Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ende der ST Games

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ende der ST Games

    Hi Leute!

    Da nun Activision so ne Art Prozess am Laufen hat, sieht es wohl für die Zukunft der Star Trek Spiele eher düster aus. Und da Activision glaub ich die einzigen Rechte an ST Spielen hat wird es auch in nächster Zeit keinen Titel mit diesem Namen geben.

    Was meint ihr dazu?
    Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

    Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

  • #2
    Ich finde das gelinde gesagt unverschämt von Activision!

    Activision hat unter dem Namen "Star Trek" soviel Crap produziert, eigentllich müßte umgekehrt sein und Paramount müßte Activision verklagen, wegen Rufschädigung...

    Also ich wäre nicht allzu traurig, wenn Die ST-Lizenzen an einen anderen gehen...
    Streichle niemals einen brennenden Hund !

    Kommentar


    • #3
      Ja, aber solange der prozess läuft wird es kein Anderer machen.
      Und auch danach denke ich wird es noch eine ganze Weile dauern, bis wieder ein ST - Spiel erscheint.
      Veni, vici, Abi 2005!
      ------------------------[B]
      DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

      Kommentar


      • #4
        Ist doch ganz gut so. Vor Elite Force war es AFAIR auch ganz lange ruhig und dann kam eine Reihe von relativ guten Spielen...vielleicht passiert sowas wieder
        Opa fuhr den Hasen tot und brät ihn zum Abendbrot. | Goodbye Galaxy!

        Kommentar


        • #5
          Also Activision hat Star Trek bislang mit Abstand am besten "rausgebracht" auf dem PC.
          SPiele wie Elite Force 1 und 2, Armada 1 und 2 sowie "The fallen" erhielten allesamt gute Kritiken und verkauften sich auch relativ gut, was man von den vorherigen ST - SPielen ja nun wahrlich nicht behaupten kann.

          Ich hoffe, dass das bald ein Ende nimmt mit dieser Klage, und dann auch wieder SPiele rauskommen werden, was ich aber eher bezweifele, da Star Trek momentan zu sehr in der Krise steckt, als dass ein neues PC - Spiel da reißenden Absatz machen könnte...

          Kommentar


          • #6
            Stimmt, die Elite-Force und Armade-Reihe sind ohne Zweifel gelungen, aber dazwischen waren ein Haufen mäßiger bis schlechter Spiele, die teilweise durchaus Potential hatten...
            Streichle niemals einen brennenden Hund !

            Kommentar


            • #7
              Ich fand seinzeti auch Interplays Starfleet Academy einfach genial. Ich spiel das heute noch gelegentlich.
              Aber ansonsten war vor der Activision-ära wirklich nicht viel.
              Veni, vici, Abi 2005!
              ------------------------[B]
              DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

              Kommentar


              • #8
                ich finds 'n Bisschen Blöde das mit der Klage. Wie schon gesagt, Actionvision hat den Job nun wirklich gut gemacht......und ne Fortsetzung von Bridge Commander währe sicherlich auch nicht schlecht.
                Ich bin ein Signatur-Virus!
                Bitte kopiere mich auch in deine Signatur, damit ich mich vermehren kann! :)

                Gesehen und infiziert bei Soran :D

                Kommentar


                • #9
                  Also ich habe lieber keine Star Trek Spiele, als nur schlechte.

                  Ich habe früher nur Star Trek Spiele gepsielt aber momentan spiele ich gar keine mehr. Okay wenn ich den neuen PC habe, werde ich nochmal EF2 rauskramen, aber sonst sind es nur non ST Games.

                  (an manchen Lans spielen wir auch mal Armada *G*)

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich finde Activision hat bisher zwar wenig schlechte Spiele produziert, aber die übermäßigen Hammer waren auch nicht dabei. Activision hat weder Spiele entwickelt, die vollkommen auf Trekkies zugeschnitten waren, noch Spiele für die Masse entwickelt. Elite Force sollte wahrscheinlich für die Masse sein, EF1 und EF2 hatten allerdings zu viel Konkurrenz, wie UT usw... Bridge Commander war ein guter Ansatz für Trekkies doch sobald man die Kampagnen durchgespielt hat, wurd es auch den meisten Trekkies zu langweilig. Ich würd einen 2ten BC Teil vorschlagen, der nicht über "Activision" sondern "Epic Games" läuft und unter Aufsicht eines richtigen Trekkies programmiert wird.

                    MFG DarkAdmiral
                    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
                    [Visit me @ Project-Firestorm.de ]

                    Kommentar


                    • #11
                      Epic?!
                      Am ende haben wir ein "Holodeck Tournament 2378",
                      wobei das eigentlich nicht schlecht klingt
                      EA würde sicher den Multiplayer versauen.
                      Dann müssten wir gebühren für das Spielen im Internet zahlen
                      und der Lan-Modus würde es nicht geben.
                      Take 2 wäre vielleicht nicht schlecht.
                      Stellt euch mal ein Star Trek Spiel im Stil von GTA vor,
                      indem man Shuttles besorgen und klauen kann.
                      Microsoft wäre vielleicht noch schlechter als EA.
                      Da müsste man dann ein paar 1000mal ein Lizenzfenster
                      bestätigen.

                      Aber wenn Activision die Lizenzen behalten darf,
                      dann wünsche ich mir:
                      -ein BC2 mit Egoshooter Elementen
                      -ein Star Trek Spiel im Stil von KOTOR
                      -ein Star Trek Spiel, was wie Elite-Force ist, jedoch total cannon ist
                      אנו רוצים להודות לך על השימוש בשירותי התרגום שלנו.

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Adm. Sovereign
                        -ein Star Trek Spiel im Stil von KOTOR
                        Ja, das wär nicht schlecht, aber ob die Star-Trek-Thematik dafür geeinget ist, wage ich zu bezweifeln...
                        Streichle niemals einen brennenden Hund !

                        Kommentar


                        • #13
                          Um was gehts denn genau in dem Prozess?

                          Also ich hoffe auch, dass uns noch ein paar gute ST Games à la Armada und EF, und auch SF Academy ins Regal gestellt werden. Sie sollen sich nur genug Zeit lassen und dann eine fertige Spielversion veröffentlichen, und nicht so wie das momentan der Fall ist/war bei gewissen anderen Spiele (z.B. Anno 1503)
                          "All I ask is a small Ship and a Star to steer her by."

                          Kommentar


                          • #14
                            Um was gehts denn genau in dem Prozess?
                            Hauptsächlich ums Geld. Activision wirft Paramount zurecht vor ST ins Grab getragen zuhaben, und den Ruff von ST zerstört zuhaben.

                            Es war ein Teil des Vertrages das Paramount einen Teil der Werbung für die ST-Games übernehmen muss, und diese dann auch mit ST Serien bewerben soll. (was NIE gemacht wurde)

                            Unteranderem wurde Vertaglich versprochen das Filme Produziert werden und neue Serien. (was kamm, waren 2 Filme und 1 Serie)

                            Was aber ganz schön daneben ging, voyager war grottig, ST IX unD X waren grottig, die neue Serie ENT dümpelt auch vor sich hin ohne wirkliche qualität.

                            Ich kann Activision verstehn, den ich meine bei einer summe von 600 millionen $ für die Lizensen kann man erwarten das Paramount was dafür macht.

                            Ich denke das der Streit damit enden wird das Paramount Activision Geld zurückzahlen wird, une Activision dann weiter ST Games produzieren wird.
                            /* life would be much easier if I had the source code */

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X