Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Materie/Antimaterie Mischungsverhältnis

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Materie/Antimaterie Mischungsverhältnis

    Also soweit ich mich entsinnen kann, muss das Mischungsverhältnis zwischen Materie und Antimaterie 1:1 betragen. Ansonsten machts Bum.
    In der Voyager-Folge "Jäger" sagt Janeway zu Kim, er soll den Antimaterieausstoß auf 120 % erhöhen. Kim ist natürlich so schlau wie ich und sagt, dann würde es Bum machen. Aber Befehl ist Befehl. Und was passiert? Nichts? Warum bitte ist die Voyager nicht explodiert?

    Hoffe die Technik-Experten im Forum können mir eine wissenschaftlich fundierte Antwort geben.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    Es ist nicht so, dass es "Bum" machen würde. Antimaterie und Materie in gleichen Teile zerstrahlen zu Energie in Form von Gammaphotonen. In Star Trek wird diese "Reaktion" von den Dilithiumkristallen reguliert. Fliesst mehr Antimaterie in den Strom, dann ist bloss keine Materie mehr da, mit der sie reagieren kann, mit der Folge, dass sie halt allem reagiert, was halt gerade da ist. Da nach Star Trek die Dilithiumkristalle nicht mit Antimaterie reagieren, wird es irgend ein anderer Teil des Antriebs bzw. Warpkerns sein, was sich ziemlich ungesund auf diesen auswirken dürfte.

    Evtl. kann der Ausstoss kurzzeitig erhöht werden (dabei muss aber auch der normale Materieausstoss erhöht werden), wobei sich der Energieausstoss erhöht, die prozentuale Ausbeute wird aber geringer sein. Falls man aber für kurze Zeit etwas mehr Energie braucht, dann ist es wahrscheinlich durchaus ok, den Ausstoss zu erhöhen. Wenn das aber anhält, wirds eventuell gefährlich.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
    Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

    Kommentar


    • #3
      Sämtliche Teile des Reaktors also Treibstoffzuleitung, Reaktionskammer, Plasmahauptleitung bis zu den Gondeln, das alles ist in Kraftfelder/Magnetfelder gehüllt, die einen berührungsfreien Material (also AM) Transport erlauben, so daß es frühestens mit der Materie in der M/ARK reagieren kann!

      BUMM würde es höchstens nach dem Ausstoßen des Plasmas (inklusive hohen AM Anteilen da diese ja nicht "annihiliert" werden konnte ) durch diese blauen Gitter an den Gondeln, irgendwo "hinter" dem Schiff machen.
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar


      • #4
        Oder bereits am "Auspuff", also den blauen Gittern.
        Das kann man (zumindest bei Unterlichtgeschwindigkeit) dann ja als "künstlichen Rückenwind" benutzen, wens hinter einem BUM macht fliegt mann schneller vorwärts.

        Aber vermutlich ist die Menge der Materie höher, damit man Fluktuationen in der Zufuhr gefahrlos hinnehmen kann. Wenn die übermenge bei 20-25% ist, kann man mit etwas Risiko die Antimaterie zufuhr erhöhen.
        Planung ist die Ersetzung des Zufalls durch den Irrtum!
        Bilder vom 1. und 4.Treffen

        Kommentar


        • #5
          Warum sagte dan Wunderkind Wes bei det TNG-Folge Prüfungen: Das ist eine Fangfrage, es kann nur ein Verhältnis von 1:1 geben.
          Wobei, Kosinski spielte auch mit den Mischungsverhältnis herum.
          Ach ist das verwirrend.
          Die letzten Fetzen der Existenz hoben sich im hellen Lichtdunst von ihm und enthüllten alles, was dahinter lag und noch kommen würde.
          "Die Rückkehr"

          Kommentar


          • #6
            soll ich jetzt den bösen bösen Satz sagen?

            ES IST BLOSS EINE TV-SERIE. :-)

            Wenn halt gezeigt werden soll, dass man was am Antrieb herumwerkelt, dann muss rein statistisch das Mischungsverhältnis irgendwann auftauchen...
            Allerdings zeigt Wesleys Antwort auch, dass es nicht so einfach und klar ist, wie das Mischen genau vor sich geht. Sonst wäre das keine Fangfrage, auf die man reinfallen könnte. (z.B.: Die Frage: "auf welchem Kontinent liegen die USA" ist keine Fangfrage, weil deren Antwort allen (hoffentlich) sofort klar ist. Die Frage, "auf welchem Kontinent liegt die Türkei" ist hingegen eine, da man diese ja eigentlich auf zwei Kontinenten liegt.) So offensichtlich kann das Mischungsverhältnis, aus was für Gründen auch immer, nicht sein.
            Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
            Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

            Kommentar


            • #7
              allerdings muss es immer 1:1 betragen, ich denke eher dass nur die Gesamtmenge erhöht werden kann, aber auch wieder im Verhältnuis 1:1

              Kommentar


              • #8
                In TNG schlägt sogar mal ein Fähnrich LaForge vor das Mischungsverhältnis zu ändern um eine höhere Leistung zu erreichen. Dies basiert angeblich auf der Theorie eines Föderations-Wissenschaftlers....
                "Inter Arma Enim Silent Leges"

                Kommentar


                • #9
                  Naja, das ist gar nicht so abwegig.
                  Das logischste ist nicht immer das effizienteste.
                  Habt ihr schonmal von genetischen Algorhythmen gehört? Durch die hat man z.B. rausgefunden, dass eine ungleichmäßige Verteilung von (3) Sateliten um die Erde besser funktioniert als eine gleichmäßige.
                  Planung ist die Ersetzung des Zufalls durch den Irrtum!
                  Bilder vom 1. und 4.Treffen

                  Kommentar


                  • #10
                    So auf die Devise: Chaos siegt oder was?

                    "Inter Arma Enim Silent Leges"

                    Kommentar


                    • #11
                      In TNG schlägt sogar mal ein Fähnrich LaForge vor das Mischungsverhältnis zu ändern um eine höhere Leistung zu erreichen. Dies basiert angeblich auf der Theorie eines Föderations-Wissenschaftlers....

                      In welcher Folge?

                      Ich meine, Geordi haben wir nie als Ensign gesehen der war am Anfang schon Lt Jr Grade! und jetzt im Kino wohl Lt Comm.

                      Ansonsten: Ja, mit dem Mischungsverhältnis spielen die Autoren gerne (vermutlich mit Hintergedanken an Automotoren und die Vor- und Nachteile von "fetten" und "Mageren" Gemischen ) aber Sinn macht das wenig. Beim Jet gibts wenigstens noch den "Nachbrenner", der "beim ersten Durchgang unverbrauchtes" Material verheizt, aber im Warpantrieb?
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        @Sternengucker
                        Du hast das falsch verstanden ein Fähnrich schlägt das dem Chefingeneur (LaForge) vor...........nicht Fähnrich LaForge
                        "Inter Arma Enim Silent Leges"

                        Kommentar


                        • #13
                          Eigentlich ist das Mischverhältniss von 1:1 doch völliger Blödsinn. Denn dabei kann ja kein Plasma entstehen, sondern beide Teile zerfallen restlos in Strahlungsenergie. Damit Plasma ensteht, müsste ein Teil überwiegen, vernünftigerweise das Deuterium, da es ungefährlicher und "günstiger" ist.

                          Oder sehe ich das falsch?

                          Kommentar


                          • #14
                            das PLasma entsteht AFAIR doch dadurch, dass die Energie durch die Dilithium-Kristalle geleitet wird

                            Kommentar


                            • #15
                              Nö, die Dilthiumkristalle fokussieren nur den Materie- und Antimateriestrahl, wenn diese aufeinandertreffen und miteinander reagieren.

                              Eigentlich hat 3of5 recht - aber es kann auch sein, dass das Plasma gar nicht aus Deuterium bzw. Antideuterium besteht, sondern noch ein dritter Stoff in die Reaktionskammer geleitet wird, der durch die entstandene Energie so ionisiert wird, dass er zu Plasma wird.
                              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                              Makes perfect sense.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X