Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Buchbesprechung] DSN - Das Böse

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Buchbesprechung] DSN - Das Böse

    Hi

    Ich lese gerade das Taschenbuch 'Das Böse' von K. W. Jeter zu Ende, noch so, um die 20 Seiten.

    Das Buch startet mit einer sehr interessanten Handlung und
    viel Spannung um das manipulieren von Holokammern, als man
    eigentlich schon meint der Fall wäre jetzt abgeschlossen
    wird die Geschichte ziemlich kompliziert.

    Teilweise war ich mir nicht ganz sicher ob ich der Handlung
    weiter folgen kann, sie war mir doch etwas zu weit hergeholt .

    Gegen Ende wird die Story wieder klarer und ich freu
    mich schon auf die letzten Seiten ...

    Irgendwie hat mich auch gestört wie die Umsturtzhandlung
    auf Bajor eher als Pausenfüller dienen sollte.

    Sonst würde ich das Buch etwas besser als Durchschnitt bewerten.

    Viel Spaß beim lesen.

    Freue mich zu hören wie ihr das Buch empfunden habt

    Bye
    7
    Ausgezeichnet
    0.00%
    0
    Gut
    28.57%
    2
    Mittelmässig
    42.86%
    3
    Unterdurchschnittlich
    28.57%
    2
    Sehr schlecht
    0.00%
    0
    Star Trek Bücher, Videos, Comics, Games ein
    TV-Guide und vieles mehr in Star Trek Media
    Start: 15.07.2002

    Gesucht und gefunden im SF-Basar

  • #2
    Ich hab das Buch echt ned schlecht gefunden. Freilich reicht es nicht an Gefallene Helden heran, aber es ist auf alle Fälle lesenswert.
    Die Umsturzhandlung auf Bajor sollte nur als Pausenfüller dienen? Ist mir neu. Das ist doch mit der eigentllichen Haupthandlung vollkommen verknüpft.
    Irgendwie hat mich diese böse holomatrix an DIE Matrix erinnert. Kann momentan aber nicht genau sagen wieso. Vermutlich wegen der Scheinwelt. Z.B. Kira als Racheengel. Hatte nie den Eindruck, dass sie nachtragend ist

    LG Nerys
    Wie weit ist es bis man den Himmel berührt? Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn! You will see those better days!

    Kommentar


    • #3
      Zuerst ging es um die Mordserie welche mit den
      Holokammern in Verbindung standen,
      für mich war schnell klar das es eigentlich um
      einen Zweikampf zwischen Sisko und McHogues handelt
      auf das es am Schluß hinausläuft.
      Daher fand ich die Umsturzhandlung als nebensächlich,
      so dachte ich es mir beim lesen.

      Tschüss
      Star Trek Bücher, Videos, Comics, Games ein
      TV-Guide und vieles mehr in Star Trek Media
      Start: 15.07.2002

      Gesucht und gefunden im SF-Basar

      Kommentar


      • #4
        Na ja... nebensächlich kann man die Umsturzsituation wohl kaum nennen..... auf jeden Fall hab ich sie nicht als nebensächlich gesehen, obwohl ich das auch ziemlich schnell erkannt habe (das mit dem Duell)

        Das Buch war wirklich gut zu lesen, wenn auch etwas kompliziert, was mir aber nix ausgemacht hat - hab kurz davor Q² gelesen... das ist in der Handlung noch komplizierter

        Allerdings stimme ich Nerys zu, daß Gefallene Helden noch viel besser ist... eins der besten DSN-Bücher, finde ich *rot*
        "Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung."

        Kommentar


        • #5
          Also ich fand "Das Böse" nicht ganz so toll, o.k. es war stellenweise nicht schlecht, aber wenn ich es im Nachhinein betrachte würde ich es nie unter die besten ST Bücher wählen !!!
          Was ich jedoch recht gut fand waren die Stellenweise so verschwommenen Welten, dass man fast glaubte die gesammte Geschichte würde in einer Holosuite stattfinden, die erst am Ende des Buches ausgeschaltet wird... war dann aber nicht so.....
          Was ich recht öde fand war der Schluß, wie einfach Sisko dort McHogues fertig machen konnte !!!!!!
          Der Tod ist näher als du denkst!!!
          :vamp:

          Kommentar


          • #6
            Umfrage...

            ..hinzugefügt!
            Recht darf nie Unrecht weichen.

            Kommentar


            • #7
              Das ich dieses Buch gelesen habe, ist schon eine Zeitlang her (6-12 Monate). Ich erinere mich dunkel, daß ich es nicht schlecht fand. Allerdings waren für meinen Geschmack zu viele Horror-Elemente enthalten, "Das Böse" hätte Stephen King wohl alle Ehre gemacht. Wenn ich ein Star Trek Roman lese erwarte ich in erster Linie Spannung und eine halbwegs anspruchsvolle Handlung. Die gesamte Stimmung war etwas zu düster, sie erzeugte chronische Gänsehaut.
              CH

              Kommentar


              • #8
                Ein spannendes Buch. Ein bisschen brutal mit ein paar Schockeffekten. Die Umsturzhandlung war zwar wichtig, aber ich fand sie nicht so interessant wie den Rest. Das Kira so nachtragend ist hat mich auch gewundert. Aber alles in allem ein Buch, dass für mich zum oberen Durschnitt gehört und ich würde es auch nochmal lesen.
                Das einzige was ich nicht verstehe ist, warum Dax nach Moagity gegangen ist und warum McHogue wollte, dass sie kommt.
                Los, Zauberpony!
                "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                Kommentar


                • #9
                  Am Anfang war die Handlung ja noch ganz in Ordnung - mit der Zeit wurde die Story aber nur noch brutal, verwirrend uns abgedreht. Erinnert mich irgendwie an die Phantasieen eines Psychopathen.
                  Wer bereit ist, um der Sicherheit willen wesentliche Freiheiten aufzugeben, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich hätte nicht geglaubt das es so viele verschiedene
                    Meinungen zu diesen Buch geben wird.

                    Werd es sicher noch einmal lesen um meine Meinungs
                    nochmal zu überdenken, es kommt in die Reihe zu den
                    anderen 5-10 Büchern die ich noch lesen muss *g*

                    Stimmt Q² war auch kompliziert aber eher
                    in die lustige abgedrehte Richtung @TGA

                    Ich würde mich auch eher der Meinung von Zarn anschließen.

                    Bye
                    Star Trek Bücher, Videos, Comics, Games ein
                    TV-Guide und vieles mehr in Star Trek Media
                    Start: 15.07.2002

                    Gesucht und gefunden im SF-Basar

                    Kommentar


                    • #11
                      Unterdurchschnittlich

                      Ich fand das Buch ziemlich verwirrend und zu krotesk! So etwas passt, IMHO, nicht zu Star Trek! Das Buch fängt wirklich nicht schlecht an aber dann wird die Story immer obskurer und absurder! Bis jetzt eines der schwächeren Ds9-Bücher!
                      <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                      Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                      (René Wehle)

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X