Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

im Notfall ... (Notfallprozeduren auf Raumschiffen)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • im Notfall ... (Notfallprozeduren auf Raumschiffen)

    Raumschiffe (ich möchte mahl auf die der Föderation eingehen) aller Rassen mit egal welcher Technick können in Notfälle geraten Sei es vom Bruch der hülle, zum Bruch des Kerns oder diverser anderer kleinigkeiten. Mich würde mahl interesieren welche Notfallverfahren möglich sind, oder währen (im Canonbereich durch rückschlüsse) bei von euch (und mir ) angeführte Tehmen.




    So Die Notfallrettungskapseln (leider kein Bild zu finden). Sie dienen dem Personal das Schiff neben Shuttles sicher zu verlassen. So in Startrek 8 First Conakt oder in diversen anderen Folgen aus den Serien.
    ich weiß das Sie 6 bis 9 Personen vassen können, Impulsdüsen bestizen um genügend abstand zum Schiff zu erlangen, ihre "Nase" gehärdet ist ua da Sie im nicht gebrauchten Zustand teil der Hülle sind und auch für die Eindritte in Atmosphären nützlich sind. Sie besitzen 2 standart Not transponder und eine Shutle ähnliche Navigationseinheit zur richtungsbestimmung und Kursänderung. Verbunden sind Sie jederzeit Technich mit dem Schiff hier vorallem mit de Astronomie um akutelle daten zu erlangen über beschafenheit des Einsatzordes um automatisch ein geeignetes Ziel so Planet bei gebrauch also notfall vorweißen zu können und darauf kurs zu nehmen.
    Tatle nicht den Fluss, wenn du in ihn hinein gefallen bist

  • #2
    Gabs jetzt einen besondernen Anlaß, um das hier zu posten? *irritiertfrag*

    Kommentar


    • #3
      Ich schätze mal, WhiteEarp möchte mehr über die Notfallprozeduren der einzelnen Rassen erfahren.

      Mich würde mahl interesieren welche Notfallverfahren möglich sind, oder währen (im Canonbereich durch rückschlüsse) bei von euch (und mir ) angeführte Tehmen.
      Bei der Galaxy-Klasse is's halt bei der nichtbestehenden Möglichkeit den Warpkern, bei einem bevorstehenden Kernbruch, auszuschleusen, dass die Maschinensektion von der Untertassensektion getrennt wird und die Untertassensektion mit Impulsgeschwindigkeit *mich nich festleg* weiterfliegen kann.
      I'm the MasterOfMoon!

      Coya anochta zab.

      Kommentar


      • #4
        Nein, nein, nach dem alten Technischen Handbuch ist es der Galaxy Klasse durchaus möglich den Warpkern auszustoßen, nur hat dieses System in der Serie an KEINER Stelle wo man es hätte brauchen können funktioniert -

        das erste mal hat man es in Aktion bei VOY gesehen, wie ein Kern ausgestoßen wird, das 2. mal in ST 9

        Kommentar


        • #5
          Ich weiß schon, dass bei der Galaxy-Klasse der Warpkern ausgestoßen werden kann, darum hab ich ja auch geschrieben
          bei der nichtbestehenden Möglichkeit
          .
          Mir ist schon klar, dass man den Kern normalerweise ausstoßen kann.
          I'm the MasterOfMoon!

          Coya anochta zab.

          Kommentar


          • #6
            ups, ich sollte den Text richtig lesen, sorry!


            @Topic:
            Aber ansonsten weis man irgendwie nur von der Sternenflotte, dass man eine dichtes Rettungsbootnetz auf den Raumschiffen hat.
            Bei Romulanern oder Klingonen sieht man ja noch nicht mal Luken auf der Au0enhülle des Schiffes - und Klingonen sterben ja eh in Kampf, also haben die auch kein Notfallsystem..

            Kommentar


            • #7
              also Rettungskapseln haben die Klingonen schon, sonst hätte Worf das Ende von DS9 nicht erlebt

              Kommentar


              • #8
                sind sicher gut ausgerüstet
                Tatle nicht den Fluss, wenn du in ihn hinein gefallen bist

                Kommentar


                • #9
                  Bei Romulanern oder Klingonen sieht man ja noch nicht mal Luken auf der Au0enhülle des Schiffes
                  Das hat nichts zu sagen... die Enterprise aus der Constitutionklasse hat auch nie sichtbare Luken gehabt, man sieht aber zumindest in den Filmen mehrmals entsprechende Innenbeschilderungen (zB in TMP im Maschinenraum), es ist also ziemlich canonisch dass es Rettungskapseln gibt! Auf der entsprechenden Risszeichnung ist eine Art "Einwegabsprengabdeckung" zu sehen, die eben nur bei Bedarf aufspringen würde...

                  Warum soll das bei einem Bird of Prey oder Romulan Warbird anders sein?
                  »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                  Kommentar


                  • #10
                    Das Klingonen oder romulaner lieber im Kampf sterben als sich gefangen nehmen zu lassen ist ja wohl klar. Aber wenn das Schiff aus einem anderen Grund zerstört werden könnte, dann werden die auch darauf bedacht sein sich davon zu machen. Denn wer stirbt schon gern ohne Ruhm und Ehre, weil die technik versagt oder sowas?
                    Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
                    Is a job worth doing it, it is worth dying for.

                    Kommentar


                    • #11
                      Im Notfall...

                      Im notfall koennen auch die Antimatteriekammern ausgestossen werden, was allerdings meist nicht manuell geschieht sondern vom Computer veranlasst wird.


                      mfg

                      Kommentar


                      • #12
                        fluchtkapseln der Saratoga

                        mfg

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X