Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Buchbesprechung] DS9 Tag der Ehre 2 - Der Himmel von Amageddon

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Buchbesprechung] DS9 Tag der Ehre 2 - Der Himmel von Amageddon

    Ich würde gerne eure Meinung zu diesem Buch hören. Es ist das erste DS9 Buch, das ich gelesen habe und das zweite StarTrek Buch, welches ich las (direkt nach Requiem).
    Ich persöhnlich fand das Buch nicht sogut wie den TNG Band, der Tag der Ehre Reihe. Die Charaktere sind nicht besonders Orginalgetreu nachgestellt, besonders Kor nicht. Trotzdem kommt in dem Buch spannung auf und Kometeneinschläge hatten wir in der Art noch nicht, deshalb ist auch die Story an sich interessant. Ich wurde das Buch als mittelmaß mit einer leichten Tendenz nach oben, wegen den gelegentlich ziemlich guten Einfällen des Autors.
    5
    Ausgezeichnet
    0.00%
    0
    Gut
    60.00%
    3
    Mittelmässig
    40.00%
    2
    Unterdurchschnittlich
    0.00%
    0
    Sehr schlecht
    0.00%
    0
    Los, Zauberpony!
    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

  • #2
    Für mich wars auch eins der ersten DSN-Bücher, die ich gelesen habe, vielleicht sogar das Erste - ist also schon nen bißchen länger her. Aber am besten fand ich auch die Beschreibung des Kometenschauers. Was ich nicht so gut fand war .... hab wohl zu viel Bier getrunken, weiß es eben nicht mehr Ich glaub es war die Szene, in der sich Bashir das Bein bricht
    Interessant fand ich auch, daß auf einmal Sulu auftauchte
    Ich fand das Buch insgesamt jedoch gut gelungen und sehr interessant, eins der Bücher, die ich auch schon mehrmals gelesen hab (3 oder 4 mal).

    Ich muß sagen, daß ich das TNG-Buch nicht sogut fand.... war doch Altes Blut mit Alexander, oder?
    Allerdings fand ich das VOY-Buch mit dem DSN-Buch vergleichbar gut... obwohl ich nicht viele VOY-Bücher gelesen hab. Von denen ist das TdE-Buch aber eins der besten


    PS: wolltes eigentlich schon gestern bzw. inzwischen vorgestern schreiben, da ist mir der Computer aber zweimal kurz vorm Senden abgestürzt. Wenn des jetzt lesen kannst, heißt das, diesmal hats geklappt
    "Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung."

    Kommentar


    • #3
      Umfrage...

      ..hinzugefügt!
      Recht darf nie Unrecht weichen.

      Kommentar


      • #4
        Stimmt, dass Sulu auftaucht war echt ein toller Einfall. Er wollte ja nicht seinen Namen sagen, aber ich habe trotzdem mir gedacht, dass er es war. Die Szene die ich am wenigsten gut fand war, wo die auf Kors Schiff gekämpft haben und sich Worf am Hals verletz hat und da so schön beschrieben war, wie das Blut da rum spritzt, welches noch nicht einmal rosa war. Von der Autorin bin ich allerdings besseres gewohnt.
        Los, Zauberpony!
        "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

        Kommentar


        • #5
          So... ich hab jetzt auch abgestimmt, kannst dir ja denken, welches es ist
          Wurde das mit dem Blutspritzen wirklich so genau beschrieben? kann ich mich ehrlich gesagt nicht dran erinnern, daß es so schlimm war... aber ich hab in solchen Sachen oft auch andere Maßstäbe
          Ähm... welche Autorin war das nochmal? Habs zwar erst vor kurzem irgendwo gesehen (beim Aufräumen vor anderthalb Wochen oder so), kann mich aber nicht mehr erinnern. Carey?
          "Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung."

          Kommentar


          • #6
            So genau wurde das nicht beschrieben, aber ich habe eine sehr lebhafte Phantasie und kann mir jede Stelle in einem Buch gut vorstellen... .
            Der Autor ist L.A. Graf. Das ist meines Wissens eine Frau und hat unter anderem auch Den Feind der Zeit geschrieben und das Buch war sehr gut. Deshalb war ich von dem hier etwas enttäuscht als ich es mit Der Feins der Zeit verglich.
            Los, Zauberpony!
            "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

            Kommentar


            • #7
              Hatte ehrlich gesagt keine Ahnung, ob das ne Frau oder nen Mann ist... war beides möglich

              Der Feind der Zeit... war das nicht die DSN-Version der Invasions-Bücher?
              Wenn ja, dann wars wirklich auch nicht schlecht, meiner Meinung nach das beste der Invasions-Bücher. Eigentlich finde ich beide so ungefähr gleich gut, ist aber bei beiden wie bei so vielen schon etwas länger her, daß ichs gelesen habe.
              Gerade mal wieder rausgekramt und festgestellt, daß ich zwei Titel verwechselt hatte... Hast Recht, das ist doch noch besser als der Himmel von Armageddon.

              Hatte in der letzten Zeit kaum Zeit zu lesen und werd wohl auch diesen Monat nicht viel Zeit haben, da ich noch ne arme Schülerin bin, die diesen Monat noch 8 Arbeiten schreiben und dieses Jahr ihr Abi machen muß
              Eigentlich müßte ich auch gerade Mathe lernen, aber... na gut, bin schon auf dem Weg *bg*
              "Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung."

              Kommentar


              • #8
                Gut

                Die Tag der Ehre Bücher finde ich eigentlich alle 5 ziemlich gut! Teil 2 gehört sicher zu den stärksten der 5 Bücher.
                <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                (René Wehle)

                Kommentar


                • #9
                  Ich finde es war zwar kein schlechter Roman aber auch kein ziemlich guter. Ich finde allerdings das er dennoch lesenwert war.
                  Wenn man erstmal das unmögliche ausgeschlossen hat, dann muss das was übrig bleibt, egal wie unwahrscheinlich es ist die Wahrheit sein.

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von Moogie

                    Der Autor ist L.A. Graf. Das ist meines Wissens eine Frau ...
                    Genaugenommen sind es zwei Frauen. Eine heisst glaub ich julia Ecklar und die andere Rose Cecerone. Bei den Namen bin ich mir jetzt nicht 100 % sicher, aber es sind zwei Frauen, bei einem Roman hat sogar noch eine dritte mitgeschrieben so weit ich weiss.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X