Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Buchbesprechung] TNG - Drachentöter (Here There Be Dragons)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Buchbesprechung] TNG - Drachentöter (Here There Be Dragons)

    Die Crew der Enterprise erfährt von einem von Menschen bewohnten Planeten, der sich in einer großen stellaren Wolke befindet. Natürlich wollen sie dem sofort auf den Grund gehen.
    Als sie dort ankommen, sind sie überrascht, einen mittelalterlichen Planeten vorzufinden, auf dem Ritter leben. Sie entdecken aber auch einen skrupellosen Ring interstelarer Trophäenjäger, die es auf die dort ansässigen Drachen abgesehen haben. Das hinuntergebeamte Außenteam wird gefangengenommen, in dem man ihnen was in den Tee (wenn ich mich recht erinner) tut. Später, als Data alias Dieter ebenfalls dort eintrifft, analysiert er gleich den Inhalt und stellt sich ebenfalls schlafend , meine Lieblingsstelle.
    Sie müssen nun einen Weg finden, ihr Verlies zu verlassen und den Planeten retten...

    Ich fand das Buch total genial. Vor allem Data dreht hier wieder mal zur Hochform auf. Schade, dass dieser Roman nicht verfilmt wurde. der hätte mich schon mal interessiert.
    5
    Ausgezeichnet
    60.00%
    3
    Gut
    40.00%
    2
    Mittelmäßig
    0.00%
    0
    Unterdurchschnittlich
    0.00%
    0
    Sehr schlecht
    0.00%
    0
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Wie findet ihr dieses Buch??

    Umfrage hinzugefügt...
    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

    „And so the lion fell in love with the lamb“

    Kommentar


    • #3
      Re: [Buchbesprechung] TNG - Drachentöter (Here There Be Dragons)

      Original geschrieben von Spocky
      Ich fand das Buch total genial. Vor allem Data dreht hier wieder mal zur Hochform auf. Schade, dass dieser Roman nicht verfilmt wurde. der hätte mich schon mal interessiert.
      Tja .. das ist leider so. Die besten Ideen haben immer die Romanautoren. Ich hab schon bei sehr vielen Star Trek Romanen gedacht, warum hat man das nicht verfilmt. Aber das wird wohl nie passieren. Andererseits muss man auch sehen, das nicht alles verfilmbar ist. In einem Roman kann man ja ohne Rücksicht auf Budget die Sets und Special Effects beschreiben, die im Film Millionen kosten würden.

      Zum Buch ... es ist schon eine ganze Weile her, das ich es gelesen habe, aber ich fand es auch ziemlich genial. Die Enterprise Crew auf Drachen treffen zu lassen, hat schon was.

      WarpJunkie

      Kommentar


      • #4
        Das Buch habe ich erst vor kurzem zum 3. oder 4. mal gelesen und finde es jedes mal wieder gut. Ich lese gerne Mittelalter geschichten und musste jedes mal schmunzeln wenn ich mir Picard, Data, Riker..... in den Kostümen vorgestellt habe (manchmal geht halt meine Phantasie mit mir durch und dann sitze ich in meinem Lieblingssessel und lache vor mich hin)
        Tante²+²

        Kommentar


        • #5
          Hmmm, diese Kostüme (oder ähnliche) konnte man doch sehr schön in der TNG Folge mit Q und der Robin Hood Geschichte sehen Da hatten sie sooo tolle Beine in diesen Strumpfhosen
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            Beim zweiten mal lesen ein wirklich nettes Buch und stellenweise auch sehr witzig. Die TNG Crew mal auf eienm Mittelalterlichen Planeten mit Schwertern und Drachen statt Phasern und Borg. Data hat natürlich hier seinen großen Auftritt. Worf ist auch klasse, auch wenn er nicht zur Haupthandlung gehört (Vor allem als Flaschengeist zum Schluss *lol*)

            Hiet das Buch im Deutschen nicht "Drachenjäger"?
            Los, Zauberpony!
            "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von Moogie
              Hiet das Buch im Deutschen nicht "Drachenjäger"?
              Ich hab das Buch nur im Original gelesen. Ich hab den deutschen Tiztel beim Erstellen des Threads der Liste hier im Forum entnommen, in der alle ST-Bücher aufgeführt sind.
              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
              Klickt für Bananen!
              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

              Kommentar


              • #8
                Drachenjäger. STAR TREK. The Next Generation XXXIII.
                von John Peel
                Klappentext
                Im Innern eines stellaren Nebels entdeckt die "Enterprise" einen Planeten, auf dem es Ritter und Leibeigene gibt. Picard und seine Crew versuchen, den Trophäenjägern einheimischer Drachenechsen das Handwerk zu legen. Doch deren Waffen basieren auf einer Technik, die die "Enterprise" vernichten kann.
                (Quelle Amazon)
                »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                Kommentar


                • #9
                  Ich fand das Buch prima. Es zeigt einen Data in Höchstform und spielt quasi auf einer Phantasy-Ebene in einer mittelalterlichen Welt, ist also eigentlich genau mein Ding.
                  lebt lange und in Frieden
                  Krieg macht hässlich!

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X