Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Voyager-Frage!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Voyager-Frage!

    Da könnt ihr mir sicher helfen...

    Warum hat die Voyager Warp-Nacellen, die ihre geometrische Ausrichtung ändern kann???

    Welchen Sinn hat das??
    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

    Member der NO-Connection!!

  • #2
    Falls du die Dinger meinst, die sich bei der Vorbereitung auf Warp hochklappen, dann teile ich jetzt mal meinen aktuellen Wissensstand mit dir:
    Ich hab auch schon mal versucht, das rauszukriegen, und die Antwort war simpel: Wegen der Optik!
    (Pseudo)-technisch gesehen hab ich noch keine vernünftige Erklärung gehört!

    Naja, sehr hilfreich war das jetzt wohl leider nicht

    Kommentar


    • #3
      Na doch, es hat meine Vermutung (bis jetzt) bestätigt, aber ich bin mir sicher, hier gibt es einige, die noch andere Sci-Fi-plausibere Argumente anbringen können!
      "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
      "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

      Member der NO-Connection!!

      Kommentar


      • #4
        Originalbeitrag von Zefram
        Falls du die Dinger meinst, die sich bei der Vorbereitung auf Warp hochklappen, dann teile ich jetzt mal meinen aktuellen Wissensstand mit dir:
        Ich hab auch schon mal versucht, das rauszukriegen, und die Antwort war simpel: Wegen der Optik!
        (Pseudo)-technisch gesehen hab ich noch keine vernünftige Erklärung gehört!
        Du musst auch jede Illusion kaputtmachen.
        Es ist doch ganz leicht. Wenn sich die Gondeln anheben, kann man besser drunter putzen!!!
        Naja...
        Endar
        Republicans hate ducklings!

        Kommentar


        • #5
          oder vielleicht...


          Ich habe mal von so schlauen Technikphantasten gehört, dass die Gondeln nicht zu nah am Schiff sein dürfen, wegen Kraftfeldern und Wirkfeldern und so... Vielleicht hat das was damit zu tun, aber man hätte sie ja auch gleich weiter oben anbringen können...

          Republicans hate ducklings!

          Kommentar


          • #6
            Ich bin mir nicht ganz sicher ob das stimmt was ich gleich sagen !!
            Sagen wir mal ich hab es in einem anderen Thread gelesen und da ging es um das Warpfeld was ab Warp 6 den Subraum beschädigt, was aber nur bei den alten Schiffen der Fall war. Also unsere Voyager ist ja nun ein neues Schiff und darf natürlich nicht bei Warp 6 und drüber den DQ kaputt machen also werden die Warpgondeln in eine bessere Position gebracht und der Subraum ist gerettet.

            Hirogen
            Lasst die Jagd beginnen!

            Kommentar


            • #7
              Das mit dem Subraum ist richtig, der Antrieb der Voyager beschädigt ihn nicht, aber wenn das an der Ausrichtung der Warp-Gondeln liegt müßten ja eigentlich alle Schiffe solche schwenkbaren Gondeln besitzen und das ist eindeutig nicht der Fall.
              "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
              "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

              Member der NO-Connection!!

              Kommentar


              • #8
                Dann nenne mir mal noch andere Schiffe die den Subraum nicht beschädigen!
                Lasst die Jagd beginnen!

                Kommentar


                • #9
                  Originalbeitrag von notsch
                  Das mit dem Subraum ist richtig, der Antrieb der Voyager beschädigt ihn nicht, aber wenn das an der Ausrichtung der Warp-Gondeln liegt müßten ja eigentlich alle Schiffe solche schwenkbaren Gondeln besitzen und das ist eindeutig nicht der Fall.
                  Ihr meint die TNG Folge, wo sich eine Wissenschaftlerin umbringt und Geordi die Krise wegen des Antribes kriegt, als dieses Phänomen zum ersten Mal entdeckt wird. Das war natürlich eine Umwelt-Folge. Es wird eine Beschränkung auf Warp 5 eingefügt, die wurde auch noch zwei Mal erwähnt und dann nicht wieder.
                  War halt doch zu lahm mit Warp 5.
                  Dass neuere Antriebe den Subraum nicht mehr beschädigen würden, wurde aber wohl niemals erwähnt (in den Serien). Oder?

                  Endar
                  Republicans hate ducklings!

                  Kommentar


                  • #10
                    Originalbeitrag von Hirogen
                    Dann nenne mir mal noch andere Schiffe die den Subraum nicht beschädigen!
                    Soweit ich weiß, tuen die neuen Schiffe wie die neue Enterprise (Constitution-Class!?) den Subraum nicht mehr beschädigen, hab ich zumindest mal wo aufgeschnappt (oder hab ichs geträumt?)

                    Kommentar


                    • #11
                      Originalbeitrag von Zefram

                      die neue Enterprise (Constitution-Class!?)
                      1701 E = Sovereign Class

                      Constitution Class= NCC 1701 (Kirks Schiff).
                      Wirklich sehr nett ist die Seite...
                      http://titan.spaceports.com/~nzcabac...ion/StarFleet/

                      Da kann man sich mal informieren!!!

                      Gruß, Endar
                      Republicans hate ducklings!

                      Kommentar


                      • #12
                        Wollt auch gerade sagen, die 1701-E zerstört den Subraum nicht, die Defiant meiner Ansicht auch nicht (aber nur 90% sicher). Ich denke mal alle neuen Schiffe werden mitr diesen neuen Warptriebwerken ausgestattet und nur die Intrepid-Klasse hat diese schwenkbaren Dinger...da ist sicher kein Zusammenhang!
                        "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                        "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                        Member der NO-Connection!!

                        Kommentar


                        • #13
                          Originalbeitrag von endar


                          1701 E = Sovereign Class
                          Uuuupsi...naja, kann ja mal passieren nach nem anstrengenden Schultag!


                          Jetzt wo du es (notsch) sagst, glaub ich mich auch zu erinnern, dass die Defiant ebenso umweltfreundlich ist!

                          Kommentar


                          • #14
                            Also ich hab mich nochmal eingelesen und schlau gemacht!

                            Also die Gondeln sind schwenkbar, weil sie vorallem für hohe Geschwindigkeiten gedacht sind. Ist ja logisch ist ja auch ein Erkundungsschiff.
                            Das Schiff kann sich dadurch externen Bedingungen besser anpassen und und die Warpgondeln erzeugen dadurch die effektivste Warpblase!

                            Lasst die Jagd beginnen!

                            Kommentar


                            • #15
                              Auch die neuen Akiras sind umweltfreundlich. Und viele Schiffe wurden aufgerüstet, z.B. die Galaxy's womit sie dem Subraum auch nicht mehr schaden. Bei allen Schiffen ist das jedoch nicht möglich. Denn es liegt an der Ausrichtung des Warpfeldes, und das lässt sich nicht bei allen Schiffen so ausrichten das es dem Subraum nicht mehr schadet.

                              Was die Gondeln betrifft. Das hat mit der Möglichkeit zu tun auf einem Planeten Landen zu können. Das können bisher die Intrepid- (Voyager) und Defiant-Klasse.
                              Und zwar geht es im die Strukturelle integrität.
                              Diese ist bei der Defiant logischerweise gegeben da sie keine abstehenden Teile hat.
                              Doch bei den Warpgondeln der Intrepid spielt es eine Rolle. Im Warpflug müssen diese eine Bestimmte Position haben um überhaupt ein sonnfolles Warpfeld erzeugen zu können.
                              Doch diese Position belastet die Ramenstruktur des Schiffes sehr stark bei einem Atmospährenflug. Man bedenke das die Gondeln mit den enthaltenen Warpspulen ca 1/2 der Gesamtmasse des Schiffes aus machen.
                              Um im Atmospährenflug die Struktur nicht zu sehr zu belasten sollten sie gerade vom Rumpf abstehen.
                              Deshalb wurden viele Überlegungen angestelt wie man das unter einen Hut kriegt. Berechungen zeigten das schwenkbahre Gondeln, trotz der Tatsache das ein soches "Scharnier" die Stuktur ebenfalls schwächt die beste Lösung währen.
                              Spielleiter von Star Trek 25th Century (Auf Clans basierendes Star Trek RP ab 2401.)

                              Live long and Prosper

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X