Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Buchbesprechung] TNG - Gulliver´s Flüchtlinge

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Buchbesprechung] TNG - Gulliver´s Flüchtlinge

    Gulliver´s Flüchtlinge von Keith Sharee
    Die Story:
    Die Enterprise sucht nach der verschollenen U.S.S. Huxley. Dabei trifft sie auf eine unbekannte Kolonie von Menschen, die sich von der Außenwelt isoliert haben. Der Grund: Auf dieser Welt ist jede Form von Kunst und Fiktion verboten, und wird mit der Auslöschung des Geistes bestraft. In den Körper wird dann das Bewustsein eines "gesetzestreuen" Bürgers transferiert, der dann wieder produktive Arbeit verrichten kann.
    Im Lauf des Buches wird Picard gefangen genommen. Riker, Troi und Data starten eine Rettungsmission, bei der sie auch in die Fänge der Sicherheitskräfte geraten. Troi entkommt gerade noch und muss sich bei den Disitenten verstecken.

    Mir gefiel das Buch sehr gut. Von der Story her wirklich mitreißend und auch gut geschrieben. Die Soldaten der ZS (Zephalen Sicherheit) erinnern an die SS im 3.Reich, wo die Zensur auch eine große Rolle spielte.
    Übrigens: U.S.S. Huxley => Verweiß auf "Schöne neue Welt"

    Ich würde es jeden empfählen. => Bewertung Ausgezeichnet.
    3
    Ausgezeichnet
    66.67%
    2
    Gut
    33.33%
    1
    Mittelmäßig
    0.00%
    0
    Unterdurchschnittlich
    0.00%
    0
    Sehr schlecht
    0.00%
    0
    Signatur ist auf Urlaub

  • #2
    Wie findet ihr dieses Buch?

    Umfrage hinzugefügt...
    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

    „And so the lion fell in love with the lamb“

    Kommentar

    Lädt...
    X