Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sternzeit

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sternzeit

    Ich hab in einem Astronomie-Buch die Formel gesehen, mit der man die Sternzeit ausrechnen kann - leider ist aber keine Erklärung etc. dabei...

    Sternzeit = Stundenwinkel t - Rektazension Alpha

    Kann das mal jemand erklären? Ich versteh das nämlich gar net *g* und vor allen Dingen, wie setzt sich das zusammen?

    Delilah-Seal
    http://meisterdieb.b3cks.com/?21640 --> klickt mal drauf ;) ist nix schlimmes

  • #2
    Ich denke nicht, dass diese Sternzeit etwas mit der Sternzeit aus Star Trek zu tun hat. Die ergibt sich alleine aus der Zeit, in der man sich gerade befindet.

    Was die einzelnen Begriffe bedeuten weiß ich leider auch nicht. Ist wohl wieder mal ein Fall für Bynaus.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

    Kommentar


    • #3
      Rektaszension
      Die Länge im äquatorialen Koordinatensystem. Die Angabe erfolgt in Stunden, Minuten und Sekunden ausgehend vom Frühlingspunkt. (nach oben)
      Ortssternzeit (Local Sideral Time, LST)
      Wie kann man die Ortssternzeit LST auf ein paar Minuten genau im Kopf ausrechnen? Wozu?: Die Rektaszension gibt an zu welcher Ortssternzeit (LST) ein Objekt kulminiert oder auch am höchsten steht (Meridiandurchgang). Der Stundenwinkel

      Q = LST - Rektaszension

      ist negativ wenn das die Kulmination noch bevorsteht (in Sternstunden:Sternminuten...). Das zu beobachtende Objekt kulminiert also genau dann, wenn der Stundenwinkel zu Null wird oder Rektaszension und Ortssterzeit gerade gleich sind. Außerdem ist die Ortssternzeit bei der Planung von Himmelsbeobachtungen hilfreich, da in den Himmelsatlanten die Rektaszension und damit die Ortssternzeit für die günstigste Beobachtung abgedruckt ist.

      Hier nun die zunächst sehr einfache Formel:

      (Monat + 1) * 2 = LST (um 21:00 Uhr MEZ etwa am 15ten des Monats)

      In Schaltjahren werden gute Ergebnisse für einen Längengrad von etwa 5,5° Ost (5° 30’ Ost) erzielt.


      Also es geht um die siderische (Durchgangs)zeit, d.h. den Zeitpunkt/Uhrzeit wann ein Stern an einem bestimmten Punkt zu sehen ist, nicht um Sternzeit ("Star Date" also Kalenderdatum) im ST Sinn!
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar


      • #4
        Naja, OK - Danke - die Formel kam mir sowieso irgendwie etwas "merkwürdig" vor.

        Wie ist denn die Umrechenformel für die Star Trek Sternzeit? Kennt die jemand? =)

        Delilah-Seal
        http://meisterdieb.b3cks.com/?21640 --> klickt mal drauf ;) ist nix schlimmes

        Kommentar


        • #5
          Nunja, ne canon Umrechungsformel gibt es soweit ich den Thread noch in erinnerung habe nicht, aber da lies am besten mal selbst nach *zu faul bin*

          Link
          The very young do not always do as they are told.
          (Die sehr jungen tun nicht immer das, was man ihnen sagt.)
          [Stargate: Die Macht der Weisen / The Nox]

          Kommentar


          • #6
            Ab TNG gilt die ersten beiden Ziffern stehen für das Jahr:

            41 = 2364
            42 = 2365
            43 = 2366 usw

            die letzten 3 Stellen verteilen sich gleichmässig über den Kalender, also kann man alle 100 mit 5 Wochen gleichsetzen...

            ziemlich grob gesagt also:

            000=01.01.
            100=05.02.
            200=12.03.
            300=16.04.
            400=21.05.
            500=25.06.
            600=30.07.
            700=04.09.
            800=09.10.
            900=13.11.

            Bei TOS gibt es kein vernünftiges System... von 6000 zu Staffel 3 Zeiten sind es zig Jahre bis 8000 bei ST3 oder so, das haut nie und nimmer hin...
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar


            • #7
              Einer der Links in dem anderen Thred sollte dir sogar eine auf die Zahl hinter dem Komma genaue Darstellung liefern. Das heißt dann also, dass du sogar die Uhrzeit exakt ausrechnen kannst.

              Ich glaube meine Geburtssternzeit hatte ich da auch gepostet
              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
              Klickt für Bananen!
              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

              Kommentar


              • #8
                Okay, Danke
                Na, dann werd ich mal schauen, ob ich mal die Sternzeit bestimmen kann oder so

                Delilah-Seal
                http://meisterdieb.b3cks.com/?21640 --> klickt mal drauf ;) ist nix schlimmes

                Kommentar


                • #9
                  Na, dann werd ich mal schauen, ob ich mal die Sternzeit bestimmen kann oder so
                  Da gibts doch Programme für, hier zum Beispiel.

                  Slân
                  "Computer...wir zwei müssen uns mal unterhalten!" Chief O`Brien

                  Kommentar


                  • #10
                    Schau doch mal http://www.newstrekker.com/archiv/stardate.htm. Da wird erkärt, wie man die Sternzeit berechnet. Ansonsten gibt es Programme, die dir ein Datum in Sternzeit umrechnen können, und umgekehrt, wie zum Beispiel Star Trek Infos 7.1.

                    Im vorzeitigen Ruhestand.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X