Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Panzerung aus dem 25 Jhd

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Panzerung aus dem 25 Jhd

    Wie soll es möglich sein aus dem Nichts eine Panzerung auf die Hülle zu zaubern???
    Die Panzerung hat ja im Gegensatz zu den Schilden eine feste Masse. Folglich muss da irgendwas auf der Hülle vorhanden sein, aus dem man dann eine Panzerung macht, oder?

  • #2
    Re: Panzerung aus dem 25 Jhd

    Original geschrieben von F. Goller
    Wie soll es möglich sein aus dem Nichts eine Panzerung auf die Hülle zu zaubern???
    Die Panzerung hat ja im Gegensatz zu den Schilden eine feste Masse. Folglich muss da irgendwas auf der Hülle vorhanden sein, aus dem man dann eine Panzerung macht, oder?
    Da wurden solche länglichen "Kästen" auf der Hülle montiert!
    Ich versuch mal nen Bild zu finden...

    EDIT:
    Ich bin schon fündig geworden:
    http://www.stdimension.de/VoyLegacy/.../endgame57.jpg
    Support: Bitte besucht den Werbebanner des Forums!!
    "The very young do not always do as they are told." aus Stargate The Nox

    Kommentar


    • #3
      Ja, mit den Kästen. Vielleicht so etwas wie eine durch Stimulation wachsende kristalliene Matrix?

      Kommentar


      • #4
        Ich habe in der letzten Halben Stunde ein wenig gesucht, aber den Thread mit dem Bild nicht gefunden.

        Nur einen anderen, der sich auf Texte beschränkt

        Hier
        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

        Kommentar


        • #5
          Wieso fliegt man dann eigentlich üerhauot noch ohne Schilde rum??

          Das find ich ja wirklich sehr merkwürdig..ok, man könnte jetzt sagen, wegen der Sensoren, aber selbst das würde ja nicht das ganze Schiff betreffen...also sehr merkwürdig
          "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
          "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

          Member der NO-Connection!!

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von notsch
            Wieso fliegt man dann eigentlich üerhauot noch ohne Schilde rum??

            Das find ich ja wirklich sehr merkwürdig..ok, man könnte jetzt sagen, wegen der Sensoren, aber selbst das würde ja nicht das ganze Schiff betreffen...also sehr merkwürdig
            Wahrscheinlich braucht diese Superpanzerung ständig Energiezufuhr, weshalb es ineffizient wäre, diese bei Nichtbenutzung nicht abzuschalten. Ich kann mir vorstellen, dass es sich um eine Art holografischer Panzerung handelt, natürlich sehr viel leistungsfähiger als herkömmliche Hologramme, eventuell gepaart mit irgendwelchen anderen Technologien - z.B. Milliarden von Nanosonden, die sich über das Schiff legen und bei Bedarf repliziert werden, so dass die Hülle sich ständig regeneriert, aber wohl auch verdammt viel Energie verbrät.
            "Es ist schwierig zu antworten, wenn man die Frage nicht versteht." (Zitat Sarek, Star Trek IV)

            Kommentar


            • #7
              mal langsam

              diese Kästen könnten replikatoren sein. Die durch Energiezufuhr eben eine pnazerung replizieren. Es wurde ja auch in Endgame erwähnt, das auf der Basis von Nanosonden funktioniert. also Repliziert das ding eine Panzerung, die Nanosonden hat... diesen wieder rum werden eben bei Beschuss wieder repliziert..

              jetzt fragt nicht, warum jetzt die Kästenoberseite, die ja passiv dastehen, also schon da sind ohne aktivierung, warum die auch diese panzerwirkung hat..

              Wenn man es jetzt weiss diese Kästen anvisieren und peng, die Panzerung an der Stelle unten.. also fragt es jetzt bloss nicht..

              @notsch


              man fliegt des öfteren ohne Schilde als du denkst..

              slbst bei Voyager, fliegen sie ohne Schilde, wenn keine Bedrohung da ist.. und das Raumgebiet ist unerforscht..

              Kommentar


              • #8
                Diese Teile auf der Hülle werden hlt die "Emitter" sein. Ich meine auch, dass es sich um eine hochenteickelte Kraftfeldtechnologie handelt, die schon eine Art "Brücke" zwischen Energiefeld und Barriere darstellt.

                Möglich wäre natürlich eine kristalline Panzerungsschicht, die unter dem stärkenden Einfluss eines Subraum-Kraftfeldes (und was anderes sind die Schutzschilde ja auch nicht) steht.

                Also gewissermaßen eine Mischung.


                Das mit den Nanosonden bezweifle ich aber; außßerdem wurde das in Endgame sicher nicht gesagt.
                ~ TabletopWelt.de ~

                Kommentar


                • #9
                  Und wieso sah das so komisch aus, als sie aktiviert wurde?
                  Von vorne nach hinten, als ob sich die Hülle "umklappen" würde.
                  Wieso wird die nicht überall gleichzeitig aktiviert?

                  Kommentar


                  • #10
                    Weil sonst die Sicherung durchbrennen würde?
                    ~ TabletopWelt.de ~

                    Kommentar


                    • #11
                      Erst mal ein paar Bilder :



                      Ich bin auch der meinung das es Replikatoren sind und die wegen des hohen Energiebedarfs nicht alle gleichzeitig funktionieren können.

                      EDIT:
                      Die generatoren anvisieren funktioniert auch nicht, da die ja auch von der Panzerung verdeckt werden.
                      The very young do not always do as they are told.
                      (Die sehr jungen tun nicht immer das, was man ihnen sagt.)
                      [Stargate: Die Macht der Weisen / The Nox]

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich würde mal stark vermuten, das die Panzerung mit Hilfer der Nanosonden so ähnlich aufgebaut wird, wie die Nanosonden einen großen Teil der mechanischen Elemente im Körper der assimilierten Lebewesen aufbauen.

                        Vielleicht werden diese Nanosonden repliziert und die Panzerung wird dann zum Schluss, wie man sein Geschirr in den Replikator legt, damit es sich wieder "auflöst", eben wieder "aufgelöst".
                        For I dipt into the future, far as a human eye could see;
                        saw the Vision of the World, and all the wonder that would be...

                        Alfred Tennyson (steht auf der Messingtafel der USS Voyager)

                        Kommentar


                        • #13
                          Stimmt, diese Replikator-Theorie ist in sich sehr stimmig. Nur ich würde mal eher keine Nonosonden vermuten, höchstens welche, die dann mitrpliziert würden, da sonst die Panzerung kaum eine Wirkung hätte, da Nanosonden keinen festen halt untereinander haben.

                          Kommentar


                          • #14
                            Der einzige Teil des Schiffes, der nicht komplett von der Panzerung überdeckt war, waren ja die Warpgondeln. Da die Voyager beim Kampf gegen die Borg die Schilde nicht aktiviert hatte, hätten die Borg doch auf diese Schwachstelle zielen können, oder?

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Odysseus
                              Das mit den Nanosonden bezweifle ich aber; außßerdem wurde das in Endgame sicher nicht gesagt.
                              Es stand so im Roman, die bei Folgenverschribselungen im Allgemeinen direkt auf einem der Rohskripte basieren.

                              Also ist es zwar nicht Canon, aber die Gedanken sind schon verdammt nah dran an dem, was Canon geworden ist

                              Gesagt trifft es auch nicht. Afair sind es Gedanken die sich Janeway zu dem Rattereffekt macht.

                              IMO sind Nanosonden in Voyager gängige Technik, kristalline Kraftfelder eher nicht. Also ist eine Nanosondenlösung leichter umzusetzen als das vollkommen aus dem Nichts Entwickeln eines kombinierten Materie/Energiefeldes, daß dann auch noch wieder abbaubar sein soll.
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X