Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Buchbesprechung] Neue Grenze: Märtyrer

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Buchbesprechung] Neue Grenze: Märtyrer

    Hallo,

    ich wollte mal wissen wie ihr das Buch Märtyrer findet. Alle Kommentare würde ich gerne sofern einverstanden auch auf meiner Homepage veröffentlichen. Ein Satz unter dem Beitrag genügt.

    Danke

    Cat
    6
    Ausgezeichnet
    33.33%
    2
    Gut
    66.67%
    4
    Mittelmässig
    0.00%
    0
    Unterdurchschnittlich
    0.00%
    0
    Sehr schlecht
    0.00%
    0

  • #2
    [Buchbesprechung]Star Trek:Märtyrer

    Wie fandet ihr das 3 Buch der Reihe "Star Trekie neue Grenze"
    Also erstmal zum Inhalt:
    Im dritten Buch der Reihe fliegt die Excalibur zum Planeten Zondar,wo vor Jahrhunderten ein erbitterter Krieg zwischen der Bevölkerung eskalierte.Die Hoffnung der Bevölkerung ist der "Messias" der allen den Frieden Im dritten Buch der Reihe fliegt die Excalibur zum Planeten Zondar,wo vor Jahrhunderten ein erbitterter Krieg zwischen der Bevölkerung eskalierte.Die Hoffnung der Bevölkerung ist der "Messias" der allen den Frieden bringen soll.Und wer außer Captain Calhoun ist der Messias?Als die Friedensverhandlungen am laufen sind,verschwindet Calhoun spurlos und seine Crew macht sich auf die Suche nach ihm....

    Zwar reicht das Buch,wie ich finde nicht an das erste heran,aber es ist auf jedenfall wert gekauft zu werden.Es beschreibt den "Leidensweg" von Dr.Selar im Pon´Farr und hat genauso lustige Stellen wie das erste Buch.So z.B..Die-Tritt-unterm-Tisch-Szene,oder als Burgoyne von seiner Begegnung mit dem Techniker der Scotch liebend gern trinkt und auf der legegänderen Enterprise gedient hat.(wer könnte das woll sein)
    Wennihr es noch nicht gekauft habt dann es euch und sofort und Meinung schicken.

    Kommentar


    • #3
      Ein wirklich gutes buch, dass wieder einmal die Genialität von Peter David hervorbringt. Die Charaktere überzeugen durch Tiefe und Entwicklung und interagieren gut miteinander. Die Geschihcten selbst sind gut ineinanderverwoben und haben immer einen lustigen Aspekt, während sie auf der anderen Seite geradezu episch sind.

      Die Rückblenden auf Macs Vergangenheit ist wieder gut gestaltet und die Entscheidung über die Beziehung zu Selar fand ich auch gut geschrieben. Ausserdem beeindruckt mich, mit welcher einfachheit David solch relativ frivole Themen im konservativen Amerika schreiben und durchbringen kann.

      Eine Lebendigkeit, die bei den anderen Autoren meistens fehlt!
      Recht darf nie Unrecht weichen.

      Kommentar


      • #4
        Ja, das Buch ist auch nicht schlecht... allerdings finde ich die ersten beiden (bzw. 4) besser.

        Das Dritte hatte ich nicht so schnell ausgelesen, was allerdings auch dran gelegen haben könnte, daß ich kaum Zeit zum Lesen hatte - is ja auch schon wieder ziemlich lange her. Hätte ich mehr Zeit gehabt, wäre es mir wahrscheinlich beim ersten Mal nicht so langatmig erschienen, weil ich immer nur max. 10 Seiten weit gekommen bin pro Tag.

        Also nicht drauf hören... Beim zweiten Mal Lesen - In den Ferien - Wars richtig gut und konnte sogar mit den ersten beiden fast mithalten. Die Szenen mit dem Fußtritt und dem Halbvollen/-leeren Glas waren wirklich gut... und der Ausspruch über Respekt.

        Auf jeden Fall freue ich mich schon auf das nächste Buch. bei dem Ende muß einfach noch eins kommen...
        "Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung."

        Kommentar


        • #5
          Auf jeden Fall freue ich mich schon auf das nächste Buch. bei dem Ende muß einfach noch eins kommen...
          Was meinst du damit.Wie es weiter mit Selar und B.172 geht.
          Das nächste Buch ist "Die Waffe" dann "Die Hunde des Krieges" und gibt es bald zu bestellen.

          Kommentar


          • #6
            Nein, damit meinte ich nicht die letzten zwei Seiten... die mit Selar und B. ... sondern das mit Robins Mutter. Die Geschichte ist ja immer noch offen. Ich dachte, das hätte ich auch mit geschrieben... na ja, auch egal


            Freut mich, daß es noch mehr geben soll... weißt du auch, wann es die geben wird?
            "Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung."

            Kommentar


            • #7
              "Die Waffe" sit von Heyne für den Dezember; "Die Hunde des Krieges" für März vorgesehen. Allerdings werden die Bücher wahrscheinlich wieder einen Monat früher verfügbar sein. Ich habe sie auf jeden Fall schon vorbestellt!

              Eine komplette Liste aller Neuerscheinungen findet ihr hier!
              Recht darf nie Unrecht weichen.

              Kommentar


              • #8
                Dezember.... das ist ja noch ewig ... November auch.

                Aber immerhin gibts ja immer so interessante Sachen zu lesen wie mein Englisch-buch ... oder Bio-Referate zu machen ... oder Karten malen in Erdkunde!

                Na gut... werds schon irgendwie überleben

                Jetzt ist ja erstmal das englische für die Schule an der Reihe, dann I, Q... oder vielleicht auch gleichzeitig dann werde ich schon weitersehen
                "Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung."

                Kommentar


                • #9
                  Umfrage...

                  ..hinzugefügt!
                  Recht darf nie Unrecht weichen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Von mir kriegts 'nur' nen gut... weil ich die ersten Bücher der Reihe doch noch etwas besser fand, aber es liegt eindeutig eher dazwischen als auf Gut.

                    Wirklich einentlich nen sehr gutes Buch, aber leider hats nicht ganz für nen ausgezeichnet gereicht...
                    aber ich habe gehört, die nächsten Bücher sollen wieder besser sein... soll sogar shcon 8 geben - oder 9
                    "Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung."

                    Kommentar


                    • #11
                      Also mir haben schon die ersten beiden Bücher der Neuen Grenze sehr gut gefallen, daher war ich dann auch nicht überrascht als ich dieses Buch las und feststellte, dass es wirklich gut ist .... ich freue mich auch schon auf die Folgenden Bücher dieser Reihe, und hoffe sie bald lesen zu dürfen.....

                      Zum Märtyrer selbst sei noch zu sagen, dass mir einmal mehr die Rolle von Kebron sehr gut gefallen hat.
                      Der Tod ist näher als du denkst!!!
                      :vamp:

                      Kommentar


                      • #12
                        Also ich fand, daß Märtyrer ein gutes und auch ziemlich Spannendes / Überraschendes Buch war.

                        Man hat viel Neues gelesen und viele phantastische Dinge miterleben dürfen. (hoffentlich brütet Bigbird nie auf Terra).

                        Aber leider war der "Stil" nicht so gut wie bei den ersten vier Geschichten.

                        Ich bin schon mordsmässig gespannt auf Die Waffe!
                        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                        Kommentar


                        • #13
                          ... Aber leider war der "Stil" nicht so gut wie bei den ersten vier Geschichten...
                          Vier geschichten... der Märtyrerwar doch erst das dritte Buch... oder beziehst du dich auf diese Unterteilung innerhalb der Bücher??? Die ist meiner Meinung nach etwas unlogisch da die ersten zwei Bücher sowieso zusammenhängen !
                          Der Tod ist näher als du denkst!!!
                          :vamp:

                          Kommentar


                          • #14
                            Originalnachricht erstellt von LOD


                            Vier geschichten... der Märtyrerwar doch erst das dritte Buch... oder beziehst du dich auf diese Unterteilung innerhalb der Bücher??? Die ist meiner Meinung nach etwas unlogisch da die ersten zwei Bücher sowieso zusammenhängen !
                            In den USA warens aber vier Taschenbücher.

                            Daß die in Deutschland zusammengepappt wurden ist für usn schön, aber nicht wirklich korrekt.

                            Die nächsten Bücher werden aber sowieso alle in der Form erscheinen, wie sie in Amerika kamen.

                            Besonders gespant wär ich eigentlich auf den Captains Table.... wann dieser Serie wohl nach Deutschland kommt? (Alle Serien vor ENT, aber einschließlich New Frontier insgesamt 7 Bände afair)
                            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                            Kommentar


                            • #15
                              Jetzt ist ja erst mal die Waffe rausgekommen und irgendwann kommt dann auch das 5. Buch... bei amazon kann man es schon vorbestellen !!
                              Der Tod ist näher als du denkst!!!
                              :vamp:

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X