Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Buchbesprechung] "Die Föderation"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Buchbesprechung] "Die Föderation"

    Ich habe gehört, dass es einen ST-Roman namens "Die Föderation" gebe, der sich über verschiedene "Star-Trek-Zeiten" erstrecke. Da ich nicht weiß, ob sich die 16,90 DM für das Buch lohnen, würde ich mich freuen, wenn ihr mir sagen könntet, wie ihr - falls ihr ihn gelesen habt :-) - den Roman findet. Aber schreibt bitte keine Inhaltsangaben, von der Handlung möchte ich schließlich im Falle eines Kaufes noch überrascht werden. Eine kurze Meinung zum Roman genügt.
    @Data: Sorry für mein überflüssiger Weise geschriebenes Thema "Welche ist die beste aller jemals in SAT1 ausgestrahlten Voyager-Folgen?"!
    24
    Ausgezeichnet
    70.83%
    17
    Gut
    29.17%
    7
    Mittelmässig
    0.00%
    0
    Unterdurchschnittlich
    0.00%
    0
    Sehr schlecht
    0.00%
    0
    Die besten Freeware-Angebote aus dem Web: jetzt beim NEUEN OAA-POWER.de !

  • #2
    Das Buch kann sich meiner Meinung nach, als eines der wenigen ST-Bücher mit "richtiger" gehobener SF messen, da sowohl Inhalt als auch Form anders/besser sind als normal. Das liegt größtenteils an der brillianten Erzählung der Verhältnisse im 21 Jh. Das Ende fand ich allerdings etwas zu überdehnt.
    Recht darf nie Unrecht weichen.

    Kommentar


    • #3
      Wenn ich ehrlich bin, habe ich das Buch hier liegen und irgendwie konnte ich mich nach dem ersten Kapitel nicht wirklich dafür begeistern.... meinst du ich soll mal weiterlesen? Wird das noch besser?
      Is that a Daewoo?

      Kommentar


      • #4
        Wenn du noch nicht die wulstigen Anfangsseiten mit Kirk überstanden hast, musst du unbedingt weiterlesen! Zuerst dachte ich auch, so ein scheiss, vor allem weil ich die Episode nicht kenne, aber wo es dann mit Cochrane richtig los geht. Super!
        Recht darf nie Unrecht weichen.

        Kommentar


        • #5
          Aye, Sir

          Werde mich dann mal in den Ferien hinsetzten und es an einem Tag lesen. Und nein, ich habe diese Stellen noch nicht hinter mir und ich find den Anfang eben ziemlich
          Is that a Daewoo?

          Kommentar


          • #6
            Ab Seite 26 wirds interessant und die Story gerät langsam in Fahrt!
            Recht darf nie Unrecht weichen.

            Kommentar


            • #7
              Muss mal schauen, wei weit ich war.... aber ist egal, da ich es dann jetzt wohl lesen werde..... dann sag ich dir, wie 's mir gefallen hat
              Is that a Daewoo?

              Kommentar


              • #8
                Das Buch zu lesen lohnt auf alle Fälle. Is zwar schon ne Weile her seit ich es gelesen hab, aber es lohnt sich wirklich. Eine rundum gelungene Story. Und die Darstellung der Entwicklung des Hyperantriebs durch die Menschen ist gut gelungen. Es beisst sich zwar glaub ich mit ST 8, aber das stört nicht.

                Kommentar


                • #9
                  [Buchbesprechung] "Die Föderation"

                  Wie findet ihr das Buch? Ich finde es sehr interessant, bessonders da man etwas über Zefram Cochane erfährt, obwohl vermutlich nicht alles davon Stimmt. Toll finde ich auch die Zeichnung von dem Starfleet Zeichen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich hab das Buch hier auch noch irgendwo liegen... werds dann wohl auch mal lesen. Habs irgendwann mal angefangen, dann aber das dritte von der Neuen Generation gekriegt und dann stattdessen lieber das gelesen - vor allem weil der Anfang wirklich ziemlich laaaangweilig war

                    Na ja... wenn ich wieder Zeit habe, ist ja immerhin ziemlich dick
                    "Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung."

                    Kommentar


                    • #11
                      Wielang habt ihr eigentlich gebraucht, um das Buch durchzulesen? Also ich habs in 3 Tagen geschafft.

                      Kommentar


                      • #12
                        Fast 600 Seiten in 3 Tagen?
                        Da werd ich wohl nen bißchen länger brauchen... bei der wenigen Zeit, die ich in der letzten Zeit lese... bei ca. 20 Seiten pro Tag... so ungefähr - oh nein! das kann ich nicht rechnen, ne viel zu hohe Zahl
                        "Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung."

                        Kommentar


                        • #13
                          Umfrage...

                          ..hinzugefügt!
                          Recht darf nie Unrecht weichen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich habe das Buch gerade vor ein paar Minuten durchgelesen und dieser Roman ist wirklich der Beste, den ich bis jetzt je gelesen habe!
                            Also paar Wochen habe ich schon für 600 Seiten gebraucht, aber ich bin ja auch sehr vom Schreibstil der beiden Reeves-Stevens begeistert, die ja auch die Autorem sind, die für William Shatner die Bücher schreiben...
                            Und es widerspricht dem Film "First Contact", weil es laut der Danksagung im Buch, glaube ich, schon vorher geschrieben wurde, aber das stöhrt wirklich nicht!
                            Also ich kann nur jedem das Buch weiterempfehlen!!!
                            Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich finde das Buch Es ist zwar zum Anfang recht langweilig, bekommt aber dann den "richtigen" Schliff! Es lohnt sich!!!

                              @Commander Riker: Ich hab 2Tage gebraucht! 50Seiten pro Stunde!!!
                              I'm the MasterOfMoon!

                              Coya anochta zab.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X