Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Borgverschnitt Mensch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Borgverschnitt Mensch


    Schon vor geraumer zeit hörte ich, dass es Forschungen im Bereich der - ich nenn das jetzt mal so - technischen Aufwertung des Menschen gibt. - Und auch schon einen Eigenversuch: der Typ plantierte sich Chips ein, damit er sich sein Handy erspart, - wie erfolgreich fehlen mir Fakten.

    Wüßte einerseits gerne, ob wer von euch Näheres weiß?

    Und wie ihr drüber denkt, dass auch wir vielleicht in einigen Jahren mit Technik aufgewertet durch die Gegend laufen. -


    Mir wird dabei ungut in der Magengegend,- bist du nicht gut genug in Mathe - na der Chip machts möglich.
    Vielleicht gleich direkte Verbindung mit Rechnern, damits noch schneller geht in den Betrieben. - sowas schreckt mich.

  • #2
    Es gibt - wie du es nennst - Forschungen im Bereich der technischen Aufwertung des Menschen. Mir ist zwar nicht bekannt, dass einer sich ein Chip als Handyersatz implantieren ließ, aber ich weiß, dass sich jemand im Selbstversuch einen rudimentären Chip implantieren ließ, der es ermöglicht, Impulse von Nervenbahnen aufzufangen, zu verarbeiten und bei Bedarf auch abzuspeichern. Da Emotionen auch recht rudimentär sind, hat derjenige sich den Chip einsetzen lassen, um Emotionen abzuspeichern. Seine Freundin hat sich ebenfalls so einen "Emotionschip" implantieren lassen, um die Gefühle mit ihrem Partner austauschen zu können.
    Ich habe zwar von diesem Vorhaben gehört, aber ob es wirklich durchgeführt wurde oder gar funktioniert hat, das kann ich leider nicht sagen.

    Es ist eine ziemlich abschreckende Vorstellung, technisch aufgewertet durch die Gegend zu laufen: Hast du den Film "Matrix" gesehen? Die Menschen wurden von ihren Maschinen versklavt und mit einem Anschluss am Kopf versehen, der es erlaubt, virtuelle Welten direkt ins Hirn zu laden.
    Es ist so eine Art Holodeck, jedoch kann ich mir nicht vorstellen, dass ich jemals eine solche Art der Vergnügung wählen würde, da es einen massiven Eingriff in mein Hirn erfordert. Weiterhin lässt sich ein solches System missbrauchen; angefangen, um vor Gericht die Wahrheit aus einem 'rauszufinden bis hin zur Gedankenkontrolle in einer Diktatur á la Orwell's Roman 1984.

    Auch wenn man durch technische Aufwertung die Lebensqualität verbessern kann, bedeutet dies doch, dass die Implantate nur einer reichen Schicht vorbehalten bleiben. Nur Reichen wird es erlaubt gesund zu sein, nur Reiche haben das Recht auf eine Aufwertung des Hirns, die den IQ steigert usw.

    Daran sieht man vielleicht auch, warum in Star Trek das Genetic Engineering (Doktor Bashir) verboten ist; die Technik kann missbraucht werden und ist nur einer Oberschicht vorbehalten.

    Letztlich kann es so kommen wie bei den Borg: Durch die technische Aufrüstung des Menschen wird dieser bald ein Netzwerk um die Erde spannen (ähnlich dem Internet), jedoch werden nicht mehr Computer, sondern Hirne miteinander verbunden. Die Folge davon ist ein (langsamer) Verlust von Identität, das völlige Aufgehen im Netz und somit ist der Weg frei zum kollektiven Geist.
    Das eigentlich problematische wird sein: Die Menschen werden diese Entwicklung (bis auf ein paar Ausnahmen natürlich) begrüßen und die Risiken herunterspielen. Der Verlust der Individualität kommt schleichend.

    Ich hoffe, ich habe nicht zu ausführlich dieses Thema behandelt, aber ich könnte noch ewig weiterschreiben, da mich dieses Thema sehr berührt, da es die innersten Werte des Menschseins überhaupt berührt.
    "Es ist schwierig zu antworten, wenn man die Frage nicht versteht." (Zitat Sarek, Star Trek IV)

    Kommentar


    • #3
      Im Spigel gab es dazu vor etwas längerer Zeit mal ein paar Artikel über das Thema, die haben die sogar noch im Online-Archiv:

      http://www.spiegel.de

      Um sich dorthin zu navigieren:

      Links in der Leiste auf "Wissenschaft" klicken.
      Dort gibt es relativ weit oben einen quadratischen Button: "Die Welt im 21. Jahrhundert". Anschauen. Staunen. Draufklicken.
      Man kommt dan in ein Menü mit den verschiedenen Teilen dieser Serie. Manche sind interessant, manche weniger. Die für dieses Topic relevanten findet man unter "1.5 Baustelle Gehirn". Da sind dann mehrere Artikel, vielleicht helfen die ja bei der Tatsachenfindung.

      Kommentar


      • #4
        Ich denke bei diesem Bericht gerade an den Film "Gattica" oder das Buch "Brave New World". Erschreckende Vorstellung, sich sein Wunsch-Kind zusammenzubasteln oder in einer vordefinierten Schicht zu leben. Auch wenn viele Gen-Wissenschaftler heute ihr moralisches Aber gegen das Eingreifen in die menschliche DNA haben (sobald sie dann mal komplett entschlüsselt ist); schwarze Schafe wird es aber auch in der Zukunft geben (und die DNA WIRD dekodiert). Und dann sehen wir uns auf einmal dem Übermenschen gegenüber. GUTE NACHT!!!


        [Edited by Alex on 24-01-2001 at 22:23]

        Kommentar


        • #5

          @ animoid Danke für den Hinweis, werde mich einlesen,

          jedoch unabhänig davon, kannst du dir vorstellen, mit solch wie immer gearteten Implantaten rumzulaufen, nur damit du besser, schneller bist, - nicht wegen irgend einer Krankheit. ???????

          Kommentar


          • #6
            Ich bin prinzipiell für derartige Implantate solang sie nicht in die Psyche des Menschen eingreifen.
            “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
            They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
            Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

            Kommentar


            • #7
              Originally posted by NicolasHazen
              Ich bin prinzipiell für derartige Implantate solang sie nicht in die Psyche des Menschen eingreifen.


              dies verstehe ich nicht ganz "einfragezeichensmilewäreschön"

              denn: alles was du erlebst und auch nicht erlebst prägt deine Psyche, wie du damit umgehst ist wieder was anders, also wie sollte dann so ein Implantat NICHT in die Psyche des Menschen eingreifen?

              Kommentar


              • #8
                ...Und so begann der Aufstieg der Borg!

                Solche Implantate und genverändeungen sollten nur bei Krankheit und/oder Verletzungen zugelassen werden! Jemand sein Augenlicht wieder zugeben oder ihn wieder laufen lassen ist völlig in Ordung. Oder die Mneschen mit Hilfe von Genveränderung gegen AIDS imun zu machen ist auch ok.

                Aber alles wie Doping ähnliche Sachen zB sollten verboten und geächtet werden, aber min. die Militärs werden, das einsetzten oder die Gehiemdienste!
                Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                Makes perfect sense.

                Kommentar


                • #9
                  First of all, @t'bel: bitteschön Ich hab mich daran erinnert, weil ich die Artikel damals sehr interessant fand.

                  Und ein Fragezeichensmiley haben wir doch:
                  Das hat sogar ganze drei!!

                  Ich könnte mich -wenn auch mit Einschränkungen- mit dem Gedanken anfreunden, irgendwie geartete Implantate in meine Körperfunktionen bzw. Denkstrukturen zu integrieren.

                  Ich denke dabei weniger an eine bequeme Möglichkeit, seine Defizite (mathematische Fähigkeiten etc.) auszugleichen, das Ziel ist ja nicht, einen Einheitsmenschen zu schaffen, dessen Hirnapparat einer Maschine mit empathischen Qualitäten gleicht, die beliebig erweiterbar sind. Sicher ist es fragwürdig, denn die Technik/Wissenschaft, die in diese Richtung geht, ist noch nicht mal ansatzweise ausgereift.
                  Die Beispiele (wie der Mann mit der Sehprothese, bei dem der Augenmediziner gesagt hat, dass es vom Stand der Technik mit einem Holzbein verglichen werden kann) lassen erkennen, wie kompliziert und forschungsintensiv das Ganze ist, also wird es noch relativ lange dauern, bis man eine Art Prototyp für derlei Implantate entwickelt hat.
                  Die Gefahr, dass die Chips Massenware werden, die dann nach Bedarf schnell die Erhöhung des Lebensstandards (hier sollte man wohl eher von Denkstandard sprechen..hmm..) versprechen, halte ich für zu simpel angedacht: heutzutage gibt es auch schon operative Eingriffe, die damit vergleichbar wären (Laser-OP am Auge, um Sehfehler auszugleichen etc.), und das veranlasst auch nicht jeden, sein Augenlicht dabei zu riskieren. Klar, ist teuer, ist ein Statussymbol, aber das hat eher was mit gesellschaftlichen Veränderungen als mit technischem Fortschritt zu tun.
                  Im Endeffekt wird es so sein, dass man eben keine "saubere" Lösung hat und einfach einen Schalter umlegen muss, um intelligenter zu sein, Weiterentwicklung hin oder her, das Gehirn ist einfach sehr kompliziert gebaut und jede Modifikation daran ist ein Risiko. Wahrscheinlich werde ich diese Meinung in 20 Jahren widerrufen müssen, just for the fun of it.
                  Aber trotzdem würde ich -sofern die Technologie ausgereift ist- sowas in Betracht ziehen können. Wenn das Implantat einen wirklichen Nutzen hätte (nicht so ein Trivialkram wie Mathe...wer braucht denn sowas? )

                  Eine andere Sache, die ich spannend finde, ist die Überlegung, ob es in naher -oder etwas fernerer- Zukunft so etwas wie ein Gerät zur Traumaufzeichung geben könnte oder wie unterbewusste Denkmechanismen ans Tageslicht befördert und gedeutet werden können. Natürlich -das gebe ich zu- ist das ein zweischneidiges Schwert, dem Menschen würde auf diese Art etwas von seiner Natürlichkeit entwendet werden, was nicht ersetzbar ist.Das Unterbewusstsein und die Mechanismen, die das Gehirn zur Verarbeitung von Alltag einsetzt, sind sicher interessant, aber wie weit kann man den Mensch in seine Einzelteile zerlegen, ohne ihn mechanisch werden zu lassen und ihm seine Menschlichkeit zu nehmen?

                  Kommentar


                  • #10

                    einerseits bin auch ich neugierig, wie denn das "Denken" so wirklich geht, was passiert oder wie passiert es, so ein bisschen hat die Wissenschaft ja schon heraus gefunden,

                    andrerseits fürchte ich mich dann fast vor meiner Neugierde,
                    denn stell dir vor, irgendwer könnte tatsächlich deine - noch dazu dir unbewußten Gedanken "lesen" - BRRRR
                    ich glaub schlußendlich, wenn es dies gäbe würde ich mich gegen die Verwendung dieses Wissens entscheiden, frei nach dem Motto:
                    die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten, sie ziehen vorbei wie nächtliche Schatten, kein Mensch kann sie wissen, kein Kerker einschließen,...

                    denn wir als Gläserne Menschen sind eh schon fast vorprogrammiert:
                    da ist ja Big Brother, ein klax, und das ist schon mehr als Prostitution

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich muss zugeben, dass ich diese Vision auch nicht wünschenswert finde. Allerdings wir die Entwicklung noch etwas länger dauern, da der Wissenstand über das Gehirn und seine Funktionen selbst noch zu stark begrenzt ist. Eine Manipulation bzw. Speicherung dürfte da noch recht utopisch sein.

                      Ein anderer Ansatzpunkt für solche Techniken sind Nanoroboter, die verschiedene Aufgaben z.b. im Blutkreislauf übernehmen sollen (eine Zeitlang war diese Thematik aufgrund eines unsäglichen PM-Artikels sehr stark verbreitet).

                      Implantate sollten aber erst zum echten Wohle der Menschheit als Ersatz für Organe eingesetzt werden, bevor ein überflüssiger Handyersatz konstruiert wird. Bleibt natürlich die Frage, wer das Wohl des Menschen definiert.
                      Recht darf nie Unrecht weichen.

                      Kommentar


                      • #12
                        @ animoid

                        kennst du den Film "Strange Days"? Da gibts ein Gerät, das von den Geiheimdienst entwickelt wurde, mit dem man alle Sinneseindrücke inkl. Gefühle eines Menschen aufzeichen kann. Später kann man sich dann die Aufzeichnung reinziehen und es enstand ein riesen Schwarzmarkt mit solchen Clips, teilweise auch Pornos. Die Hauptfigur hat sich dauernt Clips aus einer Zeit, in der er noch mit seiner Freundin zusammen war angeschaut und es nicht realisiert, dass das alte tote Erinnerungen sind und sie nichts mehr von ihm wissen will.
                        Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

                        Kommentar


                        • #13
                          Aller Kritik zum trotz wird so eine Entwiclung wie nanoverbesserte Menschen, aufgezeichnete Erinnerungen, Kloning etc. nicht aufzuhalten zu sein!
                          Was geht wird auch gemacht - egal ob gut oder schlecht!

                          Und man sollte solche Sachen nicht vn Anfang an verdammen - wer wiess, vielliehct werden sie eines Tages zum Weltfrieden beitragen, gerade die Nanotechnologie kann sehr viel Gutes tun(Umweltverschmutzung komplett beseitigen, Tote zum leben erwecken, Alle möglichen Krankheiten heilen, das All erforschen), aber natürlich auch Böses - aber das ist immer das Risiko mit neuen Technologien.

                          Und falls was schief geht,w erden wir es schon merknen(vielliecht fast zu spät) und man wird die Missstände beseitigen - bis jetzt hat die Menschheit jede ihrer Erfindungen gemeistert!
                          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                          Makes perfect sense.

                          Kommentar


                          • #14
                            Originally posted by Captain Proton

                            ............... bis jetzt hat die Menschheit jede ihrer Erfindungen gemeistert!

                            um welchen Preis!
                            Nagasaki, Hiroshima, so als Beispiel

                            Kommentar


                            • #15
                              Sicher du hast Recht! Es sind eine Menge Menschen(zuviele!!!) für den Fortschritt draufgegangen.

                              Das klingt jetzt unmenschlich: aber Opfer sind nötig - die Menschheit ist so veranlagt das sie ohne das Leid anderer nicht weiter kommt, egal ob wissenschaftlich oder gesellschaftlich.
                              Erst wenn viele gestorben sind und Leid erlitten haben werden Erfindungen, Heilmethoden entwickelt, werden Diktatoren gestürzt.
                              Das ist die Tragik unserer Geschichte: wir schaffen nur dann richtig, wenn wir kurz vor dem Abgrund stehen!
                              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                              Makes perfect sense.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X