Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warpantrieb alternativen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warpantrieb alternativen

    In der DS9 Folge "Die Erforscher" benutze Sisco ein "Segelschiff" und es ist denoch auf Warpgeschw. gekommen. Mit einem Segel...

    Auch bei der Folge "Die Voyager Konspiration" hatte man eie Art Katapult um auf Warp zu beschleunigen.

    Und bei TNG "Die Solitionwelle" gab es diese Warpwelle auf der ein Schiff "reiten" konnte.

    Also wieviele Möglichkeiten ausser mit dem Warpantrieb gibt es ? Und scheinbar braucht man ja bei den anderen Methoden kein Warpfeld.

    Das wiederrum widerspricht ein paar Aussagen die ich schon gehört habe.

    Fan von: Star Trek - Star Wars - Babylon 5 - Seaquest - Nash Bridges
    Sport: Michael Schumacher - BMW - Rally - FC Bayern
    Interessen: Frauen - Astronomie - Formel 1 - Computer & Spiele - Filme - gute Musik

  • #2
    Das "Segel" ist ja dafür da, das es die Sonnenwinde nutzt um das Schiff anzutreiben.

    Sisko ist ja nur auf Überlichtgeschwindigkeit beschleunigt weil die Segel in einem Tachyonenwirbel geraten sind, und die haben dann das Schiff beschleunigt.

    Meines Wissens sollte es sogar heutzutage möglich sein, so ein Segel herzustellen, was die Sonnenwinde nutzen kann.

    Nur mit den Tachyonen sind es schlecht aus

    Laut wissen.de (mir ist nix anderes eingefallen)

    Das Tachyon
    hypothetische Elementarteilchen mit Überlichtgeschwindigkeit und imaginärer Ruhmasse; Energie und Impuls wachsen mit abnehmender Geschwindigkeit; bisher nicht experimentell nachgewiesen.

    Kommentar


    • #3
      Den Sonnenwind kann man definitiv auch heute schon nutzen. Es gibt sogar schon konkrete Pläne für Einsätze. Die Beschleunigungsrate ist allerdings sehr gering.

      Tachyonen dagegen werden wir nie nutzen können, da diese per definitionem nicht mit unterlichtschneller Materie Wechselwirken können.

      Ansonsten gibt es ja auch noch andere Methoden. Hat Spezies 8472 nicht auch einen eigenen Antrieb?
      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
      Klickt für Bananen!
      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

      Kommentar


      • #4
        Da fällt mir ein problem auf:
        Wenn man keinen herkömmlichen Warpantrieb benutzt reist man ja im normalraum und bewegt sich tatsächlich Überlichtschnell.
        Das ist aber unmöglich, da man dafür unendlich viel Energie bräuchte. Zudem kann man auch dann höchstens Lichtgeschwindigkeit erreichen, aber nie darüber kommen.
        Und dann gibt es da noch die Sache mit der Zeit, die immer langsamer vergeht, je näher man der Lichtgeschwindigkeit kommt...
        Veni, vici, Abi 2005!
        ------------------------[B]
        DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

        Kommentar


        • #5
          Also, das mit dne Tachyonen n der DSN Folge hätte doch gar nicht klappen können. Denn das Schiff befand sich ja wiegesagt im normalen Raum...oder?


          Wie funktioniert eigentlich Transwarp genau?

          Im vorzeitigen Ruhestand.

          Kommentar


          • #6
            Im Gegenteil. Das Schiff könnte ja auf einer Warpwelle reiten, die von einem externen Generator erzeugt wird (die Grundidee hinter dem Katapult und der Soliton-Welle). Tatsächlich behauptet man ja immer wieder, der Warpantrieb sei prinzipiell möglich - was stimmt, aber nicht in der Form, wie er in Star Trek gezeigt wird. Der "prinzipiell mögliche" Warpantrieb schliesst tatsächlich aus, dass die Erzeugung des Warps AN BORD des Warpschiffes geschieht. Man spricht dann in diesem Zusammenhang auch von "Warptunneln", in denen das Schiff reisen soll. Der Warpantrieb lässt sich dann aber nicht vom Schiff aus regulieren.
            Deshalb ist so ein Katapult oder eine Soliton-Welle eigentlich realistischer als der Warpantrieb an Bord.
            Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
            Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

            Kommentar


            • #7
              Ich glaube kaum das Siscos bajoranisches "Segelschiff" schon einen Trägheitsdämpfer hatte. Und spätestens bei dem Sprung auf Warp ist das Schiff und seine Besatzung zu Yamoksoße verarbeitet.

              Das mit den Sonnenwinden glaube ich durchaus, nur die Speed ist viel geringer als in der Folge gezeigt. Und dann all die mechnik in dem Schiff. Wer kann schon mit den Händen bei einer Geschw. von zig tausend km/h und mehr ein Segel verstellen ?
              Fan von: Star Trek - Star Wars - Babylon 5 - Seaquest - Nash Bridges
              Sport: Michael Schumacher - BMW - Rally - FC Bayern
              Interessen: Frauen - Astronomie - Formel 1 - Computer & Spiele - Filme - gute Musik

              Kommentar


              • #8
                Ja und wie haben die alten Bajoraner das Schiff denn bitte in die Umlaufbahn gebracht?
                Wenn sie Raketen hatten, warum war dieses Schiff dann technisch so primitiv?
                Veni, vici, Abi 2005!
                ------------------------[B]
                DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von squatty
                  Ja und wie haben die alten Bajoraner das Schiff denn bitte in die Umlaufbahn gebracht?
                  Wenn sie Raketen hatten, warum war dieses Schiff dann technisch so primitiv?
                  Sonnensegler sind doch nicht primitiv. Immerhin plant man das ja auch für unsere Zukunft . Dass vielleicht andere Einzelheiten weniger entwickelt sind, hat nichts zu sagen. Nicht überall entwickelt sich die Technik gleichermaßen. Theoretisch kann eine Kultur Raumschiffe entwickeln, bevor sie kraftstoffgespeiste Motoren entwickelt.
                  Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                  endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                  Klickt für Bananen!
                  Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich fand die Folge sehr wenig durchdacht. Die Bajoraner müssen ja auch im laufe der Zeit unglaublich viel an Wissen verloren haben. Wenn sie schon vor 800 Jahren im Weltraum waren müßten sie ja in der Zeit von ST eine der führenden Völker sein. Und der Krieg mit Cardassia kann ja nicht der einizige Grund sein.
                    Fan von: Star Trek - Star Wars - Babylon 5 - Seaquest - Nash Bridges
                    Sport: Michael Schumacher - BMW - Rally - FC Bayern
                    Interessen: Frauen - Astronomie - Formel 1 - Computer & Spiele - Filme - gute Musik

                    Kommentar


                    • #11
                      Würd ich nicht unbedingt sagen. Wenn ein Volk lange unterdrückt wird, kann viel Wissen verloren gehen und oft ist es so, dass sich das Volk dann auf das wenige konzentriert, was alle Individuen gemeinsam haben und das ist dann eben das traditionellere, die alten Riten.
                      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                      Klickt für Bananen!
                      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                      Kommentar


                      • #12
                        Sonnensegler sind doch nicht primitiv. Immerhin plant man das ja auch für unsere Zukunft . Dass vielleicht andere Einzelheiten weniger entwickelt sind, hat nichts zu sagen. Nicht überall entwickelt sich die Technik gleichermaßen. Theoretisch kann eine Kultur Raumschiffe entwickeln, bevor sie kraftstoffgespeiste Motoren entwickelt.
                        Wenn ein Schiff nur auf mechnischen Komponenten basiert ist das so gesehen, schon primitiv. Klar die Idee und die Ausführung mit begrenzten Mitteln ist eine ausergewöhnliche Leistung. Dennoch stehen nötiges Wissen und technischer Stand in einem missverhältnis. Jedenfalls für einen aussenstehenden.

                        Bspl. Sie müssen wissen wie das Weltall funktioniert (Sonnenwinde), arbeiten aber mit Stichsäge und Holz.

                        Übrigens, wie lange wurden die Bajoraner unterdrückt ?
                        Zuletzt geändert von Iron Mike; 11.08.2003, 14:02.
                        Fan von: Star Trek - Star Wars - Babylon 5 - Seaquest - Nash Bridges
                        Sport: Michael Schumacher - BMW - Rally - FC Bayern
                        Interessen: Frauen - Astronomie - Formel 1 - Computer & Spiele - Filme - gute Musik

                        Kommentar


                        • #13
                          Das war sowas um die 50 Jahre, wenn ich mich recht erinner. 54? Klar kann man über diese Zeit Wissen konservieren, aber Religionen können Wissen auch oft zerstören. Schau dir nur mal das Mittelalter an.
                          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                          Klickt für Bananen!
                          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                          Kommentar


                          • #14
                            Aus dieser Diskussion halt ich mich mal raus.

                            Ich möchte lieber wissen wie schnell ist man eigentlich mit Slip Stram. Der ist ja auch in ST bekannt und was ist das eigentlich? Wenn ich mir Andromeda anschaue scheint das sowas wie ein Transwarpkanal zu sein.
                            Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
                            Is a job worth doing it, it is worth dying for.

                            Kommentar


                            • #15
                              Also mich würde mal interessieren wie die Bajoraner ihr Segelschiff überhaut in den Orbit bekommen haben! Ich meine im 24 Jh. ist das schiff ja von DS9 aus gestartet, aber damals müssen die doch noch so ne Art Trägerrakete gehabt haben.
                              Sektion 31 besitzt in der Realität kein Hauptquartier oder ähnliche Einrichtungen, sondern existiert nur in den Köpfen der Mitglieder.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X