Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Überblick über Star Trek-Romane - Neu-Starthilfe gesucht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Überblick über Star Trek-Romane - Neu-Starthilfe gesucht

    Hallo miteinander

    Da ich soeben Deep Space Nine zum xten mal komplett durchgesehen hab, brauch ich mal wieder neuen Star Trek Input. Also, Bücher... da ich der englischen Sprache mächtig bin, bin ich absolut offen für Bücher von Pocket Books. Jedoch... als ich auf Amazon.com war und mir mal das "Star Trek"-Angebot ansah, hat mich der Schlag getroffen. Bummmm... 18.000 Hits angeblich.. und nach 5 Seiten hab ich aufgehört zu suchen, da ich nun keine Ahnung mehr hab, wo ich anfangen soll.

    Also, ich hab beinahe alle Deutschen Star Trek Romane bereits zu hause (gelesen natürlich) - inklusive New Frontier 1 - 4 - wovon ich jedoch nie so total begeistert war. Inputs Leute... ich brauch Inputs...

    Dankeschön
    John Clark
    http://dompathug.blogspot.com/
    Das ist John Clark...

  • #2
    Ich habe bisher auch nicht viele englische Star Trek-Bücher gelesen aber einige wenige könnte ich empfehlen. Da du offensichtlich DS9-Fan bist bleibe ich mal bei dieser Serie.

    Zum eine ist da "A Stich in Time" von Andrew Robinson. Das ist ein Buch, das aus der Sicht von Garak geschrieben wurde. Garak schreibt dieses Buch in der Zeit nach der Serie Deep Space Nine. Es wird dabei zwar angedeutet, wie es teilweise nach DS9 weiterging, jedoch erzählt Garak in dem Buch hauptsächlich seine eigene Geschichte vor DS9. Wenn du Garak interessant findest und mehr über ihn erfahren möchtest, dann ist das ein sehr lesenswertes Buch. Der Autor ist übrigens auch kein Unbekannter. Denn es handelt sich dabei um den Schauspieler, der Garak in der Serie gespielt hat.

    Ansonsten kann ich die Millennium-Trilogie von Judith und Garfield Reeves-Stevens noch empfehlen. Diese drei Bücher sind vielleicht etwas ungewöhnlich, weil es viel um Zeitreisen und alternative Universen geht. Das kann leicht etwas unübersichtlich werden. Im Grunde geht es darum, dass es neben den Drehkörpern (Orbs) der Propheten auch noch rote Drehkörper gibt, die von den Pah-Geistern, den Gegenspielern der Propheten, sind. Es gibt dann verschiedene Gruppen, die Interesse an diesen Drehkörpern haben, weil sie die Pah-Geister befreien, oder sie als Waffe verwenden wollen.
    Die Geschichte diente übrigens als Grundlage für das Computer-Spiel The Fallen, in dem die Story sehr verkürzt aufgegriffen wird, aber mich hatte das damals neugierig auf die Millennium-Reihe gemacht.

    Ansonsten weiß ich, dass es auch Fortsetzungsromane zu DS9 erschienen sind, die explizit die Geschichte nach dem Ende der Serie erzählen und es auf DS9 dann auch einige neue Figuren gibt. Ich glaube eine dieser Reihen heißt Avatar. Bin mir aber nicht mehr ganz sicher.
    Als deutsche Version ist davon nur ein Buch erschienen. Es gab mal so eine Sektion 31-Serie, zu der aus jeder der Serien ein Buch erschienen ist und ich glaube das DS9-Buch war es, das auch nach dem offiziellen Ende der Serie spielt.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Geordie Beitrag anzeigen
      Ich habe bisher auch nicht viele englische Star Trek-Bücher gelesen aber einige wenige könnte ich empfehlen. Da du offensichtlich DS9-Fan bist bleibe ich mal bei dieser Serie.

      Zum eine ist da "A Stich in Time" von Andrew Robinson. Das ist ein Buch, das aus der Sicht von Garak geschrieben wurde. Garak schreibt dieses Buch in der Zeit nach der Serie Deep Space Nine. Es wird dabei zwar angedeutet, wie es teilweise nach DS9 weiterging, jedoch erzählt Garak in dem Buch hauptsächlich seine eigene Geschichte vor DS9. Wenn du Garak interessant findest und mehr über ihn erfahren möchtest, dann ist das ein sehr lesenswertes Buch. Der Autor ist übrigens auch kein Unbekannter. Denn es handelt sich dabei um den Schauspieler, der Garak in der Serie gespielt hat.

      Ansonsten kann ich die Millennium-Trilogie von Judith und Garfield Reeves-Stevens noch empfehlen. Diese drei Bücher sind vielleicht etwas ungewöhnlich, weil es viel um Zeitreisen und alternative Universen geht. Das kann leicht etwas unübersichtlich werden. Im Grunde geht es darum, dass es neben den Drehkörpern (Orbs) der Propheten auch noch rote Drehkörper gibt, die von den Pah-Geistern, den Gegenspielern der Propheten, sind. Es gibt dann verschiedene Gruppen, die Interesse an diesen Drehkörpern haben, weil sie die Pah-Geister befreien, oder sie als Waffe verwenden wollen.
      Die Geschichte diente übrigens als Grundlage für das Computer-Spiel The Fallen, in dem die Story sehr verkürzt aufgegriffen wird, aber mich hatte das damals neugierig auf die Millennium-Reihe gemacht.

      Ansonsten weiß ich, dass es auch Fortsetzungsromane zu DS9 erschienen sind, die explizit die Geschichte nach dem Ende der Serie erzählen und es auf DS9 dann auch einige neue Figuren gibt. Ich glaube eine dieser Reihen heißt Avatar. Bin mir aber nicht mehr ganz sicher.
      Als deutsche Version ist davon nur ein Buch erschienen. Es gab mal so eine Sektion 31-Serie, zu der aus jeder der Serien ein Buch erschienen ist und ich glaube das DS9-Buch war es, das auch nach dem offiziellen Ende der Serie spielt.
      Geil, eine erste Antwort. Vielen Dank. Jup, A Stich in Time werd ich ganz sicher noch lesen, da Garak für mich eine der interessantesten Charaktere im ganzen ST-Universum ist.

      Avatar.... stimmt.. aber ist die berühmte DS9-Relaunch-Serie (inoffizielle 8. Season?)

      Dann gibts ja noch "Captains Table" - Titan - Starfleet Engineer Corps.... etc etc. Wow.. geil, was es noch alles gibt.. aber ne richtig geile übersicht findet man nirgends, oder?
      http://dompathug.blogspot.com/
      Das ist John Clark...

      Kommentar


      • #4
        Wenn du mit DS9 weitermachen willst kann ich dir Twist of Faith empfehlen. Darin enthalten sind die ersten 4 Romane + eine Kurzgeschichte des sogenannten DS9 Relaunch, also der Bücher deren Handlungen nach dem Ende der Serie spielen. Die sind allesamt wirklich gelungen und führen Deep Space Nine packend und schlüssig fort.

        Ansonsten ist es schwer Empfehlungen auszusprechen. Am Besten du schilderst deine Star Trek Interessen, dann kann man vielleicht eher weiter helfen. Jedenfalls hast du dir einen guten Zeitpunkt ausgesucht in die Star Trek Romanwelt einzusteigen. Was Pocket Bocks momentan veröffentlich bewegt sich fast durchgängig auf hohem Niveau.

        Edit:
        Es ist natürlich schwer die zig Bücher übersichtlich zu präsentieren. Vielleicht versuchst du über dasNon-Canon Star Trek wiki einen Überblick zu verschaffen. Auf der Hauptseite etwas scrollen dann gelangst du zum Punkt Serien. Von da kannst du dich durchklicken. Bei den Buch Only Reihen wie Vanguard, New Frontier etc. kommst du direkt zu den Büchern, ansonsten halt über Novels...
        Hier ist zum Beispiel die Übersicht über den DS9 Relaunch.
        Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
        "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

        Kommentar


        • #5
          Auch an Ford Prefect ein herzliches Danke. Weisst du, was mich interessiert - DS9, klar, da muss ich alles lesen, was es gibt. Jedoch will ich auch wissen, was für neue "Sub-Serien" (oder wie man Titan, New Frontier und co. nennen soll) es sonst noch gibt und auch was deren Inhalt so ist, etc.

          Twist of Faith - kommt wohl auf die Bestellliste
          http://dompathug.blogspot.com/
          Das ist John Clark...

          Kommentar


          • #6
            Also, bei DS9 kann ich den DS9 Relaunch wärmstens empfehlen. Führt die Ereignisse nach "What you leave behind" fort. Es werden eine Reihe neuer Charaktere eingeführt, die allesamt sehr gut mit den "alten" mithalten können und die Geschichten sind ausgezeichnet. Auf deutsch ist da bisher nur einer erschienen, Section 31 - Abyss. Auf DS9 Relaunch - Non-canon Star Trek Wiki - a Wikia wiki gibt es eine recht gute Liste, auch in chronologischer Reihenfolge.

            Aus der Reihe kann ich empfehlen:

            Unity


            Spoiler
            Die Story dreht sich um die Aufnahme Bajors in die Föderation. Die Cardassinaer, die inzwischen wieder zu ihren alten, religiösen Wurzeln zurückkehren, bauen Beziehungen zu Bajor auf, Shaakar wird ermordet und eine Invasion der Parasiten, die einst schon in TNG versuchten, die Föderation zu übernehmen, droht vom neuem. Und auf Bajor wird einKind geboren...unhd ein alter Bekannter kehrt zurück.


            Warpath


            Spoiler
            Dreht sich um einen der neuen Charaktere, den Jem'Hadar Taran'atar, der von Odo als Beobachter in den Alpha Quadranten geschickt wurde. Taran'atar ist ein Ältester und nicht vom White abhängig. Er läuft Amok und sticht Kira und Ro Laren nieder. Ros Wirbelsäule wird beschädigt und Kiras Herz muss verpflanzt werden. Die Defiant nimmt die Verfolgung des Flüchtigen auf und macht einige schockierende Entdeckungen. Unterdessen bereit im Spiegeluniversum die Intendantin einen neuen Coup vor.


            Und Avatar, zudem geordie ja schon was geschrieben hat.

            Was die anderen Reihen angeht:

            Bei TNG wären u.a lesenswert:

            Die Q Trilogie

            Ein Wissenschaftler hat eine Möglichkeit entwickelt, die galaktische Barriere zu durchdringen. Auf der Enterprise soll dies geschehen, doch Q erscheint und entführt Captain Picard zu dem Zeitpunkt zurück, in dem das Kontinuum seiner größten Gefahr gegenübersteht.
            In "unserer" Zeit, versucht die Crew der Enterprise, Picard zu retten und die Gefahr aufzuhalten.

            Dann noch die Gemworld Duologie, sowie Maximum Warp und die Double Helix Serie.


            Sehr lesenswert sind auch Peter Davids New Frontier Bücher, die sich um die Crew der USS Excalibur drehen. IMO eines der gelungensten Spin-Offs, neben der Titan Reihe.
            Es ist alles wahr
            Alles! Hörst du?
            Vertraue niemandem
            Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

            Kommentar


            • #7
              Die Deutschen Bücher kann man sowieso vergessen. In den letzten 8 Jahren sind kaum welche erschienenen, wenn dann schlechte bis mittelmäßige und dann noch so grauenhaft übersetzt, dass einem alle Lust vergeht.
              Auf Englisch hast du dagegen sehr viel Auswahl, was das Setting betrifft, aber auch den Stil. Action/Adventure, Charakterstudien, oder oft ein Mix daraus, der zum Teil in die eine, zum Teil in die andere Richtung tendiert. Manches ist typische Forschung, aber es gibt auch viel Politik (was mich persönlich wesentlich mehr interessiert). Kommt eben darauf an was dir am meisten liegt.

              Zum DS9 Relaunch gehören indirekt auch noch "A Stitch in Time" und "The Lives of Dax" (ursprünglich 1999 erschienen, sollte spätestens zwischen "Lesser Evil" und "Unity" gelesen werden), falls du die noch nicht kennst. Vor allem ersteres ist ein must-read.

              Zu empfehlen:

              The Lost Era
              Eine Serie voneinander unabhängiger Bücher, die zwischen "The Undiscovered Country" und "Generations" spielen.
              Besonders herausragend sind da "Serpents Among the Ruins" (Capt. Hariman, Demora Sulu, Elias Vaughn, ENT-B, Tomed Incident) und "The Art of the Impossible" (Betreka Nebula Incident, Klingonen, Cardassianer, Vaughn, Curzon Dax). Aber auch "The Sundered" (Sulu, Excelsior) und "Well of Souls" (Garret, ENT-C - jedenfalls wenn du sehr intensive Charakter-Portraits magst) sind gut.
              Covertexte:
              http://www.psiphi.org/cgi/upc-db/lost-era.html

              Vanguard
              Serie über eine Raumstation in der TOS Ära. Sehr diverser und ungewöhnlicher Cast, der nicht den ewig gleichen Rollen entspricht. Es ist auch nicht "DS9 in der TOS Ära", aber die Serie lebt u.A. von der sehr grauen Darstellung der Probleme und Situationen.
              Hat z.B. T'Prynn als Hauptcharakter, die kurz in DS9's "Lesser Evil" auftaucht

              (Starfleet) Corps of Engineers, SCE/COE
              Eine Serie aus Kurzgeschichten über ein Schiff voller Ingenieure. Es geht aber nicht um Technik, denn die Serie ist sehr auf Charakterentwicklung aus. Die Geschichte an sich sind meist Standalones, aber die Charaktere ziehen sich durch alles.
              Eigentlich eine monatliche ebook Serie, die aber auch langsam, gesammelt im Paperback Format erscheint

              IKS Gorkon
              Serie über ein klingonisches Schiff

              Vulcan's Soul Trilogy
              In gewissem Maße eine Fortsetzung von "Vulcan's Forge" und "Vulcan's Heart" (nicht von der Story her, aber dem Hintergrund und den Charakteren). Vor allem lesenswert wegen des Erzählstrangs über die Trennung zwischen Vulkan und Romulus. Das war schon in Diane Duane's "The Romulan Way" gut, aber hier wird es aus erster Hand erzählt.

              Rihannsu
              Die ersten zwei Teile gibt es auch auf Deutsch. "Swordhunt", "Honor Blade" und "The Empty Chair" nicht. Außerdem sind die ersten 4 Bücher gesammelt als "The Bloodwing Voyages" erhältlich

              Titan
              Riker und Troi auf ihrem neuen Schiff, mit einer sehr diversen Crew. Meiner Meinung nach, genauso wie "New Frontier" sehr stark überbewertet, aber auch nicht schlecht. Es geht hier um Erforschung - was extrem betont wird - und nicht so sehr um Politik

              Eugenics Wars
              Ein netter Versuch, die titelgebenden Kriege wirklich im 20. und 21. Jahrhundert im verborgenen stattfinden zulassen. Sehr viel "continuity porn" was aber Geschmackssache ist.
              Ein drittes Buch, "To Reign in Hell" hat damit nichts direkt zu tun, sondern beschreibt Khan's Exil nach "Space Seed"

              Dann gibt es auch noch gute Einzelbücher. z.B.:

              Articles of the Federation
              Star Trek meets "The West Wing". Über das erste Jahr im Amt einer neuen Föderations-Präsidentin

              Burning Dreams
              Eine Biographie Christopher Pikes. Wieder sehr Charakter-orientiert


              Das sollte erst mal reichen. Um die Einzelbücher der Serien herauszufinden, verwende wie gesagt Memory Beta (ich hasse den Begriff "non-canon ST Wiki" und zum Glück hat man das geändert).
              Andere gute Adressen:
              www.pshiphi.org (die Seite ist veraltet, aber das Forum ist brauchbar)
              TrekLit auf The Trek BBS: Viewing list of forums (da posten sehr, sehr viele Autoren)
              VOYAGES OF IMAGINATION
              Zuletzt geändert von Serenity; 04.07.2007, 20:44.
              "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
              "
              Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

              Kommentar


              • #8
                John_Clark, da du vor hast in den DS9 Relaunch einzusteigen, lies bitte nicht die Spoiler im Beitrag von janus wenn du die Überraschungen in der Geschichte nicht verlieren willst. Die sind wirklich groß und beschreiben entscheidende Storypunkte. Mmh, wahrscheinlich wäre es jetzt eh zu spät.

                Serenity hat da ne schöne Übersicht gegeben. Ich schließe mich der Empfehlung für die Lost Era Romane "Serpents Among the Ruins" und "The Art of the Impossible" an. Die bisher erschienenen Vanguard Romane waren auch alle von toller Qualität und setzen den Trend der letzten Jahre fort etwas mehr Grau ins sonst so Schwarz/Weiße Star Trek Universum zu bringen. In diesem Zusammenhang kann ich noch Star Trek TNG A time to kill und besonders A time to heal Duologie (insgesamt gibt es neun Bücher in dieser Reihe) empfehlen. Speziell A time to Heal haut mächtig rein. Ist eine recht eindeutige Irak Krieg Analogie (inklusive inkompetenten Föderationspräsidenten) in der die Crew der Enterprise gezwungen ist als Besatzungs-/Befreiungsmacht auf dem Planeten Tezwa aufzutreten. Wenn dir die gefallen haben kannst du gleich mit A time for war/A time for peace weitermachen und danach mit Articles of the Federation, was in gewissen Maße direkt an die Ereignisse anschließt.
                Zuletzt geändert von Ford Prefect; 04.07.2007, 19:40.
                Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                Kommentar


                • #9
                  Wobei man sagen muss, dass die du die vorangegangen Bücher nicht unbedingt lesen musst. In einer Serie ist es natürlich sehr empfehlenswert, aber z.B. kannst du "Articles of the Federation" auch alleine lesen. Alles wird nochmal erklärt, aber du verdirbst dir damit auch "A Time to Heal/Kill". Welche übrigens wirklich gut sind. Zusammen mit "War/Peace" (ein Buch diesmal), auch die einzigen aus der Reihe die ich wirklich empfehlen würde.
                  Die "A Time To..." Reihe ist auch so ein Beispiel, wo nur jeweils zwei Bücher sehr eng zueinander gehören und der Rest etwas loser verknüpft ist.

                  Der DS9 Relaunch dagegen baut mehr aufeinander auf. Kaufe dir wie gesagt "Twists of Faith", welches alles von "Avatar" bis "Horn and Ivory" enthält. Dann wird du schon Schwierigkeiten haben "Mission Gamma: Twilight" zu finden, da es out of print ist und gebraucht zum Teil sehr hohe Preise verlangt werden. Da kannst du mal auf dem Gebrauchtbuch Markt aller internationalen Amazon Seiten nachschauen. Und mit "This Gray Spirit" habe ich auch ähnliches gehört.


                  Ach ja, noch ein sehr gute Trilogie:
                  TOS: Crucible

                  Drei Bücher, die jeweils sehr detaillierte Charakter-Studien von McCoy, Spock (vor allem die zwei) und Kirk (das Buch ist kürzer aber auch noch gut) sind. Dreht sich grob um "City on the Edge of Forever" und in "Provenance of Shadows" erzählt z.B. die eine Hälfte eine alternative Zeitlinie in der McCoy sein Leben im 20. Jhd. verbringt. Bei Spock geht es dann u.a. um seine Schuldgefühle gegenüber Kirk, weil er ihn überredet hat Keeler sterben zu lassen.
                  Zuletzt geändert von Serenity; 05.07.2007, 14:39.
                  "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                  "
                  Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Serenity Beitrag anzeigen
                    Wobei man sagen muss, dass die du die vorangegangen Bücher nicht unbedingt lesen musst. In einer Serie ist es natürlich sehr empfehlenswert, aber z.B. kannst du "Articles of the Federation" auch alleine lesen. Alles wird nochmal erklärt, aber du verdirbst dir damit auch "A Time to Heal/Kill".
                    Diese Gefahr besteht eigentlich nicht, wie ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann. Habe Articles vor A time to... gelesen und obwohl der Ausgang natürlich bekannt ist, nimmt das wenig von der Spannung. Gut, vielleicht etwas im Falle von A time to kill, da

                    Spoiler
                    man halt weiß, dass die Zerstörung der Nadion Canons erfolgreich sein wird
                    , aber Heal war einfach überraschend, wie radikal die Geschichte umgesetzt wurde.

                    Zitat von Serenity Beitrag anzeigen
                    Dann wird du schon Schwierigkeiten haben "Mission Gamma: Twilight" zu finden, da es out of print ist und gebraucht zum Teil sehr hohe Preise verlangt werden. Da kannst du mal auf dem Gebrauchtbuch Markt aller internationalen Amazon Seiten nachschauen.
                    Mittlerweile scheinen sich die Preise beruhigt zu haben. Bei amazon.de ist Twilight ab 10,20 Euro, bei amazon.com für 9,20 zu haben. Das geht in Ordnung denke ich.
                    Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                    "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                    Kommentar


                    • #11
                      Ja, das geht. Ist im Vergleich zu den 5-7 Euro für neue Bücher hoch, aber weniger als früher mitunter verlangt wurde, wenn man sie überhaupt bekommen hat
                      "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                      "
                      Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                      Kommentar


                      • #12
                        Wow.. also.. das nenn ich mal Antworten. Recht herzlich vielen Dank. Das ist wohl eine der kompetentesten Antworten-Sammlung, welche ich bisher in all meinen Foren bekommen hab!!! Danke vielmals. Joa, dann werd ich mal ne Bestellung vorbereiten. "A Stich in Time" wird sicher drunter sein, ebenso "Lesser evil" - und, sofern der Plan aufgeht, werd ich dann auch die "A time to ..."-Bücher durcharbeiten - obwohl diese auf amazon teilweise recht miese Bewertungen haben.
                        http://dompathug.blogspot.com/
                        Das ist John Clark...

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von John_Clark Beitrag anzeigen
                          Joa, dann werd ich mal ne Bestellung vorbereiten. "A Stich in Time" wird sicher drunter sein, ebenso "Lesser evil"
                          Ich habe "Lesser Evil" nur erwähnt, weil ein Charakter daraus auch in der "Vanguard" Serie vorkommt. Ansonsten ist es nichts wirklich besonderes.

                          Lies die DS9 Bücher aber in der korrekten Reihenfolge:

                          Twist of Faith ("Avatar" bis "Horn and Ivory")
                          Mission Gamma: Twilight
                          Mission Gamma: This Gray Spirit
                          Mission Gamma: Cathedral
                          Mission Gamma: Lesser Evil
                          Rising Son
                          The Lives of Dax
                          Unity
                          Worlds of Deep Space Nine: Volume 1
                          Worlds of Deep Space Nine: Volume 2
                          Worlds of Deep Space Nine: Volume 3
                          Warpath

                          "A Stitch in Time" spielt vor "Avatar", aber du kannst es lesen wann du willst. Genauso eigentlich mit "The Lives of Dax". Zwei Kurzgeschichten darin spielen später eine Rolle, weshalb es eben vor "Unity" passt, und dort nachgedruckt wurde.

                          Dazu gibt es noch die "The Left Hand of Destiny" Duologie, die ebenfalls vor "Unity" erschienen ist, vor "Avatar" spielt aber mit der eigentlichen Haupthandlung nichts zu tun hat. Aber wenn du Klingonen magst, auch sehr empfehlenswert.

                          und, sofern der Plan aufgeht, werd ich dann auch die "A time to ..."-Bücher durcharbeiten - obwohl diese auf amazon teilweise recht miese Bewertungen haben.
                          Als gesamtes betrachtet ist die Reihe auch nicht so gut. Vor allem wegen den ersten Büchern, die recht schwach sind.
                          Aber du kannst wie gesagt jeweils zwei Bücher zusammen lesen wie "Sow/Harvest" oder "Born/Die". Und da sind eben "Heal/Kill" und "War/Peace" (eben diesmal nur ein Buch) wirklich gut. Und danach "Articles of the Federation", welches einen Teil der Handlung fortsetzt, aber genaugenommen unabhängig ist.


                          Wenn du danach nicht gleich mit einer langen Serie wie SCE anfangen willst, gibt es eben Miniserien wie "The Lost Era", wo du jedes Buch nach Geschmack getrennt lesen kannst, oder noch kurze Serien wie "Vanguard" (bisher 3 Bücher). Oder diverse Trilogien und Einzelbücher. Da kannst du dir aussuchen was dich vom Thema her interessiert
                          Zuletzt geändert von Serenity; 05.07.2007, 14:09.
                          "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                          "
                          Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von John_Clark Beitrag anzeigen
                            "A Stich in Time" wird sicher drunter sein, ebenso "Lesser evil" - und,
                            Du weißt schon, dass du mit Lesser Evil drei Bücher in der DS9 Relaunch Reihenfolge überspringst, wenn du davor nur Twist of Faith gelesen hast. Da die Bücher, analog zur Serie einen durchgängigen Handlungsstrang aufweisen, ist das nicht unbedingt zu empfehlen. Möglich ist es natürlich, ist nur etwas schade um Twilight, This Grey Spirit und Cathedral. Die sind nämlich so ein wenig das Fleisch in der Mission Gamma Mahlzeit in dem sie sich ausführlich mit dem Innenleben der Figuren beschäftigen. Wobei es wieder eine Frage des Geschmacks ist, ob man sich auf das folglich langsamere Erzähltempo einlassen will. Lesser Evil ist dann der kurze, knackige und actionreiche Abschluss für Mission Gamma, aber ohne die vorherigen Teile gelesen zu haben, vielleicht einfach ein wenig dünn (was sich auch, aber nicht nur auf die geringe Seitenzahl bezieht).

                            sofern der Plan aufgeht, werd ich dann auch die "A time to ..."-Bücher durcharbeiten - obwohl diese auf amazon teilweise recht miese Bewertungen haben.
                            Also ich habe mir die ersten sechs Bücher aufgrund der negativen Kritiken komplett gespart. Ist völlig unproblematisch.
                            Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                            "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Serenity Beitrag anzeigen
                              Ich habe "Lesser Evil" nur erwähnt, weil ein Charakter daraus auch in der "Vanguard" Serie vorkommt. Ansonsten ist es nichts wirklich besonderes.

                              Lies die DS9 Bücher aber in der korrekten Reihenfolge:

                              Twist of Faith ("Avatar" bis "Horn and Ivory")
                              Mission Gamma: Twilight
                              Mission Gamma: This Gray Spirit
                              Mission Gamma: Cathedral
                              Mission Gamma: Lesser Evil
                              Rising Son
                              Unity
                              The Lives of Dax
                              Worlds of Deep Space Nine: Volume 1
                              Worlds of Deep Space Nine: Volume 2
                              Worlds of Deep Space Nine: Volume 3
                              Warpath

                              "A Stitch in Time" spielt vor "Avatar", aber du kannst es lesen wann du willst. Genauso eigentlich mit "The Lives of Dax". Zwei Kurzgeschichten darin spielen später eine Rolle, weshalb es eben vor "Unity" passt, und dort nachgedruckt wurde.

                              Dazu gibt es noch die "The Left Hand of Destiny" Duologie, die ebenfalls vor "Unity" erschienen ist, vor "Avatar" spielt aber mit der eigentlichen Haupthandlung nichts zu tun hast. Aber wenn du Klingonen magst, auch sehr empfehlenswert.

                              Als gesamtes betrachtet ist die Reihe auch nicht so gut. Vor allem wegen den ersten Büchern, die recht schwach sind.
                              Aber du kannst wie gesagt jeweils zwei Bücher zusammen lesen wie "Sow/Harvest" oder "Born/Die". Und da sind eben "Heal/Kill" und "War/Peace" (eben diesmal nur ein Buch) wirklich gut. Und danach "Articles of the Federation", welches einen Teil der Handlung fortsetzt, aber genaugenommen unabhängig ist.


                              Wenn du danach nicht gleich mit einer langen Serie wie SCE anfangen willst, gibt es eben Miniserien wie "The Lost Era", wo du jedes Buch nach Geschmack getrennt lesen kannst, oder noch kurze Serien wie "Vanguard" (bisher 3 Bücher). Oder diverse Trilogien und Einzelbücher. Da kannst du dir aussuchen was dich vom Thema her interessiert
                              Schon krass Da konnte man vor 10 Jahren noch in die Buchhandlung gehen, da gabs eigene Star Trek-Regale - man pickte ein Buch raus - Aha.. Enterprise-D kommt vor - aha... Sternzeit 47xxx - also siebte Staffel.. schon wusste man, jup, ich kann dieses Buch lesen und muss nicht auf irgend eine Reihenfolge achten.

                              Hmm.. ne miniserie zum start wär eigentlich wirklich nicht schlecht.. ach.. siehst du, wie unentschlossen ich jetzt bin..

                              Hehe.. also nicht, dass du denkst, dass du mir nun folgendes erstellen müsstest oder so aber gibts eine chronologische auflistung der geschichtlichen ereignisse aller neuerscheinungen? irgend ein megaoberfreak hat da sicher mal was geschrieben oder grafisch dargestellt...


                              .
                              EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                              John_Clark schrieb nach 1 Minute und 11 Sekunden:

                              Zitat von Ford Prefect Beitrag anzeigen
                              Du weißt schon, dass du mit Lesser Evil drei Bücher in der DS9 Relaunch Reihenfolge überspringst, wenn du davor nur Twist of Faith gelesen hast. Da die Bücher, analog zur Serie einen durchgängigen Handlungsstrang aufweisen, ist das nicht unbedingt zu empfehlen. Möglich ist es natürlich, ist nur etwas schade um Twilight, This Grey Spirit und Cathedral. Die sind nämlich so ein wenig das Fleisch in der Mission Gamma Mahlzeit in dem sie sich ausführlich mit dem Innenleben der Figuren beschäftigen. Wobei es wieder eine Frage des Geschmacks ist, ob man sich auf das folglich langsamere Erzähltempo einlassen will. Lesser Evil ist dann der kurze, knackige und actionreiche Abschluss für Mission Gamma, aber ohne die vorherigen Teile gelesen zu haben, vielleicht einfach ein wenig dünn (was sich auch, aber nicht nur auf die geringe Seitenzahl bezieht).

                              Also ich habe mir die ersten sechs Bücher aufgrund der negativen Kritiken komplett gespart. Ist völlig unproblematisch.
                              Jup, weiss ich jetzt auch danke für die info..

                              es ist echt verdammt schwer, heutzutags ein Trekkie zu sein..
                              Zuletzt geändert von John_Clark; 05.07.2007, 11:03. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                              http://dompathug.blogspot.com/
                              Das ist John Clark...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X