Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Info] Neue Star Trek Buchserien

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Info] Neue Star Trek Buchserien

    Auf der Shore Leave Convention in Baltimore wurden dieses Wochenende 2 neue Book-only Star Trek Serien von Pocket Books angekündigt.

    Vanguard:

    Star Trek: Vanguard
    Mass-Market Paperback / Unknown month, 2005
    X000000218

    Written by David Mack
    The first in a new series about a space station set in the days of the original series. According to editor Marco Palmieri, this is not "DS9 for the TOS era". The series will have multiple authors.
    Titan:

    Star Trek: Titan
    Mass-Market Paperback / Unknown month, 2005
    X000000207

    Written by Andy Mangels and Michael A. Martin
    Notes

    First "Titan" novel, wraps up the Romulan storyline from the end of "Nemesis" and continues forward from there. According to Marco Palmieri, this series will be a return to the basics.
    Quelle: www.psiphi.org

    Zusammen mit dem schon länger geplanten Eröffnungsband der Excelsior-Serie, "Forged in Fire", macht das 3 Pilotbände zu neuen ST-Serien in nur einem Jahr.
    Ich bin allerdings insbesondere bei "Vanguard" sehr skeptisch. Der letzte Versuch eine eigenständige Serie im TOS-Rahmen anzusiedeln, ist mit dem erbärmlichen Pilotband von Challenger, "Chainmail", zu recht gescheitert.

    Ansonsten wurden im Rahmen der Präsentation diverse neue Projekte für fast alle ST-Buch-Serien angekündigt. Für diese Sachen werde ich einen Übersichtstread für 2005 eröffnen, ähnlich dem für dieses Jahr.

  • #2
    Einen ersten kleinen Fetzen an Information zu "Star Trek Titan" gibt es mittlerweile auch, nämlich das Coverbild:

    Kommentar


    • #3
      KLingt ja interessant.

      Welche Challenger-Serie denn? Schliesst das lückenlos an diese 6er Serie mit der neuen Kolonie an?

      Und Excelsior? Hat das was mit New Frontier zu tun?

      Auf Titan zu warten lohnt sich sicher nur wegen der Information, zu welcher Klasse das Schiff gehören wird wenn sie ein ganzes Buch oder viele solche Bücher schreiben, sollte das ja schon drinstehen und da die Bücher eh Non-Canon sind können sie ebenso wie beim First Contact einfach ne andere Darstellung wählen... ist zwar ärgerlich für die Buchfans, aber man kann da eh nichts gegen machen
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar


      • #4
        Welche Challenger-Serie denn? Schliesst das lückenlos an diese 6er Serie mit der neuen Kolonie an?
        Ja, genau:

        Star Trek Challenger: Chainmail

        War als Pilotband einer neuen "Book-only-Serie" gedacht. Ist gleichzeitig eine Fortsetzung der "New Earth Reihe" sowie Zweiter von sieben Bänden des "Gateways"-Zykluses.
        Sozusagen 3 Bücher in einem
        Ich hab das Buch vor ein paar Wochen gelesen, fand den Band aber absolut grottenschlecht, einer der miserabelsten ST-Romane der mir in den letzten Jahren untergekommen ist.

        Und Excelsior? Hat das was mit New Frontier zu tun?
        Nöp, hat nix miteinader zu tun.
        Es geht um die USS Excelsior unter Captain Sulu. Es gab letztes Jahr bereits ein Buch über die Excelsior, "The Sundered", erster Band der "Lost Era"-Reihe. Nachdem sich das dann als einer der besten ST-Romane aller Zeiten herausgestellt hat (Und sich nebenbei wohl hervorragend verkauft hat), hat man letzten Herbst beschlossen, das schon länger vorliegende Konzept bezüglich einer eigenständigen Excelsior-Buchserie umzusetzen. Der Pilotband wird "Forged in Fire" heissen und irgendwann nächstes Jahr herauskommen.

        Auf Titan zu warten lohnt sich sicher nur wegen der Information, zu welcher Klasse das Schiff gehören wird wenn sie ein ganzes Buch oder viele solche Bücher schreiben, sollte das ja schon drinstehen und da die Bücher eh Non-Canon sind können sie ebenso wie beim First Contact einfach ne andere Darstellung wählen... ist zwar ärgerlich für die Buchfans, aber man kann da eh nichts gegen machen
        Es wurde bereits bekanntgegeben, das es eine komplett neue Schiffsklasse sein wird. In "Taking Wing", sowie der "Captain Riker"-Geschichte in der Anthologie "Tales from the Captains Table", werden einige Informationen über das Schiff eingestreut, auf deren Basis dann ein Wettbewerb zum Design der Titan stattfindet. Details zu den Teilnahmebedingugngen gibts es allerdings noch nicht.

        Kommentar


        • #5
          Au weia, sehe erst jetzt, dass ich wiedermal die Excelsior und die Excalibur durcheinander geworfen habe... na gut, eine Captain Sulu Serie, wenn man sie sorgsam einsetzt (nicht zuviele Bände) und gut drauf acht gibt, was so die Besonderheiten von Sulu als Captain etwa im Vergleich zu Kirk sind, dann könnte das interessant werden.

          Das mit der Titan wusste ich nicht, hab gestern erst im Schiffsklassenforum was von ner angeblichen Sovi TITAN gelesen, also war mir der Wettbewerb neu... naja wenn sie meinen, dann ist wenigstens sicher, dass es im Film wsl doch diese Klasse werden würde... vielleicht soll das Buch ja als Barometer für die Fan-Stimmung dienen, ob man einen Riker/Titan Film wirklich wagen soll So wie ich die Gerüchte um einen Romulanerkrieg-Film auch als Abtasten der Fanreaktion sehe

          @Chainmail, okay dann lasse ich das mal lieber bleiben Insgesamt war mein Eindruck von New Earth dann doch zu positiv um ihn mit nem miesen Buch endgültig zu versauen Wer war denn der Autor des Machwerkes? NE war ja ein Spielfeld für neue Autoren(paare) die sonst eher weniger mit ST zu tun hatten und sich hier wohl "bewähren" durften? Jedenfalls war das mein Eindruck davon
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            Au weia, sehe erst jetzt, dass ich wiedermal die Excelsior und die Excalibur durcheinander geworfen habe... na gut, eine Captain Sulu Serie, wenn man sie sorgsam einsetzt (nicht zuviele Bände) und gut drauf acht gibt, was so die Besonderheiten von Sulu als Captain etwa im Vergleich zu Kirk sind, dann könnte das interessant werden.
            Wenn die anderen Bände die selbe Qualität erreichen wie "The Sundered" können sie von mir jede Woche einen bringen...


            Das mit der Titan wusste ich nicht, hab gestern erst im Schiffsklassenforum was von ner angeblichen Sovi TITAN gelesen, also war mir der Wettbewerb neu... naja wenn sie meinen, dann ist wenigstens sicher, dass es im Film wsl doch diese Klasse werden würde... vielleicht soll das Buch ja als Barometer für die Fan-Stimmung dienen, ob man einen Riker/Titan Film wirklich wagen soll So wie ich die Gerüchte um einen Romulanerkrieg-Film auch als Abtasten der Fanreaktion sehe
            Pocket Books hat nix mit Paramount zu tun. Die sind Lizenznehmer, gehören aber nicht zum Firmenkonsortium dazu. Die Titan-Serie ist komplett auf derem eigenen Mist gewachsen. Aber bin mir sehr sicher, das Paramount die Reaktionen auf diese Bände sehr genau beobachten wird.

            Was diese ganzen Diskussionen um das Aussehen der Titan betrifft: Das sind alles wilde Spekulationen von ein paar Übereifrigen Fans. Es war bisher nix offizielles bekannt. Und selbst dieser Wettbewerb von Pocket Books ist Noncanon, insofern werden den viele ignorieren und weiterhin irgendwelche "Super Heavy Extra Fast Battleships" designen und als einzig wahre Titan rumposaunen...

            @Chainmail, okay dann lasse ich das mal lieber bleiben Insgesamt war mein Eindruck von New Earth dann doch zu positiv um ihn mit nem miesen Buch endgültig zu versauen Wer war denn der Autor des Machwerkes? NE war ja ein Spielfeld für neue Autoren(paare) die sonst eher weniger mit ST zu tun hatten und sich hier wohl "bewähren" durften? Jedenfalls war das mein Eindruck davon
            Dieses Machwerk kommt bei weitem nicht von einem Neuling: Diane Carey ist Schuld daran....
            Obwohl ich mich bei der sowieso frage, warum die immer noch ST schreiben darf, die schwanken bei ihr alle zwischen unterem Mittelfeld und absolutem Schund.
            Das Problem ist, das, wenn man den DS9-Relaunch und New Frontier lesen will, kommt man an dem Gateways-Zyklus nicht dran vorbei...

            Kommentar


            • #7
              Nunja fordere mich nicht heraus DS9 ist nicht mein Haupt ST Interesse und New Frontier hab ich bisher nur die deutschen Bücher verfolgt, also eventuell wende ich mich dann doch eher anderen Subserien zu statt da weiterzumachen, dann ist mir der Torweg sowas von egal
              Mit Carey scheinst du Recht zu haben, entweder hab ich die meisten ihrer Bücher nie gelesen oder ich hab sie aus dem Gedächtnis verbannt, die Amazonliste ist für mich jedenfalls nicht sehr mit guten Erinenrungen angefüllt, was schon ein bedenkliches Zeichen ist
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                Ein bischen was neues zu Vanguard:

                So soll die titelgebende Station aussehen:



                Als ergänzende Info gibzs bei psiphi noch zu lesen:

                Marco Palmieri announces:

                As 2004 draws to a close, I'm pleased to ring in the New Year by offering a first look at the starbase that will be the centerpiece of Star Trek Vanguard, the new TOS-era arc of novels beginning next August.

                The station was designed by fan artist Masao Okazaki, and will be rendered by CGI artist Doug Drexler for the cover art of the first book.

                Kommentar


                • #9
                  Auch zu Star Trek Titan gibts ein paar Infos mehr, nämlich zu dem zweiten und dritten Band. Der Vollständigkeit halber hier auch noch mal die Infos zu Band 1

                  April
                  Star Trek Titan
                  Taking Wing
                  Michael A. Martin, Andy Mangels



                  After almost a decade of strife again foes such as the Borg, the Cardassians, the Klingons, and the Dominion, the United Federation of Planets is at the dawn of a new era. Starfleet is renewing its mission of peaceful exploration, diplomacy, and the expansion of knowledge. Among the starships spearheading that endeavor is the U.S.S. Titan, commanded by Captain William T. Riker and manned by the most biologically varied and culturally diverse crew in Starfleet history.

                  But their mission does not begin according to plan.

                  In the wake of Star Trek Nemesis, Praetor Shinzon, slayer of the Romulan Senate, is dead. The power vacuum created by his demise has put the Romulan Star Empire, enemy of the Federation, at the brink of civil war. Competing factions now vie for control of their fragmenting civilization, and if the empire should fall, that entire area of the galaxy could destabilize.

                  To restore order to the region, Titan's long-anticipated mission of exploration is delayed as Starfleet assigns Riker to set up power-sharing talks among the Romulan factions. But even as the first tentative steps are taken toward building a new Romulus, the remnants of the Tal Shiar, the dreaded Romulan intelligence service, are regrouping behind the scenes for a power play of their own. With no other help available, Riker and the Titan crew become the last hope to prevent the quadrant from falling into chaos.
                  Notes

                  First "Titan" novel, wraps up the Romulan storyline from the end of "Nemesis" and continues forward from there. According to Marco Palmieri, this series will be a return to the basics.

                  There will be a contest involving the design of the Titan. The exact details are still being worked out, and will be included in this novel.

                  Im September kommt Band 2, der ebenso wie Band 1 von Michael A. Martin und Andy Mangels geschrieben wird, wird "The Red King" heissen und im September erscheinen.

                  Heute wurde dann bekanntgegeben, das Band 3 von Christopher L. Bennett, dem Autor des Januar-TOS-Bandes "Ex Machine" geschrieben wird.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Kopernikus
                    Ein bischen was neues zu Vanguard:

                    So soll die titelgebende Station aussehen:



                    Als ergänzende Info gibzs bei psiphi noch zu lesen:
                    Masao? Derselbe Masao der bei Ex-Astris-Scientia die historischen Starfleetschiffe des "Museums" gemalt hat??? Dessen ENT fand ich viel passender als den Plattfisch von B&B... eine Station die der entwickelt könnte sogar interessant werden.

                    Wobei DS9 ja fast daran gestorben wäre, dass man "nur" eine Station hatte... ob das für ne neue Serie ein gutes Omen ist?

                    @Diane Carey.... mir ist gerade erst bewusst geworden, dass das komplette New Earth Konzept von ihr und John Ordover (Herausgeber) gewesen ist und sie 2 Bände (u.a. "Challenger") allein geschrieben hat, und einen mit Dean Wesley Smith zusammen. Schlecht fand ich keinen davon, insofern ist DC doch nicht sooo furchtbar als Omen

                    Was mich aber noch mehr interessieren würde wär ne zweite Staffel von Lost Era... hab jetzt zwei der 6 Romane gelesen und beide sind klasse gewesen. (The Sundered mit dem interessanten Außergalaktischen Konzept, den Tholianern und all dem Kram und mit einem coolen Captain Sulu und Serpents Among the Ruins mit dem genial umgesetzten "Tomed-Zwischenfall", dem vernünftig geplanten "Vertrag von Algeron" und Captain Sulu 2 Prima.) Würde da gerne mehr von lesen.

                    Vorschlag für die nächste "Lost Era": alles zwischen ENT und TOS!
                    Sowas wie "Archers letzte Mission", "Spocks Akademiezeit" "Captain Pikes Missionen" "An Bord bei Robert April" oder "Kirk auf der Republic"
                    Nette Dinge einzubringen wären zB eine "USS Dauntless NX-01" (damit die dämliche Voyager-Episode endlich Sinn macht ) oder ein paar Dinge aus der TAS-Serie die allgemein nicht soo bekannt sind
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Zur Lost Era ist zwar keine zweite Staffel angekündigt aber immerhin zwei neue Bände, einer dreht sich um Picard zwischen Stargazer und TNG, einer handelt von Ben Sisko während des Tzenketi-Krieges.

                      http://www.psiphi.org/cgi/upc-db/X000000211.html
                      http://www.psiphi.org/cgi/upc-db/X000000212.html

                      Kommentar


                      • #12
                        Servus,

                        ich habe da mal eine Frage,der Roman oder Romanserie "Titan", kann man die nur auf Englisch erwarten oder bekommen???

                        Ich habe schon fast das ganze Internet durchstöbert und immer habe ich gesehen das es nur auf Englisch da ist.Wenn die Bücherreihe auf Deutsch herrauskommen sollte,weiß dann vieleicht jemand hier, wann sie kommen wird und von welchen Verlag sie kommt???

                        Würde mich freuen wenn mir dies jemand beantworten könnte,denn die Bücherreihe verspricht sehr viel,vorallem mit Riker und Troi und mit den Romulanern und der neuen Task Force.Es ist auch schön das diese Reihe nach dem Kinofilm spielt.

                        Ich will hoffen das sie bald auf Deutsch herraus kommt,denn ich bin ein richtiger Star Trek Roman "freak",ich und mein Bruder haben verdammt viele Romane von Star Trek und da würde sich diese neue Bücherreihe sehr gut machen.

                        Ich danke dann schon mal im vorraus.

                        Kommentar


                        • #13
                          Auch ich würde sie gerne lesen, bin aber leider in Englisch nicht so bewandert.

                          Es währe toll wenn es die auf deutsch gäbe.
                          Nimm's Leben nicht so ernst lebend raus kommste eh nicht !

                          Kommentar


                          • #14
                            Star Trek Bücher auf Deutsch kannst du vergessen

                            Heyne hat schon seit einigen Jahren die Reihe immer weiter zusammengeschrumpft. Heute ist man bei vielleicht 3-4 Büchern im Jahr. Wenn überhaupt.
                            Und dass sind dann meistens nur TNG und Shatnerverse Romane. Also Serien die eher am unteren Rand des Qualitätsspektrums angesiedelt sind.
                            Man will einfach kein Risiko eingehen, obwohl z.B. die DS9 Relaunch Serie, Starfleet Corps of Engineers und The Lost Era sehr gut sind.
                            Dass man da gerade die Shatnerverse Romane zeitnah lokalisiert ist zunächst schwer verständlich

                            Heute über 5 Jahre hinter den Englischen Veröffentlichungen. Angesichts der Masse der Bücher wird man das auch nie aufholen.
                            Ich wäre nicht überrascht wenn die Deutschen Romane ganz einstellt werden.
                            Das hat zum einen mit sinkenden Verkaufszahlen zu tun, und auch mit der gesamten finanziellen Situation des Verlags

                            Ich habe aber den Verdacht, dass die Verkaufszahlen mit den Kürzungen und auch der extrem schlechten Qualität der Brandhorst Übersetzungen zusammenhängen.
                            Früher wurde fast jeder Roman hier heraus gebracht. Und gerade als die Bücher anfingen viele kreative Risiken - Kontinuität, Komplexität, nur-Buch Charaktere, Storyarcs, neue Konzepte, verschiedene Schreibstile, etc. - einzugehen hat man leider angefangen weniger zu veröffentlichen (ab 1999/2000)

                            Ist dein Englisch nicht so gut? Wenn du die Sprache einigermaßen beherrscht, solltest du mal ein Buch versuchen. Im Allgemeinen ist es ein guter Weg um seinen Wortschatz zu erweitern.
                            Und bei Star Trek im speziellen der einzige Weg um an neue Bücher zu kommen.
                            "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                            "
                            Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                            Kommentar


                            • #15
                              Es wäre natürlich schade wenn es die Titan Serie nicht auf deutsch geben wird,aber dann muss man wohl einfach auf gut Glück mal ein Englisches Buch lesen und es kann ja auch sinnvoll sein,denn man lernt im Englischen ja nie aus.

                              Aber zu der Sache das man nur noch Bücher die mit TNG zu tun haben oder die von Shatner geschrieben wurden, kaufen oder erhalten kann, stimme ich dir eher nicht zu.
                              Ich bin mir jetzt nicht sicher ob die Bücherreihe von Heyne kommt,aber es gibt ja auch jetzt gerade auch ne ganz neue Reihe "Die Neue Grenze".

                              Diese Reihe hat eigentlich relativ wenig mit TNG bzw. Shatner zu tun und von da an kann man ja vielleicht optimistisch sein und hoffen das die Reihe doch übersetzt wird.

                              Zuerst haben sie uns die Fernsehserie Enterprise weg genommen und jetzt sollen auch noch die Romane eingestellt werden hier in Deutschland.Das ist nicht fair,vorallem die moderneren Romane sind doch gerade die, die einen am Meisten reitzen.
                              Irgentwie müssen wir doch Star Trek konsumieren,oder???

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X