Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

VOY-Technik aus "Endgame"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • VOY-Technik aus "Endgame"

    als ich endgame gesehen habe, und danach ST: Nemesis fragte ich mich, warum die ENTERPRISE nicht mit der technik aus bzw. umgerüstet wurde (ok die tarnung geht nicht da das gegen den vertrag mit den romulanern währe und sie nicht kompatibel ist (siehe endgame als sie die daten der waffen usw vom admiral erhalten)) aber der rest müsste doch gehen, oder ? (naja dann währe die scimitar nach 1 schuss weg was nicht in die storry passt, aber ich frage mich halt, was aus der technik wurde [vor allem die waffen die gegen die borg gebaut wurden (da waren sicher noch mehr sachen in der datenbank des admirals, als das was sie in die voyager eingebaut haben und was noch auf dem datenkern ist den sie sicher noch haben)] und ich frage mich warum oder ob sie das überhaupt nutzen werden ? was denkt ihr ?


    mfg ashrak

  • #2
    Weil es ein riesen Fehler gewesen ist in VOY solche Technologie einzuführen! Hätte die Enterprise die Scimitar mit einem Schuss zerstört, ohne irgendwelchen Schaden zu nehmen, wäre der Film ja wohl ned besonders spannend geworden.

    Kommentar


    • #3
      ja, wobei die Scimitar auch nen wunderschiff der extraklasse ist - kein schiff kann so viele Torpedos aushalten und dnana uch noch kaum schaden nehmen.....
      "Legends may sleep, but they will never die"

      Das Star Trek Rollenspiel im Paralleluniversum:
      www.alpha-universe.de/

      Kommentar


      • #4
        Schon klar, aber Transphasentorpedos spielen nochmal ein paar Ligen höher und die Panzerung is au ned übel. Außerdem ist das ja nicht nur ein Problem für Nemesis, sondern auch für eventuelle Nachfolger.

        Kommentar


        • #5
          Veilleicht wird über den Einsatz dieser Technik noch im Föderationsrat diskutiert. Bei der Föderation geht das ja noch recht lange. man muss ja esrt noch die moralischen Risiken abschätzen und ob man nicht gegen irgendeine Direktive verletzt.

          Kommentar


          • #6
            Die Endgame-Technik is aus den 2390ern. Die Ente-E war ende 2379er, anfang 80er. passte einfach nicht in die Chronilogie.
            Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden einig sind ist ein verlorener Abend (Albert Einstein)

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Eathan Kerrick
              Die Endgame-Technik is aus den 2390ern. Die Ente-E war ende 2379er, anfang 80er. passte einfach nicht in die Chronilogie.
              Könntest du nochmal in einem verständlichen Satz schreiben was du damit meinst.
              Zur Technik lässt sich sagen das die selbstverständlich sofort von der Sternenflotte aus der Zukunft eingesammelt wurde. Das allerdings die radikal veränderte Zeitlinie so belassen wurde ist mir allerdings schleierhaft.
              Doctor aka The_Doktor
              Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
              Meine Homepage
              Die Macht vom Niederrhein

              Kommentar


              • #8
                vielleicht hat die zeitpolizei die voy technologie ja wieder eigesammelt, wäre ja auch sch**** wenn die föd. auf einmal einen solchen vorteil hätte...
                ich lehne ENT ab! Warum? Weil es eine Beleidigung ist, wenn man diese schlechte Serie als Star Trek bezeichnet!

                Kommentar


                • #9
                  Also ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, das die födis so blöd sind! ... Niemand lässt sich so einfach zerstören " töten " wenn die möglichkeit da ist den feind mit nur einem schuß platt machen zu können! ... Das währe doch sicher eine ziemlich dumme und selbstzerstörerische moralansicht! ... Moral hin oder her, wenn´s um´s nacke überleben geht, denke ich einfach ma, kann man auch ma seine moral bei seite schieben! ...

                  Und überhaupt, können die gegner ja auch gar nicht genau wissen, ob diese neuen waffesysteme nun aus der zukunft sind oder ob die föderation diese nicht schon lange in einem entwicklungsprogramm hatte, die nun zum einsatz kommen! ...

                  Kommentar


                  • #10
                    ganz deiner meinung!!!


                    sorry einzeiler...
                    per aspera ad astra

                    Kommentar


                    • #11
                      hmmmh genau die zeitpolizei fehlt bei st. ich warte also kurz bis aus dem perryversum die dolans auftauchen! ^^
                      und wäre schön, wenn ein trekkie der auch "der letzte tag der schöpfung" gelesen hat sich an die aloisius-regel erinnert und mir die ganze geschichte dann schlüssig erklärt, weil das alles ganz gewaltig nach einem paradoxon riecht!
                      This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
                      "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
                      Yossarian Lives!

                      Kommentar


                      • #12
                        Kann mir vieleicht mal jemandt erklären wie diese Ablative Armour funktioniert(material,Technik,Usw.)und wie viel besser die als schilde ist?

                        Kommentar


                        • #13
                          Imho eine replikatorgestützte Ablativhülle mit einer Art Autoregeneration (durch die Replikatorsysteme, die die Hülle auf- und wieder abbauen).

                          Wir anderen wissen leidet auch nicht mehr, als in der Folge erwähnt wurde :/ .
                          Alles andere wäre Spekulation!

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Gearman
                            Imho eine replikatorgestützte Ablativhülle mit einer Art Autoregeneration (durch die Replikatorsysteme, die die Hülle auf- und wieder abbauen).

                            Wir anderen wissen leidet auch nicht mehr, als in der Folge erwähnt wurde :/ .
                            Alles andere wäre Spekulation!
                            Es ist auch schon spekulation das der Panzer per Replikation entsteht. Der Panzer könnte genauso gut auch per Holotechnologie entstehen. Es wurde ja nie was dazu gesagt nur das die Transphasentorpesos und die Panzerung in die Systeme der Voyager integriert werden konnten. Es war ja auch die rede von einer Tarnvorrichtung. Wobei ich mich dann wieder frage was ist mit dem Vertrag von Algeron passiert. Der der Förderation ja verbietet eine Tarnungstechnologie zu nutzen. Zurück zum Panzer. Memory Alpha sagt auch das der Panzer ein Version der Ablativen Panzerung sein kann die z.B. die Defiant nutzt. Aber wie gesagt reine Spekulation. Da soweit ich weis nicht mal semi-canon Daten dazu existieren.
                            Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich denke mal, dass die "Zeitpolizei" deshalb nicht eingegriffen hat, weil sie erst berechnen was alles schief gehen kann, und der mögliche Schaden war eben größer als der eigentliche. Die Föderation wird ihre Schiffe planmäßig aufrüsten wenn es soweit ist und die Technologie bleibt solange unter Verschluss. Auch ein Informationsparadoxon entsteht nicht, weil die Voyager ohnehin irgendwann damit aufgetaucht wäre.
                              Übrigens hätte die Scimitar wahrscheinlich wenig Chance gegen den Transphasentorpedo gehabt, denn auch Borgschilde sind stark und wurden durchdrungen. Der Transphasentorpedo wird anscheinend leicht phasenverschoben, sodass konventionelle Schilde keinen Effekt haben. Anschließend kann er an jedem Ort im Schiff detonieren, das hätte auch die Scimitar nicht überlebt.

                              Dieser Vertrag zur Tarntechnologie war nicht befristet?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X