Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zeitreisen nur begrenzt möglich

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zeitreisen nur begrenzt möglich

    Hallo

    Bei einer Zeitreise müsste man doch eigentlich nur in eine Zeit reisen können in der man selbst noch nicht/nicht mehr existiert, da ein Individuum doch nicht zwei mal in ein und dem selben Zeitramen existieren kann, oder? sagt mir euren Meinung ich freu mich schon darauf bis auf den von HarryKim87 (nicht war Carli)!


  • #2
    Na ja, sowohl Kirk (Morgen ist Gestern ,Griff in die geschichte ,ein Planet genannt Erde ,Star Trek IV. Die einzige Ausnahme ist Implosin in der Spirale),als auch Picard (Gefahr aus dem 19. Jahrhundert ,Heute Gestern Morge ,Star Trek VIII) ,als auch Sisko (Immer die Last mit den Tribbles) sind niemals in Zeiten mit ihren Ebenbildern gesprungen.(Ausnahme bei Sisko ,der klingonische Spion) Auch Janeway hält sich an diese Anfangsregel ,erst in Engame verhaspelt man sich.
    "Die Borg werden zurückkehren - Und dann ist Widerstand wirklich zwecklos."

    -Tribun

    Kommentar


    • #3
      Wieso sollte das denn nicht funktionieren, wenn man die Möglichkeit der Zeitreise generell bejaht?
      Recht darf nie Unrecht weichen.

      Kommentar


      • #4
        Re: Zeitreisen nur begrenzt möglich

        Original geschrieben von Scotty02
        Hallo

        Bei einer Zeitreise müsste man doch eigentlich nur in eine Zeit reisen können in der man selbst noch nicht/nicht mehr existiert, da ein Individuum doch nicht zwei mal in ein und dem selben Zeitramen existieren kann, oder? sagt mir euren Meinung ich freu mich schon darauf bis auf den von HarryKim87 (nicht war Carli)!

        Ich sehe da keinen Grund wieso nicht, da dein zweites ich ja künstlich, durch einen äußeren eingriff zurückgebracht wird...

        ansonsten: Zeitreisen
        "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

        Kommentar


        • #5
          Original geschrieben von Tribun
          Na ja, sowohl Kirk (Morgen ist Gestern ,Griff in die geschichte ,ein Planet genannt Erde ,Star Trek IV. Die einzige Ausnahme ist Implosin in der Spirale),als auch Picard (Gefahr aus dem 19. Jahrhundert ,Heute Gestern Morge ,Star Trek VIII) ,als auch Sisko (Immer die Last mit den Tribbles) sind niemals in Zeiten mit ihren Ebenbildern gesprungen.(Ausnahme bei Sisko ,der klingonische Spion) Auch Janeway hält sich an diese Anfangsregel ,erst in Engame verhaspelt man sich.
          Nun, es gab da mal eine Zeitreisefolge mit O'Brien, wo der sich sogar selbst begegnet, glaube ich.

          Gestern, Heute, Morgen ist fast so etwas. obwohl ja nur "Der Geist" reist.

          Wie es mit Tapestry steht weiß ich jetzt nicht, aber Picard steht "außen" vor seinem Körper, während dieses Predator-Gesicht mal eben sein Käsemesser in ihm versenkt.

          Tasha Yar war 2344 schon auf der Welt, sie müßte 2364 Mitte Zwanzig gewesen sein....

          Seven in Relativity auch... Die konnte sich nur nicht begegnen, weil sie zur Zeit der Taufe dewr Voyager wohl ehhh verhindert (lies: assimiliert) war

          Wenn man jetzt alle Zeitreisefolgen durchgeht dürfte es noch ein paar Mal auftauchen.
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            Zeitreisen sind halt immer paradox. Wenn du zB in die Zukunft, so 2-3 Jahre reist müsstes du dir eigentlich nie begegnen da du vor 2-3 Jahren ja urplötzlich verschwunden bist und seitdem sich ohne dein Ausbleiben vieles verändert hat. Man kann aber auch davon ausgehen, dass du dich triffst, da du ja bald wieder zurückgereist bist.

            Anderes Beispielt. Du braucht dringend irgendwass, stellst die vor es läge versteckt in der Nähe von dir und findst genau dass, du musst nur irgendwann später in die Vergengenhait reisen um es dort zu plazieren, da es dann ja für dich, wenn du es brauchst existent ist.


            PS: Stimmt in Relativity begegnet Janeway sich selbs bzw existiert im selben Zeitrahmen, das selbe in der Folge wo die Voyager in verschiedene Zeitrahmen auggesplittert ist .

            Kommentar


            • #7
              Ich versteh das jetzt mal so,
              wenn du dich selber in der Vergangenheit triffst, weiß dein frühers ich ja, das es eine Zeitreise in der Zukunft macht aber somit vielleicht die Zukunft wieder ändert und nie eine Zeitreise machen wird, weil dieses ich nicht genau weiß wie du an eine Reise durch die Zeit gekommen bist und somit die Chance verpasst. Das würde bedeuten das zukünftige ich ist gelöscht oder auch nur verändert.
              Vielleicht hab ich jetzt auch den größten Mist geschrieben, wenn ja, sag mir Bescheid! thx
              I regret tomorrow more than yesterday!

              Kommentar


              • #8
                Irgendwie stimm das schon. Wenn man mal logisch überlegt (soweit bei diesem Thema möglich), dann müsste das eine endlose Schleife ergeben, in der sich immer zwischen zwei Punkten in der Zeit mal das, eine, und ab einem gewissen Punkt wieder das andere abspielt. Wie bei Endgame...

                Mann, ist das kompliziert!!!

                Kommentar


                • #9
                  Zeitreisen sind immer paradox und wenn man sich die möglichen Konsequenzen nicht überlegt kann man damit schon sehr viel Mist bauen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Wenn, dann kann man sicher großen Schaden anrichten, aber dazu muss man erst mal durch die Zeit reisen können.

                    Im 24 Jhd kennen sie sich ja auch nicht so gut aus, und blicken manchmal auch nicht durch (=> VOY Timeless).
                    Aber: Sie machen es doch!! Das ist doch eigentlich viel zu gefährlich, da sie sich nicht 100%ig über die Konsequenzen im Klaren sein können.

                    Kommentar


                    • #11
                      Das ist ja die Sache dabei.

                      Zum Beispiel: Du macht ne Reise in die Vergangenhei und rempelst versehentlich jemanden an als du dich gerade umsiehst. Dieser jemand wird dadurch aufgehalten, trifft nicht an der nächsten Ecke die Liebe seines Lebens und er wird somit keinen Sohn haben, der eine bedeutende Entdeckung macht, ein wichtiger Auslöser in einem Ereignigs ist, oder ein wichtiges Bindeglied in der weiteren Entwicklung ist. Sowas kann vieles Verändern

                      Das wurde ja auch in Timeless (war doch das mit dem verrückten Wissenschaftler alias Dieb aus der Vergagngenheit) von Picard angesprochen.

                      Kommentar


                      • #12
                        @ Souvreign

                        Nein, Timeless ist von VOY. Deutscher Titel: "Temporale Paradoxien"
                        Das war das mit dem Slipstream Antrieb, wo die Voyager auf dem Eisplaneten abstürtzt.
                        Ich weiß nicht genau, was du gedacht hast. Vielleicht war es "Gefahr aus dem 19 Jhd" / "Time´s Arrow". Da kommt Mark Twain versehentlich auf die Enterprise.

                        Kommentar


                        • #13
                          Er meint "Der zeitreisende Historiker" mit dem tollen Berlinghoff Rasmussen. Auf Englisch hiess diese TNG Folge "A matter of Time"

                          Nunja. das war die andere Seite des Problems
                          Man sah ja nur, wie die Enterprise-Crew verhindert hat, daß eín Zeitreisender seine eigene Zeit mit Zukunftsmaterial kontaminiert.

                          Quasi eine knallharte Durchsetzung der Ersten irektive, keinem primitive(re)n Volk durch Technologie eine andere Entwicklung aufzuzwingen - und wenn dieses Volk die eigene Rasse in der Vergangenheit ist
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Bei der Diskussion ging es aber hauptsächlich darum, was passiert wenn man in der Vergangenheit durch ein kleines Ereignis die Zukunft radikal verändert. Das hatte Picard zu diesem verrückten Knilch gesagt.

                            Kommentar


                            • #15
                              Aus diesem Grund hat man den Schwindler ja auch daran gehindert in der Zeit zurückzureisen. Da er zuviel wußte und eben diese Beeinflußung zu befürchten gewesen wäre

                              Einfach die nächste Stufe des von dir geschilderten Problems: Wie verhindere ich eine Veränderung der Zeit durch einen Zeitreisenden. Antwort: mit Gewalt
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X