Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gelpacks

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gelpacks

    Hallo Leutz,

    ich habe bei StarTrek-Live.de gelesen, dass die Ent-E Gelpacks aus bio-neuraler-gelmasse hat.
    Meine Fragen: Wo sind diese Gelpacks? Was bewirken sie?
    MfG Lt.-Cmdr. Data
    _______
    "Ich würde ja gern die Welt verändern, doch Gott gibt mir den Quelltext nicht!" Bill Gates?
    "Wir sind 12, dann kommen 3 dazu, das sind dann 17." Helmut Kohl

  • #2
    Die gabs ja auch schon bei der Voyager. Die sitzen irgendwo in den Verknüfungen der Schaltkreise und steuern diese. Wie ganau das funzt weiß ich allerdings nicht.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

    Kommentar


    • #3
      die Gelpacks ersetzen die alten Isolinearen Chips für die Steuerung der Sekundärsysteme, zumindest hab ich das in der Voyager-Folge als die krank wurden so verstanden

      Kommentar


      • #4
        Also kurz gesagt: Es sind Speicherbausteine die sehr sehr sehr sehr leistungsfähig sind.
        "I'll say one thing Spock. You never cease to amaze me."
        "Nor I myself."

        Kommentar


        • #5
          Nein, es sind Co-Subprozessoren. Also "kleine CPUs" die über das ganze Schiff verteilt sind und dort die Aufgabe der Reflexzentren bei Lebewesen haben: Reaktionszeiten verringern, Zentrales Nervensystem von unwichtigem freihalten und so weiter....
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            hab mal ein kleines Gelpack gebastelt

            Heterosexuality is not normal - it is just common.

            Kommentar


            • #7
              Yo, BNGP's werden die IOC's nie ganz ersetzen können, da sie ja "erkranken" können, aber können manche Systeme unterstützen, z.B. wurde die Navigation der VOY mit BNGP's bestückt, die die Flugsteuerung zum Teil ersetzen.

              Starfleet's nächster logischer Schritt wäre es, einen Hybrid-Chip zu entwickeln, die beide Eigenschaften von BNGP und IOC vereinen. IOC werden ja immernoch als Speichermedium genutzt, wie man auch bei NEM sieht (im Bereitschaftsraum des Cpt.'s).

              Apropos BNGP's:
              Das Forschungszentrum Jülich ist dem BNGP's einen Schritt näher gekommen. Sie haben Hummer Axonen auf eine Siliziumschnittstelle mit "Stegen" fixieren können, was vorher nicht möglich war, womit schon minimale Rechenoperation durchführbar sind. Star Trek wird so langsam von der Realität eingeholt...

              Lt. Cmdr Lin

              P.S.: Original Maße vom Requisit habe ich schon, Gel habe ich auch (Kühlpacks!) - aber zum Teufel fehlen mir die richtigen Materialien, um die Halterung von oben und unten zu machen !!
              Die Wahrheit ist das Licht, das uns zum Pfad der Weisheit führt...

              Kommentar


              • #8
                Doch sie können die isolinearen Chips ersetzen da das MHN der Voyager einen "Impfstoff" gegen die Erkrangung entwickelt hat
                "Inter Arma Enim Silent Leges"

                Kommentar


                • #9
                  Nur gegen eine davon....

                  Jeder neue Virus (und in 40 Jahren Star Trek haben wir nen ganzen Haufen unkurierbarer Viren bzw solcher von vorher absolut unbekannter Art kennen gelernt...) könnte so wieder das gesamte Steuersystem zum Erliegen bringen.

                  Sehr schlecht, wenn du zB gerade wiedermal das beliebte Sonnenmanöver fliegst (Zu näheren Infos dazu, bitte im Technikforum den Thread mit den Manövern suchen )..... *bruzzel*
                  »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                  Kommentar


                  • #10
                    naja es gibt doch immer mindestens ein Backup-System (das halt nur immer auch ausfällt wenns den Produzenten passt )

                    Kommentar


                    • #11
                      Das wollte doch 3/12 gerade abschaffen, dieses Backup-System

                      Ich wollte ja nur ausdrücken, daß IMO die Isolinearen Optischen Chips noch eine seeeeehr lange Weile in den Schiffen bleiben werden, weil man die Gelpacks (seltsamerweise) nie virenresistent bekommen wird.....
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Vielleicht könnte man die Gelpacks mit eingebauten Naniten Virussicher machen. Wär nen versuch wert.
                        "Inter Arma Enim Silent Leges"

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von three of twelve
                          Vielleicht könnte man die Gelpacks mit eingebauten Naniten Virussicher machen. Wär nen versuch wert.
                          Versuchen kann mans ja mal, aber Viren sind auch extrem anpssungsfähig und wandeln sich oft um. Da bräuchte man schon sehr spezielle Naniten, um dem Herr zu werden.
                          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                          Klickt für Bananen!
                          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Spocky
                            Versuchen kann mans ja mal, aber Viren sind auch extrem anpssungsfähig und wandeln sich oft um. Da bräuchte man schon sehr spezielle Naniten, um dem Herr zu werden.
                            Solche Naniten bzw. Nanosonden wären durchaus ne gute Möglichkeit! Programier sie einfach so, dass sie alles außer den Nervenzellen (und den Molekühlen, die sie mit Energie versorgen) zerstören....
                            Aber trotzdem wäre mir ein Schiff mit zumindest minimalere Anzahl an Isolinearen Chips lieber.... die müssten ja nur für die Primärsysteme reichen! Wenn dann die Gelpacks wirklich doch mal ausfallen kannst du immernoch die wichtigsten Systeme unterhalten und so zur nächsten Basis kommen...
                            Support: Bitte besucht den Werbebanner des Forums!!
                            "The very young do not always do as they are told." aus Stargate The Nox

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich kann mich Ich, Q nur anschließen. Ein Reservesystem sollte immer vorhanden sein, damit im Notfall nicht gleich das ganze Schiff lahmgelegt ist.

                              Der Computer bedient sich bioneuraler Schaltkreise. Neurale Gelmassen aus synthetischen Neuronen in einem Nährgel ersetzen die sonst üblichen Schaltkreise. Die Gelmassen basieren auf der organischen Struktur des menschlichen Gehirns und erreichen eine höhere Verarbeitungsgeschwindigkeit als isolineare Chips. Sie sind auch im Stande auf der Grundlage von "Vermutungen" Entscheidungen zu treffen, ohne alle Möglichkeiten zu berechnen. Insgesamt führte diese Technologie zur schnelleren Datenverarbeitung und einer Verbesserung schiffseiter Operationen.

                              Soweit meine semi-canon Quelle zum Thema bioneurale Schaltkreise.
                              Es gibt immer Möglichkeiten - Cpt. Kirk

                              Dann und wann begegnen wir der Realität und sind überhaupt nicht auf sie vorbereitet.
                              John Le Caree

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X