Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vanguard: Die Verurteilung von Commodore Reyes

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vanguard: Die Verurteilung von Commodore Reyes

    Hallo zusammen!

    Da ich dieses Thema noch nirgendwo gefunden habe, erstelle ich es einfach mal hier.

    Dieses Thema richtet sich an alle diejenigen, die Star Trek: Vanguard mindestens bis zum vierten Band gelesen haben.

    Wie denkt ihr über Commodore Reyes' Verurteilung? Findet ihr sie gerechtfertigt oder nicht? Hierbei kann gerne zwischen Gesetz und Moral unterschieden werden.

  • #2
    Moralisch ist er natürlich sowas wie der Held der Serie. Wobei mir vor allem in den späteren Romanen dann schon öfter das Verständnis für seine nächsten Schritte fehlt. Juristisch betrachtet war die Verurteilung auf jeden Fall logisch. Man hätte kaum anders entscheiden können. Aus Sicht des Zusehers bzw. in dem Fall des Lesers sieht man ja gerne mal über Regelverstöße von den "Helden" hinweg, solange diese einen "guten und richtigen" Grund dafür haben. Man darf aber nicht vergessen, dass er immer noch Geheimnisverrat begangen hat. Das ist keine Lappalie.
    "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
    "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

    Kommentar


    • #3
      Also, ich hab mir das erhört und muss sagen, ich finde die Verurteilung ebenfalls i.o.

      Nur finde ich, sie hätten ihn i-wie einen weg finden sollen, dass er im Projekt bleibt. Immerhin ist er ein großer Wissensträger z.T. Taurusregion/Shedai

      Ich höre gerade Teil 5, bin bei der Hälfte ca. Und ich finde die Story allerdings seit dem 4. Teil ein wenig konstruiert. Das war nach dem 3. Teil so eine schöne Runde Sache... nicht auszudenken was passiert, wenn noch ein 9. Teil rauskommt...
      Do not try to escape. You are in my control. Look at me: I am the sum of all evils. Look carefully. My power infests all times, all galaxies, all dimensions. But many still seek me out; a green jewel they must possess. But see how I destroy their lives.

      Kommentar


      • #4
        Ich sehe gerade, dass ich zwar den Thread eröffnet, ober noch nicht meine eigene Meinung offenbart habe. Dann will ich das hier mal nachholen.

        Also, ich hab mir das erhört und muss sagen, ich finde die Verurteilung ebenfalls i.o.
        Ich ebenfalls. Die Sternenflotte hätte nicht anders reagieren können.

        Nur finde ich, sie hätten ihn i-wie einen weg finden sollen, dass er im Projekt bleibt. Immerhin ist er ein großer Wissensträger z.T. Taurusregion/Shedai
        Aus der Sicht der Sternenflotte ist Commodore Reyes nicht mehr vertrauenswürdig, daher macht es Sinn, dass die Verantwortlichen ihn nicht mehr dabei haben wollen.

        Aber eine Sache fand ich schon etwas seltsam. Die Befehle, Kolonisten ohne deren Wissen als Tarnung für eine geheime Basis zu missbrauchen, können mMn nicht legal sein. Ich verstehe, dass Reyes diesen Aspekt nicht für seine Verteidigung verwenden will, aber auf der anderen Seite versucht er ja auch nicht, auf anderem Wege diese Untat seitens der Sternenflotte zu verhindern. Das passt meiner Meinung nach nicht. Insofern hätte er dann doch schon die Pflicht gehabt, die Legalität dieser Befehle anzufechten.

        Kommentar


        • #5
          Da gebe ich dir recht, allerdings, wie hätte man es anders machen können? Man wollte ja auch nicht zu viele Leute einweihen.

          Was ich auch genial finde ist, dass er keinerlei Anstalten macht von den Hummerköpfen (nach Quin) zu fliehen. In jeder anderen Serie hätte der Held sich etwas überlegt da abzuhauen, aber hier nicht :-)
          Do not try to escape. You are in my control. Look at me: I am the sum of all evils. Look carefully. My power infests all times, all galaxies, all dimensions. But many still seek me out; a green jewel they must possess. But see how I destroy their lives.

          Kommentar


          • #6
            Da gebe ich dir recht, allerdings, wie hätte man es anders machen können? Man wollte ja auch nicht zu viele Leute einweihen.
            Ganz einfach: Gar nicht! Diese Taurus-Operation mag wichtig sein, aber der Zweck heiligt nun einmal nicht die Mittel.

            Was ich auch genial finde ist, dass er keinerlei Anstalten macht von den Hummerköpfen (nach Quin) zu fliehen. In jeder anderen Serie hätte der Held sich etwas überlegt da abzuhauen, aber hier nicht :-)
            Wenn er derartiges gewollt hätte, dann hätte er seine Verteidigung vor Gericht auf die Illegalität seiner Befehle gestützt. Er wollte sich ja gerade den Konsequenzen seiner Handlung stellen.

            Habe ich das eigentlich richtig verstanden, dass Commodore Reyes nun auch keinerlei Rentenansprüche mehr hat? Also quasi ein Hartz IVler des 23. Jahrhunderts ist?

            Kommentar


            • #7
              Aber Operation Vanguard einfach weglassen würde ja auch nicht gehen, da man ja sonnst das Metha Genom etc. pp einfach den Klingonen oder sonnst wem überlassen hätte... geht ja auch nicht. Also, wie hätte man sonnst an die Artefakte etc. rankommen können?

              Habe ich das eigentlich richtig verstanden, dass Commodore Reyes nun auch keinerlei Rentenansprüche mehr hat? Also quasi ein Hartz IVler des 23. Jahrhunderts ist?
              Davon ist auszugehen. Das gibt es ja heute beim Militär auch, dann bekommst du die Grundsicherung und fertig.
              Do not try to escape. You are in my control. Look at me: I am the sum of all evils. Look carefully. My power infests all times, all galaxies, all dimensions. But many still seek me out; a green jewel they must possess. But see how I destroy their lives.

              Kommentar


              • #8
                Aber Operation Vanguard einfach weglassen würde ja auch nicht gehen, da man ja sonnst das Metha Genom etc. pp einfach den Klingonen oder sonnst wem überlassen hätte... geht ja auch nicht. Also, wie hätte man sonnst an die Artefakte etc. rankommen können?
                Das weiß ich leider auch nicht. Ich bin noch am Überlegen. Ich denke nur, dass die Sternenflotte dort falsch gehandelt hat.

                Kommentar


                • #9
                  Das ist aber auch der Reiz der Serie, eben das die Föd. nicht als die Perfekte Organisation dargestellt wird. Ähnlich wie es im Kalten Krieg ja auch war, das oftmals der Zweck die Mittel geheiligt hat.

                  Ich finde ja Sektion 31 fehlt auch noch auf Vanguard. Da es ja Canonisch ist, das es diese ja schon zu Archers Zeiten gab, das wäre noch das i-Tüpfelchen :-)
                  Do not try to escape. You are in my control. Look at me: I am the sum of all evils. Look carefully. My power infests all times, all galaxies, all dimensions. But many still seek me out; a green jewel they must possess. But see how I destroy their lives.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich finde ja Sektion 31 fehlt auch noch auf Vanguard. Da es ja Canonisch ist, das es diese ja schon zu Archers Zeiten gab, das wäre noch das i-Tüpfelchen :-)
                    Wobei man ja nicht erfährt, von wem die Taurus-Operation genau organisiert bzw. befohlen wurde. Insofern ist es durchaus möglich, dass Sektion 31 hinter all dem steckt. Skrupellos genug ist sie ja dafür.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X