Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Buchbesprechung] DS9 - "Gefallene Helden"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Buchbesprechung] DS9 - "Gefallene Helden"

    Im Forum wurde der Roman bereits positiv erwähnt, neugierig geworden, hab ich mir die Inhaltsbeschreibung auf amazon.de durchgelesen. Und am nächsten Tag bin ich zum Amadeus marschiert und hab es gekauft.
    Jedes Mal wenn ich in der U-Bahn gelesen hab, musst ich verdammt aufpassen, nicht die Station zu verpassen, so spannend war's.
    Die Handlung ist sehr düster. Wer es nicht erträgt die DS9 Crew sterben zu "sehen", sollte die Finger davon lassen. Aber so schlimm ist es nun auch wieder nicht, die meisten sterben einen schnellen Tod. Nur das mit Kira ist etwas unschön
    Auch wenn man schon am Anfang weiß, dass die Crew nicht wirklich stirbt, ist es doch sehr interessant (und überhaupt nicht vorhersehbar) wie Odo und Quark das Blutbad verhindern.

    Soviel zu meiner Meinung. Jetzt würde ich gern wissen, wer das Buch gelesen hat und vor allem wie es denjenigen gefallen hat.

    LG Nerys
    23
    Ausgezeichnet
    78.26%
    18
    Gut
    17.39%
    4
    Mittelmässig
    0.00%
    0
    Unterdurchschnittlich
    4.35%
    1
    Sehr schlecht
    0.00%
    0
    Wie weit ist es bis man den Himmel berührt? Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn! You will see those better days!

  • #2
    Ich hatte eigentlich einen guten eindruck von dem Buch. Es ist sehr spannend gemacht und hat eine düstere Atmosphäre. Ist allerdings blutrünstiger als die anderen Bücher. Wie von Nerys erwähnt, wer nicht ertragen kann wie die ganze DS9-Besatzung umkommt, sollte es besser nicht lesen. (geärgert habe ich mich da mit der Sache mit Dax. Gerade wo sie eine Lösung gefunden hat... ) Klar ist allerdings, das Odo und Quark eine Lösung finden. Die Sache am Anfang mit dieser Zeitblase ist auch ganz nett.
    Los, Zauberpony!
    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

    Kommentar


    • #3
      Es ist eines meiner Lieblingsbücher. Zwar sehr blutrünstig geschrieben, und die ganze Crew stirbt, aber das macht mir eigentlich nix. (Ich finde DS9 und die Crew echt toll!)
      Spannend bis zur letzten Sekunde und das gerade Quark und Odo die Station retten, war zwar vorauszusehen, aber is trotzdem ne gute Idee.

      Note: 1-2
      He gleams like a star and the sound of his horn's /
      like a raging storm

      Kommentar


      • #4
        Das Buch ist eines der besten DS9-Bücher und die Art, wie es geschrieben wurde ist wirklich genial. Zwar ist die Lösung immer vorhersehbar, aber trotzdem fierbert man mit und folgt den Protagonisten.

        Die Düsterheit der Invasoren und die Nutzlosigkeit der Gewalt machen deutlich, wie gefährlich es im Weltraum ist. Die Darstellung des Kampfes ist zwar äusserst brutal aber trotzdem immer realistisch.

        Note: 1
        Recht darf nie Unrecht weichen.

        Kommentar


        • #5
          Ich fand das Buch auch sehr gut...zumindest erinnere ich mich daran, dass es sehr gut war. Ich habe nämlich ein Gedächtnis wie ein Schweizer Käse und es ist schon Ewigkeiten her, als ich es gelesen habe. Ein Glück, so kann ich es noch mal lesen.

          Kommentar


          • #6
            Also ich muss auch sagen, dass dieses Buch zu meinen absoluten Favouriten gehört!!
            Die Idee mit den Projektilwaffen find ich auch wirklich gelugen!!!!!

            Aber eine Scenen in diesem Buch find ich absolut genial: Als Quark Odo mit nem Staubsauger aufsammelt!!!!!! *g*
            Der Tod ist näher als du denkst!!!
            :vamp:

            Kommentar


            • #7
              Umfrage...

              ..hinzugefügt!
              Recht darf nie Unrecht weichen.

              Kommentar


              • #8
                Ja, ich kann nur zustimmen.... das Buch ist wirklich super gemacht. Deswegen von mir auch nen ausgezeichnet....
                Die Szene mit dem Aufsammeln ist wirlich ganz gut, aber ich finde die, wo er sich vor Hitze fast nicht mehr zusammenhalten kann fast noch besser.. allerdings nicht ganz so witzig.
                Vor allem diese Idee... Quark rettet die Station!!! rotfl
                "Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung."

                Kommentar


                • #9
                  Ein wirklich gutes Buch. Hart, aber gut.
                  Da gabs sogar einige Stellen, wo ich musste. Auch das Jake und Molly als einzige überlebten und so verlohren waren, ging mir ziemlich nahe.

                  So müssen gute Bücher IMHO sein, sie müssen Gefühle erzeugen.
                  Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

                  Kommentar


                  • #10
                    Schaut euch mal die Wertung an - 8 x "Ausgezeichnet" - 100 %
                    Das hat noch kein Poll geschafft.
                    He gleams like a star and the sound of his horn's /
                    like a raging storm

                    Kommentar


                    • #11
                      ...wenn ich hier mit abstimmen würde, würde die Bilanz auch nach unten gerissen werden!
                      Aber weil mir der Vergleichswert fehlt, lasse ich es sein!

                      Auf raten eines guten Freundes habe ich mich mal drangemacht und meinen Schweinehund überwunden und wollte auch mal ein Buch lesen...aber wie immer, wurde ich auch hier enttäuscht und war froh, als es endlich fertig war! Mir fehlt einfach die Geduld und ich glaub das ist das erste oder zweite posting von mir im Bücherforum...irgendwie signifikant!

                      Nein, ich bin ein echtes Kind der Film - Ära...aber ich emfpinde eine gewisse Bewunderung Leuten gegenüber, die tagein - tagaus abschalten können durchs Bücher lesen...

                      Kommentar


                      • #12
                        Originalnachricht erstellt von Supernic
                        ...die ganze Crew stirbt, aber das macht mir eigentlich nix. (Ich finde DS9 und die Crew echt toll!)
                        *lol* Das hast du toll formuliert! SCNR.

                        @Zefram
                        Bei mir ist das Verhältnis eher ausgewogen. Ich brauch mich nur erstmal in ein Buch einlesen und ich will nie mehr aufhören. Manchmal geht das so weit, dass ich tagelang nur lese. Oder den ganzen Tag. Al s der neue Harry Potter (756 Seiten) herauskam habe ich den gleich am ersten Tag ganz durch gehabt.
                        Los, Zauberpony!
                        "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                        Kommentar


                        • #13
                          Das passiert mir regelmäßig - da kauf ich mir einen dicken Wälzer damit ich länger was zu lesen habe - aber am Abend isser schon ausgelesen. Ein äußerst faszinierendes Phänomen.
                          He gleams like a star and the sound of his horn's /
                          like a raging storm

                          Kommentar


                          • #14
                            "Gefallene Helden" war mit Abstand das beste und spannenste Buch, dass ich bidher gelesen haben. Die Story ist zwar etwas brutal aber spannend bis zum Schluß und wirklich viele gute und einfallsreiche Szenen.

                            Das Buch liest man wirklich unter einmal durch.
                            Zuletzt geändert von Zarn; 03.11.2001, 19:30.
                            Wer bereit ist, um der Sicherheit willen wesentliche Freiheiten aufzugeben, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich kann da nur zustimmen.. wenn man einmal ein Buch angefangen hat, dass einem gefällt, dann kann man kaum noch damit aufhören... zumindest mir geht das so... das letzte Buch, das mich derart gefesselt hat war die ganze New Frontier Reihe...naja... die ersten drei Bücher... das vierte hab ich mir heute erst gekauft.... mal sehen wie das wird!!!
                              Der Tod ist näher als du denkst!!!
                              :vamp:

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X