Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Info] Heyne plant "The Captain's Table"-Veröffentlichung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Info] Heyne plant "The Captain's Table"-Veröffentlichung

    Auf eine Anfrage des NeueGrenze-Index.de an den Heyne-Verlag, ob und wann die Subserie "The Captain's Table" und die Subserie "Double Helix" erscheinen, erhielt die Redaktion folgende Antwort:
    Leider können wir Ihnen keinen genauen Erscheinungstermin mitteilen, da die von Ihnen genannten Subserien etliche Bücher umfassen und Programmplätze derzeit rar sind. Aber zumindest "The Captain's Table" möchten wir auf jeden Fall veröffentlichen, voraussichtlich Anfang/Mitte 2003.

    Die "The Captains Table"-Bücher sind nicht nur für Fans der Captains der Classic-Serie, "Next Generation", "Deep Space Nine" und "Voyager" interessant, sondern auch für Fans der "Neuen Grenze", da es auch ein Buch über Captain Calhoun gibt.

    Quelle: www.trekzone.de

  • #2
    Was, das sind ja noch mindestens 1,5 Jahre (wahrscheinliche eher 2) bis "Capain´s Table"-Reihe und die "Double Helix"-Reihe, die wirklich nur empfehlen kann,kommt noch später!



    Was machen die bei Heyne eigentlich die ganze Zeit,dass die solange brauchen?
    Wer bereit ist, um der Sicherheit willen wesentliche Freiheiten aufzugeben, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.

    Kommentar


    • #3
      Heyne ist kein aussschlieslicher Star Trek Roman Verlag. Auch im SF Bereich von Heyne sind nicht nur Star Trek Romane. Daher können sie es sich gar nicht leisten pro Monat mehrere ST Bücher rauszubringen.
      Ich kann nicht sagen, ob alle Star Trek Romane die bei Pocketbooks eschienen sind, übersetzt werden und bei Heyne erscheinen werden.
      Auf jeden Fall lassen sie sich einige Zeit.

      Kommentar


      • #4
        Also Pocketbook ist ja auch kein reiner ST- Verlag.

        Nur mal so zum Vergleich - die Anzahl der veröffentlichten Romane:

        TOS: Pocketbook 177 - Heyne 104
        TNG: 88 - 68
        DS-9: 43 - 28
        Voyager: 28 - 18

        Na ja - Heyne hat da ein Rückstand von 118 - Wenn sie die alle noch einmal bringen wollten, müssten die aber mächtig ran klotzen.
        Wer bereit ist, um der Sicherheit willen wesentliche Freiheiten aufzugeben, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.

        Kommentar


        • #5
          Naja, Heyne hat aber auch eine chaotische Veröffentlichungspolitik. Man meint beinahe der Programmdirektor von Sat1 würd da die Erscheinungstermine festlegen... immer und immer wieder

          Wenn sie die Bücher, die sie veröffentlichen wirklich so sorgfältig auswähölen, frag ich mich, was für abstruse, langweilige bzw total verwirrende Romane da in Amerika noch so schlummern, wenn wir schon "die Besten" bekommen haben

          btw.: als alter Rhodan-Fan kann ich nur sagen: zum Glück werfen die nicht so viele Bücher wie möglich auf den Markt. Genau damit begann das Sterben der einst so beliebten Planetenromane *seufz*
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            ich wollt mal kurz nachschaun, welche Bücher, die ich hab es nicht in Deutsch gibt und ein bischen älter sind --> daher kaum mehr auf Deutsch raus kommen werden. Da Heyne ja ein völlig andere Reihenfolge bei den Veröffentlichungen hat ist das ziemlich schwierig.

            Eins, das ich gefunden hab und mir sehr gut gefallen hat war - World without end - (stammt so aus Mitte der Achziger)
            Wer bereit ist, um der Sicherheit willen wesentliche Freiheiten aufzugeben, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.

            Kommentar


            • #7
              Wer hat das buch denn geschrieben, und zu welcher Serie gehört es?
              Bei http://www.simonsays.com/subs/index.cfm?areaid=44 finde ich kein Buch diesen Titels.

              Kommentar


              • #8
                Wer hat das buch denn geschrieben, und zu welcher Serie gehört es?
                Bei http://www.simonsays.com/subs/index.cfm?areaid=44 finde ich kein Buch diesen Titels.

                Hast du auch in einer Gesamt-Liste nachgeschaut? Lieferbar ist das Buch nicht mehr! Ist ja schon 16 Jahre alt.

                Das Buch hat Joe Haldemann geschrieben. Gehört zu TOS, ist aber nicht in der nummerierten Serie erschienen, sondern so ne Sonderausgabe.

                Joe Haldemann hat übrigens noch ein zweite Star Trek Buch geschrieben, - Planet of Judgement- , das (wenn mich die Suchfunktion nicht im Stich gelassen hat) es auch nicht bei Heyne gibt. Außerdem hat er noch einen Sohn der für Star Trek, glaube ein Buch geschrieben hat, dass es auch nicht .........

                Plante of judgment kenn ich auch nicht, aber bei - World without End- entdeckt die Enterprise ein altes klingonisches Wrack auf einem Asteroiden. Als sie das genauer untersuchen wollen, entdecken sie, daß es sich nicht um einen Asteroiden, sondern um eine Art riesiges Raumschiff. Der Enterprise wird angegerifffen und durch eine Art Netz Energie entzogen --> sie droht auf den "Asteroiden" zu stürzen. Daher beamen Kirk und Co. auf´s Schiff, wo sie ein Volk treffen, daß relativ primitiv und fremdartig ist und nicht einmal wissen, dass sie auf einem Raumschiff leben......... Kirk und Co. werden aber nicht gerade freundlich Empfangen, da sie die Eingeborenen noch an den nicht gerade friedlichen "Besuch der Kligonen erinnern .....................................

                - Cooles Ende - Nur noch soviel die Kligonen zerstören fast noch die Enterprise und Nichts ist so, wie es scheint.
                Wer bereit ist, um der Sicherheit willen wesentliche Freiheiten aufzugeben, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.

                Kommentar


                • #9
                  Ich bin über die Serch Funktion gegenagen.
                  Ich habe einen englischen Star Trek Roman (A stich in time). In dem ist, ähnlich wie bei den Heyne Romanen, hinten eine Auflistung der Star Trek Romane (nur die Kadetten Romane sind dort nicht mitaufgeführt). In dieser Liste steht das Buch auch nicht.

                  Kommentar


                  • #10


                    Zuletzt geändert von Zarn; 08.12.2001, 18:25.
                    Wer bereit ist, um der Sicherheit willen wesentliche Freiheiten aufzugeben, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich habe es gefunden. Die deutsche Fassung erschien im Goldmann Verlag, und nicht bei Heyne. Inzwischen ist es vergriffen und wird auch nicht wieder neuaufgelegt.

                      Raumschiff Enterprise 21 Welt Ohne Ende
                      ISBN: 3442236134 (deutsche Fassung)

                      Kommentar


                      • #12
                        Ist übrigens 1979 im Bantam Verlag als 12 Star-Trek-Roman erschienen. - Hab nicht gewußt, dass bis 1980/81 die 18 bis dahin erschienen Star Trek Bücher bei Bantam und nicht bei Pocketbook erschienen sind. Die englische Version gibt es als Neuauflage (1993) bei amazon und 1986 gab´s das Buch mit einem wesentlich besseren Cover.

                        Wollte eigentlich das bessere Cover suchen, habs im Internet aber nicht gefunden. Deshalb stand oben kein Text.

                        Beide Verlage Goldmann und Bantam gehören übrigenszur randomhouse Gruppe.
                        Wer bereit ist, um der Sicherheit willen wesentliche Freiheiten aufzugeben, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.

                        Kommentar


                        • #13


                          Habs doch noch gefunden.
                          Wer bereit ist, um der Sicherheit willen wesentliche Freiheiten aufzugeben, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X