Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek: Deep Space Nine - Misstrauen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Trek: Deep Space Nine - Misstrauen

    Nachdem es mittlerweile schon eine sehr lange Zeit her ist, dass sich im Deep Space Nine Universum etwas bewegt, ist es nun doch endlich so weit. Ein offizieller DS9 Roman der endlich wieder da anknüpft wo diverse Vorromane schon aufgehört haben. Nach der 9. Staffel von DS9 ist es leider sehr ruhig geworden. Es gab zwar immer wieder Ausflüge in Richtung DS9 (siehe Typhon Pact oder The Fall), aber das war immer nur in ein paar Romanen der Fall, und wie schon angemerkt haben die auch nicht unbedingt den Titel "DS9" in sich getragen.

    Nun ist es aber endlich so weit. mit "DS9 - Misstrauen" geht es wohl anscheinend weiter, mehr oder weniger sage ich jetzt einmal. Auch hier gilt teilweise wieder: Es ist von Vorteil gewisse Typhon Pact Romane gelesen zu haben und auch von "The Fall" sollte man auch den einen oder anderen Roman, wenn nicht sogar die ganze Reihe gelesen haben. Ohne Vorwissen kommt man auch hier nicht weit bzw. frag sich doch an einigen Stellen warum das jetzt so ist. Beispielsweise ist Dr. Crusher erstmal die Chefärztin auf DS9, das wurde zumindestens in The Fall schon teilweise erklärt. In The Fall war nur die Rede von einer temporären Mission, zumindestens das sollte sich am Ende dieses Romanes auch bewahrheiten, denn so viel sei schon verraten, Crusher verlässt am Ende des Romanes DS9 wieder. Bin gespannt wer diesen Posten einnehmen wird, Bashir wohl eher nicht, außer es passiert etwas Unerwartetes.

    Abgesehen davon gibt es aber ein Wiedersehen mit einer alten Bekannten, nämlich Kathryn Pulasky. Sehr schön fand ich auch das Aufeinandertreffen zwischen Crusher und Pulasky. Nachdem Crusher am Anfang wenig angetan von einem Wiedersehen war, hat sich am Ende des Buches zumindestens so etwas ähnliches wie eine Freundschaft entwickelt.

    Kurz zur Story: Im Grunde haben wir hier einen 0-8-15 Roman vor uns. Ich hätte mir eigentlich etwas mehr erhofft als so etwas, immerhin habe ich mir so etwas wie einen neuerlichen Relaunch vorgestellt, stattdessen wird hier einem eine mehr oder minder "Standardgeschichte" geboten. Pulasky hat mittlerweile auf einem neuen Forschungsschiff angeheuert um neue Weiten zu erkunden, das Schiff soll einerseits Brücken zwischen verschiedenen Spezies schaffen (immerhin ist auch eine Tzenkety an Bord) und anderereseits eben auch forschen. Auf ihrer ersten Reise treffen sie auf eine neue Rasse. Zeitlich bekommt DS9 Besuch von den sogenannten Himmelsweltlern. Natürlich gibt es dann auch eine Gemeinsamkeit zwischen der Rasse, die Pulaskys Schiff entdeckt hat und den "Weltlern".
    Desweiteren geht es auch um eine kleine Nebengeschichte, nämlich um Kriegsgefangene der Romulaner, nämlich Cardassianer die nach 10 Jahren anscheinend noch immer nicht zurückkehren. Diese zwei Handlungen haben meiner Meinung nach nicht unbedingt etwas miteinander zu tun, von dem her habe ich nicht viel Ahnung was uns der Autor hier zeigen wollte. Eine Haupthandlung und eine lose Nebenhandlung die meiner Meinung nach nichts mit der anderen zu tun hat.

    Auch das Treffen mit uns bekannten Charakteren fällt flach. Lediglich Captain Ro und Crusher spielen hier die Hauptrollen, und zumindestens Odo kann man hier auch noch nennen welcher in der "Nebenhandlung" doch öfters mal zum Vorschein kommt. Man hat zwar kurz das Vergnügen mit dem neuen Kastellan von Cardassia (Garak) und auch ein paar sehr schöne Momente mit Ro und Quark (ist immer schön von dem was zu hören, und O´Brien wird immerhin auch ein paar mal erwähnt, aber im Grunde war er nicht vorhanden.

    Man sieht es mir wahrscheinlich schon am Text an. Ich bin mit diesem Roman nicht unbedingt warm geworden, zudem war er mMn doch relativ kurz, wobei die Geschichte die erzählt wurde jetzt nicht dafür spricht das man hier viel zu erzählen hätte. Aber für einen evtl. Neustart fand ich das Buch dann doch ziemlich uninspirierend. Vielleicht war es auch dadurch bedingt, dass ich mir doch eher so etwas wie einen neuen Relaunch erwartet habe. Das ist der Roman definitiv nicht. Und großartige Dinge passieren hier auch nicht. Man muss diesen Roman nicht gelesen haben, man versäumt hier keine großen Veränderungen oder ähnliches. Im Grunde ist es ein "Standardroman", nicht mehr und nicht weniger. Deshalb bekommt der Roman von mir auch nur 3 Sterne, mehr hat er in meinen Augen nicht verdient, sehr schade. Ich kann also nur auf den Folgeroman hoffen, aber da müssen wir uns wohl noch bis ca. September gedulden.

    PS: Ich wollte den Roman jetzt erstmal nicht zu den Relaunches dazukleben da er erstmal nichts damit zu tun hat, zukünftige Romane der Reihe können aber gerne hier gepostet werden.
    Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

    Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

  • #2
    Im Prinzip stimme ich deiner Einschätzung durchaus zu. Aber warum soll der Roman weniger Relaunch sein, nur weil nichts weltbewegendes passiert? Und eine Haupthandlung und eine unbedeutende Nebenhandlung; das war das Konzept eines Großteils aller Star Trek-Episoden. 😉
    Admin der deutschen Memory Beta, dem Wiki für das erweiterte Star-Trek-Universum.
    http://de.memory-beta.wikia.com/wiki/Memory_Beta

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Egeria Beitrag anzeigen
      Im Prinzip stimme ich deiner Einschätzung durchaus zu. Aber warum soll der Roman weniger Relaunch sein, nur weil nichts weltbewegendes passiert? Und eine Haupthandlung und eine unbedeutende Nebenhandlung; das war das Konzept eines Großteils aller Star Trek-Episoden. 😉

      Vielleicht habe ich einfach zu viel davon erwartet. Ich habe mir eigentlich gedacht, es würde so ein "Anfangsroman" werden wie damals 8.01. Aber da waren meine Hoffnungen wohl etwas zu übertrieben.
      Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

      Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Aci Beitrag anzeigen
        Im Grunde ist es ein "Standardroman", nicht mehr und nicht weniger
        Ja, da stimme ich dir zu. Sehe es aber weniger kritisch. Ich habe vor dem Roman direkt die Prometheus-Triologie, Typhon Pact- und the Fall-Reihe gelesen. Also quasi interstellare Krisen am Stück.
        Deswegen fand ich es sehr angenehm, dass der Roman recht entspannt war und wirklich an eine gute Standardfolge aus dem Star Trek Universum erinnerte. Also kein Meilenstein, aber solide Kost, die ich genießen konnte. Die Handlung war nicht zu turbulent, aber man blieb interessiert an der Stange und die (wenigen) Charaktere die im Fokus waren, waren sehr glaubhaft dargestellt.
        Ich bin gespannt, wie es auf DS9 um Captain Ro weiter geht. Gehört die Serie und die Romanstaffeln doch mMn mit zum Besten in Star Trek.

        Hoffe, dass man den Charme der 'alten' Charaktere, die sich weiterentwickeln (hat man z.B. schön mit Ezri und der Aventine gemacht) mit neuen frischen (innovativen) Charakteren ergänzt. Einen (doch recht blassen) Blackmer, der eine Sinnkrise als Chef der Sicherheit hat, ist mir z.B. ein bissl zu wenig.
        "Zu siegen, heißt leben!" (Jem'Hadar)

        Kommentar


        • #5
          Habe das Buch auch kürzlich ausgelesen, cool dass es hier schon einen Thread dazu gibt, muss jetzt wohl wieder öfters vorbeischauen.
          Bei mir ist es schon ein bisschen länger aus dass ich die Typhon-Pact Reihe sowie den "The Fall" Zyklus gelesen habe, aber bin doch relativ schnell wieder in die momentanen Gegebenheiten auf DS9 reingekommen.

          So wahnsinnig begeistert war ich von diesem Roman aber nicht, die Hauptstory rund um die "Himmelsweltler" und "Die Kette" hat mir jetzt nicht sonderlich gefallen, hätte wenigstens mehr über die Kette erfahren wollen, etwas mehr über deren Kultur und Geschichte.
          Als reinen DS9-Roman würde ich ihn eh nicht bezeichnen, immerhin nimmt die Story rund um Pulaski und die "Athene Donald" einen großen Teil ein.
          Und von der DS9-Besatzung liest man auch nur von Ro, Quark und Blackmer. O'Brian wird ja nur erwähnt, bin mir nicht mehr sicher, aber ist er jetzt wieder Chefingenieur auf DS9? Fand es jedenfalls schade dass er nur erwähnt worden ist. Ja und auch Odo und Garak haben wieder kurze Auftritte, schön von diesen beiden urtypischen Charaktären zu hören.

          Wie schon geschrieben, völlig überzeugt hat mich dieser Roman nicht, aber trotzdem werde ich mir auch die kommenden DS9-Erscheinungen zulegen.
          Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
          die Internationale erkämpft das Menschenrecht


          das geht aber auch so

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Mr.Viola Beitrag anzeigen
            Als reinen DS9-Roman würde ich ihn eh nicht bezeichnen, immerhin nimmt die Story rund um Pulaski und die "Athene Donald" einen großen Teil ein.
            Und von der DS9-Besatzung liest man auch nur von Ro, Quark und Blackmer.
            Wenn du danach gehst, werden die kommenden Romane wahrscheinlich kaum besser. Schließlich sind die Charaktere von DS9 großteils in alle Winde verstreut: Dax, Bowers, Tarses und Leishmann auf der Aventine, Sisko auf der Robinson, Kiras Schicksal ist zwar noch unklar, aber die hat ja sowieso die Sternenflotte verlassen, Bashir ebenfalls aus der Flotte ausgeschieden. Einzig Nogs Schicksal ist mir nicht bekannt. Aber da er ja zusammen mit O'Brien die neue Station entworfen hat, könnte ich mir vorstellen, dass er mit ihm zusammen auf DS9 dient. Der kommende Roman zu den Aszendenten soll meines Wissens allerdings zu einem großen Teil aus Rückblenden bestehen, weswegen theoretisch alle Charaktere nochmal wiederkommen könnten.

            Zitat von Mr.Viola Beitrag anzeigen
            O'Brian wird ja nur erwähnt, bin mir nicht mehr sicher, aber ist er jetzt wieder Chefingenieur auf DS9?
            Doch er hatte schon seine Auftritte; halt wenige. Ob er wieder Chefingenieurist, geht allerdings nicht eindeutig daraus hervor. Dafür spricht allerdings ein Ausspruch von Blackmer, in dem es unter anderem heißt: O'Brien und seine Leute ... Ich kann mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass er für einen geringeren Posten auf die Station zurückgekehrt wäre. Was mich mehr interessirt ist, ob Keiko und die Kinder ebenfalls wieder auf der Station leben.
            Admin der deutschen Memory Beta, dem Wiki für das erweiterte Star-Trek-Universum.
            http://de.memory-beta.wikia.com/wiki/Memory_Beta

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Egeria Beitrag anzeigen
              Kiras Schicksal ist zwar noch unklar, aber die hat ja sowieso die Sternenflotte verlassen
              Ja genau, was ist gleich nochmal mit Kira passiert? Ich weiß noch dass sie Vedek wurde, und glaube ich bei der Zerstörung der alten DS9 durch die Breen (??) getötet wurde, aber doch nicht ganz tot, bei den Propheten???

              Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
              die Internationale erkämpft das Menschenrecht


              das geht aber auch so

              Kommentar


              • #8
                Hmm, ich bin absolut kein Romanleser, aber wenn ich hier lese, was diese Schreiberlinge mit meiner Lieblings-Star Trek Serien Crew gemacht haben, wir mir beinahe schlecht.

                Sisko offenbar zurück von den Propheten und jetzt wieder Captain eines x-beliebigen Schiffes (oder ist das Jake?)?
                Kira tritt in die Sternenflotte ein ?, wird dann Priesterin ?? und wird irgendwann einfach so getötet???
                Ezri und Julian sind schon wieder getrennt - Ezri dabei jetzt auch auf einem 08/15 Schiff und Julian ganz rausgeschrieben?
                O'Brian wieder zurück von der Erde und wieder auf dem alten Posten?
                DS9 offenbar zerstört und 1 zu 1 wieder aufgebaut? (WTF? Würde die Sternenflotte dann keine normale Starfleet-Base hochziehen?)

                Also das liest sich jetzt alles andere als gelungen...

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Mr.Viola Beitrag anzeigen
                  Ja genau, was ist gleich nochmal mit Kira passiert? Ich weiß noch dass sie Vedek wurde, und glaube ich bei der Zerstörung der alten DS9 durch die Breen (??) getötet wurde, aber doch nicht ganz tot, bei den Propheten???
                  So scheint es. In dem Roman "Erkenntnisse aus Ruinen", dem ersten mit der neuen Station, war diese Nebenhandlung um Kira, die in Bajors Vergangenheit unterwegs war (wo sie wohl nur durch die Propheten hingekommen sein kann). Am Ende des Romans kam dann ein miniaturisierter Drehkörper durchs Wurmloch (so einer, durch den Jadzia in "Der Abgesandte" von den Propheten heimgeschickt wurde). Engegen der Hoffnung wohl fast aller Leser war das aber nicht Kira, die so zur Station geschickt wurde. Ihr Schicksal ist also weiter unklar.

                  Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
                  Hmm, ich bin absolut kein Romanleser, aber wenn ich hier lese, was diese Schreiberlinge mit meiner Lieblings-Star Trek Serien Crew gemacht haben, wir mir beinahe schlecht.
                  Nun, Charaktere entwickeln sich halt weiter. Eigentlich klar, dass das nicht allen gefallen kann. Wie stellst du dir denn die Entwicklung nach 10 Jahren vor?

                  Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
                  Sisko offenbar zurück von den Propheten und jetzt wieder Captain eines x-beliebigen Schiffes (oder ist das Jake?)?
                  Ist schon Benjamin, der sich übrigens mit Kasidy auseinandergelebt hat. Was dir wahrscheinlich auch nicht gefällt. Mir übrigens auch nicht. Allerdings haben sie sich in den letzten Romanen der "The Fall"-Reihe wieder angenähert. In erster Linie wegen ihrer gemeinsamen Tochter. Von Jake hat man seit seiner Heirat, ironischerweise mit der Bajoranerin aus der Episode "Der Besuch", leider nichts mehr gehört (den Charakter hab ich bei meiner obigen Aufzählung doch glatt vergessen).

                  Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
                  Kira tritt in die Sternenflotte ein ?, wird dann Priesterin ?? und wird irgendwann einfach so getötet???
                  Direkt nachdem Bajor der Föderation beigetreten ist, ist sie in den Rang eines Sternenflottencaptains versetzt worden. Wann sie jetzt eine religiöse Laufbahn eingeschlagen hat, kann ich derzeit nicht sagen, weil die Relaunch-Romane eine Lücke aufweisen (ab Anfang 2377). Aber mittlerweile erscheinen ja wieder welche, weshalb man darauf hoffen kann, dass wir das noch erfahren.

                  Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
                  Ezri und Julian sind schon wieder getrennt - Ezri dabei jetzt auch auf einem 08/15 Schiff und Julian ganz rausgeschrieben?
                  Die Aventine (Ezris Schiff) ist keineswegs ein 08/15 Schiff. Da du kein Romanleser bist, magst du das vielleicht so sehen, aber die Aventine hat schon zahlreiche Auftritte absolviert. Übrigen soll die ja auch aller Wahrscheinlichkeit sogar Teil der Eaglemoss-Raumschiffsammlung werden. Julian ist jetzt mit Sarina Douglas zusammen. Gemeinsam bemühen sie sich, Sektion 31 zu unterwandern und aufzulösen, und kommen in den gleichnamigen Romanen vor (bisher nur einer auf deutsch erschinen).

                  Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
                  O'Brian wieder zurück von der Erde und wieder auf dem alten Posten?
                  So scheint es. Dies ist auch eine Entwicklung, von der ich ebenfalls nicht so ganz begeistert bin. Bin gespannt, ob Keiko und die Kinder ebenfalls wieder auf DS9 sind. Der Charakter schreibt sich übrigens O'Brien, mit e, das ist mir oben schon, bei Mr. Violas Beitrag negativ aufgefallen.

                  Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
                  DS9 offenbar zerstört und 1 zu 1 wieder aufgebaut? (WTF? Würde die Sternenflotte dann keine normale Starfleet-Base hochziehen?
                  Jetz muss ich aber mal etwas verwundert fragen. Wenn du doch, wie du selbst schreibst, absolut kein Romanleser bist, wie kommst du darauf, dass die Station 1 zu 1 wieder aufgebaut wurde? Und auch, dass es keine normale Strarfleet-Base wäre? Für die Neuerrichtung von DS9 wurde eigens eine neue Klasse von Sternenbasen entwickelt. Nog und O'Brien waren dabei die Hauptverantwortlichen.
                  Admin der deutschen Memory Beta, dem Wiki für das erweiterte Star-Trek-Universum.
                  http://de.memory-beta.wikia.com/wiki/Memory_Beta

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X