Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Buchbesprechung] TNG - Ich, Q

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Buchbesprechung] TNG - Ich, Q

    Mich würde mal interressieren wer von euch den Roman "Ich, Q" von John De Lancie und Pete David gelesen hat und wie er euch gefiel.

    Erstmal eine kurze Inhaltsangabe:

    Q befindet sich gerade mit seiner Familie beim angeln, als sich auf dem Grund des Meeres ein riesiger Spalt auftut und nichtnur Q`s Familie sondern das ganze Universum in sich aufsaugt. Es gelingt Q Captain Picard und Data davor zu bewahren in den Spalt hineingezogen zu werden.

    Q, der fest entschlossen ist das Universum zu retten, versucht Hilfe vom Q Kontinuum zu erhalten. Das Kontinuum jedoch begrüßt das Ende des Universums und versucht Q an seiner Rettungsmission zu hindern.

    So bleibt Q nichts anderes übrig als Picard und Data um Hilfe zu bitten.


    Ich persönlich finde "Ich, Q" ist einer der lustigsten Star Trek Romane, die ich je gelesen habe. Er ist im typischen Stil von Peter David geschrieben.
    1
    Ausgezeichnet
    76.00%
    19
    Gut
    20.00%
    5
    Mittelmässig
    4.00%
    1
    Unterdurchschnittlich
    0.00%
    0
    Sehr schlecht
    0.00%
    0
    Die Würde des Menschen ist unantastbar. (Art. 1, Abs. 1, Satz 1 GG)

  • #2
    Das Buch ist wirklich genial, vor allem wenn Q die Begegnung mit Gott und M einbringt. Den Witz üebr den intelligenten Kartoffelsalat hätte ich gerne gehört, aber Q hatte ja wichtiges zu tun. Sicher eine ungewöhnliche Story, erzählt von einem allmächtigem Wesen, aber dennoch lustig und schlüssig in sich selbst und IMHO sehr passend in der Picard-Q Beziehung.

    Manchmal wurde es zwar zu bunt, aber das ist tolerierbar. Irgendwie eine Mischung aus Star Trek und Alice im Wunderland. Ein sehr gutes buch, das mir auf Anhieb gut gefiel!
    Recht darf nie Unrecht weichen.

    Kommentar


    • #3
      Hi

      Fast ein wenig zu verrückt die Geschichte und auch etwas weit hergeholt aber sonst sehr interessant vorallen wie Q von einer
      in die nächste Schwierigkeit fällt.
      Zeitweise muss ich ihn sogar bedauern unseren Q wie er
      ohne Kräfte auskommen muss
      Sonst würde ich das Buch mit gut bewerten.

      ST Books Rules
      Star Trek Bücher, Videos, Comics, Games ein
      TV-Guide und vieles mehr in Star Trek Media
      Start: 15.07.2002

      Gesucht und gefunden im SF-Basar

      Kommentar


      • #4
        Das Buch ist klasse.
        Q ist so und so genial. Und wenn man dem ein ganzes Buch widmet, dann kann das ja nur gut werden. Das Buch strotz nur so von Witz. Und wie der an jeder ecke Picard veräppelt ist auch cool.
        Ich kann es nur empfählen. Zieht es euch rein.

        SR
        Infinitus est numerus stultorum.

        Kommentar


        • #5
          Picard: Phantomschmerzen
          Q: Genau. Vergleichen Sie es mit dedn Gelegenheiten, bei denen sie den Drang verspüren, Ihr Haar zu kämmen

          Kommentar


          • #6
            Definitiv das witzigste ST Buch das ich habe(habe 3 Stück)
            Dies ist der Anfang von Qs Brief (der eigentlichen Geschichte)

            "Ich, Q... Mein Instinkt veranlasst mich, mit mir selbst zu beginnen. "

            Nachdem er den ersten Satz über Picard und seinen Taschenrechner Data geschrieben hat, kommt dieser Absatz:
            "Ach zum Teufel damit. Sie sind langweilig. Entschuldigung, aber es ist wahr. Zugegeben, sie können recht nützlich sein, und bei unserem Versuch, das Ende hinauszuschieben,war das zweifellos der Fall. Aber, Tatsache bleibt, dass ich viel interresanter bin als sie, und wenn diese Erzählung auch nur halbwegs unterhaltsam sein soll, so muss ich für eben jene Unterhaltung sorgen, indem ich zuerst von mir selbs berichte.
            Ich, mir, mich. Drei der schönsten Worte in jeder beliebigen Sprache."

            "Zahlreiche Bücher wuden geschrieben, über meine Wenig... Verzeihung, über meine Vielheit."

            "... Verzeihung,diese Worte habe ich schon einmal benutzt. Ich wiederhole mich. Wie schrecklich fehlbar. Nun, ich bin eben zu lange in der Gesellschaft von Menschen gewesen."

            "Wir vom Q-Kontinuum haben oft hinsichtlich der Wahrscheinlichkeit ihres Aussterbens Wetten abgeschlossen. Ich erinnerre mich, völlig sicher gewesen zu sein, dass sie das Mittelalter nicht überstehen würden, und es war eine grosse Überraschung für mich, als ihnen das doch gelang."

            "...Das erwies sich vor allem im 20. Jahrhundert als Problem, als sie die Atombombe entwickelten und so dumm waren, sie tatsächlich explodieren zu lassen. Sie erfanden den Videorecorder - und konnten ihn nicht programmieren! In zahlosen Wohnzimmern der Erde blinkten die Ziffern >12:00< und verspotteten den angeblichen >technischen Vortschritt<."

            "Vermutlich haben Sie von der literarischen Technik des allwissenden Erzählers gehört. Nun, ich eigne mich bestens dafür, diesen Titel in Anspruch zu nehmen, denn immerhin bin ich allwissend."

            Q über Datas Wunsch menschlich zu werden:
            "Vorsichtig ausgedrückt: Sein Wunsch ist sehr kurzsichtig. Um deutlicher zu werden: es ist ein absolut dämlicher Wunsch. Ich kann ihn mir nur damit erklären, dass sich Data zu lange in der Gesellschaft von Menschen augehalten hat. ... Er sollte mit einem alten Volvo schmusen, oder vielleicht mit einem elektrischen Bleistiftanspitzer!"
            Signatur:
            Die Signatur ist optional und wird am Ende Deiner Beiträge angezeigt (falls Du sie aktiviert hast).

            Kommentar


            • #7
              @r (not Q)
              Schön wie du das gleiche Post gleich in zwei Threads schreibst !!!

              Also ich muß sagen vom Witz her ist es wohl eines der Besten ST-Bücher, o.k. ich hab erst 25 gelesen aber ich denke es ist schwierig in ein anderes Buch so viele komischen Scenen einzubinden ohne das Buch zu einer Parodie verkommen zu lassen !!
              Also ich würde dieses Buch sofort auf die Top 5 Liste setzen !!!!!!
              Einfach genial !!!!!!!!!
              Der Tod ist näher als du denkst!!!
              :vamp:

              Kommentar


              • #8
                Schaut meinen Namen! Das sagt alles!
                Q's Abschweifungen sind genial! Die Story ist gut! Die persönlichen "Differenzen" Q's machen das Buch genial! Die Tatsache das er immer wieder zu beweisen versucht, dass es keinen Gott gibt und am Ende sich eingestehen muss das es doch einen Gott gibt...! Ein allwissendes Wesen muss sich eingestehen, dass seine feste Überzeugung falsch ist! Und ist dieses Wesen auch noch Q! Jemand von einer solchen Arroganz und Überheblichkeit!
                Mein lieblings Witz ist der oben genannte Phantomschmerzenwitz!
                Das ist sogar noch besser als Katys Kaffeesucht!
                Cu
                Support: Bitte besucht den Werbebanner des Forums!!
                "The very young do not always do as they are told." aus Stargate The Nox

                Kommentar


                • #9
                  Halt....
                  Er gibt nie zu das diese Melony ein Gott ist, es kommt nur so rüber, dass sie ein noch mächtigeres Wesen als er selbst ist !!!!!!!!
                  Der Tod ist näher als du denkst!!!
                  :vamp:

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich würde auch sagen, dass Melony KEIN Gott ist, oder wird irgendwogesagt das sie die Universen erschaffen hat?

                    @LOD
                    Es ist nicht genau das gleiche post, ich hab mir halt nur gedacht das es zu schade ist, wenn ich schonmal die Mühe mache und die ganzen Zitate aufschreibe die aus "I,Q" stammen, die nur im Zitate Thread vergammeln zu lassen...
                    Signatur:
                    Die Signatur ist optional und wird am Ende Deiner Beiträge angezeigt (falls Du sie aktiviert hast).

                    Kommentar


                    • #11
                      yep... das Buch ist wirklich eins der besten... habs mir sogar auf englisch besorgt - reduziert, also nicht so teuer - und angefangen zu lesen... hab ja shcon ST IX auf englisch gelesen - war einfach noch besser und witziger als der Film

                      Am besten fand ich Die Szene als Data auf dem Boden lag und Picard ihm Luft zugewedelt hat.... hab mich fast krankgelacht
                      ... aber auch alle Szenen, wo Q sich über Data aufgeregt hat, nicht nur die oben zitierte.

                      Außerdem glaube ich, daß diese Meloney eine von den Ms war... den Gegnern der Qs - und kein Gott
                      "Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung."

                      Kommentar


                      • #12
                        Ein Gott ist doch bloß ein mächtigeres Wesen, oder? Die M sind doch genauso stark wie die Q und die könnten das Multiversum nicht allein, sondern nur den M zusammen zum einsturz bringen! Melony ist stärker
                        als ein Q/M! Denn wenn sie sagt "das Multiversum is mir zu laut, bringen wir's mal zum Einsturz!" is se bestimmt stärker!
                        Cu
                        Support: Bitte besucht den Werbebanner des Forums!!
                        "The very young do not always do as they are told." aus Stargate The Nox

                        Kommentar


                        • #13
                          Hat nicht Melony selbst das Multiversum zusammestürzen lassen, weil es ihr zu langweilig geworden ist ?????
                          Der Tod ist näher als du denkst!!!
                          :vamp:

                          Kommentar


                          • #14
                            Kam mir eigentlich nie so vor...
                            Sagen kann das ja jeder, aber hat sie denn überhaupt jegliche Macht gezeigt??? Wenn ja, dann ist mir das entgangen.

                            Wenn sie das Multiversum hat zusammenstürzen lassen weil ihr langweilig war... warum hat sie Qs Geschichte dann so interessiert gelesen? Wenn sie praktisch eine Göttin war und so viel Macht hatte, daß sie alles schon kannte - warum kannte sie die Geschichte dann noch nicht?
                            ....oder warum hättes ihr denn dann was gebracht, wenn sies dabei nicht beobachtet, was ja immerhin selbst für sie neu und interessant gewesen wäre? Und wenn sies beobachtet hätte, wäre ihr nicht mehr langweilig gewesen. Außerdem vermute ich, daß sie dann vor allem die Qs oder Ms beobachtet hätte (Wesen die sich für unsterblich halten) - denn wenn sie die bis dahin noch nicht gekannt hätte, wäre ihr nicht langweilig geworden. Allerdings war den Q ja auch langweilig, und Leute zu beobachten, denen langweilig ist, ist nicht gerade interessant.

                            Außerdem dachte ich immer, daß das Multiversum von diesem anderen Q zum Zusammenbrechen bebracht wurde... dem, der in ne Statue verwandelt worden war... also einem einzelnen Q!
                            "Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung."

                            Kommentar


                            • #15
                              Originalnachricht erstellt von TGA
                              Kam mir eigentlich nie so vor...
                              Sagen kann das ja jeder, aber hat sie denn überhaupt jegliche Macht gezeigt??? Wenn ja, dann ist mir das entgangen.

                              Wenn sie das Multiversum hat zusammenstürzen lassen weil ihr langweilig war... warum hat sie Qs Geschichte dann so interessiert gelesen? Wenn sie praktisch eine Göttin war und so viel Macht hatte
                              , daß sie alles schon kannte - warum kannte sie die Geschichte dann noch nicht?
                              ....oder warum hättes ihr denn dann was gebracht, wenn sies dabei nicht beobachtet, was ja immerhin selbst für sie neu und interessant gewesen wäre? Und wenn sies beobachtet hätte, wäre ihr nicht mehr langweilig gewesen. Außerdem vermute ich, daß sie dann vor allem die Qs oder Ms beobachtet hätte (Wesen die sich für unsterblich halten) - denn wenn sie die bis dahin noch nicht gekannt hätte, wäre ihr nicht langweilig geworden. Allerdings war den Q ja auch langweilig, und Leute zu beobachten, denen langweilig ist, ist nicht gerade interessant.

                              Außerdem dachte ich immer, daß das Multiversum von diesem anderen Q zum Zusammenbrechen bebracht wurde... dem, der in ne Statue verwandelt worden war... also einem einzelnen Q!
                              1. Vielleicht weils interessanter ist als am Strand langlaufen! Q hat gesagt, dass allwissenheit bedeutet das man ales aus der Vogelperspektive sieht!
                              2. Ließ nochmal das 1. Charper!
                              Cu
                              Support: Bitte besucht den Werbebanner des Forums!!
                              "The very young do not always do as they are told." aus Stargate The Nox

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X