Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Energie-Quelle besitzt denn bitte die Scimitar?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche Energie-Quelle besitzt denn bitte die Scimitar?

    Achtung enthällt Details über Star Trek Nemesis!

    Spoileralarm:

    Also die Scimitar dürfte wohl eine unendliche Energie-Quelle gefunden haben! Ich bin gerade dabei das Buch zum zehnten Star Trek Film zu lesen und komme aus dem Kopfschütteln, rund um dieses Schiff, nicht mehr heraus!

    Dieses Schiff ist ein Phänomen! Es verfolgt die Enterprise E mit Warp 9 und noch etwas, ist gleichzeitig getarnt und kann der Enterprise mit ein paar Disruptorsalven die Warpgondeln so beschädigen dass jene aus dem Warp gehen muß! Dies sollte unmöglich sein!

    Wie kann die Scimitar denn bitte soviel Energie aufbringen um über Warp 9 zu fliegen, getarnt zu sein und die Enterprise stark zu beschädigen! Dazu kommt noch dass die Tarnung keine simple Tarnung ist sondern auch gleichzeitig noch als "unsichtbare" Schilde fungiert! Das heisst obwohl die Enterprise die getarnte Scimitar ein paar mal trifft wird immer von "leichten" Schäden an den Schilden gesprochen!

    Hat dazu wer eine logische Erklärung auf Lager?

    Also dieses Raumschiff scheint nur mehr Fiction zu sein! Von Sience ist hier keine Spur mehr zu finden!
    <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

    Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
    (René Wehle)

  • #2
    Naja. In der Regel verwenden Romulaner ja künstliche Quantensingularitäten als Energiequelle.
    Vieleicht haben sie in die Scimitar einfach eine wtas größere oder einige mehr eingebaut?

    Aber du hast recht, das ist etwas arg viel Energie, was diesem Schiff zur Verfügung steht.
    Veni, vici, Abi 2005!
    ------------------------[B]
    DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

    Kommentar


    • #3
      Ich finde es etwas belustigend bei Star Trek - vorallem bei Romulaner, die ein Schwarzes Loch als Energiequelle habe, überhaupt von Science auszugehen.

      Natürlich ist das pure Fiction - aber nicht im ST-Universum. Ein Schiff mit Tarnung zum Feuer zu bringen ist schon 100 Jahre vor Nemesis gelungen. Da dann noch den Warpantrieb und Schilde funktionstüchtig zu bekommen ist IMHO kein großes Grundstück.
      Wahrscheinlich ist es nur wahnsinnig aufwendig und deswegen haben es die Klingonen noch nicht gemacht.

      Und wer weiß - vielleicht konnten die Romulaner ja das Omega-Partikel zähmen.
      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
      Makes perfect sense.

      Kommentar


      • #4
        Nur ist ein BoP ein bisserl kleiner als die Scimitar.
        Und auch etwas leichter bewaffnet.

        Daher ist das ziemlich schwer vergleichbar.
        Veni, vici, Abi 2005!
        ------------------------[B]
        DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

        Kommentar


        • #5
          Das ist shcon vergleichbar:

          Der BoP mag kleiner und leichter bewaffnet sien, hat aber uahc viel weniger Platz für eine sowieso schon schwächere Energiequelle. Mal abgesehen davon, dass er über 100 Jahre alt ist.

          Ich denke, da ist es inzwischen ohne weiteres möglich, dass auch bei solch einem großen Schiff hinzukriegen.
          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
          Makes perfect sense.

          Kommentar


          • #6
            Ja natürlich ist seine Energiequelle kleiner.
            Aber im allgemeinen ist es kein Problem, kleinere Energiequellen zu bauen, als enorm große.
            Irgendwo sind der technik einfach Grenzen gesetzt. Auch im 24. Jahrhundert.
            Und wenn es die Romulaner schon bei ihren Warbirds nicht hinbekommen, eine solche menge Energie zu erzeugen, wie dann bei einem noch um einiges größerem Schiff?
            Veni, vici, Abi 2005!
            ------------------------[B]
            DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

            Kommentar


            • #7
              Deshalb ist es auch ein Tausendsasser! Und das mit schwarzen Löchern hat schon einen Sience Beitrag! Schon seit Jahren wird darüber gesprochen (von Wissenschaftlern) dass man sich vielleicht in (was weiß ich) 600 Jahren(?) jene Energiequellen zu eigen machen will!

              Und gerade der "Realismus" (mit großem Ausrufezeichen) in Star Trek macht die Serie erst so gut!

              Eben und Squatty hat das richtig gesagt! Es muß auch in dieser Zeit Grenzen geben sonst wird es einfach langweilig! Und ein solcher übermächtiger Gegener ist langweilig!

              Harmakhis da können wir ja gleich sagen die Enterprise E fliegt mit Warp 10 kann die Zeitlinie verändern und gleichzeitig 50 Quantentorpedo abschießen! Wenn es ehh nur Fiction ist, wie du sagst, ist das also kein Problem! Nur es wird einfach langweilig!
              <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

              Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
              (René Wehle)

              Kommentar


              • #8
                Jap.
                Wenn die Romulaner solche Schiffe bauen können, dann müssten auch die Föderation und Klingonen dazu in der lage sein.
                Irgendwann fleigen dann nurnoch solche Monsterschiffe rum und dann wird ST wohl ziermlich uninteressant werden.
                Veni, vici, Abi 2005!
                ------------------------[B]
                DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

                Kommentar


                • #9
                  Das verstehe ich übrigens nicht: wieso sollte das langweilig werden?!

                  Ich meine "aktuelle Kriegsfilme" sind doch auch nicht langweilig, obwohl die Schlachtschiffe dort, sicherlich im Vergleich sehr viel mehr als eine römische Galeree draufhaben.
                  Das ist nunmal technische Entwicklung... und in ST wird es bis auf ein paar kleine Ausnahmen immer so dargestellt, also ob sich an der Technik gar nichts ändert. Vergleich mal die technische Entwicklungsgeschwindigkeit im 20. Jahrhundert mit der Technischen Entwicklung vom 22. Jahrhundert bis Ende DS9 in Star Trek - das wirkt ja fast wie Stillstand. Denn fundamental hat sich da in fast 300 Jahren nichts geändert. Und DAS ist IMHO langweilig.

                  Solche Monsterschiffe sind ja nur für den Anfang so stark. Dann zieht die Gegenseite nach und alles ist wieder beim Alten und man ist gleichstark. Das ist ja das Prinzip von Rüstung - der eine baut was besseres und ich muss nachziehen. ST steht da nicht aussen vor, so gesehen sehe ich hier kein Problem.

                  Bei den Zeitsprüngen ins 29. jahrhundetr hat sich doch auch niemand über die Relativity beschwert, die wohl so jedes Sternenflottenraumschiff im 24. Jahrhundert zum Frühstück verspeist.

                  So wie das erste Düsenkampfflugzeug, die Messerschmidt, ihrer Zeit vorraus war, ist die Scimitar ihrer Zeit etwas vorraus. Aber das wird wieder aufgeholt werden und ist völlig normal.
                  Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                  Makes perfect sense.

                  Kommentar


                  • #10
                    Solche Monsterschiffe sind ja nur für den Anfang so stark. Dann zieht die Gegenseite nach und alles ist wieder beim Alten und man ist gleichstark. Das ist ja das Prinzip von Rüstung - der eine baut was besseres und ich muss nachziehen. ST steht da nicht aussen vor, so gesehen sehe ich hier kein Problem.
                    Das ist nicht mehr Star Trek! Um das sollte es aber in Star Trek nicht gehen! Und das hat auch nichts mit Wettrüsten zutun! Es ist unrealistisch! Gerade Shinzon der keine wirklichen Experten (Reamner die in Minen arbeiten sind wohl kaum Wissenschaftler) und Ressourcen zur Verfügung hatte entwickelt die stärksten Waffen, Antriebsagregate und Tarnung! Das romulanische Reich schafft dies aber nicht! Lächerlich!

                    , die wohl so jedes Sternenflottenraumschiff im 24. Jahrhundert zum Frühstück verspeist.
                    Außer die Voyager! Und was ist das für ein Vergleich? Wenn ich heute mit einem Heer in die Zeit des römischen Reiches gehen würde hätte ich auch 20 Legion, mit 200 Mann und einem Panzer, aufreiben können. Nur kommt die Scimitar aus keiner anderen Zeitepoche! Nur was hat das mit diesem Thema zutun?
                    <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                    Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                    (René Wehle)

                    Kommentar


                    • #11
                      sicher? Wurde wirklich gezeigt wie die gebaut wurde? Shinzon kann ja viel erzählen wenn der Tag lang ist, kann ja auch ein Geschenk vom Future Guy sein oder so

                      Kommentar


                      • #12
                        Nunja, wenn man der offiziellen Erweiterung zu Starfleet Command 3 Glauben schenken darf, dann wurde die Scimitar nicht von den Remanern in irgendeiner Höhle gebaut - ist ja auch völlig unrealistisch, dass die Romulaner nicht merken, wie ihre Sklaven so ein mächtiges Schiff zusammen bauen.
                        Vielmehr wurde die Scimitar nach Shizons Staatsstreich auf Romulus gebaut bzw. er hat sie übernommen und das Schiffe wurde ursprünglich von den Romulanern entwickelt.
                        Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                        Makes perfect sense.

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Dax
                          sicher? Wurde wirklich gezeigt wie die gebaut wurde?
                          Ich habe den Kinofilm auch noch nicht gesehen aber laut dem Heyne Buch zum Film wurde die Scimitar von Shinzon auf der Rückseite des Mondes in einer unterirdischen Höhle gebaut! Und warum sollte das Buch etwas anderes erzählen?

                          Und wenn es die Romulaner gebaut hätten wie bekam es dann Shinzon in die Hände? Wie hätte er dort auf remus auch nur erfahren dass jenes Schiff gebaut wurde? So ein Projekt werden ja nur eine Hand voll Leuten wissen wenn nicht nur der Prätor!(neben den Leuten die es in einer getarnten Raumwerft irgendwo im romulanischen Reich gebaut hätten) Und auch die romulanischen wachen auf Remus sind geächtete Romulaner! Die wusste das sicher nicht! Wie hätte er es dann gestohlen wenn er auf Remus als Sklave festsaß?

                          Es ist so oder so ziemlich absurd!
                          <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                          Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                          (René Wehle)

                          Kommentar


                          • #14
                            Naja.
                            Aber ich finde es schon etwas seltsam, wenn ein Sklave in einer Höhle, genau neben dem romulanischen Heimatplaneten ein solche mächtiges Schiff zusammenbastelt, ohne dass davon jemand etwas mitbekommen sollte.
                            Veni, vici, Abi 2005!
                            ------------------------[B]
                            DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

                            Kommentar


                            • #15
                              Es ist auch merkwürdig daß der Sklave Leute findet, die für ihn eine Bombe ins Regierungszentrum schmuggeln wollen UND können.

                              Trotzdem passiert's halt...

                              Ich meine "aktuelle Kriegsfilme" sind doch auch nicht langweilig, obwohl die Schlachtschiffe dort, sicherlich im Vergleich sehr viel mehr als eine römische Galeree draufhaben.
                              Wenn ein "modernes Schlachtschiff" gegen römische Galeeren kämpft wirds schnell langweilig Außer der Held wäre Römer und müsste einen Weg finden, die Schwachstelle des MSS zu finden (sowas ala 20.000 Meilen unter dem Meer)
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X