Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sektion 31-Romane

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sektion 31-Romane

    Ich lese gerade nochmals "Der Dunkle Plan" aus dem Sektion 31-Zyklus. Jetzt ist bei mir die Frage aufgekommen, ob es außer diesem Zyklus noch andere Romane gibt, in denen die Einundreißiger vorkommen, und wenn ja, ob die ins Deutsch übersetzt wurden.


    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

    Egeria schrieb nach 6 Minuten und 31 Sekunden:

    Achso, um mir selbst zu antworten: In "Gesetze der Föderation'' findet die Organisation ja auch kurz Erwähnung wegen ihrer Beteiligung an der Zife-Sache.
    Hat die eigentlich bei den entsprechenden A Time To ...-Romanen wirklich ihre Finger mit drin, oder wurde das nur nachträglich dazugedichtet?
    Zuletzt geändert von Egeria; 27.10.2011, 19:20. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
    Admin der deutschen Memory Beta, dem Wiki für das erweiterte Star-Trek-Universum.
    http://de.memory-beta.wikia.com/wiki/Memory_Beta

  • #2
    Sektion 31 - Der dunkle Plan
    Sektion 31 - Die Verschwörung
    Sektion 31 - Der Abgrund
    Sektion 31 - Der Schatten
    Gibt es alle auf deutsch.
    "Gestern war es noch Science-fiction, heute eine Tatsache, und morgen schon ist es veraltet."
    (Otto Oskar Binder)

    "The greatest lesson in life is to know that even fools are right sometimes." (Sir Winston Churchill)

    Kommentar


    • #3
      Danke. Aber ich habe ja nach weiteren Romanen neben diesem Zyklus gefragt.
      Admin der deutschen Memory Beta, dem Wiki für das erweiterte Star-Trek-Universum.
      http://de.memory-beta.wikia.com/wiki/Memory_Beta

      Kommentar


      • #4
        Im Enterprise-Relaunch wird die Organisation ab dem bald erscheinenden Band 2 "Was Menschen Gutes tun" eine Rolle spielen.

        Kommentar


        • #5
          Im November 2016 kommt "Sektion 31: Verleugnet" raus.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von riepichiep Beitrag anzeigen
            Im November 2016 kommt "Sektion 31: Verleugnet" raus.

            Den Roman würde ich aber nur empfehlen wenn man die "The Fall" Reihe auch gelesen hat, knüpft nämlich daran an.
            Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

            Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

            Kommentar


            • #7
              Star Trek: Sektion 31 - Verleugnet


              Auf diesen Roman habe ich doch schon mit sehr großer Spannung gewartet, ist es doch die Fortführung der Geschichte rund um Bashir nach der "The Fall" Reihe. Eines aber vorweg: Dieses Buch sollte man wirklich nur lesen, wenn man die The Fall Reihe gelesen hat, dieser Roman baut nämlich davon auf. Im Grunde ist es zwar eine eigenständige Handlung, weil die Geschichte in sich abgeschlossen ist, jedoch ohne die Vorgeschichte von The Fall zu kennen, wird man hier ziemlich im Regen stehengelassen. Da wird nämlich nicht viel darüber erklärt was mit Bashir eigentlich passiert ist.

              Wie gesagt habe ich mir sehr auf dieses Buch gefreut, wahrscheinlich zu sehr. Im Grunde ist es eine nette Actionstory die im Spiegeluniversum spielt. Hier taufen dann uns bekannte Spiegelbilder von bekannten Charakteren auf wie z.B. Picard, Troi oder Eddington um nur ein paar zu nennen. Im Grunde habe ich mir so etwas ähnliches erwartet wie den Typhon Pakt 1 Roman. Auch hier bilden Sarina Douglas und Bashir ein Gespann, hier jedoch zusammen mit Sektion 31. Die Breen wollen vom Paralleluniversum etwas stehlen, Sektion 31 bzw. Bashir sollen das nun verhindern.

              Das Buch ist leider relativ kurz, da bleibt also nicht viel Raum für Charakterentwicklung. Die uns bekannten Personen aus dem Spiegeluniversum bleiben ziemlich blass. Man hat zwar ungefähr eine Ahnung wie sie sich von ihren Ebenbildern aus unserem Universum unterscheiden, aber viel mehr ist hier leider nicht drinnen.
              Was mir persönlich sehr gut gefallen hat, war die Situation um Bashir. Nach The Fall wurden wir doch im Unklaren gelassen was mit ihm nun passiert ist. Zumindestens dieses Thema wird zumindestens halbwegs gut beantwortet. Man weiß jetzt zumindestens was nach The Fall passiert ist und wie es um Bashir und Sarina Douglas nun steht. Die Actiongeschichte in diesem Buch war zwar teilweise spannend zu lesen, aber ein großer Twist blieb im Grunde leider aus, es war alles ziemlich vorherzusehen, abgesehen von einer Handlung die das Dominion gemacht hat, war alles ziemlich klar zu erkennen.

              Am Ende haben natürlich mehr oder weniger die guten gewonnen. Allerdings ist dieser Roman wohl nur der Auftakt zu einem weiteren Roman. Am Ende dieses Buches steht nämlich so etwas ähnliches wie: Die Reise von Julian Bashir und Sarina Douglas geht weiter in Sektion 31: Kontrolle. Bis jetzt habe ich leider noch nichts darüber gefunden wann dieses Buch rauskommen soll. Wird wohl noch einige Zeit dauern. Bashir und Douglas Ziel ist es wohl noch immer Sektion 31 von innen zu zerstören. Das wird zumindestens gegen Ende dieses Buches angedeutet und wird wohl im Folgeroman ein zentrales Thema sein.

              Abschließend kann ich nur sagen. Ein recht kurzweiliges und actionreiches Buch das für mich nicht ganz die hohen Erwartungen erfüllt hat (ist leider so mit den hohen Erwartungen, man kann fast nur enttäuscht werden). Aber nichtsdestotrotz ein Buch das recht flott zu lesen war. Die Ereignisse in The Fall rund um Bashir wurden wieder aufgegriffen und weitergesponnen. Und wie oben schon erwähnt ist die Reise unserer zwei Protagonisten noch nicht zu Ende und wird in einem Folgeroman weitergeführt. Die Grundstory rund um Sektion 31 finde ich extrem spannend und allein aus diesem Grund freue ich mich wenn ich den nächsten Roman lesen kann.
              Somit würde ich dem Buch doch noch 4,5 Sterne geben.
              Zuletzt geändert von Aci; 15.12.2016, 11:28.
              Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

              Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

              Kommentar


              • #8
                Habe das Buch neulich fertig gelesen, also ich bin nicht so begeistert. Im Prinzip wird die Story rund um Bashir auch nicht vorangebracht, was wissen wir denn durch diesen Roman von ihm? Dass er mit Sarina auf Andor lebt und dort ein Held ist, er aber die Sternenflotte vermisst. Soweit alles was ich rausgelesen habe.
                Die restliche Story steht mehr oder minder für sich selbst, der Autor konnte sich durch die Story mit dem Paralleluniversum austoben, aber ich fands jetzt nicht übermäßig spannend. Es war ja von vorhinein klar wie das Buch enden würde.....
                Und mich störte auch dass das Commonwealth so beschrieben wird, als sei es eine absolute Supermacht, scheint so als sei es technologisch auch unserer Föderation um Jahrzehnte voraus. Dabei war in diesem Universum die Menschheit sowie die restlichen Völker des Commonwealth ja zu DS9 Zeiten noch versklavt, für mich ging da die technische Entwicklung eindeutig zu schnell.
                Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                das geht aber auch so

                Kommentar

                Lädt...
                X