Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Energie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Energie

    Hallo,

    in Illusion oder Wirklichkeit sagte Picard, dass Energie und Materie zwei unabhängige Größen wären und die Menschen gelernt hätten, Energie und Materie ineinander umzuwandeln. Aber laut der physikalischen Definition ist Energie der Zustand euines Physikalischen Systems, und meiner Meinung nach gibt es ohne dieses System auch keine Energie. Also was meinte Picard damit?
    Signaturen sind irrelevant

  • #2
    Vielleicht den Energie-Erhaltungs-Satz
    Wir sind die Borg! Widerstand ist Spannung durch Stromstärke!
    Ich bin ein Signaturvirus/ Kopiere mich, damit ich mich vermehren kann!!
    ASDB: Work Together

    Kommentar


    • #3
      Aber mal was anderes: Ich habe gelesen, dass eine physikalische Welle sich ausbreitende Energie ist. Bei eine elektromagnetischen Welle breitet sich ein elektrisches Feld und ein magnetisches Feld aus. Also breitet sich elektrische und magnetische Energie aus. Diese wandeln sich ineinander um. Wieso eigentlich?
      Dann widerum habe ich gelesen, dass elektromagnetische Strahlung aus Photonen besteht, aber erzeugen diese Photonen denn ein elektrisches und ein magnetusches Feld?
      Signaturen sind irrelevant

      Kommentar


      • #4
        Materie und Energie sind mW keine unabhängigen Größen, wie ja eigentlich schon die Gleichung E=mc² zeigen dürfte. Verändert man die Energie, verändert sich die Masse. Es kann also keine Unabhängigkeit geben
        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
        Klickt für Bananen!
        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Borg-Alien
          Aber mal was anderes: Ich habe gelesen, dass eine physikalische Welle sich ausbreitende Energie ist. Bei eine elektromagnetischen Welle breitet sich ein elektrisches Feld und ein magnetisches Feld aus. Also breitet sich elektrische und magnetische Energie aus. Diese wandeln sich ineinander um. Wieso eigentlich?
          Dann widerum habe ich gelesen, dass elektromagnetische Strahlung aus Photonen besteht, aber erzeugen diese Photonen denn ein elektrisches und ein magnetusches Feld?
          Und was sagst du dazu?
          Signaturen sind irrelevant

          Kommentar


          • #6
            Ich pers. sag dazu: HÄH?!? , Ich glaub das is zu hoch für mich, ich hab ne sch*** Physik (oder wie sie sagt: Füsük) Lehrerin.
            Wir sind die Borg! Widerstand ist Spannung durch Stromstärke!
            Ich bin ein Signaturvirus/ Kopiere mich, damit ich mich vermehren kann!!
            ASDB: Work Together

            Kommentar


            • #7
              Also Elektromagnetische Wellen bestehen aus Photonen.

              Licht ist auch eine Elektromagnetische Welle, und besteht daher auch aus Photonen.

              Wie der Name schon sagt, haben solchen Wellen ein Elektrisches Feld, und ein Magnetisches Feld. Beide Schwingen und sind soweit ich weiss gekreuzt.

              Energie und Masse kann man nicht voneinander Trennen, als Beispiel nehme ich mal ein Sauerstoffatom.

              Ein Atom hat eine gewisse Masse. Wenn man nun ein O2 Molekül haben will, braucht man zwei O Atome.
              Normalerweise erwartet man, das die Masse dann doppelt so groß ist, wie die Masse der einzelnen O Atome.
              Das ist aber nicht der Fall. Diese Atome brauchen eine gewisse Energie um sich aneinander zu binden, und diese Energie die sie benötigen, verlieren sie an Masse.
              Wieviel Masse sie dabei verlieren, kann man mit E=mc² ausrechnen.
              "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

              Kommentar


              • #8
                Ein Atom hat eine gewisse Masse. Wenn man nun ein O2 Molekül haben will, braucht man zwei O Atome.
                Normalerweise erwartet man, das die Masse dann doppelt so groß ist, wie die Masse der einzelnen O Atome.
                Das ist aber nicht der Fall. Diese Atome brauchen eine gewisse Energie um sich aneinander zu binden, und diese Energie die sie benötigen, verlieren sie an Masse.
                Wieviel Masse sie dabei verlieren, kann man mit E=mc² ausrechnen.
                Nein, das stimmt so nicht. Das ist korrekt bei der Kernfusion, aber nicht bei einfachen Atomverbindungen...

                Zur Frage:

                in Illusion oder Wirklichkeit sagte Picard, dass Energie und Materie zwei unabhängige Größen wären und die Menschen gelernt hätten, Energie und Materie ineinander umzuwandeln. Aber laut der physikalischen Definition ist Energie der Zustand euines Physikalischen Systems, und meiner Meinung nach gibt es ohne dieses System auch keine Energie. Also was meinte Picard damit?
                Masse ist eine ENERGIEFORM. Es gibt verschiedene Energieformen, wie kinetische Energie, potentielle Energie, Wärme, etc. Einsteins Formel E=mc^2 sagt nichts anderes aus, als dass Masse (m) eine Energie ist. Masse ist die dichteste bekannte Form, um Energie zu speichern: da c (Lichtgeschwindigkeit) im Quadrat eine sehr grosse Zahl ist, braucht man nur ganz wenig Masse, um eine gewaltige Energie zu haben. Ein kleiner Teil dieser Energie wird bei Kernspaltung / Kernfusion frei, bei einer Antimaterie-Materie-Vernichtung wird alles frei. Deshalb ist Antimaterie der idealste Energiespeicher, den man sich denken kann.
                Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Bynaus
                  Nein, das stimmt so nicht. Das ist korrekt bei der Kernfusion, aber nicht bei einfachen Atomverbindungen...
                  Das haben wir aber vor 2 Wochen in Experimentalphysik ausgerechnet
                  "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

                  Kommentar


                  • #10
                    Ja, wie gesagt, für die Kernfusion ist das korrekt. Wenn du zwei O-Atome zu einem Magnesium-Atom verschmilzt, dann ist dessen Masse etwas kleiner als die Summe der beiden O-Atome. Die Bindungsenergie wird von der Masse gezehrt.

                    Bei chemischen Verbindungen wird aber per Definition (chemische Verbindung = Verbindung, welche die Atomkerne unberührt lässt und sich nur in der Hülle der Atome abspielt) keine Masse aus dem Kern gezehrt. Das lässt sich ja auch daraus ersehen, dass es sowohl endotherme (Energie verschlingende) als auch exotherme (Energie abgebende) chemische Verbindungen gibt. Bei exothermen Verbindungen müsste die Masse dann abnehmen, bei endothermen aber zunehmen... das ist definitiv nicht der Fall...
                    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                    Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                    Kommentar


                    • #11
                      Hmmmm, macht Sinn.
                      "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von FirstBorg
                        Also Elektromagnetische Wellen bestehen aus Photonen.

                        Licht ist auch eine Elektromagnetische Welle, und besteht daher auch aus Photonen.

                        Wie der Name schon sagt, haben solchen Wellen ein Elektrisches Feld, und ein Magnetisches Feld. Beide Schwingen und sind soweit ich weiss gekreuzt.

                        Energie und Masse kann man nicht voneinander Trennen, als Beispiel nehme ich mal ein Sauerstoffatom.

                        Ein Atom hat eine gewisse Masse. Wenn man nun ein O2 Molekül haben will, braucht man zwei O Atome.
                        Normalerweise erwartet man, das die Masse dann doppelt so groß ist, wie die Masse der einzelnen O Atome.
                        Das ist aber nicht der Fall. Diese Atome brauchen eine gewisse Energie um sich aneinander zu binden, und diese Energie die sie benötigen, verlieren sie an Masse.
                        Wieviel Masse sie dabei verlieren, kann man mit E=mc² ausrechnen.
                        Ja aber ich kapier einfachn nicht wie es zusammenpasst das elektromagnetische Strahlung aus sich ausbreitenden elektrischen und magnetischen Feldern und gleichzeitig aus Photonen besteht.
                        Signaturen sind irrelevant

                        Kommentar


                        • #13
                          Das hat er vielleicht dumm ausgedrückt...

                          Photonen SIND EM-Wellen. Ein Photon, auch Licht-Quant genannt - ist ein Paket aus einer bestimmten Anzahl vom EM-Wellenbergen und -Tälern.
                          Photonen sind die teilchen-basierte Betrachtung von EM-Wellen.
                          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                          Makes perfect sense.

                          Kommentar


                          • #14
                            Toll da hätte ich eigentlich selber draufkommen müssen...
                            Bisher habe ich immer gelesen ein Photon ist die, ich zitiere, elementare Anregung des quantisierten elektromagnetischen Feldes ist. Darunter konnte ich mir natürlich nichts vorstellen.
                            Signaturen sind irrelevant

                            Kommentar


                            • #15
                              Photonen sind eine Ausprägungsform des Welle-Teilchen-Dualismus, die EM-Welle die andere.
                              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                              Klickt für Bananen!
                              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X