Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek: Countdown to Darkness [Comic-Miniserie]

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Trek: Countdown to Darkness [Comic-Miniserie]

    Wie vor dem 11. Star Trek-Kinofilm wird es auch vor "Star Trek into Darkness" wieder vor dem Kinostart eine 4-teilige Comic-Miniserie geben. Der Titel lautet "Countdown to Darkness" und wird von IDW veröffentlicht werden.

    Hier das Cover von Ausgabe #1, die im Jänner erscheinen wird.


    Zitat von IDW
    The countdown to the motion picture event of 2013 begins here, in this blockbuster 4-issue prequel mini-series that sets the stage for the upcoming STAR TREK film! Like the best-selling STAR TREK: COUNTDOWN in 2009, this all-new series leads directly into the next movie, with a story by STAR TREK writer/producer Roberto Orci and Mike Johnson (STAR TREK ongoing series), and drawn by the original STAR TREK: COUNTDOWN artist, David Messina! STAR TREK 2013 PREQUEL is the can't-miss lead-in to the new adventures of the Enterprise crew!
    Die Story wird von Mike Johnson und Roberto Orci geschrieben und David Messina zeichnet wieder.

    Die monatliche Ongoing-Comicreihe wird für "Countdown to Darkness" zum Glück nicht unterbrochen. In den vier Monaten wird es weiterhin Geschichten aus dieser Reihe geben, man wird sich aber in dieser Zeit auf Origin-Geschichten jener Charaktere konzentrieren, die nicht so im Mittelpunkt stehen wie Kirk und Spock.
    Angehängte Dateien

  • #2
    Zitat von MFB Beitrag anzeigen
    Hier das Cover von Ausgabe #1, die im Jänner erscheinen wird.
    Ist es schon sicher, dass Comic und Film nicht im Spiegeluniversum spielen?

    Kommentar


    • #3
      Zitat von irony Beitrag anzeigen
      Ist es schon sicher, dass Comic und Film nicht im Spiegeluniversum spielen?
      Der Inhalt des Films ist ja noch geheim, also gibt es noch keine bestätigten Infos. Aber das Spiegeluniversum als Thema halte ich für ziemlich unwahrscheinlich. Einerseits weil die Schaffunge eines alternativen Universums bereits in ST11 Thema war. Anderseits weil die Ongoing-Reihe im November und Dezember bereits eine Story dazu bringt. Auch was so an Bildmaterial vom Set des Films zu sehen war sieht nicht nach Spiegeluniversum aus.

      Kommentar


      • #4
        Das Cover für die 2. Ausgabe von "Countdown to Darkness" ist jetzt veröffentlicht worden. Im Februar wird demnach Uhura das Titelbild zieren:


        Mir gefällt der gelbe Schriftzug "Star Trek". Sieht fast so aus wie im Intro der ersten beiden TOS-Staffeln.
        Angehängte Dateien

        Kommentar


        • #5
          Noch zur Ergänzung die Cover von den Ausgaben 3 und 4:


          Dass Logo und Schriftzug manchmal unterschiedlich eingefärbt liegt übrigens daran, dass es wieder verschiedene Covervarianten geben wird.
          Angehängte Dateien

          Kommentar


          • #6
            Ich vermute mal das die Comics nur in den USA bzw auf Englisch erscheinen werden ?

            Kommentar


            • #7
              Zitat von human8 Beitrag anzeigen
              Ich vermute mal das die Comics nur in den USA bzw auf Englisch erscheinen werden ?
              CrossCult hat bereits bestätigt, dass sie auch diesen Countdown-Comic als Sammelband mit allen vier Teilen in einem Buch auf deutsch noch vor Kinostart veröffentlichen werden. Soweit ich über die Facebook-Seite von CrossCult mitbekommen habe, wird der erste Countdown-Teil auch im Rahmen eines 'Gratis-Comic-Tags' gesondert herausgebracht und bei an der Aktion teilnehmenden Händlern aufliegen. (Wahrscheinlich in stark beschränkter Stückzahl.) Genaue Daten zu der Aktion müssten sich noch auf der FB-Seite von CrossCult finden lassen.

              Kommentar


              • #8
                Ein Review der Ausgabe #1, eine Leseprobe der ersten 7 Seiten und noch mehr Cover-Variationen sind nun auf Trekmovie.com zu finden:

                ACHTUNG: SPOILER !!!!
                TrekInk: Review of Countdown to Darkness #1 | TrekMovie.com


                Spoiler
                Interessanter Schluss der Inhaltsbeschreibung: Der ehemalige Sternenflotten-Captain Robert April (im alten Universum der erste Captain der Enterprse) taucht auf. Ob er vielleicht Peter Weller ähnlich sehen wird?

                (Wobei die Charakterähnlichkeiten bei den Zeichnungen von David Messina eher schwankend sind. Ich mag zwar seine Zeichnungen schon, aber wenn es um die Wiedererkennbarkeit von Gesichtern geht, gibt es bei der Ongoing-Reihe bessere Zeichner.)

                Die Sache mit Robert April ist speziell für mich auch besonders interessant, da er einer der Hauptcharaktere in meiner "A Decade of Storm"-FanFicition ist. Mal sehen, ob ich das Buch umschreiben muss.

                Kommentar


                • #9
                  äußerlich sehr interessante aliens diese phaedusianer. und auch das gefühlt erste mal, abgesehen von ENT, wo jemand etwas in einen universalübersetzer hineinspricht und dieser das übersetzt (statt dass derjenige einfach nur in der übersetzen sprache gehört wird). wäre ein realistisches und interessantes feature wenn man das in den neuen film mit einbringt...!
                  aber bis dahin ist es auch countdown-mäßig noch ein langer weg. wir haben einen präwarp planeten mit von robert april technisch gerüsteten bewohnern, die das shuttle der födis beim landeversuch anschießen. nicht viel bisher. april reinzubringen ist aber natürlich ein netter gag.
                  kann sonst nicht viel zu sagen...außer dass die darstellung der vulki-logik-idee immer mehr zu einem psychischen verdrängen wird. "ich kann meine emotionen nicht aushalten also vermeide ich es sie zu spüren" (dream of logic, ein paradoxon in sich, oder?) spielt bei entstehung und aufrechterhaltung verdammt vieler psychischer störungen eine rolle (ängste, zwänge, sucht etc)...vielleicht nur ein zufall, dass spock nun albträume bekommt?!

                  Kommentar


                  • #10
                    Leseprobe zu Ausgabe #2 von "Countdown to Darkness" (spoilert logischerweise Ausgabe #1):

                    Star Trek Countdown To Darkness Continues


                    Spoiler
                    Interessant. Es gibt also wie von mir vermutet zwei Schiffe namens Enterprise, eines das um 2239 unter Aprils Kommando unterwegs war und 2257 außer Dienst gestellt wurde und die 2258 in Dienst gestellte Enterprise von Pike bzw. jetzt Kirk. Bin gespannt, ob man in dieser Ausgabe noch ein bisschen mehr über diese ursprüngliche Enterprise erfährt bzw. die Umstände von Aprils vermeintlichem Tod. Bei diesem Bürgerkrieg, in den sich April einmischt, sieht er sich zumindest auf der richtigen Seiten, aber das tat bekanntlich ein gewisser Captain Tracy von der Exeter in TOS "Das Jahr des Roten Vogels" auch.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von MFB Beitrag anzeigen

                      Spoiler
                      Interessant. Es gibt also wie von mir vermutet zwei Schiffe namens Enterprise, eines das um 2239 unter Aprils Kommando unterwegs war und 2257 außer Dienst gestellt wurde und die 2258 in Dienst gestellte Enterprise von Pike bzw. jetzt Kirk. Bin gespannt, ob man in dieser Ausgabe noch ein bisschen mehr über diese ursprüngliche Enterprise erfährt bzw. die Umstände von Aprils vermeintlichem Tod. Bei diesem Bürgerkrieg, in den sich April einmischt, sieht er sich zumindest auf der richtigen Seiten, aber das tat bekanntlich ein gewisser Captain Tracy von der Exeter in TOS "Das Jahr des Roten Vogels" auch.
                      hmm...finde die tatsache etwas komisch, dass es plötzlich noch eine enterprise davor gab. aber gut, spricht an sich auch nichts gegen. außer dass es sich durch die tatsache, dass kirks ente noch kein A, B, C etc hat, nicht gerade anbietet noch eine enterprise davor einzuführen. aber okay.
                      april hat neuartige waffen beigesteuert für eine seite im bürgerkrieg auf dem präwarp-planeten, aber wir haben weiterhin keine ahnung vom hintergrund. mal sehen...

                      Kommentar


                      • #12
                        Archers Enterprise gab es vorher ja sowieso schon und dann ist es eigentlich auch egal, ob man da noch eine dazwischen schiebt. Eigentlich gibt es ja sowieso nicht wirklich einen Grund diese Buchstaben in der Registriernummer beizubehalten. Genauso gut kann man einfach eine neue Nummer vergeben, so wie man es heute mit Schiffen ja auch macht.
                        I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

                        - George Lucas

                        Kommentar


                        • #13
                          Ja, das vorherige Schiff (eventuell als Teil der Aufrüstung nach dem Narada-Zwischenfall schnell in Dienst gestellt) namens Enterprise hätte dann eine andere Nummer gehabt, NCC-1589 oder irgendeine andere Nummer. Das Schiff war dann einfach nichts so Besonderes, um eine NCC-1589-A-Bezeichnung an den Nachfolger zu vergeben, sondern behielt die NCC-1701 wie sie vielleicht schon vor dem Narada-Zwischenfall für ein Schiff der Constitution-Klasse kommissioniert gewesen ist. Der Buchstaben-Zusatz war ja immer so gemeint, dass dadurch die Leistungen von Kirks Enterprise besonders gewürdigt wurden.

                          Es gab in TOS z.B. auch schon eine U.S.S. Defiant NCC-1768, aber die Defiant die später DS9 zugeteilt wurde bekam eine völlig neue Registriernummer. Derartig Beispiele gibt es einige. Der Buchstabe war aber immer eine Ausnahme. Lediglich die U.S.S. Yamato am Anfang von TNG hatte ein "E" als Zusatz zur vierstelligen Registriernummer, aber das wurde dann bei ihrem zweiten Auftritt auch geändert, wo sie plötzlich eine neue fünfstellige Nummer ohne Buchstaben-Zusatz trug.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Leandertaler Beitrag anzeigen
                            Archers Enterprise gab es vorher ja sowieso schon
                            Okay, aber Archers Enterprise war kein Föderationsraumschiff sondern ein Erdraumschiff. Das da keine fortlaufende Nummerierung statt findet, ist irgendwie klar.

                            Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                            Das Schiff war dann einfach nichts so Besonderes, um eine NCC-1589-A-Bezeichnung an den Nachfolger zu vergeben(...)Der Buchstaben-Zusatz war ja immer so gemeint, dass dadurch die Leistungen von Kirks Enterprise besonders gewürdigt wurden.
                            Ja das kann man durchaus so interpretieren. Trotzdem erscheint es mir logischer einen Schiffsnamen von einem Schiff, dass "nichts besonderes" war, einfach nicht mehr zu verwenden und die wiederverwendeten mit A, B etc. zu bezeichnen, so dass man, wenn man über die einzelnen Schiffe spricht, diese sofort unterscheiden kann. Das ist ja der Sinn von Namen, sonst könnte man auch nur Reg-Nummern vergeben.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von TauLeonis Beitrag anzeigen
                              Okay, aber Archers Enterprise war kein Föderationsraumschiff sondern ein Erdraumschiff. Das da keine fortlaufende Nummerierung statt findet, ist irgendwie klar.
                              Allerdings hat man die Nummerierung mit NX+Nummer doch auch einfach übernommen, genauso wie das grundlegende Design der Erdschiffe usw. Die Föderation ist, weil der TV-Zuschauer das auch ist und man in ENT das grundlegende Starfleet Design beibehalten wollte, einfach stark Erd-dominiert. Im Grunde sind die anderen Rassen also bloß der Erde "beigetreten".

                              Ja das kann man durchaus so interpretieren. Trotzdem erscheint es mir logischer einen Schiffsnamen von einem Schiff, dass "nichts besonderes" war, einfach nicht mehr zu verwenden und die wiederverwendeten mit A, B etc. zu bezeichnen, so dass man, wenn man über die einzelnen Schiffe spricht, diese sofort unterscheiden kann. Das ist ja der Sinn von Namen, sonst könnte man auch nur Reg-Nummern vergeben.
                              Natürlich würden Nummern ausreichen, aber keiner will sagen, dass er auf dem Schiff mit der Nummer so und so dient, deshalb muss einfach ein schöner Name her. Heute ist es doch auch so, dass man die Namen wiederverwendet, die Nummern aber nicht.
                              I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

                              - George Lucas

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X