Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie funktioniert der Impulsantrieb?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie funktioniert der Impulsantrieb?

    Die Überschrift sagt eigentlich alles!
    Und wenn jetzt einer kommt und sagt, dass es so
    einen Thread schon gibt, will ich nun mal sagen,
    dass ich keinen gefunden habe!
    אנו רוצים להודות לך על השימוש בשירותי התרגום שלנו.

  • #2
    Dann bekommst du hier mal schnell deine Antwort, bevor der Thread wegen doppeltem vorhandensein wieder gelöscht wird.

    Die Impulstriebwerke der Sternenflotte basieren auf Fusionsenergie. Als Ausgangsstoff wird das Wasserstoffisotop "Deuterium" verwendet. Dieses wird in großen Mengen auch für den Warpantrieb benötigt. Das Deuterium wird in die Impulsereaktionskammer geleitet, wo daraus Hochenergieplasma entsteht. In der Reaktionskammer läuft eine Proton-Proton Fusionsreaktion ab. Das Hochenergieplasma wird zunächst in den Beschleuniger, und dann in die Antriebsspuleneinheit geleitet. Dabei wird ein Feldeffekt erzeugt, der die scheinbare Masse des Schiffes verringert und das Schiff bewegt. Über den gerichteten Antriebsexhaustor werden die Ausstoßprodukte abgegeben, über den man die Flugrichtung bestimmen kann. Will man dagegen die Energie anders nutzen, so wird diese vom Beschleunigergenerator in die EPS Leitungen gespeist und wird dann in den EPS Verteilerknoten über das ganze Schiff verteilt.
    Wir sind die Borg. Die Existenz wie sie sie kennen ist beendet. Ihre biologischen und technologischen Komponenten werden unseren hinzugefügt werden.
    Senken sie ihre Schilde und ergeben sie sich.
    Wiederstand ist zwecklos.

    Kommentar


    • #3
      Da das ja nochmal hochgekocht ist, mal eine blöde Frage: Wenn's nach dem Rückstossprinzip funktioniert - wie fliegen die Schiffe dann rückwärts?
      Es hat schon immer Science-fiction gegeben - die Wettervorhersage im Fernsehen.
      -Peter Ustinov

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Sandswind Beitrag anzeigen
        Da das ja nochmal hochgekocht ist, mal eine blöde Frage: Wenn's nach dem Rückstossprinzip funktioniert - wie fliegen die Schiffe dann rückwärts?
        Nach forne gerichtete Tirebwerksdüsen?
        Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

        - Florance Ambrose

        Kommentar


        • #5
          Nennt man auch Manövertriebwerke.
          Angehängte Dateien

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Sandswind Beitrag anzeigen
            Da das ja nochmal hochgekocht ist, mal eine blöde Frage: Wenn's nach dem Rückstossprinzip funktioniert - wie fliegen die Schiffe dann rückwärts?
            Zitat von HMS Fearless Beitrag anzeigen
            Nach forne gerichtete Tirebwerksdüsen?
            Irgendwie logisch.

            Allerdings stellt sich bei mir spätestens seit Star Trek 9 die Frage was sind Impulskrümmer und wie funktionieren diese?
            Wenn ich das richtig verstehe, sind das eher eine art von frei ausrichtbaren Spulen, die einen Vortrieb ionisierter Raummaterie bewirken, wodurch ein frei ausrichtbarer Rückstoß erzeugt, in Folge dessen das Schiff entgegenbewegt wird.

            @ Cmdr. Ch`ReI :

            Ja, die RCS-Triebwerke kann man als Manövertriebwerke oder Manöverdüsen bezeichnen, aber bei den Impulstriebwerken selbst verhält es sich wohl etwas anders, oder bringe ich da jetzt etwas durcheinander?
            Seltsamerweise hat die Voyager auf meinem Poster nur die RCS-Triebwerke sichtbar - oder waren die eigentlichen Impulstriebwerke der Voyager an den Auslegern der Warpgoneln?
            Bei den Enterprise-Schiffen waren diese zumindest immer an der Heckpartie der Untertassensektion zu erkennen - bei der D sogar zusätzlich eines am Verbindungsstutzen zwischen Treibwerks- und Untertassensektion, während ab der D auch wert darauf gelegt wurde, dass man auch die Manövertriebwerke gut erkennen kann.
            Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
            Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
            Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von HMS Fearless Beitrag anzeigen
              Nach forne gerichtete Tirebwerksdüsen?
              Dummerweise kann man kein keinem Schiff welche erkennen - der Impulsantrieb ist immer nur nach hinten ausgerichtet. Deswegen frag ich ja. Und die Manöverdüsen dürften das Schiff kaum so schnell beschleunigen, wie der Impulsantrieb, denn den bräuchte man dann nicht.
              Es hat schon immer Science-fiction gegeben - die Wettervorhersage im Fernsehen.
              -Peter Ustinov

              Kommentar


              • #8
                Die Dinger hießen nur "Krümmer" und es war die dämliche deutsche Snychro für die Warpgondeln...

                Manövrierdüsen sind so angeordnet, dass sie das Schiff in alle möglichen Richtungen bewegen können, da sie jedoch eher wie ein Ionentriebwerk oder chemischer Antrieb arbeiten, ist ihre Kraft ziemlich gering.

                RKS kann eine Maximalgeschwindigkeit von einigen 100 km/s erreichen, was etwa 1/3000 c entspricht.

                Laut "Technik der USS Enterprise" liegt das Impulsantriebssystem bei einem theoretischen Maximum von 0,92 c.

                Der Impulsantrieb ist zwar immer nach hinten ausgerichtet, aber sein Ausgangstriebwerkstrahl ist in gewissen Grenzen variabel einstellbar.
                Es gibt Klappen die den Strahl etwa 30° in jede Richtung ablenken können.

                Bei der Intrepid-Klasse sitzt der Impulsantrieb an den Gondelpylonen, bei der Galaxy-Klasse sind 2 Impulstriebwerke an der Untertasse und 1 großer am Kampfsegment.
                Alles andere sind RKS-Düsen.
                Mein Profil bei Memory Alpha
                Treknology-Wiki

                Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Charan Beitrag anzeigen
                  Die Dinger hießen nur "Krümmer" und es war die dämliche deutsche Snychro für die Warpgondeln...
                  Es mag ja sein, dass es ein Synchrofehler war, aber LaForge empfahl Riker, nur mit begrenzter Impulsgeschwindigkeit durch den Briar-Patch zu fliegen, da sonst das einzige was vom Schiff übrig bleiben, die Krümmer wären.
                  Ich weiß zwar, dass allein die Warpspulen das Raumzeitkrümmungsprinzip verwenden, aber rein theoretisch könnte man auch bei Impulstriebwerken ein gerichtetes Krümmungsfeld erzeugen, welches somit sogar noch frei ausrichtbar wäre, wodurch theoretisch Manöverdüsen vollständig ersetzt würden.

                  Zitat von Charan Beitrag anzeigen
                  Manövrierdüsen sind so angeordnet, dass sie das Schiff in alle möglichen Richtungen bewegen können, da sie jedoch eher wie ein Ionentriebwerk oder chemischer Antrieb arbeiten, ist ihre Kraft ziemlich gering.
                  Eben das meinte ich damit, denn Impulskrümmer, auch wenn sie so nicht bei Star Trek verwendet werden, könnten die Kraft von Impulstriebwerken mit der Manövrierfähigkeit von RKS-Triebwerken, also Manövertriebwerken kombinieren.
                  Nur für den Notfall, wenn ein Aufbau eines Raumzeitkrümmugsfeldes zu riskant oder nicht möglich ist, wären zusätzliche Ionenstrahltriebwerke erforderlich.

                  Zitat von Charan Beitrag anzeigen
                  Bei der Intrepid-Klasse sitzt der Impulsantrieb an den Gondelpylonen, bei der Galaxy-Klasse sind 2 Impulstriebwerke an der Untertasse und 1 großer am Kampfsegment.
                  Alles andere sind RKS-Düsen.
                  Ich denke, dass ich schon genau das geschrieben habe, wenn auch mit einem anderen Wortlaut.
                  Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
                  Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
                  Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Charan Beitrag anzeigen
                    RKS kann eine Maximalgeschwindigkeit von einigen 100 km/s erreichen, was etwa 1/3000 c entspricht.

                    Laut "Technik der USS Enterprise" liegt das Impulsantriebssystem bei einem theoretischen Maximum von 0,92 c.

                    Der Impulsantrieb ist zwar immer nach hinten ausgerichtet, aber sein Ausgangstriebwerkstrahl ist in gewissen Grenzen variabel einstellbar.
                    Es gibt Klappen die den Strahl etwa 30° in jede Richtung ablenken können.
                    Was allerdings immer noch nicht klärt, wie die Schiffe mit vollem Impuls rückwärts fliegen können. 30° Ablenkung dürften dafür ja kaum reichen, und die Manöverdüsen alleine schaffen entsprechende Geschwindigkeiten nicht.

                    Der einzige mir geläufige Fall, in dem ein Schiff zum Rückwärtsflug wirklich sichtbar Düsen eingesetzt hat, war die Scimitar in ST X.
                    Es hat schon immer Science-fiction gegeben - die Wettervorhersage im Fernsehen.
                    -Peter Ustinov

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Sandswind Beitrag anzeigen
                      Was allerdings immer noch nicht klärt, wie die Schiffe mit vollem Impuls rückwärts fliegen können.
                      Blöd gefragt - wer sagt das die das können?
                      Irgendeine Folge die das untermauert oder ein TM?
                      Mir fällt spontan nichts dahingehend ein.

                      @ Kirk2000
                      Bitte den Englischen Wortlaut der Szene, dann macht es vielleicht Sinn.
                      Auf Basis der deutschen Synchro braucht man wahrlich nicht über irgendwelche Effekte zu diskutieren.

                      Kommentar


                      • #12
                        @ all

                        Im Original werden die Krümmer als "Manifolds" bezeichnet. Der Verwendungszweck, hier (http://en.wikipedia.org/wiki/Manifol...engineering%29) beschrieben, ergibt auch im Zusammenhang mit den Nebelschwaden des Briar Patch Sinn.

                        Wenn ihr dort die deutsche Seitenversion aufruft, werdet ihr feststellen, dass ein "Krümmer" tatsächlich ein sinnvolles technisches Konstrukt und ein korrekter Terminus ist.
                        Os homini sublime dedit caelumque tueri
                        Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

                        - Ovid -

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Cmdr. Ch`ReI Beitrag anzeigen
                          Blöd gefragt - wer sagt das die das können?
                          Irgendeine Folge die das untermauert oder ein TM?
                          Ich meine, dass das in so ziemlich jeder dritten TNG-Folge genutzt wurde. Ich glaube auch, dass die Enterprise in Star Trek I den Rückwärtsgang einlegt, als sie von V'gers Traktorstrahl gefangen wird.
                          Es hat schon immer Science-fiction gegeben - die Wettervorhersage im Fernsehen.
                          -Peter Ustinov

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Sandswind Beitrag anzeigen
                            Ich meine, dass das in so ziemlich jeder dritten TNG-Folge genutzt wurde. Ich glaube auch, dass die Enterprise in Star Trek I den Rückwärtsgang einlegt, als sie von V'gers Traktorstrahl gefangen wird.
                            Was du meinst sind Manöver mittels Manöverdüsen, bzw. RCS.
                            Os homini sublime dedit caelumque tueri
                            Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

                            - Ovid -

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Sandswind Beitrag anzeigen
                              Ich meine, dass das in so ziemlich jeder dritten TNG-Folge genutzt wurde. Ich glaube auch, dass die Enterprise in Star Trek I den Rückwärtsgang einlegt, als sie von V'gers Traktorstrahl gefangen wird.
                              Ja schon, nur wer sagt denn, dass die Schiffe sich dann mit vollem Impuls fortbewegen? Da gibt es eigentlich keinen Hinweis zu.
                              Der Schub kommt von den Manövertriebwerken und ist halt nur 0,1 c (oder sonstwas, müsste man mal nachschlagen).

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X