der Fazi

    Das Rätsel der Fazi
    ENT – Band 2
    D. W. Smith & K. K. Rusch

    Story:
    Die Enterprise entdeckt einen Planeten mit intelligenter, humanoider Bevölkerung. Doch deren Kultur bleibt ihnen völlig unverständlich. Ordnung und Protokoll scheinen für diese Spezies wichtiger als neue Informationen zu sein. Als Archer dem Planeten einen Besuch abstattet, verärgert er die Fazi so sehr, dass sie den Kontakt abbrechen.
    Dann machen die Wissenschaftler eine vollkommen überaschende Entdeckung auf dem Südkontinent ...


    Die Story war auch nicht so das neuste und hinkt an ihrer kürze. Denn sonst wären die Rollenspielkapitel nicht so detailliert geschrieben wurden. Nicht das ich diese Szenen schlecht finde, aber sie sind nichts als aufgeblähte Lückenfüller, die nichts zur eigentlichen Geschichte beitragen.
    Zu schnell kristallisierte sich des Rätsels Lösung heraus, wobei die technische Lösung zu modern war (Psi-Schild).
    Aber das wird wohl immer ein Problem dieser Serie bleiben (genau wie bei einigen TOS-Romanen).
    Na ja was soll's, die ersten Romane haben immer einige Startprobleme.
    7
    Ausgezeichnet
    28.57%
    2
    Gut
    14.29%
    1
    Mittelmäßig
    57.14%
    4
    Unterdurchschnittlich
    0.00%
    0
    Sehr schlecht
    0.00%
    0
    Die letzten Fetzen der Existenz hoben sich im hellen Lichtdunst von ihm und enthüllten alles, was dahinter lag und noch kommen würde.
    "Die Rückkehr"

  • #2
    Wie findet ihr dieses Buch?

    Umfrage hinzugefügt
    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

    „And so the lion fell in love with the lamb“

    Kommentar


    • #3
      Also ich beginn es heute oder morgen zu lesen und werde dann meine Meinung dazu kundtun. Aber vorher muss ich noch ein Voy Buch zu Ende lesen.

      MFG
      Rosen sind rot, Veilchen sind blau. Ich bin schizophren und ICH bin es auch. :)

      It is ridiculous claiming that video games and internet influence children. For instance, if Pac-man affected kids born in the eighties, we should by now have a bunch of teenagers who run around in darkened rooms and eat pills while listening to monotonous electronic music.

      Kommentar


      • #4
        Durchaus interessant wenn man bedenkt wie sich wohl Picard verhalten hätte. Dieses Buch zeigt das sich Archer und Picard wohl nicht wirklich gut verstanden hätten

        Kommentar


        • #5
          Das Buch ist einfach DER Kult schlechthin! Ich fand es sogar SO gut, dass ich NUR die Rollenspielszenen las...

          Die Story drumherum schien etwas langweilig zu sein, ich bekam von den vielen Logbucheinträgen des Captains wenig mit, allerdings von Mr. Doom umso mehr...

          mfg,
          Bäärta Horseman
          "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

          „And so the lion fell in love with the lamb“

          Kommentar


          • #6
            @Ce'Rega
            Pech das Data ein Umbenennungsstop eingeführt hat, ich dachte du wolltest dich in Unk umbenennen?
            Das war doch deine Lieblingsfigur aus dem Rollenspiel.

            PS: Oder hast du Data dazu gezwungen?
            Die letzten Fetzen der Existenz hoben sich im hellen Lichtdunst von ihm und enthüllten alles, was dahinter lag und noch kommen würde.
            "Die Rückkehr"

            Kommentar


            • #7
              Über ein Mittelmäßig kommt das Buch bei mir nicht heraus. Zwar war die Story über die Fazi insgesamt gar nicht schlecht, aber die Umsetzung war dann doch Stellenweise ein bischen enttäuschend. Absolut überflüssig und dazu langweillig war dieser Quatsch mit den Rollenspielen, was aber auch daran liegen kann, das ich mit solchen Sachen noch nie etwas anfangen konnte. Aber abwarten, die Serie ist noch brandneu und wenn ich an die ersten TNG-Romane zurückdenke, läuft's mir eiskalt den Rücken runter. Wird sicher noch besser!

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von Chief O'Brien
                @Ce'Rega
                Pech das Data ein Umbenennungsstop eingeführt hat, ich dachte du wolltest dich in Unk umbenennen?
                Das war doch deine Lieblingsfigur aus dem Rollenspiel.

                PS: Oder hast du Data dazu gezwungen?
                Der frisst mir doch eh aus der Hand, der Data... *gg*

                Aber nein, die Umbenennung in Unk wäre imho viel zu primitiv!! Außerdem wäre da noch mein Gewissenskonflikt mit Bääärta Horseman...

                So, öh... zur Diskussion: Wie gesagt, tolles Buch- vor allem all die Rollenspielszenen...

                mfg,
                Ce'Rega
                "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

                „And so the lion fell in love with the lamb“

                Kommentar


                • #9
                  Es ist schon etwas her, dass ich das Buch las, bzw. hörte.


                  Und ich las, bzw. hörte, auch immer nur die Rollenspielszenen, wo draus ja nu' auch mein neuer Name stammt.

                  Zum Buch: Der Rollenspielteil ist mäßig interessant, aber wahnsinnig witzig. Sowas in nem Enterprise-Buch wirkt etwas bizarr und soll wohl wirklich nur die mäßige "Haupt"-Story aufpeppen. Der RS-Teil könnte meiner Ansicht nach auch in jedes beliebige andere Buch gefropft werden, das würde überhaupt nix machen, daher dämpft es dieses Buch doch eher.

                  Daher nur ein Mittelmäßig, weils so schön zu Mr. Doom passt.
                  "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

                  Kommentar


                  • #10
                    [Buchbesprechung] ENT - "Das Raetsel der Fazi"

                    Hab das zweite Enterprisebuch gerade durchgelsen und bin der meinung, dass es sein Geld nicht ganz wert ist.

                    Zwar wird ganz gut auf die Charaktere eingegagen und auch die Storz scheint einigermassen plausiebel und spannend (zu Begin) doch dann zieht sich das Buch doch ziemlich schwerfaellig hin und das Ende ist schlicht zu einfach. Mitten im Hoehepunkt bricht die Spannung praktisch umgehend ab.

                    Gut gefallen hat mir moch die Geschichte mit dem Rollenspiel. Mal sehen, ob die in einem spaeteren ETP - Buch nochmals aufgegriffen wird.

                    3*
                    Veni, vici, Abi 2005!
                    ------------------------[B]
                    DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

                    Kommentar


                    • #11
                      http://www.scifi-forum.de/showthread...highlight=Fazi

                      Kommentar


                      • #12
                        Mittelmäßig!

                        Auch der erste reguläre Roman zur neunen Trek-Serie Enterprise ist doch eher enttäuschend! Die Ideen über das Volk sind ganz nett und auch die Missverständnisse unter verschiedenen Kulturen wurde gut dargestellt! Irgendwie ist das nicht da wirklich neu!

                        Und im großen und ganzen vermisst man eine wirklich spannende Handlung! Das Buch plätschert so vor sich hin! Richtig überraschende Handlungsbögen oder dergleichen kommen leider nicht vor!

                        Somit bleibt "Das Rätsel der Fazi" leider nur reiner Durchschnitt!
                        <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                        Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                        (René Wehle)

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X