Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Beleuchtetes PADD von First Contact

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beleuchtetes PADD von First Contact

    Hi Leute,
    da ich ja beim Thema Tricorder, die Repliken angesprochen hatte, dürfte euch das auch bestimmt interessieren.
    Vor Tagen habe ich mein eigenes Ingenieurspadd aus First Contact fertiggemacht und die Graphik noch draufgeklebt.
    Mein selbstgemachtes PADD mit eigener Graphik
    Das Diasortiergerät ist die Marke Hama LP-501(LB-501?:?), mit 6 AAA Batterie betrieben - lediglich das Opaque Lichtbereich, Schalter und Netzanschluß mit Maskierfolie und einer kleinen Knülle Taschentuch abdecken, mit Grundierspray rangehen, schmirgeln und Tamiya Farbe Mica Red draufsprühen, Vinyl Folie vorne und hinten verzieren, eigene LCARS PADD Graphik drauf, voilà - PADD aus First Contact. Und das alles an einem Tag.


    Ich hatte leider die URL zum Replikenboard ein wenig falsch geschrieben, aber hier ist die nochmal:
    Replikenforum auch bekannt als ASAP - A Site About Props
    http://pub23.ezboard.com/bpropreplicas

    Schaut mal unter den Punkten Star Trek nach, da werdet ihr allerhand Themenbereiche finden, die so ziemlich fast alles abdecken, was mit Hobby-mäßigen Requisitenbau zu tun hat.
    Auch dort gilt auf dem Board die gleichen Regeln wie hier denke ich und vorallem keine Doppelposts, wenn man zunächst die alten Threads durchforstet, kann man die gewünschte Info finden.

    Lt. Cmdr Lin
    Die Wahrheit ist das Licht, das uns zum Pfad der Weisheit führt...

  • #2

    Sieht wirklich gut aus, auch wenn ich die Funktionsweise nicht wirklich verstehe. Wie funktioniert das? Und welche Maße hat das Padd?

    GloriousWarrior
    --

    Kommentar


    • #3
      Ja eine sehr gute bastelarbeit, Respekt erst einmal auf so etwas zu kommen.

      Sieht wirklich gut aus, auch wenn ich die Funktionsweise nicht wirklich verstehe. Wie funktioniert das? Und welche Maße hat das Padd?
      Hat er doch gesagt, ein Bildbetrachtungsgerät mit ner selbsgebastelten Folie beklebt, diverse Extras (Metallplatten) an die Seite geklebt und Star Trek mäßig silber den Rand bemalt und diverse Detail bemalt.

      Kommentar


      • #4
        Das Pad sieht wirklich so aus wie im Original.
        Respekt.

        Hast du noch anderes Pads gemacht?

        Hugh
        Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

        Generation @, die Zukunft gehört uns.

        Kommentar


        • #5
          Hi Souvreign,
          so direkt selber bin ja nicht darauf gekommen, das haben die Requistenleute von Paramount ja in FC und Insurrection gezeigt, aber welche Materialen man dafür benutzte, das wußte ich nicht, bis der Thread über das ENT PADD (was IMHO total viel zu modern zu TOS aussieht) gelesen hatte und mich dazu inspireren ließ, selbst man so ein Schuckelchen zu basteln , in FC Style - alles andere war dann meinen Vorstellung überlassen.
          Es waren aber keine Metalplatten , nur schwarze & silberne Vinylfolien, die man im Architektur/Bastel Shop kriegen kann (X-Brand und Nomax-oder so ähnlich).

          Aber es ist so stinke-einfach sich selbst einen zu bauen, wenn man etwas Kenntnisse in Modellbau besitzt.
          Teuer war es, aber das war's mir wert - an die 100 Eur habe ausgegeben, ~89 Eur allein für das Diasortiergerät, aber ich wußte schon instinktiv, daß das der Knaller sein wird.

          Es gab noch andere Sortiergeräte in anderer Form, wie die Kapselförmige dunkelgrüne, die JLP am Anfang in Insurrection hielt.
          Oder die größerer Version, die auf den Schreibtischen von JLP rumlagen, aber die sind leider nur mit Netzteil zu betreiben, ich kenne nur eine Version, die auch auf Batterie läuft.

          Bitte mich nicht anfragen , ob ich einen für euch baue, da ich das für mich selber zum Spaß gebaut habe, und aufgrund der Einfachheit selbst nachzumachen ist.
          Die Wahrheit ist das Licht, das uns zum Pfad der Weisheit führt...

          Kommentar


          • #6
            Aber ich ich wil ja nicht so sein und poste hiermit eine Anleitung, für jene, die es mal ausprobieren möchten - für Super LCARS Graphiken wie die, die ich auf meinen PADD habe, bin ich gerne bereit, einige zu malen, unter der Vorraussetzung, das ihr unten 4 verschiedenen Vorschlägen eine rauspickt:
            1. Ingenieurs LCARS:
            alles was mit dem Schiff, Warp oder Antriebstechnik zu tun hat.
            2. Science LCARS:
            alles was mit Lebensformen Scan oder Planetaren Scan oder Interstellaren Phanömenen zu tun hat.
            3. Medizinisches LCARS:
            DNA Scan, Biomedizinischer Scan, Köperfunktionen etc.
            4. der Rest:
            alles was mir noch einfällt

            von den 4 Kategorien werden jeweils 3 zu Auswahl stehen, die ich noch machen werde und alle später poste, sobald sie fertig sind.

            Anleitung zu Dia-Sortiergerät Umwandlung zum FC/INS Leucht PADD - Benötigt werden folgendes:

            - Dia Sortiergerät der Marke Hama LP-501 ~89 Eur
            oder die Kapselform von Cabin für ~69 $
            Cabin Lightbox (Dia-Sortiergerät) aus ENT / INS
            wegen der hohen Versandkosten nicht zu empfehlen
            - 2 Satz AAA Photobatterien zu je ~5 Eur

            - Tamiya graues Grundierspray
            - Tamiya Mica Red Spray TS39 für Ingenieurs PADD
            - Tamiya Silver Leaf Spray TS 30 für Science/Command
            - Tamiya Coral Blue Spray TS 41 für Medical
            - Tamiya Park Green TS35 oder Metallic Green TS20 für das PADD von Picard in INS auf dem Cabin Lichtbox (ausprobieren)

            zum Joke für Section-31 Fans denke ich das Gun Metal TS38 genau die richtige Farbe wäre .

            - Tamiya Finishing Abrasives Schmiergelset Körnung 1000

            - Revell Maskierfolie

            - Vinyl Folien in gold, silber, schwarz, braun

            - eine kleine Box zur Erhöhung des PADDs

            - 1-3 Tag Zeit

            - staubfreien Hobby/Bastel Raum

            - Geduld für Anfänger: der Weg ist das Ziel

            Die Wahrheit ist das Licht, das uns zum Pfad der Weisheit führt...

            Kommentar


            • #7
              Los geht's:

              Nachdem ihr im guten Photofachhandel einen Dia-Sortiergerät (DSG) gekauft oder bestellt, und auch alles andere auf der Liste habt, entfernt das QDC Quality Siegel mit dem Patentfeld - das Typen-Label LP-501 Hama, bla, bla bla… braucht nicht entfernt werden, es wird übersprüht, meßt mit einem Lineal das opaque Leuchtfeld aus, das müßte in den meisten Fällen 10 cm x 12,7 cm (H x B) betragen. Vergeßt nicht, die Batterie einzulegen…

              Übertragt die Größe des Feldes auf die Maskierfolie (MF), um das Leuchtfeld während des Auftragens der Grundierfarbe und Farbe abzudecken, schneidet sie aus und klebt es so genau wie möglich auf das Leuchtfeld, die Ränder und das restliche Feld müssen(!) frei von Luftblasen und Ritzen sein.

              Maskierfolien sind so gut ausgelegt, das man sie wieder leicht abziehen und korregieren kann, wenn man sie vor dem sprayen falsch positioniert hat. Abzudecken sind auch die der ON/OFF Schalter mit einem MF, sowie der Netzanschluß mit einer kleinen Knülle Taschentuch, die man auch wieder rausholen kann.

              Danach könnt ihr anfangen im staubfreien Raum zu grundieren (DSG ist auf der Box), normalerweise sollte man schmiergeln, aber den Schritt habe ich aus Bequemlichkeit gespart. In gleichmäßigen "Schaukel Bewegungen" im Winkel von ca. 35-40 Grad und einem Abstand von ca. 30-40 cm, wird das Grundierspray von oben bis unten aufgetragen bzw. angenebelt.
              Darauf wird geachtet, das die Tiefen von 1,5 cm des DSG auch mit dem Grundierspray erfasst wird.
              Sobald die Frontflächen und Tiefen gleichmäßig mit Grundierfarbe abgedeckt sind, kann man sie für 10-20 min trocknen - dabei sollte es eine leicht rauhe Oberfläche entstehen, die später mit dem Schmiergel Körnung 1000 bearbeitet wird.

              Das grundieren für die Rückseite wird dann im selben Verfahren wiederholt (außer den Tiefen natürlich).

              Man greife jetzt zu 1000 Schmiegel und schneidet sich ein großzügiges rechteckiges Stück zurecht, das man mit dem Daumen und Zeigefinger klemmen und mit dem Mittel/Ringfinger führen kann. Jetzt wird die rauhe Oberfläche leicht bearbeitet (trocken, nicht naß!), indem man ohne großen Druck über die Oberfläche in einer Richtung fährt (Von oben nach unten oder von links nach rechts ist egal). Dabei hellt sich das gundierte DSG leicht auf und wenn man allen Flächen bearbeitet hat, wird der enstandene Staub abgewischt.

              Jetzt kommt der Farbteil, der sich wie beim Grundieren verhält (DSG wieder auf der Box).
              Gleichmäßige Schaukelbewegungen im genannten Abstand sprühen, bis eine satt-deckende Oberfläche entsteht, doch diesmal laßt mehr Zeit zu trocken, da Acryl-Farben immer etwas länger brauchen zum aushärten - so etwa 60-180 min. Erst die Vorderseite mit dem Leuchtfeld, dann die Rückseite.
              Bei der Besprühen der Rückseite wird die Box auf das Leuchtfeld gestellt.

              Wenn alles fertig und die Farbe richtig ausgehärtet ist, zieht ihr dann alle Maskierfolien vorsichtig ab, und entfernt das Taschentuch. Nun sieht das Ergebnis doch schon vielversprechend aus, oder?

              Jetzt überlasse ich eurer eigenen Phantasien, wie die Touch Oberfläche des PADDs gestalten wollt.
              Meistens fangen die mit einem ON/OFF Touch-Fläche wie ich sie bei mir gestaltet habe, entweder in Gold, Silber oder Braun mit schwarzen Recheck-Verzierungen. Alle Ränder werden dann einem kleinen schwarzen Rand umsäumt. Die Rückseite werden meist mit einer Art Führungsrand mit verbundnem Feld aus Gold oder Silber versehen, die entweder das ON/OFF Feld verbindet oder andere aufgeklebte Felder.

              Die von mir gestalteten LCARS Graphiken zieht ihr auf Diskette und sucht einen vernünftigen Copy Shop mit digital Print und laßt ihn euch auf die größe des Leuchtfeldes auf Transferfolie mit Klebeseite audrucken, wo die Graphik sich nicht abreiben läßt, in zweifacher Ausführung.

              Schneidet sie zurecht und positioniert vorsichtig die Graphiken mit Hilfe eueres beleuchteten PADDs übereinander. Deswegen die Batterien einlegen. Und warum zwei Graphiken übeneinander?
              Das DSG hat Tageslichstärke, da erscheint das schwarz nicht als schwarz. Wenn schief läuft habt ihr 6 Eur verpulvert…

              Zieht die Folie ab und klebt sie auch das Leuchtfeld, wo bei es möglichst keine freie Stellen bleiben sollte.

              Und tataaaa! Euer eignens PADD.

              Lt. Cmdr Lin
              Zuletzt geändert von Lt. Cmdr Lin; 24.03.2002, 16:30.
              Die Wahrheit ist das Licht, das uns zum Pfad der Weisheit führt...

              Kommentar


              • #8
                Gute Bastelanleitung, aber ich muss gestehen, dass ich dacht, dass so ein Bildbetrachtungsgerät billiger wäre (89 € ach du schande !). Alerdings ist das eine sehr gute Idee für den geneigten Bastler (am Anfang haben die Fans ja alles selbsbauen müssen...) und PADDs sind nich wichtig genung um sie als Replik zu bauen oder man hat kein Lich oder anderes.

                Kommentar


                • #9
                  Hi,
                  das würde ich nicht sagen , ich denke schon das es Aufmerksamkeit auf sich zieht, zumal es eine größere Ausmaße hat und bei Nacht leuchtet und so ein PADD es nicht alle Tage gibt. Ätschi-Bätsch!

                  Lt. Cmdr Lin
                  Die Wahrheit ist das Licht, das uns zum Pfad der Weisheit führt...

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo,

                    also ich hab nicht riesig viel Ahnung von solchen Bastelsachen, aber ich hätte da noch ne super Idee für so ein PADD.

                    Und zwar bin ich beim suchen im Internet (es ging um eine andere Beleuchtung meines Autotachos) auf was gestossen, was mit ziemlicher Sicherheit für so ein PADD anwendbar wäre.

                    Es gibt sogenannte Leuchtfolie (Elektrolumineszensfolie wer es genauer wissen will). Diese Folie ist hauchdünn. Es gibt sie in allen Größen und sie ist individuell zuschneidbar. Diese Folie wird durch Strom zum Leuchten gebracht (Batterien reichen da vollkommen aus).

                    Das Ergebnis ist einfach super. Sieht absolut spitze aus. Ich glaube, die PADDS aus ENT/ETP sind damit gemacht. Denn die leuchten genau so. Diese Folien gibt es übrigens ins verschiedenen Farben (inzischen gibts es eigentlich jede Farbe).

                    Also ich denke, sowas wäre wirklich Ideal für so ein PADD.

                    Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen.

                    Gruß Calimax

                    P.S.: Informationen darüber gibt es genug im Internet
                    P.S.: http://www.wasistleuchtfolie.de/ (Da steht, wie diese Folie funktioniert)
                    Es regnet nicht, aber es gießt.

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Lt. Cmdr Lin
                      Hi,
                      das würde ich nicht sagen , ich denke schon das es Aufmerksamkeit auf sich zieht, zumal es eine größere Ausmaße hat und bei Nacht leuchtet und so ein PADD es nicht alle Tage gibt. Ätschi-Bätsch!

                      Lt. Cmdr Lin

                      Ich meinte damit nicht, dass deine Arbeit schlecht oder unwichtig wäre !!!

                      Ich meinte nur, dass Firmen anders als zB Phaser oder Tricorder keine Padds herstellen sondern sie selber zu bauen sind.

                      Ich finde deine Arbeit sehr gut und es wird sicher positiv auffallen.

                      @ Calimax: Das wäre sicher eine gute Idee, aber du musst dan diverse Verkabelungen, Batteriefach, Paddgehäuse usw selber bauen. Aber wenn du das gut kannst ist das wohl günstiger als die andere Variante

                      Kommentar


                      • #12
                        Hi Souvreign,
                        nee ist schon klar, das du was anderes gemeint hast ,
                        ich dachte nur, das es keinem auffallenen würde.

                        Calimax:

                        Die von ENT sind von Cabin, das mit den EL Sheets ist doch viel zu kompliziert. Das Requisiten Forum, das als Link gepostet hatte, beschäftigt sich seit Jahren mit Trek Requisiten, auch unter Fachkreisen "Props" genannt (von Wort "Properties" abgeleitet). Außerdem kannst du dort auch unter dem Link Other Trek Props & Discussions - Enterprise PADD die gewünschte Info über das ENT PADD finden, was ein Fan sich auch wie ich zusammengebastelt hat. Schwer wird's nur an die Verziehr-Materialen (1 x schwarz und 1 x trnsparentes Button und eine Art Kamera Linse auf dem PADD) ranzukommen, ich weiß nicht ob es die in Deutschland gibt.

                        Gruß,
                        Lt. Cmdr Lin
                        Die Wahrheit ist das Licht, das uns zum Pfad der Weisheit führt...

                        Kommentar


                        • #13
                          Hi Souvreign,
                          nee ist schon klar, das du was anderes gemeint hast ,
                          ich dachte nur, das es keinem auffallenen würde.

                          Calimax:

                          Die von ENT sind von Cabin, das mit den EL Sheets ist doch viel zu kompliziert. Das Requisiten Forum, das als Link gepostet hatte, beschäftigt sich seit Jahren mit Trek Requisiten, auch unter Fachkreisen "Props" genannt (von Wort "Properties" abgeleitet). Außerdem kannst du dort auch unter dem Link Other Trek Props & Discussions - Enterprise PADD die gewünschte Info über das ENT PADD finden, was ein Fan sich auch wie ich zusammengebastelt hat. Schwer wird's nur an die Verziehr-Materialen (1 x schwarz und 1 x trnsparentes Button und eine Art Kamera Linse auf dem PADD) ranzukommen, ich weiß nicht ob es die in Deutschland gibt.

                          Glaub's mir, du ersparst dir viel Arbeit und Ärger, mit dem eigen gekauften Sachen, vergeblich versuchst ein anständiges PADD zu bauen, es nicht klappt und dann verärgert die Sachen in die Ecke schmeißst, als wenn du dir das DSG von Cabin holst und umbaust .

                          Gruß,
                          Lt. Cmdr Lin
                          Die Wahrheit ist das Licht, das uns zum Pfad der Weisheit führt...

                          Kommentar


                          • #14
                            Sieht spitze aus dein Padd

                            Kommentar


                            • #15
                              Also ich finde das Padd auch coll! Respekt.

                              Nur habe ich noch einen kleinen Tipp an dich!
                              Im Forum gibt es eine Edit Funktion, so muss du nicht 3 mal hintereinander schreiben. Wollt ich halt nur mal erwähnt haben :-)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X