Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wozu eigentlich einen Transporterraum?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wozu eigentlich einen Transporterraum?

    Ich weiß gar nicht, ob darüber schon mal diskutiert wurde. Jedenfalls hab ich beim suchen nichts gefunden.

    Mich würde mal interessieren, wozu man eigentlich einen extra Transporterraum braucht?
    Es wurde doch in ST immer wieder gezeigt, dass man Personen direkt an einem beliebigen Ort im Schiff beamen oder davon wegbeamen kann. Das Materialisieren auf einem anderen Planeten klappt ja auch von alleine. Dazu kommen ja auch noch diese tragbaren Ort-zu-Ort-Transporter wie sie Tom Paris einst benutzte.

    Also wozu diese unendliche Platzverschwendung auf Raumschiffen?

    ...hab mich schon lange nicht mehr so reingesteigert.

    Gruß, succo
    Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

  • #2
    Nornalerweise geht ja Beamen so:

    Ein Körper wird an Punkt A dematerialisiert, wandert in den Speicherpuffer, von dort aus materialisiert er wieder auf der Transporterplattform.

    Ich denke mir, dass der "direkte" Transport von A nach B. Nur über diesen Umweg geht.

    Von Ort A nach Transporterraum nach Ort B. Und das würde die doppelte Reise und den doppelten Energieverbrauch bedeuten.

    Der "transportable Transporter", den Tom dabei hatte, war dann eben nur ein Sender, der einen Transorterraum, der irgendwo stand, Befehle zugefunkt hat.
    ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

    Kommentar


    • #3
      Nun du kannst natürlich jemandem auf dem Schiff beamen ohne im Transporterraum zu sein, schon klar, aber du brauchst natürlich zum einen einen Raum in dem du den Vorgang kontrollierst/überwachst und außerdem ist der Musterpuffer und die ganze Vorrichtung die man zum beamen benötigt im Transporterrraum.
      Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
      Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

      Kommentar


      • #4
        Ort zu Ort-Transporte brauchen die doppelte Energie, wurde AFAIR mal gesagt oder steht im TM, Lucky hat recht.
        Würde mich jetzt aber interessieren was mit dem "transportablen Transporter" gemeint ist, könnte mich jetzt nicht an so etwas erinnern.

        Kommentar


        • #5
          Ich könnte jetzt sagen, der Transporterraum ist dazu da um den armen Transporterchef nicht ständig alleine in einem Raum sitzen zu lassen, sondern ihm mal gelegenheit für ein Schwätzchen mit den ankommenden, oder wegbeamenden zu ermöglichen.

          Fakt ist aber das ein Ort zu Ort Transport eigentlich nie vorgesehen wurde. Aber aus Storytechnischen Gründen wurde das später mal eingeführt.

          Begründet wurde die aufrecherhaltung des eigentlichen Transporterraums dann damit, das der Transporter bei einem Ort zu Ort Transport "doppelte" Arbeit leisten muss und die dafür nötige energie sich quadriert. Fakt ist aber das darauf später nie sonderlich rücksicht genommen wurde und wir zum schluss von TNG und DSN mehr Ort zu Ort Transporte gesehen hatten, wie "normale" Transporte. Schließlich spart das auch den aufbau der nötigen Kulisse

          "Technisch" betrachtet bleibt ein Ort zu Ort Transport jedoch immer ein Transport vom "Startort" zum Transporterpuffer (und somit zum Transporterraum) und von da erst zum eigentlichen Zielort.

          Llap
          Kuno
          O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
          ----------------------------------------
          Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

          Kommentar


          • #6
            "TNG: Technical Manual" dt.
            wird auf Seite 120 unter dem Punkt 9.3: "Direkter Transport von einer Stelle zur anderen" erklärt.

            Wie schon gesagt wurde ist das ein doppelter Beamvorgang, der nahezu die doppelte Energiemenge benötigt. Außerdem wird ein zweiter Musterpuffer und eine zweite Emitterphalanx benötigt. Desweiteren wird bei sehr vielen Notfall-Transporten die totale Systemkapazität aufgrund des minimalen Betreibszyklusbedarfs effektiv halbiert.

            D.h. normalerweise dauert der Beamvorgang 5 Sekunden, das Auskühlen und Rücksetzen des Musterpuffers braucht noch 87 Sekunden. Jeder Transporterraum hat drei Musterpuffer. Werden also zwei per direkt-Transport verwendet, kann man nicht wie üblich direkt Hintereinander beamen.
            "We're cancelled! Seriously, enjoy the shows while they last. It's a golden era in television, soon to be lost under the drifting sands of reality programs and instant repeats.."
            - Steven DeKnight (Staff-Writer of ANGEL)

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von Suder
              Nun du kannst natürlich jemandem auf dem Schiff beamen ohne im Transporterraum zu sein, schon klar, aber du brauchst natürlich zum einen einen Raum in dem du den Vorgang kontrollierst/überwachst und außerdem ist der Musterpuffer und die ganze Vorrichtung die man zum beamen benötigt im Transporterrraum.
              Genau das meinte ich. Einen Raum, von dem aus man alles kontrolliert muss schon sein, doch wenn man im Prinzip überall im Transporterreichweite materialisieren oder dematerialisieren kann, warum rennen dann bei Notfällen alle zu den Transporterräumen?

              Orginal geschrieben von Dax

              Ort zu Ort-Transporte brauchen die doppelte Energie, wurde AFAIR mal gesagt oder steht im TM, Lucky hat recht.
              Würde mich jetzt aber interessieren was mit dem "transportablen Transporter" gemeint ist, könnte mich jetzt nicht an so etwas erinnern.
              Das war in der Voager Folge in der Harry zurück nach San Fransisco "versetzt" wurde und ein etwas heruntergekommener Tom Paris ihm half, seine Realität wieder herzustellen. Der benutzte da so einen kleinen, tragbaren Transporter.

              Gruß, succo
              Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von succo
                Genau das meinte ich. Einen Raum, von dem aus man alles kontrolliert muss schon sein, doch wenn man im Prinzip überall im Transporterreichweite materialisieren oder dematerialisieren kann, warum rennen dann bei Notfällen alle zu den Transporterräumen?
                In Notfällen rennen die gar nicht zum Transporterraum, sondern machen einen Ort-zu-Ort-Transport.

                Und ansonsten muss man halt auch in der Zukunft Energie sparen. Deshalb geht man zum Transporterraum.

                Original geschrieben von succo

                Das war in der Voager Folge in der Harry zurück nach San Fransisco "versetzt" wurde und ein etwas heruntergekommener Tom Paris ihm half, seine Realität wieder herzustellen. Der benutzte da so einen kleinen, tragbaren Transporter.
                Wie gesagt, ich denke, dass kann nur ein Sender gewesen sein.
                ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                Kommentar


                • #9
                  Ja denke ich auch, denn ein so kleiner Transporter wäre schon etwas komisch. Wobei ST X da wohl alle Rekorde an Unlogik schlägt
                  Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
                  Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zu diesem "tragbaren Transporter". Waren das nicht einfach sone Art Musterverstärker? Ansonsten würde ich auch sagen es war nur eine Fernbedienung für den richtigen Transporter.
                    Man fragt sich, wie Er wohl hieß, und wo Er herkam. Ob Er wirklich ein böses Herz hatte. Welche Lügen oder Drohungen Ihn zu dem langen Marsch von seiner Heimat veranlasst haben. Ob Er nicht lieber dort geblieben wäre. In Frieden. Der Krieg macht Leichen aus uns allen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Das mit Harry waren so Notfallarmbänder wie sie schon in TNG/DS9 verwendet wurden, die steuern einfach nur den nächsten Transporter "fern", der so rumsteht (außerdem kann man damit prima Energiefelder und Zeitmaschinen konstruieren also sollte der weise Offizier immer so ein Dings im Gepäck haben ) einen eigenen Transporter eingebaut hat nur das schlecht synchronisierte Dingsbums aus Nemesis, wobei ich denke dass auch das ursprünglich nur ein Steuergerät sein sollte das durch Schilde hindurch einen Transport ermöglichen soll aber naja geschehen ist es ja das Unglück also ist DAS ein Minitransporter am Armband...
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Sternengucker
                        Das mit Harry waren so Notfallarmbänder wie sie schon in TNG/DS9 verwendet wurden, die steuern einfach nur den nächsten Transporter "fern", der so rumsteht (außerdem kann man damit prima Energiefelder und Zeitmaschinen konstruieren also sollte der weise Offizier immer so ein Dings im Gepäck haben ) einen eigenen Transporter eingebaut hat nur das schlecht synchronisierte Dingsbums aus Nemesis, wobei ich denke dass auch das ursprünglich nur ein Steuergerät sein sollte das durch Schilde hindurch einen Transport ermöglichen soll aber naja geschehen ist es ja das Unglück also ist DAS ein Minitransporter am Armband...
                        Also an Armbänder kann ich mich bei der Folge überhaupt nicht erinnern. Der Kollege Paris hatte vielmehr ein kleines, stabförmiges Gerät, das er soweit ich weiß auch als Ort-zu-Ort-Transporter mit begrenzter Reichweite bezeichnete.

                        Gruß, succo
                        Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                        Kommentar


                        • #13
                          der dann gleich bis in die orbitale Werft funktioniert.... wahnsinnig begrenzte Reichweite

                          Aber du wirst schon Recht haben, hab nie so genau hingeguckt an der Stelle... zumal die Yellowstone enttäuschender Weise ein Danube-Reuse war da war die Folge immer ein wenig uninteressant
                          Die Funktion dürfte dennoch die einer Fernsteuerung für das planetare Transportnetzwerk sein (normalerweise hat man doch Rationen oder sowas, wird IIRC in DS9 von Jake mal so erwähnt... das Ding könnte diese Rationen "kurzschliessen" und so eine Präferenzbedienung des Knöpfchendrückers erzwingt ) in so einen Stab passt doch nichtmal ein Musterpuffer und ein Transporter der sich selbst mitbeamt ist idiotisch und unlogisch
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Wenn ich mich recht erinnere, haben sie sich zu der Orbital-Station dann mit einem richtigen Transporter, aus einem Büro (oder so ähnlich) gebeamt, welches sie zuvor mit der Mini-Ausgabe aufgesucht hatten.

                            Übrigens, wenn man sich da weiter so reinsteigert wie ich, ist das dann schon Transporterpsychose?

                            Gruß, succo
                            Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Für die Mitarbeiter vom "Daily Trekker" war es wohl auch ein eigener Transporter.
                              Das man mit einem Ort-zu-Ort-Transporter wirklich so einfach in das Sternenflottenhauptquartier beamen kann, haltet ich doch für ein wenig unwahrscheinlich.
                              Gruß, succo
                              Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X