Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Saucer Separation - Abtrennen der Untertassensektion

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Saucer Separation - Abtrennen der Untertassensektion

    Ich denke jeder hat schon mal gesehen wie die Enterprise D sich teilt, oder vielleicht hat auch einer dieses Schiff aus Voyager gesehen welches sich in drei Teile spaltet. Aber welche Schiffsklassen der Sternenflotte denkt ihr können sich noch aufteilen?
    Ich habe mal einen Artikel gelesen in dem sogar illustriert war wie sich eine Akira Klasse spaltet.
    Galaxy Klasse läst sich spalten.
    Vielleicht auch die Nebula, Interpid glaube ich nicht.
    Aber die Sovereign eventuell: Wenn jemand von euch das Modell hat, da kann man die Untertassensektion abnehmen wenn man sie nicht klebt, so könnte das auch in real funktionieren. Nur hätte dann der Maschinenbereich keinen Impulsantrieb. Könnte mir also vorstellen das eine Separation nur im Notfall durchgeführt wird und man mit der Untertasse, die Unten relativ flach ist, kontrolliert auf einem Planeten landen kann. Könnte man auch für eine großangelegte Außenmission nutzen während die Maschinensektion im Orbit bleibt.
    "3 Tage, sie waren nur 3 Tage auf deren Schiff und konnten sich nicht beherrschen?!" (T'Pol / Unexpected)
    " Waren sie schon mal in einem Alien Hospital?" - "Ja, in San Francisco!" (Mayweather, T'Pol / 2 Days and 2 Nights)

  • #2
    Soweit ich weiß können nur die Galaxy und die Prometheus (die mit den 3 Teilen ) sich teilen. Dabei können dann die einzelnen Sektionen auch selbstständig operieren.

    Die anderen Schiffsklassen können sich zwar auch "teilen" allerdings geschieht dies AFAIR dadurch das ein Deck geprengt wird. Das heisst also das man das Schiff dann nur noch in einer Werft wenn überhaupt wieder zusammensetzen kann. In einem Punkt bin ich mir jetzt allerdings nicht sicher, geht bei dieser Nottrennung nicht eine Sektion verloren oder wird zumindest schwer beschädigt ?

    Zu diesem Thema
    The very young do not always do as they are told.
    (Die sehr jungen tun nicht immer das, was man ihnen sagt.)
    [Stargate: Die Macht der Weisen / The Nox]

    Kommentar


    • #3
      Bei der Sovereign geht das Trennen der
      Untertassensektion aufjedenfall!
      Man schaue sich die Lage des Impulsantriebs
      und eine technische Zeichnung, in
      der man von oben die Untertassensektion sieht!

      Die Constution-Klasse kann auch die Saucersection abtrennen.
      אנו רוצים להודות לך על השימוש בשירותי התרגום שלנו.

      Kommentar


      • #4
        notfallseperation können viele SChiffe, aber die Galaxy und die Prometheus sind die einzigen die sich danach wieder zusammensetzen können, die anderen müssen dann alle in eine Werft geschleppt werden

        Kommentar


        • #5
          Die einzigen Schiffe, die sich trennen können, sind die Galaxy-Klasse und die Prometheus-Klasse.

          Alle anderen Raumschiffe haben nicht die Vorrichtung!!
          Denn wenn sie sie hätten, könnte mindestens eine Sektion nicht fliegen.

          Die Sovereign-Klasse besitzt nur zwei Impulsantriebe und wir wissen alle, wo die sind. Nur die Galaxy- und Prometheus-Klasse haben mehr als zwei Impulstriebwerke, die Galaxy hat 3 und die Prometheus hat ebenfalls 3 FIG-5 Subatomare zusammengeschlossene Energie-Impulseinheiten.

          @Adml. Sovereign
          Bei der Constitution wäre das eventuell auch möglich, da diese 4 SBE Subatomare zusammengeschlossene Energie-Impulseinheiten hat. Aber ich frage mich immernoch, wo die anderen beiden Impulstriebwerke sind, denn man sieht ja nur 2.

          Alle anderen Schiffe können dies aber nicht, denn sonst würden sie doch, wenn sie das Schiff aufgeben müssten, diese Trennung durchführen und nicht mit Rettungskappseln abhauen.
          Banana?


          Zugriff verweigert
          - Treffen der Generationen 2012
          SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

          Kommentar


          • #6
            die Constitution kann sich definitiv trennen, das wurde mal in einer Folge besprochen, nur wurde halt auch gesagt dass sie dann in einer Werft wieder zusammengebaut werden müsste...bei der Excelsior ists AFAIK genauso, und bei der Sovereign könnte ich es mir gerade so auch noch vorstellen. Dass dann die jeweils andere Sektion keinen Antrieb mehr hat wäre zwar blöd, aber ich wäre im Notfall lieber im Diskus als in ner Rettungskapsel die sich absolut nicht wehren kann

            Kommentar


            • #7
              Könnte mir also vorstellen das eine Separation nur im Notfall durchgeführt wird und man mit der Untertasse, die Unten relativ flach ist, kontrolliert auf einem Planeten landen kann. Könnte man auch für eine großangelegte Außenmission nutzen während die Maschinensektion im Orbit bleibt.
              Was meint ihr dazu?
              "3 Tage, sie waren nur 3 Tage auf deren Schiff und konnten sich nicht beherrschen?!" (T'Pol / Unexpected)
              " Waren sie schon mal in einem Alien Hospital?" - "Ja, in San Francisco!" (Mayweather, T'Pol / 2 Days and 2 Nights)

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von T'Varrêl
                Was meint ihr dazu?
                Ja sie könnte kontrolliert landen. In ST: VII war ja nur die Druckwelle schuld, dass Troi den Kahn zu schrott gefolgen hat (Ja Troi wars *g*). Aber ich wüsste nicht, ob es auch kleinere Beschädigungen gibt, da ich nicht weiß ob die Untertassensektion auch landestützen etc. hat.

                Dein Vorschlag es für größere Außenmissionen zu benutzten finde ich nicht gut. Wenn dann würde man komplett mit dem Schiff landen.

                Kommentar


                • #9
                  Ohne Triebwerke lässt sich das nicht bewerkstelligen.
                  Ich meine jetzt speziell, dass mit der Landung.
                  Wenn die Untertassensektion einmal gelandet ist, kann sie nicht mehr aus eigener Kraft starten.

                  Das Landen der Untertassensektion allerdings ist möglich, denn wie wir in ST7 gesehen haben, bleibt die Außenhülle auch einigermaßen intakt.

                  EDIT:
                  Original geschrieben von Logic
                  Ja sie könnte kontrolliert landen. In ST: VII war ja nur die Druckwelle schuld, dass Troi den Kahn zu schrott gefolgen hat (Ja Troi wars *g*). Aber ich wüsste nicht, ob es auch kleinere Beschädigungen gibt, da ich nicht weiß ob die Untertassensektion auch landestützen etc. hat.
                  Laut den Konstruktionsplänen hat die Untertassensektion eines Schiffes der Galaxy-Klasse keine Landestützen.
                  Banana?


                  Zugriff verweigert
                  - Treffen der Generationen 2012
                  SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von Miles
                    Laut den Konstruktionsplänen hat die Untertassensektion eines Schiffes der Galaxy-Klasse keine Landestützen.
                    Na dann würde es doch auf jeden Fall zu beschädigungen führen. Die Untertassensektion und nicht 100%ig flach und da können die Platten auch beschädigt etc. werden.

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Logic
                      Na dann würde es doch auf jeden Fall zu beschädigungen führen. Die Untertassensektion und nicht 100%ig flach und da können die Platten auch beschädigt etc. werden.
                      So ist es und am ende von ST:VII wurde ja auch gesagt, dass durch die Landung der Untertassensektion diese so stark beschädigt wurde, dass eine Bergung unmöglich sei.
                      Banana?


                      Zugriff verweigert
                      - Treffen der Generationen 2012
                      SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Miles
                        So ist es und am ende von ST:VII wurde ja auch gesagt, dass durch die Landung der Untertassensektion diese so stark beschädigt wurde, dass eine Bergung unmöglich sei.
                        Das war aber nur der Fall, weil die Untertassensektion der Druckwelle der Antriebssektion ausgesetzt war. Dabei sind bestimmte Systeme ausgefallen und der Winkel war auch zu steil. Wenn man sie ganz langsam gleiten hätte liese und auch dann abgebremmst hätte wären nicht so viele Beschädigungen gekommen und eine Bergung wäre möglich gewesen.

                        Kommentar


                        • #13
                          OK OK in diesem Punkt hast Du gewonnen
                          Aber (ja wenn dieses Wort nicht wäre *g*) wenn eine Untertassensektion Landet, kann sie dennoch aus eigener Kraft nicht starten da diese ja keine Antigrav einrichtungen hat um über dem boden zu schweben bzw. genügend RKS Triebwerke um vom Boden hochzukommen.
                          Banana?


                          Zugriff verweigert
                          - Treffen der Generationen 2012
                          SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                          Kommentar


                          • #14
                            Möglicherweise hätte die Sovereign Klasse ja solche Antigrav Triebwerke, ich fände das cool mit der Untertasse auf einem fremden Planeten zu landen. Mehrere Wochen dort zu bleiben udn Fedlstudien abzuhalten, man kann die Fenster aufmachen udn echte Luft in sein Quartier lassen *g* Shuttles können direkt vom Boden starten und auch zur Warpsektion im Orbit fliegen. Auch könnten Fahrzeuge über die Unterseite entladen werden welche sonst aufwendig auf die Oberfläche gebracht werden müssten. Auch die LAbors sind direkt vor Ort!
                            "3 Tage, sie waren nur 3 Tage auf deren Schiff und konnten sich nicht beherrschen?!" (T'Pol / Unexpected)
                            " Waren sie schon mal in einem Alien Hospital?" - "Ja, in San Francisco!" (Mayweather, T'Pol / 2 Days and 2 Nights)

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Miles
                              OK OK in diesem Punkt hast Du gewonnen
                              Danke
                              Original geschrieben von Miles
                              Aber (ja wenn dieses Wort nicht wäre *g*) wenn eine Untertassensektion Landet, kann sie dennoch aus eigener Kraft nicht starten da diese ja keine Antigrav einrichtungen hat um über dem boden zu schweben bzw. genügend RKS Triebwerke um vom Boden hochzukommen.
                              Das habe ich nicht bezweifelt. Ich habe ja auch das Wort "bergen" bzw. "Bergung" benutzt. Und das setzt immer voraus, dass einer jemanden anderst birgt. ;-)

                              Original geschrieben von T'Varrêl
                              Möglicherweise hätte die Sovereign Klasse ja solche Antigrav Triebwerke, ich fände das cool mit der Untertasse auf einem fremden Planeten zu landen. Mehrere Wochen dort zu bleiben udn Fedlstudien abzuhalten, man kann die Fenster aufmachen udn echte Luft in sein Quartier lassen. Shuttles können direkt vom Boden starten und auch zur Warpsektion im Orbit fliegen. Auch könnten Fahrzeuge über die Unterseite entladen werden welche sonst aufwendig auf die Oberfläche gebracht werden müssten. Auch die LAbors sind direkt vor Ort!
                              Naja das sind eben diese weiblichen Vorstellung eines Paradieses auf einem Fed Schiff. *g* . Und die kleinen Kinder spielen noch dabei. Erinnert mich irgendwie an die Klingonenkonversation aus ST:II Die Durchführung, Handlung und Logik ist jedoch fraglich. Außerdem wo kann man das Fenster aufmachen? Das muss man wenn schon wegsprengen. Wäre ja noch schöner im all das Fenster zu öffnen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X