Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Logikfrage zum Thema "Beamen"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Logikfrage zum Thema "Beamen"

    Hallo Leute,

    immer wieder fällt mir folgendes in den ST Folgen auf:

    Ein Gruppe beamt auf einen Planeten. Nach einer Zeit wollen, sagen wir,
    2 oder 3 Personen wieder zurück beamen.
    Das Kommando lautet dann "3 Personen hochbeamen"...
    Woher weiss der Transporter Chief eigentlich, welche Personen aus der
    Gruppe er hochbeamen soll?

    Diese o.a. Szene hab ich vor Kurzem noch gesehen...

    Ach ja, noch etwas:

    In Star Trek IV springt Dr. Gillian doch Kirk um den Hals, und wird dann
    mitgebeamt.... geht das überhaupt ??
    Ich dachte, beamen geht immer über die Erfassung des Kommunikators.
    Bedeutet das auch, dass alles, was mit dem Kommunikator in Berührung steht,
    mitgebeamt wird, oder wie ??

    Fragen über Fragen...
    Meine Haare brauchen nicht geschnitten zu werden, Du Knalltüte.

  • #2
    Zitat von Jogi
    Hallo Leute,

    immer wieder fällt mir folgendes in den ST Folgen auf:
    Du machst dir schon wieder mehr Gedanken als die Drehbuchautoren ...


    Zitat von Jogi
    Ein Gruppe beamt auf einen Planeten. Nach einer Zeit wollen, sagen wir,
    2 oder 3 Personen wieder zurück beamen.
    Das Kommando lautet dann "3 Personen hochbeamen"...
    Woher weiss der Transporter Chief eigentlich, welche Personen aus der
    Gruppe er hochbeamen soll?
    Ich denk mal wenn nichts weiter Gesagt wird, die Personen des Außenteams die am nächstem zu denjenigem stehen, der das Kommando gibt. Kenne zwar nicht alle Folgen in und auswendig, aber ich denke meistens ist das so...

    Zitat von Jogi
    Diese o.a. Szene hab ich vor Kurzem noch gesehen...

    Ach ja, noch etwas:

    In Star Trek IV springt Dr. Gillian doch Kirk um den Hals, und wird dann
    mitgebeamt.... geht das überhaupt ??
    Ich dachte, beamen geht immer über die Erfassung des Kommunikators.
    Bedeutet das auch, dass alles, was mit dem Kommunikator in Berührung steht,
    mitgebeamt wird, oder wie ??

    Fragen über Fragen...
    Erstens, wie soll der Transporter die beiden Personen denn auseinanderhalten, wenn sie ihm quasi um den Hals hängt ? Da wird dann vorsichtshalber alles mitgebeamt bevor am Ende noch ein Teil von Kirk fehlt ...

    Zweitens stimmt das mit dem Kommunikator so ja nun auch nicht. Der dient denke ich eher dazu die Person beim beamen eindeutig zu identifizieren. Es werden ja auch häufig genug Personen ohne Kommunikator gebeamt ( Gott der Mintakaner, erster kontakt...), dort werden dann die Personen anderweitig identifiziert.

    Kommentar


    • #3
      Ich denke es gibt mehrere kleine Logikfehler in ST. Es wäre ungeschickt in einer Episode, wenn man sagen müsste: "Data, Worf, Riker und Troi hochbeamen". Genauso ist das mit dem Kommunikator: Man sagt gerade: "Riker an Data..." und schon bevor Riker erwähnt hat, dass der Data sprechen will hört es Data schon.
      Zuletzt geändert von Fleet Admiral; 05.01.2005, 16:14.
      Astroforen.de - Die Community rund um Astronomie und Astrophysik
      Meine Homepage
      "Instinkt ist nur ein anderer Ausdruck für Zufallstreffer." Tuvok

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Fleet Admiral
        Genauso ist das mit dem Kommunikator: Man sagt gerade: Riker an Data..." und schon bevor Riker erwähnt hat, dass der Data sprechen will hört es Data schon.
        Hmm, kommt drauf an wie der Funkverkehr bei denen Organisiert ist. Kann ja uch sein, daß auf einer Frequenz immer mehrere mithören. Die Bemerkung "Riker an Data" dient dann nur dazu, daß Data weiß daß das folgende an ihn gerichtet ist.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von MRM
          Hmm, kommt drauf an wie der Funkverkehr bei denen Organisiert ist. Kann ja uch sein, daß auf einer Frequenz immer mehrere mithören. Die Bemerkung "Riker an Data" dient dann nur dazu, daß Data weiß daß das folgende an ihn gerichtet ist.
          Aber wenn mal viel Funkverkehr ist und zwei gleichzeitig reden wird es schwierig. Außerdem wenn die Nachricht geheim bleiben soll wird es auch schwierig.
          Astroforen.de - Die Community rund um Astronomie und Astrophysik
          Meine Homepage
          "Instinkt ist nur ein anderer Ausdruck für Zufallstreffer." Tuvok

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Fleet Admiral
            Aber wenn mal viel Funkverkehr ist und zwei gleichzeitig reden wird es schwierig. Außerdem wenn die Nachricht geheim bleiben soll wird es auch schwierig.
            Denkbar ist ja, daß verschiedene Gruppen verschiedene Frequenzen haben. z.B., daß alle Brückenoffiziere, also so um die 10 Leute, eine gemeinsame haben. Dann reduziert sich daß Problem mit dem gleichzeitigen Reden.

            Denk zB an den CB Funk, dort können auch immer mehrere mithören, aber es gibt halt mehrere Kanäle, damits nicht zum großen durcheinander reden kommt.

            Das Problem mit der Geheimhaltung wäre so auch weitestgehend gelöst, es sei den Data und Riker haben irgendwelche geheimise vor Picard ...

            Denkbar wäre auch. daß eine Verschlüßelung erst nach der Namensnennung eintritt. Ich glaub so ähnlich wirds auch im militäridchen Funkverkehr gemacht. eine allgemeine Verschlüßelung für die Namensnennung ( damit der Gegner nicht weiß wer mit wem quatschen will ) und dann eine spezielle, die nur das angefunkte Schiff entschlüsseln kann.

            Zudem, soviel Geheimhaltung haben sie bei den Kommunikatoren glaub ich gar nicht. Wenns um geheime Sachen geht, wird doch immer ein abhörsicherer Kanal angefordert, AFAIR.

            Kommentar


            • #7
              Ich hab´ irgendwo im I-net folgendes gelesen:
              Riker sagt: "Riker an Data" und nun wird das an den Computer gesandt und dort zwischengespeichert. Nun hört Data "Riker an Data" zeitversetzt, damit er weiß wen ihn sprechen will.

              Beim Beamen wird grundsätzlich der dem befehlgebende am nächsten steht.
              Astroforen.de - Die Community rund um Astronomie und Astrophysik
              Meine Homepage
              "Instinkt ist nur ein anderer Ausdruck für Zufallstreffer." Tuvok

              Kommentar


              • #8
                Ich hab´ irgendwo im I-net das gelesen:
                Wenn Riker sagt: "Riker an Data" wird Data gesucht und der Funkspruch wird im Zwischenspeicher gespeichert. Wenn Data gefunden wurde hört er zeitversetzt den Spruch "Riker an Data", damit er weiß wer ihn sprechen will.

                Beim Beamen wird/werden grundsätzlich der/die hochgebeamt, der/die dem Befehlgebenden am nächsten steht/stehen.
                Astroforen.de - Die Community rund um Astronomie und Astrophysik
                Meine Homepage
                "Instinkt ist nur ein anderer Ausdruck für Zufallstreffer." Tuvok

                Kommentar


                • #9
                  @ MRM: Auf modernen Flugzeugträgern sind es meist auch nur die hohen Offiziere, die überhaupt mal das Schiff verlassen, wenn es auf Mission ist. Der Großteil der Crew bekommt noch nicht mal das Tageslicht zu sehen. Ich denke mal, dass das auf einem Raumschiff kaum anders sein wird und dass es da zu wenig gegenseitigen Störungen kommt.
                  Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                  endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                  Klickt für Bananen!
                  Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                  Kommentar


                  • #10
                    Auch das mit dem zeitversetzten ist völlig unlogisch. Denn wenn z.B. Data Riker ruft (und Data im Bild ist), antwortet Riker sofort. Wäre es jedoch zeitversetzt, müsste es etwas dauern, bis Riker antwortet. Das tut es aber nicht.

                    http://www.scifi-forum.de/showthread.php?t=3567
                    Zuletzt geändert von endar; 07.01.2005, 08:59.
                    Republicans hate ducklings!

                    Kommentar


                    • #11
                      Wenn die Führungsoffiziere alle die gleiche Frequenz haben, würden sie dauernd alles hören, dann würde z.B. Riker mit Data sprechen und Picard der gerade ganz woanders ist, bekommt alles mit. Außerdem wäre die Geheimhaltung z.b. wenn Außenstehende in der Nähe sind nicht gegeben.

                      Denke das lässt sich so einfach nicht erklären, sondern ist einfach ein Logikfehler, der eben bei einer Fernsehstory passiert.
                      Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!
                      Ultras Frankfurt - Nie werden wir so sein, wie ihr uns haben wollt!
                      Meine Heimat ist die Stadt in der Nazis gejagt werden, verkehrte Welt für die, die zum Glück nicht gefragt werden.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich denke mal, dass das ähnlich ist, wie beim Handy. Da kann man ja auch heute schon durch Sagen eines Namens die Verbindung herstellen. Wenn das heute schon ganz gut funktioniert, sehe ich keinen Grund, warum es damit im 24. Jh. Probleme geben sollte . Es wird ja auch immer vorher gesagt "Data an Cmdr. Riker"...
                        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                        Klickt für Bananen!
                        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                        Kommentar


                        • #13
                          @Spocky: Genau! Und beim Handy hört man ja, wenn den Hörer abhebt, die Person auch noch wählen.
                          Republicans hate ducklings!

                          Kommentar


                          • #14
                            Die Verzögerung könnte auch so gering sein, dass man sie gar nicht wahrnehmen kann. Wir wissen ja wie schnell die EnterpriseD-Computer sind
                            Zuletzt geändert von Fleet Admiral; 08.01.2005, 11:22.
                            Astroforen.de - Die Community rund um Astronomie und Astrophysik
                            Meine Homepage
                            "Instinkt ist nur ein anderer Ausdruck für Zufallstreffer." Tuvok

                            Kommentar


                            • #15
                              Die Verzögerung ist keine technische Frage, d.h. hat nichts mit dem Tempo des Computers zu tun, sondern mit dem Sprechtempo des Rufenden.
                              Wenn ich Commander Riker rufe und "Hallihallo, ich rufe Commander Riker." und dafür 5 Sekunden brauche, kann der Computer noch so schnell sein, ich bekomme frühestens erst in 5 Sekunden Antwort, es sei denn, die Nachricht würde 5 Sekunden in die Vergangenheit geschickt werden... - was ich für eine untaugliche Erklärung halten würde.
                              Republicans hate ducklings!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X