Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wozu Positionslichter im All ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wozu Positionslichter im All ?

    Sind diese blinkenden Teile nicht längst überholt ? Ein Raumschiff wird doch nicht mehr optisch nach Auge geflogen, sondern hat eine Menge Sensoren, usw.
    Fan von: Star Trek - Star Wars - Babylon 5 - Seaquest - Nash Bridges
    Sport: Michael Schumacher - BMW - Rally - FC Bayern
    Interessen: Frauen - Astronomie - Formel 1 - Computer & Spiele - Filme - gute Musik

  • #2
    Naja, aber manchmal braucht man sie halt doch, beispielsweise beim docken oder wenn die Sensoren ausfallen usw.
    Veni, vici, Abi 2005!
    ------------------------[B]
    DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

    Kommentar


    • #3
      Die fliegen ja sogar mit eingeschalteteten PL auf Impuls !

      Aber OK, wenn die SF meint das sie es brauchen.
      Fan von: Star Trek - Star Wars - Babylon 5 - Seaquest - Nash Bridges
      Sport: Michael Schumacher - BMW - Rally - FC Bayern
      Interessen: Frauen - Astronomie - Formel 1 - Computer & Spiele - Filme - gute Musik

      Kommentar


      • #4
        Beim Docken oder wenn die Sensoren ausfallen??? Der Conn-Offizier kann dann also von der Brücke aus (durch die Hülle) die winzigen Positionslichter sehen und diese dann zum navigieren verwenden? Das ist doch absurd. Ich glaube der einzige Grund für die Positionslichter ist, dass sie gut aussehen.

        Kommentar


        • #5
          Naja, und das tun sie doch auch, oder?
          Zudem soll man mir erst erklären, warum die Raumschiffe "wrumm wrumm" und "wooosch" machen, wie durch das Vakuum fliegen.
          When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

          Kommentar


          • #6
            das ist einfacher als man denkt..

            heutige flugzeuge haben auch noch positiosnlichter, auch wenn eine Boing 747 mehr als eine Radaranlage hat. Es gibt ja auch flugzeuge die haben keine Radaranlage.. Chessna o.ä.

            die sind sehr glücklich wenn man nachts dann die lichter von einem flugzeug sieht, wenn es auf einen zukunft..

            Wenn man nun davon ausgeht das es noch Rassen in ST gibt die auf der Technik des Warpfluges oder gar planetare raumfahrt nicht fortschrittlicher sind als wir heute. Dann sind solche lichter wohl perfekt für sie zum navigieren. Und dann muss auch nicht der captain bei einem Pong uf der außenhühle fragen was war das..

            afair gab es auch situtationen wo sie mit ihren Lichter am Schiff ihren weg ausgeleuchtet haben

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von Apollo
              Beim Docken oder wenn die Sensoren ausfallen??? Der Conn-Offizier kann dann also von der Brücke aus (durch die Hülle) die winzigen Positionslichter sehen und diese dann zum navigieren verwenden? Das ist doch absurd.
              Schonmal ein Shuttle gesehen? Die haben recht große Fenster vore durch die der Pilot sher gut nach draußen schauen kann....
              Veni, vici, Abi 2005!
              ------------------------[B]
              DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

              Kommentar


              • #8
                Positionslichter geben zum einen die Ausmaße des Objektes an (weißblinkend)
                Und rechts und links an (rot und grün)

                An rot und grün erkennt man demzufolge nicht nur rechts und links, sondern logischer weise auch wo vorne und hinten ist, wenn man dem Schiff entgegen kommt...

                Also für den Betrachter stellt sich die Flugrichtung dar, beziehungsweise in welche Richtung das Schiff gerade "steht" als auch seine Ausmaße in der jeweils weitesten Ausdehnung...

                Könnte im All dann Sinn machen, wenn ein Schiff so seltsam konstruiert ist, daß man halt weder vorne noch hinten an der Form des Schiffes erkennen kann und man selber halt keine Sensoren zur Verfügung hat...

                Ich liebe Mutmaßungen *g*

                Kommentar


                • #9
                  Hm... nur blöd dass ausgerechnet die Borg keine Positionslichter haben... ansonsten fällt mir kein Schiff ein, bei dem man nicht sofoert erkennt, wo vorne und hinten ist.
                  Veni, vici, Abi 2005!
                  ------------------------[B]
                  DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

                  Kommentar


                  • #10
                    Man würde die PL auch nur bei extrem langsamer Flugbewegung sehen, wohl kaum bei Impuls oder gar Warp. Aber hübsch is es schon !
                    Fan von: Star Trek - Star Wars - Babylon 5 - Seaquest - Nash Bridges
                    Sport: Michael Schumacher - BMW - Rally - FC Bayern
                    Interessen: Frauen - Astronomie - Formel 1 - Computer & Spiele - Filme - gute Musik

                    Kommentar


                    • #11
                      Naja, ich denke mir, dass es auch sinnvoll im Planetenorbit oder bei einer Werft ist, wo eben viele Shuttle fliegen, die ja eher manuell gesteuert werden.

                      Im vorzeitigen Ruhestand.

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Iron Mike
                        Man würde die PL auch nur bei extrem langsamer Flugbewegung sehen, wohl kaum bei Impuls oder gar Warp. Aber hübsch is es schon !
                        Ja ntürlich.
                        Es wird auch ehr selten bei Warp oder hoher Impulsgeschwindigkeit gedockt...
                        Bzw. ist das Schiff wenn erstmal die Sensoren ausgefallen sind in der Regel auch nicht mehr zu hohen Geschwindigkeiten in der Lage.
                        Veni, vici, Abi 2005!
                        ------------------------[B]
                        DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

                        Kommentar


                        • #13
                          Also der Non-Serien-Ansatz ist ja ganz einfach:
                          Wenn da nix blinken und leuchten würde (die "geniale" Flächenbeleuchtung, die in irgendeinem Film, evtl 1, 4 oder 5) beim Start des Schiffes so effektvoll dazu geschaltet wird ist eigentlich ziemlich unsinnig wenn niemand zum Gucken da ist, oder?) könnte man das verdammte Ding auch auf dem TV Schirm niemals sehen

                          Serientechnisch: Naja da sind wohl die Schweden mit ihrem Tagesfahrlicht bis in die Raumschiffsflugsicherheitskommission von Starfleet vorgedrungen... peinlich sowas
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Es war ST1. Als die Enterprise frisch überholt aus dem Dock fliegt.
                            Aber man kann die Beleuchtung schon beözige, da sonst sich nähernde Shuttles etc das Schiff ja auch nicht sheen könnten. bzw. nur wenn es in der Nähe einer Sonne ist.
                            Veni, vici, Abi 2005!
                            ------------------------[B]
                            DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

                            Kommentar


                            • #15
                              Nunja, wozu hat man Sensoren? Wenn sich jemand nähert, der das Schiff sehen soll machen wir Licht, sonst bleibst duster Das spart zudem noch Energie und schadet niemandem, da ja keiner da ist der es nicht sehen könnte
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X