Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Frage] Welche Serie ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Frage] Welche Serie ?

    Hi

    So wie jeder seine eigene Star Trek TV Lieblingsserie hat,
    da Frage ich mich aber wie das bei den Taschenbüchern aussieht.

    Aus meiner Sicht ist TNG die beste Taschenbuchserie,
    in der Atmosphäre fühl ich mich wohl, fast jedes einzelne
    ist ein Klassiker. Da die TV Serie ausgelaufen ist würde
    ich es als Glück bezeichnen das die Bücher Serie weitergeht.

    DSN: Teilweise sehr gute Bücher aber immer wieder schleichen
    sich fade TB ein.
    Voyager: Zeitweise frage ich mich ob auch gute TB von der
    Serie gibt aber langsam bessert es sich aber.
    Starfleet Kadetten: Gute Reihe wobei man mehr aus den Anfängen
    der Hauptpersonen erfährt.
    Classic, Die neue Grenze, Die Anfänge: kann ich kaum
    beurteilen, hab zuwenige davon gelesen.

    Da stell ich mir aber die Frage: wie kommt das zustande, die
    Autoren schreiben doch auch meist für verschiedenen Serien,
    bis jetzt hab ich aber noch keine Antwort darauf.

    Na mal schaun wie ihr das seht ...
    Star Trek Bücher, Videos, Comics, Games ein
    TV-Guide und vieles mehr in Star Trek Media
    Start: 15.07.2002

    Gesucht und gefunden im SF-Basar

  • #2
    Ich finde eigentlich alle Buch-Serien gleich gut. In jeder Reihe gibt es gute und weniger gute Romane. Meine Liebligsromane (ich nenne jetzt nur meine beiden Top-Favouriten, aber es gibt noch andere Romane, die mir gut gefallen) sind Mosaic (Voyager) und Imzadi (TNG).

    Kommentar


    • #3
      Es föllt mir schwer, mich zwischen TNG und DS9 zu entscheiden, da beide Serien sehr gute/brilliante, aber eben auch schwächere TBs hervorgebracht hat. Dies liegt aber IMHO nur am Zeitpunkt. Die ersten Bücher sind in der Charakterisierung meistens fehlerhaft und erfassen den Geist der TV-Serie nicht richtig.

      Trotzdem würde ich zu TNG tendieren, da die Reihe ja auch schon viel mehr Bücher hervorgebracht hat, während DS9 noch etwas in der Luft hängt.
      Recht darf nie Unrecht weichen.

      Kommentar


      • #4
        Leider werden nicht alle Ds9 Taschenbücher ins deutsche übersetzt.
        Und die Qualität der deutschen hängt oft auch davon ab, wie gut der Übersetzer die Serie kennt. Nehmen wir z.B. mal Andreas Brandhorst. Er scheint sich mit TNG besser auszukennen als mit DS9. Bei den TNG Büchern die er übersetzte hat hatte ich eigentlich nichts zu meckern. Aber bei Ds9 ergaben sich schonmal solche lustigen Sätze z.B aus "Die Belagerung"(Ich glaube es war Die Belagerung): Soundso(Mir fällt der Name nicht ein) stand mit Dabo am Tisch. (). Dabei müsste es richtig heissen: Soundso stand am Dabo-Tisch. Und in der Dominionkrieg Reihe wechselte im DS9-Teil, ein Vedek, der Selbstmord begangen hatte zweimal das Geschlecht, was im Orginal glaub ich nicht so war. Seht ihr was ich meine? Natürlich kommt es auch auf den Autor an, die sind aber meistens gut.
        Entscheiden kann ich mich nur schwer.
        bei mir siehts so aus.
        1.Tng und Ds9 (Deren Bücher waren fast alle gut. Bei Tng waren es zwar viele mehr, aber davon gibt es ja auch schon mehr Bücher.
        2. Classic
        3. Voyager (aber wirklich nur ganz knapp, weil davon auch viele gute bei sind, aber auch zu viele wirklich schlechte.)
        Los, Zauberpony!
        "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

        Kommentar


        • #5
          die besten Bücher sind von TNG und DS9.
          Zuletzt geändert von Éomer; 16.08.2001, 18:04.

          Kommentar


          • #6
            @Commander riker. Entschuldigung, aber was ist THG? -Einzeiler-
            Los, Zauberpony!
            "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

            Kommentar


            • #7
              Das soll TNG heissen. Hab mich verschrieben.

              Kommentar


              • #8
                Hab bisher nur von Voyager mehrere TBs gelesen, und davon haben mich einige schwer enttäuscht (bsp.: Folge 6 und 7 hatten genau das gleiche Thema, und 6 war SO SCHLECHT). Die einzigen wirklich brauchbaren Büchern in Voy, hab ich mittlerweile das Gefühl, schreibt nur Christie Golden.
                Von den anderen Serien hab ich wenig gelesen, aber bisher hat mich nur ein Buch wirklich enttäuscht. Weiß den Namen nicht mehr, aber es war eine Sammlung der TOS Folgen als Kurzgeschichten (die ganzen Klassiker, "Spock läuft Amok" und "Der unwirkliche McCoy" usw). Daraus kann man aber niemandem einen Vorwurf machen, weil die Kurgeschichten in den Siebzigern alle miteinander IMO nichts taugen.
                Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                Kommentar


                • #9
                  Dachte ich mir schon das die Mehrheit am liebsten
                  TNG liest

                  @Moogie du spricht genau das aus was ich auch finde !!!

                  Vielleicht hab ich auch bei der Voyager oft
                  Pech gehabt und die guten kommen noch ...

                  Auf die nächsten Taschenbücher
                  Star Trek Bücher, Videos, Comics, Games ein
                  TV-Guide und vieles mehr in Star Trek Media
                  Start: 15.07.2002

                  Gesucht und gefunden im SF-Basar

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Bücher von Voyager haben mich fast alle entäuscht. Die haben irgendwie immer das gleiche Thema: Die Voyager braucht mal wieder was (Voräte, Ersatzteile, ect.) und findet eine Rasse, die zufälligerweise gerade das hat, was die Voyager benötigt. Dann stellt sich heraus, dass diese Spezies nicht so ixt, wie sie sich gibt und Janeway sieht wieder mit ersten Direkte konfrontiert und schafft es mal wieder diese zu umgehen. Dazu dann noch irgend 'ne merkwürdige Nebenhandlung und das war's. Nicht besonders toll immer wieder das gleiche auf den Tisch zu kriegen. Aber wenigstens gibt es auch ein paar gute. Vornehmlich die lezten Büchern.
                    Die von TNG und DS9 dagegen sind meistens frisch und einfallsreich und wiederholen nicht immer das gleiche Thema.
                    Und bei der Classic Serie ist das so teils teils. Davon habe ich noch nicht so viele. aber die Hälte davon ist gut. Die andere leider nicht so.
                    Los, Zauberpony!
                    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich lese am liebsten eigentlich immer die Crossover-Geschichten, alles andere wird irgendwann langweilig.

                      Aber ich finde es ist irgendwie gemischt... von jeder Serie gibt es gute und schlechte Bücher, ich suche mir meist die guten raus

                      Von der Akademie-Serie hab ich noch nicht so viele gelesen, aber die 3 oder 4 haben mir bei der Neuen Grenze sehr gehofen, weil viele der "neuen" Charaktere dort schon aufgetaucht sind. Beispiele: Zak Kebron (Feindschaft mit Worf *lol*), Soleta, McHenry, ... kann auch sein, das waren 'schon' alle, ich glaube aber nicht *g*
                      "Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung."

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich lese auch die Crossovers gerne. Inzwischen kenne ich auch die Kadetten Bücher. Übrigens sind die Kadetten Romane, in denen "neue" Charaktere der Reihe "Die neue Grenze" vorkommen alle von Peter David.

                        Kommentar


                        • #13
                          Wirklich? Ist mir noch gar nicht aufgefallen! Mal gucken
                          Ich habe nur einen Kadetten-Roman von P. David... das kann doch nicht alles in dem dünnen Teil stehen, oder? Die lese ich doch in 2 Stunden durch!!! wenn ich viel anderes zu tun habe nen halber Tag....
                          na ja... vielleicht noch einen übersehen

                          Ach so... Selar und Shelby haben ja auch schon in TNG mitgespielt
                          "Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung."

                          Kommentar


                          • #14
                            @Moogie, des is eh klar das is auch den Problem dieser Serie,
                            es hätte gereicht wenn sie 3 Staffeln auf den Weg nach
                            hause brauchen und dann im Föderations Sektor ihre Missionen
                            zu erfüllen, das hätte für die richtige Abwechslung gebracht.

                            Denk ich halt mal ...

                            Die Starfleet Kadetten sind auch wenn
                            sie dünn sind doch meist sehr gut geschrieben
                            und ohne die würde mir was abgehen ...
                            Für mich eine der besten Taschenbuch Serien.

                            Cu
                            Star Trek Bücher, Videos, Comics, Games ein
                            TV-Guide und vieles mehr in Star Trek Media
                            Start: 15.07.2002

                            Gesucht und gefunden im SF-Basar

                            Kommentar


                            • #15
                              Die Kadetten Reihe war für mich nicht so der grosse Renner. Ich glaube man kann doch rauslesen das einige der Bücher für Kinder gemacht wurden.Aber die won p.David waren nicht schlecht.
                              Für mich sind die "New Frontier" Bücher immer noch die besten.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X