Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was hält der Traktorstrahl aus

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was hält der Traktorstrahl aus

    Es wird ja häufiger der Traktorstrahl benutzt um irgendwelche "Dinge" durch den Weltraum zu ziehen. Nun meine Frage : Was hält der eigentlich aus, darf ein Schiff nur eine bestimmt Masse oder Größe haben um gezogen werden zu können und wie hoch ist die maximalgeschwindigkeit. Auch kann man fragen wie groß ein "Gegenstand" mindestens sein muss um gezogen werden zu können.

    Gruß Admiral Harry
    The very young do not always do as they are told.
    (Die sehr jungen tun nicht immer das, was man ihnen sagt.)
    [Stargate: Die Macht der Weisen / The Nox]

  • #2
    Na sowas werter Herr Kollege... Sie wissen das nicht? ...

    Kleiner Scherz.
    Mit Traktorstrahlen kann man relativ große Objekte bewegen (je nach Leistungspotential eines Emitters). Es gibt unterschiedliche Arten von Emittern. Hangaremitter (die z.B. Shuttles und andere kleinere Schiffe in ein Hangar ziehen bzw. führen; => werden auch Leittraktorstrahlemitter genannt) und Hauptemitter, die am Schiff angebracht sind. Letztere haben ein höheres Leistungspotential, um andere relativ große Objekte (wie z.B. ein anderes Raumschiff, einen Asteroiden (natürlich nur bei entsprechendem Größenverhältnis zum Schiff) usw.) schleppen, festhalten oder bewegen zu können.

    Die effektive Reichweite eines primären Traktorstrahls ändert sich mit der Entfernung und der Masse eines Objekts zum Schiff. So kann die maximale Leistung rund 7,5 Millionen MT (metrische Tonnen) bei einer max. Entfernung von 1 Kilometer betragen. Je weiter ein Objekt ist, desto geringer die max. erfassbare Nutzlast:
    Ein Objekt das z.B. 20 Kilometer vom Schiff entfernt ist, kann lediglich nur noch eine Masse von einer metrischen Tonne haben, damit es die Primäremitter erfassen bzw. bewegen usw. können.

    Bei Raumstationen ist das Leistungspotential, verteilt auf mehrer Hauptemitter, natürlich wesentlich größer, als bei einem Raumschiff. Allerdings bezogen auf die Entfernung etwa gleichwertig mit letzterem.

    Kommentar


    • #3
      Original geschrieben von Admiral K.Breit
      Es gibt unterschiedliche Arten von Emittern.

      Hangaremitter (die z.B. Shuttles und andere kleinere Schiffe in ein Hangar ziehen bzw. führen; => werden auch Leittraktorstrahlemitter genannt) und

      Hauptemitter, die am Schiff angebracht sind.
      Gehören nicht auch noch Leitstrahlemitter zu jedem einzelnen Reaktionskontrollschubdüsenelement? Quasi als "Einparkhilfe"?

      Naja, auf jeden Fall gilt für Traktorstrahlen wie für jedes andere Element an Bord auch, daß der Autor die Begrenzung "anheben" kann. zB indem ein Wunderkind die Kontrollen neu verdrahtet

      Außerdem sind diese Werte jene der GALAXY. Was bei Sovereign gilt ist noch unbekannt, theoretisch könnte eine (gewisse) Leistungssteigerung erfolgt sein. Nichts weltbewegendes aber so 10% oder so durchaus.

      Und im Übrigen: Wann entfernen sich in ST schonmal zwei interagierende Schiffe mehr als 5 km voneinander?
      Selbst wenn die 1701-d auf ihre zwei oder drei Warbirdgegner stößt sind die Vorderseiten der Schiffe meist nur 1,5 bis 2 km voneinander entfernt. Da kann dann ja theoretisch noch nahezu die ganze Kraft wirken. Also alles kein Grund zur Aufregung
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar


      • #4
        Original geschrieben von Sternengucker
        Gehören nicht auch noch Leitstrahlemitter zu jedem einzelnen Reaktionskontrollschubdüsenelement? Quasi als "Einparkhilfe"?
        Ja, es gibt auch Leitstrahlemitter in Verbindung mit den RKS-Schubdüsenelementen.


        Naja, auf jeden Fall gilt für Traktorstrahlen wie für jedes andere Element an Bord auch, daß der Autor die Begrenzung "anheben" kann. zB indem ein Wunderkind die Kontrollen neu verdrahtet
        Klar, vorallem wenn das Wunderkind auf den Namen "Wesley" hört und sogar fähig wäre ein ganzes Schiff alleine zu steuern und sämtliche Stationen gleichzeitig zu betreiben... und das völlig ohne Besatzung..


        Außerdem sind diese Werte jene der GALAXY. Was bei Sovereign gilt ist noch unbekannt, theoretisch könnte eine (gewisse) Leistungssteigerung erfolgt sein. Nichts weltbewegendes aber so 10% oder so durchaus.
        Ja, wäre möglich das man mittlerweile die Technik etwas verbessert hat. Aber die Werte für Distanz haben auch in etwa denen von DS9 entsprochen, nur das hier max. nur noch eine MT bei einer max. Entfernung von 15 Km bewegt bzw. festgehalten werden konnte. Die Masse jetzt mal unbeachtet.

        Kommentar

        Lädt...
        X