Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sicherheit auf Holodecks?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sicherheit auf Holodecks?

    Hab vor kurzem eine interessante Diskussion geführt bezüglich der Holodecks. Ich hoffe das ist hier nicht schon mal disskutiert worden...

    Und zwar gings dabei um die Sicherheitsvorkehrungen und daß man sie abschalten kann. Zu welchem Zweck??

    Damit Picard die Borg vernichten kann? - Ok, aber das hatten die Erfinder sicher nicht geplant.
    Oder damit jemand Selbstmord begehen kann? - bei Voy hatte B´Elanna ja mal ´ne Krise und tobte sich auf dem Holodeck aus.

    Was denkt ihr darüber?
    There is no emotion - There is peace
    There is no ignorance - There is knowledge
    There is no passion - There is serenety
    There is no death - There is the force

  • #2
    Ich denke mal einfach, das lässt sich gar nicht vermeiden, dass die sich abschalten lassen, die sind ja nihct Grundbestandteil sondern sowas wie ein zusatzprogramm, dass sich gegebenfalls auch entfernen lässt.....

    Kommentar


    • #3
      Natürlich kann man im Holodeck sterben, wenn die Sicherheitsmaßnahmen deaktiviert sind. Das sieht man ja auch in unzähligen Folgen. Wie es scheint, ist es gefährlicher, ins Holodeck zu gehen, als den Mount Everest zu besteigen.
      Egal, was ich auch über Star Trek sage, es stimmt.

      Kommentar


      • #4
        Also ich denke das es in der Sternenflotte auch gewisse Adrenalin-Leute gibt die den Kick einfach mal brauchen ohne Sicherheitsvorkehrungen gegen einen Klingonen oder so zu kämpfen, weil sie dann wissen, aha der kann mich diesmal töten. Effektives Training in einer gefährlichen Situation!
        Primäres Attribut von Unimatrix 359,
        Standort: Taktischer Kubus 481, Raumgitter 6267.

        Kommentar


        • #5
          Ich denke auch, dass die Sicherheitsvorkehrungen einfach als zusätzliches Programm abgeschlatet werden können. Das sieht man im Kleinen ja schon bei Windows: Man kann diese wirklich wichtigen Dateien ja löschen.....
          Recht darf nie Unrecht weichen.

          Kommentar


          • #6
            was ? bei windows gibts wirklich wichtige daten ?

            mal zu den Holodecks:

            Ich frage mich wie es passieren kann das wenn man im Holodeck iregndwo runterfällt das da nix passiert ? Denn irgendwie fällt man ja doch oder .
            oder bewegt sich nur die umgebung ? oder wie ?

            Wotan
            die Geschichte wird immer von den Siegern geschrieben

            Kommentar


            • #7
              Natürlich kann man sich verletzen wenn man wo runterfällt - O´Brian hat sich ja auch des Öfteren beim Wildwasserfahren die Schulter verletzt....

              Jedoch werden große Höhen simuliert - wenn man also auf einer Bergtour sich verletzt dann fällt man nicht ein paar 100m in die Tiefe

              Kommentar


              • #8
                Yep, wäre realistisch. Bei eingeschalteten Sicherheitsvorkehrungen kann man sich verletzen, aber nicht sterben, das verhindert der Computer, z.B. wie mein Vorredner gesagt hat.

                Kommentar


                • #9
                  Ich nehme mal an das auch wenn man runterfällt das vielleicht simuliert wird, nur der Aufprall wird durch Kraftfelder soweit gedämpft das man es ohne schwere Wunden überlebt.
                  Was die Verletztungen anbelangt nehme ich an kann man beim Programmieren eine "Gefährlichkeitsstufe" festlegen.
                  Spielleiter von Star Trek 25th Century (Auf Clans basierendes Star Trek RP ab 2401.)

                  Live long and Prosper

                  Kommentar


                  • #10
                    Man kann beim Holodeck einstellen ob man durch die Hologramme hindurch gehen kann, oder ob sie einen selbst verletzen können, oder ob sie einen töten können.

                    Kommentar


                    • #11
                      Mir ist schon klar, wie die Sicherheitsvorkehrungen in etwa funktionieren und daß man sie aktivieren und deaktivieren kann.
                      Meine Frage bezog sich darauf, warum man denn die Möglichkeit der Deaktivierung eingebaut hatte.

                      Die Holodecks dienen hauptsächlich dem Freizeitvergnügen. Bei den Fahrattraktionen unserer Zeit (z.B. Achterbahn) wird doch auch sehr viel Wert auf Sicherheit gelegt. Und man kann das nicht einfach umgehen.

                      Wenn man bedenkt, daß auch Kinder und risikofreudige Jugendliche oder auhc labile Menschen diese Holodecks benutzten und die Sicherheit einfach so deaktiviert werden kann - ist das nicht ziemlich verantwortungslos von den "Erfindern" des Holodecks.
                      Schließlich muß man gewisse Leute auch vor sich selbst schützten (etwa Jugendliche).
                      There is no emotion - There is peace
                      There is no ignorance - There is knowledge
                      There is no passion - There is serenety
                      There is no death - There is the force

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich denke es ist nur Offizieren gestattet die Protokolle aus zu schalten. Bei den anderen wird es der Compuer verweigern. Doch bei den Offizieren wird angenommen das sie mit dieser Möglichkeit umgehen können. (Was aber anscheinend auch nicht alle können.)
                        Spielleiter von Star Trek 25th Century (Auf Clans basierendes Star Trek RP ab 2401.)

                        Live long and Prosper

                        Kommentar


                        • #13
                          Originalbeitrag von Superstring
                          Ich denke es ist nur Offizieren gestattet die Protokolle aus zu schalten. Bei den anderen wird es der Compuer verweigern. Doch bei den Offizieren wird angenommen das sie mit dieser Möglichkeit umgehen können. (Was aber anscheinend auch nicht alle können.)
                          Ich sehe das genauso. Die Protokolle existieren dazu, dass man sich in der holografischen Umgebung eben NICHT verletzt, was relativ schnell passieren könnte. Doch wie gesagt: Es sind Protokolle, und Offiziere müssen diese umgehen können. Wenn der Computer dem Captain oder einem anderen wichtigen Crewmitglied auf einmal alles verweigern könnte, dann gute Nacht...
                          ~ TabletopWelt.de ~

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich würde sagen, das wäre bei einem Raumschiff nicht sehr hilfreich...

                            Captain: "Computer, ein Kaffee bitte"
                            COmputer: "Crewman abc hat ihre Privilegien deaktiviert", oder so

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich muss mal sagen das es sogar den Crewmitgliedern nicht gestattet ist das ist ein Protokoll und an das muss man sich halten nur das Erfahrene Personal weiß wie man sie umgeht, nur erwischen dürfen sie sich nicht lassen "das riecht nach ärger"
                              Lasst die Jagd beginnen!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X